Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ein Blick in die aufregende Welt des SF-Fandoms... Conberichte, Fanzines und mehr!
kingsize
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 244
Registriert: 2. Dezember 2015 13:36
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jim Butcher, Harry Dresden 8

Philip Reeve, Mortal Engines 1


Andreas Eschbach, Ein König für Deutschland (pausiert)
Cherie Priest, Boneshaker (pausiert)
Phillip P. Peterson, Transport 2 (pausiert)
Wohnort: Obernburg a. M.

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von kingsize » 19. Februar 2018 16:42

lapismont hat geschrieben:
19. Februar 2018 14:47
Drüben zitiert.
danke lapismont!

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Ewiges Leben
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Ender » 1. April 2018 20:49

Für alle, die es interessiert: Die Abstimmung ist beendet. Gewonnen hat
1. GET OUT

gefolgt von
2. BLADE RUNNER 2049
3. SIEBEN MINUTEN NACH MITTERNACHT
4. LOGAN - THE WOLVERINE
5. WHAT HAPPENED TO MONDAY?
... und 50 weiteren.

HIER ist die Gesamtübersicht.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2081
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 18. April 2018 15:44

Ok, ich habe mir gerade den Trailer von Get Out angesehen und konnte nichts damit anfangen. Ist es sowas wie Rat mal, wer zum Essen kommt oder Der verbotene Schlüssel? Gehts um Apartheit oder Zombies? Ich hasse diese zusammengeschnippelte 0,5-Sekunden-Szenen-Mentalität ... Wahrscheinlich sind diese schnellen Schnitte auch im Hauptfilm - und damit die wahre Begründung für einen Sieg: je schneller, desto gut ...

Logan steht aber unbedingt auf meiner DVD-Liste. Monday und Collossal sagen mir auch nichts, aber da hätte ich schon selbst die Ursache für die hohe Wertung getestet.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7819
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 18. April 2018 16:07

Colossal ist super, den hab ich erst am wochenende auf Prime gesehen... ein riesiges Echenviech in Seoul, das irgendwie von einer Versagerin irgendwo in Amerika kontrolliert wird.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

kingsize
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 244
Registriert: 2. Dezember 2015 13:36
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jim Butcher, Harry Dresden 8

Philip Reeve, Mortal Engines 1


Andreas Eschbach, Ein König für Deutschland (pausiert)
Cherie Priest, Boneshaker (pausiert)
Phillip P. Peterson, Transport 2 (pausiert)
Wohnort: Obernburg a. M.

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von kingsize » 18. April 2018 16:37

Hm, naja, 'Get Out' fand ich ganz nett, aber ich war schon bass erstaunt daß der Film einen Oscar gekriegt hat. Halte ich für unverdient.
Und nun auch noch Platz 1 auf der phantastische Film-Liste?

"Monday und Collossal sagen mir auch nichts, aber da hätte ich schon selbst die Ursache für die hohe Wertung getestet." -- Collossal hab ich auch nur nen Trailer gesehen bisher, könnte ganz witzig sein. (What happened to) Monday dagegen habe ich gesehen und fand ihn sehr gut.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Ewiges Leben
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Ender » 18. April 2018 19:31

Badabumm hat geschrieben:
18. April 2018 15:44
Ok, ich habe mir gerade den Trailer von Get Out angesehen [...] Ich hasse diese zusammengeschnippelte 0,5-Sekunden-Szenen-Mentalität
Nun ja, das liegt nun mal in der Natur eines Trailers. Sag ich mal.

Badabumm hat geschrieben:
18. April 2018 15:44
Wahrscheinlich sind diese schnellen Schnitte auch im Hauptfilm - und damit die wahre Begründung für einen Sieg: je schneller, desto gut ...
Und genau das trifft hier gerade eben nicht zu.
Ich kenne deinen Filmgeschmack nicht und kann daher nicht beurteilen, ob dir "Get Out" gefallen würde, aber dein vorschnelles Urteil könnte in diesem Fall kaum falscher sein.
Mir hat der Film sehr gut gefallen und ich bin wahrlich kein Fan von High-Speed-Wackelkamera oder Splatterhorror ... aber genau damit hat er halt überhaupt nichts zu tun.

Insgesamt fand ich keinen Film 2017 so richtig überragend, aber ein paar sehr sehenswerte waren schon dabei.
Neben "Get Out" mochte ich z.B. auch "What Happened to Monday?". Oder "Passengers". Und "Sieben Minuten nach Mitternacht" hätte ich ohne diese Abstimmung vermutlich nie gesehen - er hat mich auch durchaus beeindruckt.
"Colossal" kenne ich leider noch nicht -> steht aber fest auf dem Plan.


Weitere "Honarable Mentions" meinerseits:
- The Girl with all the Gifts
- Es
- King Arthur: Legend of the Sword

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2081
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. April 2018 12:33

Wenn es gerade nicht zutrifft, ist aber der Trailer schlecht gemacht - denn er ruft genau diesen Eindruck hervor. Deshalb schaue ich mir ja Trailer an: um daraufhin zu entscheiden, ob ich den Film sehen will. Zu argumentieren, dass der Film aber ganz anders sei, ist verständlicherweise absurd. :)

Ein Trailer kann auch gemächliches Tempo rüberbringen, indem man ihn eben nicht schnell schneidet. Ich muss ja nicht sämtliche Schlüsselszenen in 3 Minuten vorgeknallt bekommen ...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Ewiges Leben
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Ender » 20. April 2018 13:48

Badabumm hat geschrieben:
20. April 2018 12:33
[...] denn er ruft genau diesen Eindruck hervor [...]
Hmmm. Finde ich eigentlich nicht.
Wenn man sich daneben Trailer von "herkömmlichen" Horrorfilmen anschaut ... da geht es aber schon ganz anders zur Sache.

Badabumm hat geschrieben:
20. April 2018 12:33
Zu argumentieren, dass der Film aber ganz anders sei, ist verständlicherweise absurd.
Ich argumentiere nicht, dass der Film ganz anders als der Trailer sei. Ich argumentiere: Du hast den Trailer falsch wahrgenommen :) Oder neutraler ausgedrückt: anders als er vermutlich gedacht war und auch anders als beispielsweise ich ihn wahrnehme.
Na klar - es gibt auch einzelne Actionszenen im Film. Und natürlich dient ein Trailer dazu, zu "verdichten". Das ist hier ganz gut gelungen, finde ich, denn er deutet Spannung, Beklemmung, Psychoterror und - ja - auch Szenen körperlicher Gewalt an.
Dass letztere im Mittelpunkt stehen, habe ich aus dem Trailer allerdings nicht herausgelesen und somit wird er (nach meinem Empfinden) dem Film durchaus gerecht.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2081
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. April 2018 14:41

Wenn ich einen Trailer falsch wahrgenommen haben sollte, hat der Trailer - bei mir - seinen Zweck nicht erfüllt. Körperliche Gewalt habe ich übrigens nicht im Mittelpunkt empfunden, sondern eher mystisches Halbdunkel mit unaufgelösten Horror-Versatzstücken. Aber: Genug OT.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Ewiges Leben
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Ender » 20. April 2018 17:36

Och, es war ja gar nicht mal so OT. Immerhin reden wir ja über den Gewinner der in diesem Thread angekündigten Abstimmung.
Vielleicht schaust du dir den Film bei Gelegenheit wirklich mal an. Es steckt mehr darin als in den meisten seiner "Artgenossen".

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2081
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Wahl des besten phantastischen Films 2017 im SFN

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 20. April 2018 19:17

Kein Problem! :) Jetzt habe ich mir erstmal "Coco" als DVD geholt. Im übrigen warte ich auf den Anime "Your Name" - der für mich sehr vielversprechend aussieht.
Zum Thema "Trailer": Filmabstimmungen anhand von Trailern finde ich unseriös. Man sollte einen Film gesehen haben, um ihn zu beurteilen. Allerdings bringen mir Rezensionen offenbar mehr als Trailer (wie man an diesem Beispiel sieht), denn der Trailer hat mich absolut abgeschreckt, die überwiegend positiven Bewertungen machen mich dagegen eher neugierig. Ich sollte vielleicht die Finger von Trailern lassen, weil die natürlich auf die Zielgruppe angepasst rasant geschnitten sind und den Verkauf fördern sollen, also dem Film oft nicht gerecht werden.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Antworten