Utopische SciFi gesucht!

Das Science-Fiction-Forum für alles, was den SF-Fan interessiert und bewegt!
Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2578
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach »

Das wär mal ’ne Raumschifsserie: In der alle Missionsentscheidungen basisdemokratisch getroffen werden!

Statt "Energie!"
käme dann:
"Mit 52% der gültigen Stimmen haben wir beschlossen, weiterzufliegen!"

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1801
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Ender »

Kein Roman, aber vielleicht trotzdem zum Thema passend:
Maike Braun: In 80 Jahren eine neue Welt

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3970
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Andreas Eschbach hat geschrieben:
9. August 2020 13:02
Das wär mal ’ne Raumschifsserie: In der alle Missionsentscheidungen basisdemokratisch getroffen werden!

Statt "Energie!"
käme dann:
"Mit 52% der gültigen Stimmen haben wir beschlossen, weiterzufliegen!"
Wie sowas aussehen kann, sehen wir heute im Förderalismus. Wenn man dann auf der Enterprise von der Brücke in den Maschinenraum geht, gelten dort andere Regeln... ;)

Ich meine, in Arno Schmidts "Gelehrtenrepublik" (übrigens ein ironischer Beitrag zur Utopie, vergleichbar mit Swifts fliegender Insel Laputa) wurde eine derartige Uneinigkeit beschrieben, nämlich dass jede politische Seite woanders hinfahren wollte und die schwimmende Gelehrtenrepublik deshalb zu rotieren begann.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Hahlebopp
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 125
Registriert: 24. April 2018 20:29
Land: Deutschland

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Hahlebopp »

In einem Roman von Alastair Reynolds (ich glaube es war Ewigkeit) gibt es auch die Idee von einem Habitate-Cluster, in welchem jedes Habitat sein ganz eigenes politisches System besitzt. Demokratie, Diktatur, Sozialismus, Kapitalismus, alles querbeet, und die Menschen konnten sich dann frei entscheiden, wo sie leben möchten. Also zumindest rein kam man überall, raus war dann teilweise schon schwieriger, bei dem einen oder anderen Polit-System ... Könnte man wohl durchaus als Utopie bezeichnen, also zumindest anfangs ... :ganz_evil:

Hab dann auch mal aus Neugier kurz gegockelt und bin auf diese Liste hier gestoßen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Utopische_Literatur
Schon recht interessant, was man da so entdeckt. "Planet der Habenichtse" ist auf jeden Fall mal ein klasse Buchtitel. Oder "Eine Billion Dollar" von einem gewissen Herrn Eschbach. Genau mein Humor - eine Billion im Lotto gewinnen oder so, dass is tatsächlich mal eine schöne Utopie. :wink:

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2578
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach »

Die Liste kannte ich nicht, interessant. Aber "Atlas Shrugged" als Utopie einzuordnen finde ich doch etwas kühn.

George Nelson
Fan
Fan
Beiträge: 56
Registriert: 22. September 2015 19:28
Land: Deutschland

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von George Nelson »

Ender hat geschrieben:
9. August 2020 14:36
Kein Roman, aber vielleicht trotzdem zum Thema passend:
Maike Braun: In 80 Jahren eine neue Welt
Da fällt mir "2040 - Wir retten die Welt!" ein. Ist zwar ein Doku-Film, aber eine positive Utopie und hat mir gut gefallen.
http://www.filmstarts.de/kritiken/270986.html

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3970
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Oh ja, alle Klassiker sind dort versammelt. Interessant bleibt weiterhin, dass die große Zeit der politischen Gedanken-Utopien schon über zweihundert, dreihundert Jahre zurück liegt... ;)

Die Idee der verschiedenen Staatssysteme und Regierungsformen kenne ich aus einer Kurzgeschichte, deren Verfasser und Titel mir gerade nicht einfallen, aber eine perfekte Utopie ist: Die Regierungsform der „Ich will nicht“-Sager. Ein irdisches Raumschiff landet auf eben diesem Planeten, aber die dortigen, vor langer Zeit angesiedelten Menschen haben kein Interesse an den Neuankömmlingen und kümmern sich um eigene Dinge, die Heimatweltregierungsansprüche der Raumfahrer und deren Einflussversuche werden ebenfalls ignoriert. Keiner hat Macht über andere, wenn der nicht will. Ist sicherlich ein wenig augenzwinkernd zu verstehen. Hat irgendwie was Irisches... ;)
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9730
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Andreas Eschbach hat geschrieben:
9. August 2020 20:29
Die Liste kannte ich nicht, interessant. Aber "Atlas Shrugged" als Utopie einzuordnen finde ich doch etwas kühn.
Doch das stimmt schon, es war eigendlich als Utopischer Roman gedacht...

Ob man in einer Utopie oder Dystopie liebt hängt eigendlich nur davon ab auf welcher Seite der Klotür man ist.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer fieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3970
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Knochenmann hat geschrieben:
10. August 2020 08:51

Ob man in einer Utopie oder Dystopie liebt hängt eigendlich nur davon ab auf welcher Seite der Klotür man ist.
Ich sach' ma so: wenn man liebt, lebt man immer in einer Utopie - egal, auf welcher Seite der Klotür man ist... :smokin :naughty: :rotfl:
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 536
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Gernot »

2018 erschien eine Anthologie mit Kurzgeschichten zum Thema "Utopische Science Fiction":

Reiseziel Utopia (Edition Roter Drache)

Hier ein Link: https://www.roterdrache.org/cms/backlis ... el-utopia/

Diese Anthologie passt genau zum Thema des Threads. Dass ich sie hier erwähne, ist allerdings nicht ganz uneigennützig, schließlich enthält sie auch einen Beitrag von mir ("Vorfall in Utopia West").

Falls jemand interessiert ist: Das Buch ist noch zu bestellen, z. B. direkt beim Verlag.
https://www.roterdrache.org/catalog/Bel ... zontalTab1
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3970
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Interessant. Die Geschichten entstanden also ungefähr in den 2000ern - oder sind da auch sehr alte dabei? Die Autorennamen sagen mir alle nichts.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 536
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Ich habe meine Story gezielt für diese Anthologie verfasst und nicht auf Älteres zurückgegriffen. Ich glaube, dass das im Großen und Ganzen auch bei den anderen Autoren so war. Die meisten dürften wie ich aus dem Milieu der Amateur-Autoren (In Nina Horvaths Diktion: "Kleinverlags-Schreiberlinge") kommen, deshalb finden sich keine "klingenden" Namen.

Über die Qualität der Anthologie will ich mir als Mitautor natürlich kein Urteil anmaßen.
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3970
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Danke. Die ISBN habe ich mal notiert. Ich finde es immer spannend, mal deutschsprachige SF-Kurzgeschichten zu lesen (und damit andere Gedankengänge) - das meiste ist ja US-amerikanisch...
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1801
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von Ender »

Badabumm hat geschrieben:
26. August 2020 17:30
Ich finde es immer spannend, mal deutschsprachige SF-Kurzgeschichten zu lesen (und damit andere Gedankengänge) - das meiste ist ja US-amerikanisch...
Mittlerweile würde ich sagen: Ganz im Gegenteil! US-amerikanische (oder sonstige fremdsprachliche) Kurzgeschichten werden ja heutzutage kaum noch übersetzt. Deutschsprachige Kurzgeschichten-Veröffentlichungen gibt es hingegen jede Menge. Als Beispiel sei hier mal folgende Liste angeführt: https://www.sf-lit.de/deutschsprachige-sf-2019/
(Runterscrollen bis "Kurzgeschichten-Sammelbände / Anthologien")
Und das sind nur die Veröffentlichungen aus 2019! Da gibt es also unendlich viel zu entdecken.

Aber wir schweifen vom Threadthema ab ...

Benutzeravatar
lowcut
BNF
BNF
Beiträge: 777
Registriert: 26. September 2005 15:44

Re: Utopische SciFi gesucht!

Ungelesener Beitrag von lowcut »

Hahlebopp hat geschrieben:
9. August 2020 18:19

Hab dann auch mal aus Neugier kurz gegockelt und bin auf diese Liste hier gestoßen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Utopische_Literatur
Schon recht interessant, was man da so entdeckt. "Planet der Habenichtse" ist auf jeden Fall mal ein klasse Buchtitel. Oder "Eine Billion Dollar" von einem gewissen Herrn Eschbach. Genau mein Humor - eine Billion im Lotto gewinnen oder so, dass is tatsächlich mal eine schöne Utopie. :wink:
Ich habe tatsächlich mehr dystopische als utopische Romane von dieser Liste gelesenen. :geek:
natura non facit saltus

Zur Zeit lese ich:

Antworten