Seite 1 von 1

Other Futures 2020

Verfasst: 17. Juli 2019 19:20
von fantascientifico
Voraussichtlich wird vom 10. bis 12. April 2020 wieder ein SF-Con/Festival "Other Futures" in Amsterdam stattfinden.

Beim ersten Mal im Jahre 2018 ging es um Afrika:

https://player.vimeo.com/video/31609071 ... =0&title=0

2020 soll die Veranstaltung einen asiatischen Themenschwerpunkt haben. :ola:

Other Futures, Ostern 2020 in Amsterdam, mit fannischen Aktivitäten

Verfasst: 4. Oktober 2019 09:31
von fantascientifico
Die Veranstaltung "Other Futures" dreht sich um nicht-westliche SF. Damit ist offenbar nicht östliche gemeint, sondern weltweite. Die erste Ausgabe in 2018 widmete sich Afrika, die zweite in 2020 soll einen asiatischen Schwerpunkt haben. Die Programmpunkte finden offenbar in aller Regel in Englisch statt. Veranstaltungsort ist Amsterdam.

2018 wartete „Other Futures“ mit einem umfangreichen, gut besuchten Programm auf
(http://www.otherfutures.nl/en/). Dies ist wohl auch für 2020 zu erwarten. Abends gab es einen Ansturm von Musikfans bzw. Partygängern (https://open.spotify.com/playlist/0XHvV ... 3gaHLPtRGw?).
Die Veranstaltung hatte neben der SF-Ausrichtung auch einen künstlerischen Schwerpunkt, u. a. in Form einer Bild- und Videoausstellung, ferner eine Konferenz zum Klimaschutz, und wurde von diversen öffentlichen Fonds gesponsert. Natürlich musste man auch Eintritt zahlen, außerdem gab es ein freiwilliges Kickstarter-Projekt.

Ob „Other Futures“ 2020 stattfinden wird, soll sich voraussichtlich Ende November dieses Jahres grundsätzlich entscheiden. Es gibt jedenfalls schon erhebliche Planungen, darunter auch dazu, dass sich Fans einbringen können.

Datum: 10. bis 12. April 2020 (Karfreitag bis Ostersonntag)
Ort: Felix Meritis Theater (https://www.amerpodia.nl/en/our-venues/felix-meritis/)

Die Lokalität soll frisch renoviert sein und liegt offenbar zentrumsnah zwischen Prinsen- und Keizersgracht, sodass man den Besuch leicht mit einem Stadtbummel durch das historische Herz von Amsterdam verbinden könnte.

In dem Theater soll es einen großen Raum geben, in dem sich Science-Fiction-Organisationen präsentieren können, Musiker improvisieren können und sonstige Projekte möglich sind. Das American Book Center hat bereits angekündigt, eine Schreibwerkstatt und „Stille Lesestunden“ einzurichten.

Wer daran interessiert ist, dort etwas zu veranstalten oder mitzuwirken, kann mich gern kontaktieren, damit ich für ihn ggf. den Kontakt in die Niederlande herstelle. Erreichbar bin ich z.B. unter messaggio@smart-mail.de.