PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ein Blick in die aufregende Welt des SF-Fandoms... Conberichte, Fanzines und mehr!
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 10954
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 2. August 2019 14:21

Ich reg mich nicht auf. Nein. Ich reg mich nicht auf.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2400
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 6. August 2019 17:48

Jetzt darf man Toni Morrison auch löschen... nun ist sie gestorben und es kannte sie sowieso keiner (in Deutschland). ... *Ironiemodus Ende*
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4074
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Nina » 17. August 2019 01:37

In der englischen WP wird das Qualitätsmanagement deutlich härter gehandhabt, in der deutschen traut man sich das nicht - wohl auch aus Autorenmangel, Deutsch ist eine relativ kleine Sprache, die Zahl der Autoren daher beschränkt, und da will man keinen vergraulen, indem man ihm sagt, dass das so nicht geht.
Dann probier es am besten einmal, ein Fandomthema, das im englischsprachigen Wiki steht, ins Deutsche zu übersetzen - in gutes Deutsch, Quellen genau so wie dort. Oder auch alles etwas aktualisiert und ausgebaut, mit mehr Quellen. Und nein, nicht die Biographie eines Bestsellerautors, sondern wirklich was Fannisches, nicht ganz so ernstes. Also so was geht größtenteils nicht durch, auch nicht mit dem Argument, dass es doch in einem anderssprachigen Wiki schon steht. Deutschland hat eine Leistungsgesellschaft. Es darf auf gar keinen Fall irgendwas auch nur annähernd Spaß machen. (Natürlich steckt hinter vielen Dingen dann trotzdem auch Arbeit, aber wenn es nicht vollkommene Aufopferung ist ...)

Das ist beispielsweise etwas, das ich nicht verstehe. Wenn was jahrelang schon etabliert ist und dann kommt es ganz ähnlich, nur in einer anderen Sprache daher, warum muss das dann weg? - Und nein, der Ursprungsbeitrag wird auch nicht erneut überprüft. Die Deutschen machen da einfach ihr eigenes Ding.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1345
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Naut » 17. August 2019 08:32

Nina hat geschrieben:
17. August 2019 01:37
In der englischen WP wird das Qualitätsmanagement deutlich härter gehandhabt, in der deutschen traut man sich das nicht - wohl auch aus Autorenmangel, Deutsch ist eine relativ kleine Sprache, die Zahl der Autoren daher beschränkt, und da will man keinen vergraulen, indem man ihm sagt, dass das so nicht geht.
Dann probier es am besten einmal, ein Fandomthema, das im englischsprachigen Wiki steht, ins Deutsche zu übersetzen - in gutes Deutsch, Quellen genau so wie dort.
Sicher, bei Deinem Fan-Fund-Artikel ist das schiefgegangen. Aber ich habe gerade letzte Woche wieder mal einen Artikel zu einer Horrorautorin aus der en-Wp übersetzt. Steht unbeanstandet in der de-Wp. Es kommt also schon sehr auf das Lemma an, pauschalisieren kann man da nicht.

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4074
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Nina » 17. August 2019 22:17

Na ja, wie gesagt, ich denke, dass die Deutschen ein Problem mit dem Fandom haben. Autoren gehen ja, solange sie erfolgreich genug sind.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1345
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Naut » 18. August 2019 11:45

Nina hat geschrieben:
17. August 2019 22:17
Na ja, wie gesagt, ich denke, dass die Deutschen ein Problem mit dem Fandom haben. Autoren gehen ja, solange sie erfolgreich genug sind.
Du meinst, deutsche Phantastikautoren wandern aus, weil das Fandom in Deutschland nicht genug gewürdigt wird? Äh, da bin ich unsicher. Außer Andreas Eschbach fällt mir auch niemand ein, der tatsächlich ausgewandert ist.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8584
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Sodom und Gomorrha" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 4)
Wohnort: München

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 18. August 2019 13:56

Ich vermute, Nina hat das etwas anders gemeint. :smokin

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1345
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Aaronovitch: Die Glocke von Whitechapel
Dick: Die Lincoln-Maschine

Re: PAN e.V. ebenfalls von Löschung bedroht – WIKIPEDIA im Löschwahn

Ungelesener Beitrag von Naut » 18. August 2019 14:08

Shock Wave Rider hat geschrieben:
18. August 2019 13:56
Ich vermute, Nina hat das etwas anders gemeint. :smokin

Gruß
Ralf
Ah, jetzt habe ich das kapiert. Na, wie auch immer. :)

Antworten