Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ein Blick in die aufregende Welt des SF-Fandoms... Conberichte, Fanzines und mehr!
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9584
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Melanie Vogltanz – Shape Me
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von lapismont » 21. August 2019 22:04

Naut hat geschrieben:
21. August 2019 22:00
Ich bin da ganz bei Uschi: Wo ist denn bitteschön der Unterschied zwischen Amazon Payments und PayPal? Das ist doch aus Kundensicht exakt dasselbe: Du bezahlst die Ware zwar (virtuell) in Vorleistung, kannst aber bei Nichtleistung oder Rücksendung dein Geld problemlos zurückbekommen. Ich hatte mit beiden Anbietern noch nie Probleme.
Der Unterschied ist, dass ich direkt beim Verkäufer bezahle. Ich kaufe bei amazon und die buchen ab. Ich muss nicht noch einen Drittanbieter-Account pflegen.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1390
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Naut » 21. August 2019 22:08

lapismont hat geschrieben:
21. August 2019 22:04
Naut hat geschrieben:
21. August 2019 22:00
Ich bin da ganz bei Uschi: Wo ist denn bitteschön der Unterschied zwischen Amazon Payments und PayPal? Das ist doch aus Kundensicht exakt dasselbe: Du bezahlst die Ware zwar (virtuell) in Vorleistung, kannst aber bei Nichtleistung oder Rücksendung dein Geld problemlos zurückbekommen. Ich hatte mit beiden Anbietern noch nie Probleme.
Der Unterschied ist, dass ich direkt beim Verkäufer bezahle. Ich kaufe bei amazon und die buchen ab. Ich muss nicht noch einen Drittanbieter-Account pflegen.
Ich sehe das umgekehrt: Nur PayPal kennt meine Kontodaten, nicht jeder dahergelaufene Internetshopbetreiber. Ist für mich ein Sicherheitsvorteil.

Im übrigen meinte ich Amazon Payments. Vielleicht weißt du das nicht, aber in vielen Shops (nicht Amazon Marketplace!) kann man über Amazon Payments bezahlen. AP tritt da also auch als "Drittanbieter" auf, es ist wirklich genau dasselbe wie PayPal.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2841
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 21. August 2019 22:20

Naut hat geschrieben:
21. August 2019 22:00
Du bezahlst die Ware zwar (virtuell) in Vorleistung, kannst aber bei Nichtleistung oder Rücksendung dein Geld problemlos zurückbekommen.
Gilt das Angebot für alle Amazon-Kunden (also auch Erstkäufer), oder muss man dazu „Premium“-Mitglied sein?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1390
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Naut » 21. August 2019 22:26

Badabumm hat geschrieben:
21. August 2019 22:20
Naut hat geschrieben:
21. August 2019 22:00
Du bezahlst die Ware zwar (virtuell) in Vorleistung, kannst aber bei Nichtleistung oder Rücksendung dein Geld problemlos zurückbekommen.
Gilt das Angebot für alle Amazon-Kunden (also auch Erstkäufer), oder muss man dazu „Premium“-Mitglied sein?
Wenn der Händler AP anbietet, funktioniert das so, wie der normale Marketplace. Gewöhnliches Amazonkonto reicht. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (am besten Shop im Inland, Impressum angucken, usw.) sollte man natürlich auch dann beachten.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2841
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 22. August 2019 08:58

Thx.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11467
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 22. August 2019 10:49

Bei Internetkäufen hat man ja grundsätzlich das 14tägige Rückgaberecht. Die schon gelieferte Ware darf dann natürlich nicht angebrochen und benutzt sein. Aber damit bekommst du immer dein Geld zurück. Es geht lediglich darum, wer die Rücksendekosten trägt - bei diesem Rückgaberecht meistens der Käufer, bei Beanstandungen meistens der Verkäufer.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2841
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 22. August 2019 12:56

Oder wenn die Lieferung gar nicht ankommt, der Verkäufer aber behauptet, sie abgeschickt zu haben. Wenn Amazon aus dem Ausland bestellt, buchen sie zwar schon sofort ab, die Lieferung kommt aber vielleicht erst nach vier Wochen. Wenn sie nicht kommt, wird es mühsam, das gezahlte Geld zurückzuverlangen, weil die Bank nur soundsolange eine Frist einräumt. Ist mir mal so gegangen bei einem Buch, das in den USA vergriffen war und nicht geliefert werden konnte. Amazon hat das wohl nicht mitgekriegt, denn sie haben es als "lieferbar" ausgeschrieben.

Jetzt werden viele Autoren noch mehr auf Selbstveröffentlichung aufspringen - und schon wieder sind große Plattformen die Gewinner, nämlich die, die so einen "Druck auf Verlangen" anbieten.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11467
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Zwischenbuchhändler libri schmeißt Kleinverlags-Bücher aus dem Katalog

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 22. August 2019 15:42

Abbuchungen gehen je nach Bank zwischen 6 Wochen und 6 Monaten zurück. (Kann man retournieren, ist sehr einfach im Online Banking)
:bier:
Uschi
Mein Blog

Antworten