LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhdts.!

Das Science-Fiction-Forum für alles, was den SF-Fan interessiert und bewegt!
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12060
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhdts.!

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Das amerikanische SF-Magazin LOCUS macht mal wieder eine Umfrage nach den besten SF/F-Romanen, Novellen, Erzählungen und Kurzgeschichten des 20. und des 21. Jahrhunderts. Abstimmen kann jeder, allerdings nur bis zum 30.11.!
In den beiden Roman-Kategorien wird nach Science Fiction und Fantasy getrennt.

http://www.locusmag.com/temp/2012AllCen ... allot.html

Was mir gefallen würde: Wenn sich auch ein paar SF-Leser aus Deutschland beteiligen würden und eventuell sogar dt. Titel eintragen würden.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1527
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: King: tot.

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von Naut »

breitsameter hat geschrieben: Was mir gefallen würde: Wenn sich auch ein paar SF-Leser aus Deutschland beteiligen würden und eventuell sogar dt. Titel eintragen würden.
Würde mir auch gefallen, aber: So wie ich das verstanden habe, darf man nur Romane und Geschichten aus den dort verlinkten Listen wählen. Und die enthalten sehr wenige deutsche Titel (ich habe nur Cornelia Funkes "Tintenherz"-Romane gesehen).

Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

All votes are write-in; the ballot below does not list possible options the way the annual Locus Polls do. However, we have prepared extensive 'memory-jogger' reference lists of eligible titles, which you might inspect for ideas.
Sprich: man kann seine Stimme abgeben, für was man will (solange das Publikationsjahr passt). Die der Abstimmung begefügten Listen sind Erinnerungstützen.

Neben Funke habe ich auch Walter Moers (bei der Fantasy) entdeckt.

Ich fürchte, da »Locus« als englischsprachiges Magazin nur übersetzte Werke berücksichtigt, ist es sinnlos, für deutsche Titel, die nicht ins Englische übersetzt wurden zu stimmen.

Aber in der Fantasy-Sparte kann man es ja mal mit »The Dwarves« von Markus Heitz probieren :-)

Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1527
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: King: tot.

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von Naut »

Dann würde es vielleicht Sinn ergeben, hier mal zu sammeln, was überhaupt so an SF übersetzt wurde. Mir fallen da ein:

Andreas Eschbach: The Carpet Makers (Die Haarteppichknüpfer)
Frank Schätzing: The Swarm (Der Schwarm)
Wolfgang Jeschke: (The) Last Day of Creation (Der letzte Tag der Schöpfung)

Sonst noch was?

Ah, klar:
Thea von Harbou: Metropolis
Kurd Laßwitz: (On) Two Planets (Auf zwei Planeten)

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12060
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Das Ergebnis ist da!
Hier mal der Link:
http://www.locusmag.com/2012/AllCentury ... sults.html

Die Umfrage erbrachte folgende Top10 der SF:

20. Jahrhundert

Rank Author : Title (Year) Points Votes
1 Herbert, Frank : Dune (1965) 3930 256
2 Card, Orson Scott : Ender's Game (1985) 2235 154
3 Asimov, Isaac : The Foundation Trilogy (1953) 2054 143
4 Simmons, Dan : Hyperion (1989) 1836 131
5 Le Guin, Ursula K. : The Left Hand of Darkness (1969) 1750 120
6 Adams, Douglas : The Hitchhiker's Guide to the Galaxy (1979) 1631 113
7 Orwell, George : Nineteen Eighty-Four (1949) 1493 105
8 Gibson, William : Neuromancer (1984) 1384 100
9 Bester, Alfred : The Stars My Destination (1957) 1311 91
10 Bradbury, Ray : Fahrenheit 451 (1953) 1275 91

21. Jahrhundert

Rank Author : Title (Year) Points Votes
1 Scalzi, John : Old Man's War (2005) 674 101
2 Stephenson, Neal : Anathem (2008) 432 63
3 Bacigalupi, Paolo : The Windup Girl (2009) 367 58
4 Wilson, Robert Charles : Spin (2005) 305 49
5 Watts, Peter : Blindsight (2006) 251 37
6 Morgan, Richard : Altered Carbon (2002) 238 37
7 Collins, Suzanne : The Hunger Games (2008) 199 32
8 Gibson, William : Pattern Recognition (2003) 197 30
9 Mieville, China : The City & the City (2009) 193 29
10 Stross, Charles : Accelerando (2005) 187 31


Das Ergebnis für die 2000er Jahre halte ich bestenfalls für diskutabel... während ich mich mit dem Umfrageergebnis für das 20. Jahrhundert durchaus anfreunden kann. :beanie:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3601
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Erstaunlich, die 2000er habe ich entweder schon gelesen oder sie stehen noch ungelesen in meinem Regal (Stephenson). Bis auf "Old Man's War" (das war unterhaltsam, aber auch nicht mehr) kann ich mit allen anderen Titeln auf der Liste leben. Auf Platz 1 hätte "River of Gods" von Ian McDonald landen müssen.

Nachtrag: Ah, sehe gerade, dass es auf Platz 12 gelandet ist.

Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

»Dune« auf Platz 1!?!!
Seufz.
Noch ein dicker mythenschwangerer Wälzer voller Vorhersehung, Adelssoap und von fragwürdiger Schreib-Qualität als Populariätsmagnet.

Seltsam, dass mit die 2000er-Top Ten ganz gut dünkt.

Grüße
Alex / molo <-- offensichtlich nicht wirklich kompatibel mit den Common People.
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12060
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

molosovsky hat geschrieben:Seltsam, dass mit die 2000er-Top Ten ganz gut dünkt.

Grüße
Alex / molo <-- offensichtlich nicht wirklich kompatibel mit den Common People.
Anscheinend bist Du, was die 2000er Top10 angeht, sogar sehr kompatibel mit den »Common People«.
Mehr als ich. :beanie:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

Meine Durchaus-Zufriedenheit mit der 2000er-Liste finde ich ja eben deshalb seltsam.
Konkreter hätte ich mich selbst wohl titulieren sollen als »Nicht wirklich ein Freund des SF-Leser-Blicks aufs letzte Jahrhundert«, oder so ähnlich.

Aber eigentlich wollte ich — das erkennt Ihr sicherlich alle — einen billigen Tiefschlag gegen »Dune« platzieren.
Manchmal bin ich eben so ein Affekt-Hansel.

Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12060
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

molosovsky hat geschrieben:Aber eigentlich wollte ich — das erkennt Ihr sicherlich alle — einen billigen Tiefschlag gegen »Dune« platzieren.
Manchmal bin ich eben so ein Affekt-Hansel.
Ach, ich kann gerne ähnliches zu ein paar der 2000er-Titel produzieren. Gerade »Accelerando« kann man bestenfalls mit einem Seufzen kommentieren...
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Joshua Calvert
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 28. März 2012 07:25
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von Joshua Calvert »

Zweimal das geschreibsel Heinlein, bevor dann endlich der erste Clarke auf Platz 14 kommt, 2001 ist erst auf dem 30. Platz und ob Dune nun wirklich höher platziert sein muss als Hyperion, von der Topposition ganz zu schweigen? Und Hamilton ist überhaupt nicht vertreten?! So ganz sagt mir diese Liste nicht zu. Bei der Fantasy sind die ersten beiden Plätze aber auf jeden Fall gerechtfertigt.
Bei der Liste für die 2000' fehlt auf jeden Fall Alastair Reynolds. Und bei dieser Seitenverschwendung namens Accelerando kann ich auch nur mit dem Kopf schütteln.

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

molosovsky hat geschrieben:Meine Durchaus-Zufriedenheit mit der 2000er-Liste finde ich ja eben deshalb seltsam.
Konkreter hätte ich mich selbst wohl titulieren sollen als »Nicht wirklich ein Freund des SF-Leser-Blicks aufs letzte Jahrhundert«, oder so ähnlich.

Aber eigentlich wollte ich — das erkennt Ihr sicherlich alle — einen billigen Tiefschlag gegen »Dune« platzieren.
Manchmal bin ich eben so ein Affekt-Hansel.

Grüße
Alex / molo
Du bist schlicht und einfach kein SF-Fan, sondern magst nur moderne phantastische Literatur des letzten Jahrzehnts.
Warte mal 40 Jahre ab, dann verstehst Du, was ich meine - und stehst den Äußerungen jüngerer Zeitgenossen genauso fassungslos gegenüber.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
Bungle
SMOF
SMOF
Beiträge: 2816
Registriert: 23. Mai 2003 22:01
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Torsten Scheib "Götterschlacht"
Wohnort: Flussfahrerheim

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von Bungle »

molosovsky hat geschrieben:»Dune« auf Platz 1!?!!
Seufz.
Noch ein dicker mythenschwangerer Wälzer voller Vorhersehung, Adelssoap und von fragwürdiger Schreib-Qualität als Populariätsmagnet.
Was heißt "noch einer"? das ist der erste innerhalb der SF, und dass der auf Platz 1 gewählt wurde, wundert mich insofern nicht, dass er schon immer auf Platz 1 stand.
Und Adelsoap und Vorsehungen machen ihn anscheinend auch für einen größeren Kreis (sprich Fantasy-Leser) interessant, sieht man von den SF-Aspekten wie die fremden Ökologie ab.

MB

Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

@Bungle:
Na weil LOTR ja schon alle Hitlisten anführt (bestes Buch des 20sten Jahrhunderts).

@a3kHH:
Du bist schlicht und einfach kein SF-Fan {…}
Ich glaub, ich leg mich jetzt in den Bettkasten um bitterlich zu weinen. :(

Und doch wohl bin ich ein SF-Fan (aufstampf), nur halt einer, der Dick, Lem und Adams höher schätzt als Herbert, Heinlein und Asimov.

Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: LOCUS-Umfrage: Die besten SF/F-Werke des 20. und 21. Jhd

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

molosovsky hat geschrieben:@a3kHH:
Du bist schlicht und einfach kein SF-Fan {…}
Ich glaub, ich leg mich jetzt in den Bettkasten um bitterlich zu weinen. :(

Und doch wohl bin ich ein SF-Fan (aufstampf), nur halt einer, der Dick, Lem und Adams höher schätzt als Herbert, Heinlein und Asimov.
Hey, das war noch nicht einmal böse gemeint, versteh' mich richtig.
Was mir aber bei Dir (und vielen, vielen anderen Jüngeren) auffällt, ist ein ziemlich großes Unverständnis den Zeitläuften gegenüber. Den Gründen, warum dieses Buch / diese Übersetzung damals, zum Zeitpunkt des Erscheinens, einfach genial, richtig und bemerkenswert war.
Ihr (um Dich einfach einmal dieser Gruppe zuzuschlagen, obwohl mir bewusst ist, daß dieses Kästchendenken stark simplifiziert) seht die Welt von eurer komplexen heutigen Denke aus, die wesentlich einfacheren Zeiten der 50er, 60er und 70er versteht ihr nicht wirklich. Die Grundlagen, die damals gelegt wurden (und die SF-Dinosaurier wie mich geprägt haben), führten zu deutlich besserer SF&F. Aber diese Grundlagen sind ein halbes Jahrhundert alt, wen wundert es da, daß die Moderne heutzutage mehr Anklang findet ?
Insbesondere, als die Lebensumstände sich seit damals drastisch verändert haben. Bestes Beispiel dafür ist die (zugegebenermaßen genrefremde) Serie "Ein Herz und eine Seele" mit Heinz Schubert als Alfred Tetzlaff (wie hab' ich unter diesem Spitznamen gelitten :-? ). Sieht man sich die Serie mit heutigen Augen an, sind viele Details absurd. Kein Telefon im Haus. Am Münzfernsprecher (!) angerufen werden. Ein Ehepaar, das noch bei den Eltern wohnt. Die Kücheneinrichtung. Und und und ... Heute für viele Jüngere unverständlich, absurde Abbilder einer lang vergangenen Zeit, heutzutage irrelevant. Und genau so ist es mit den "uralten" SF-Büchern und -Stories. Damals revolutionär, heute absoluter Standard. Kieselsteine im Sand der Zeit, von den Wellen überspült und tief vergraben.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Antworten