Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ein Blick in die aufregende Welt des SF-Fandoms... Conberichte, Fanzines und mehr!
Petra
Fan
Fan
Beiträge: 36
Registriert: 16. November 2003 11:23
Land: Deutschland
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Petra »

Der vierte Out of this world!-Kongress findet vom Donnerstag, den 30.09., bis Sonntag, den 03.10.2004 statt - diesmal in Berlin. In Berlin ist der Kongress auf mehrere Veranstaltungsorte verteilt: der Helle Panke, dem Mehringhof, dem Café Mir und dem Veranstaltungssaal der PDS Pankow.

Am Donnerstag startet der Kongress mit einer Podiumsdiskussion mit Niels Boeing, Antje Schrupp, Christoph Spehr und Helmut Thie zum Thema "Utopie - Aber wie?". Weitere Programmpunkts sind u.a.
  • - "Hermaphroditen in der SF" von Lisa Kutler,
    - eine Podiumsdiskussion mit Dagmar Fink, Andrea z. Nieden, Jakob Schmidt zum Thema "Der Cyborg re-evaluated",
    - Erwin in het Panhuise zu "Queere Star Trek",
    - Judith zu "Herr der Ringe, Frau der Ringe",
    - Antje Schrupp zu "Frauen und Aliens",
    - Eike Pierstorff zu "'Race' in der SF".
Daneben gibt es noch mehrere Ausstellungen. Das volle Programm findet sich auf der Kongress-Website (http://ootw4.org/?q=node/view/1).

Der Kongress wird unterstützt von Die Helle Panke, die Gruppe Don't Panic, dem FREITAG, dem Freakfrachter und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Der Ootw-Kongress ist nicht der typische Con und wird wohl eher von der „linken Szene“ als von Leuten, die in erster Linie SF-Fans sind, frequentiert. Genaueres kann ich aber nicht sagen, weil ich nur beim ersten war. Damals habe ich wegen meiner eigenen Veranstaltung nur wenig vom Kongress „an sich“ mit bekommen. Zu den nächsten beiden Kongressen konnte ich aus Zeitgründen nicht hin. Auch dieses Mal habe ich Pech und bin zu der Zeit in Urlaub. :cry:

Marcus Hammerschmidt hat einmal einen Bericht zu Ootw 2 verfasst (erschienen in Telepolis, den Link habe ich leider nicht parat).

Neu erschienen ist auch der Tagungsband zu Ootw 2&3:
Out of this world! reloaded.
Neue Beiträge zu Science-Fiction, Politik & Utopie.
Hrsg. von Lutz Kirschner und Christoph Spehr
Manuskripte 49 der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Karl Dietz Verlag, Berlin, 2004. 224 Seiten, ISBN 3-320-02945-1, 9,90 Euro
Aus der Ankündigung (http://ootw4.org/?q=node/view/4):
„Die Beiträge zeigen, dass dieser reload geglückt ist: dass im ootw-Prozess eine ganz eigene, sehr ernsthafte Arbeit an der Utopie und an dem Projekt einer revolutionären Popularität stattfindet. Dazu gehört die spezifische Bedeutung, die feministischer Kritik und Utopie beigemessen wird; es gehört dazu auch das Bemühen, Linien von Science Fiction, Utopie und Phantastik jenseits des westlich-amerikanischen Mainstreams nachzugehen. Und es gehört dazu die Konkretisierung von Utopie – im Bemühen, diesen Planeten bewohnbar zu gestalten. Für eine revolutionäre Veränderung gibt viele Hausaufgaben, die gemacht werden müssen, und wie inzwischen bekannt ist, hat Matrix Revolutions diese Hausaufgaben nicht gemacht ...“
Der Tagungsband bietet u.a. die folgenden Beiträge:
  • - Frigga Haug: Anarres revisited. Science fiction und gesellschaftliche Utopien
    - Marcus Hammerschmidt: Blaupausen unter Verschluß. Ein Plädoyer gegen die Utopie in der Science Fiction
    - Alexandra Rainer: Starke Frauen im Hollywoodfilm. Feministische Hoffnung oder doch üblicher Sexismus. Pro und (viel) Contra
    - Katharina Kinder, Dirk Kretschmer, Bodo Pallmer: LIVING TREKISM. Welche Folge hat die Entdeckung intelligenter Lebensformen vor dem Fernsehschirm?
    - Andrea zur Nieden: Cyberbarbie goes Enterprise. Die "gute" und die "böse" Technik im Kampf um das Subjekt
    - Uche Nduka: Utopie und Fantastik in der zeitgenössischen afrikanischen Literatur
Auf der Website der Rosa-Luxemburg-Stiftung ist der Band als Ganzes als PDF-Datei (1430 kB) (http://www.rosalux.de/cms/fileadmin/rls ... pte_49.pdf) verfügbar.

Gruß

Petra
Liest zur Zeit:
Stern/Herrmann: Andreas Baader - Das Leben eines Staatsfeinds
Zadie Smith: White Teeth
John Crowley: Lord Byron's Novel

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Na, wenn das nix für Fränkie ist! Danke für den Hinweis. Hatte ich noch gar nicht mitbekommen.

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Petra hat geschrieben: Aus der Ankündigung (http://ootw4.org/?q=node/view/4):
„Die Beiträge zeigen, dass dieser reload geglückt ist: dass im ootw-Prozess eine ganz eigene, sehr ernsthafte Arbeit an der Utopie und an dem Projekt einer revolutionären Popularität stattfindet. Dazu gehört die spezifische Bedeutung, die feministischer Kritik und Utopie beigemessen wird; es gehört dazu auch das Bemühen, Linien von Science Fiction, Utopie und Phantastik jenseits des westlich-amerikanischen Mainstreams nachzugehen.
Argh.
Naja, Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Was soll man erwarten.

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Diboo hat geschrieben:Argh.
Naja, Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Was soll man erwarten.
Hm. Zum Beispiel "Utopie und Phantastik in der zeitgenössischen afrikanischen Literatur"? :biggrin:

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Frank Böhmert hat geschrieben:
Diboo hat geschrieben:Argh.
Naja, Rosa-Luxemburg-Stiftung.
Was soll man erwarten.
Hm. Zum Beispiel "Utopie und Phantastik in der zeitgenössischen afrikanischen Literatur"? :biggrin:
Steht nicht im Programm.
Ich habe nur einen Beitrag zur "THE FELA KUTI REPUBLIC" gefunden, was schon mal falsch ist, denn das Ding hieß "Kalakuta Republic" und hatte möglicherweise etwas utopisches, de facto war es jedoch ein schöner Ort, an dem man tanzen, trinken und sich eines der ständig bereiten Mädels abgreifen konnte, auch Dope gab es gerne.
Seit Fela tot ist, ist auch die Kalakuta Republic tot.

Bei sowas aber:

17.00 h
KOMMUNISMUS FÜR KINDER
Lesung mit Bini Adamczak (f)
[angefragt]

bekomme ich eher das Grausen.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9206
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Diboo hat geschrieben:Ich habe nur einen Beitrag zur "THE FELA KUTI REPUBLIC" gefunden, was schon mal falsch ist, denn das Ding hieß "Kalakuta Republic" [...]
Falsch! Das heißt "Taka-Tuka-Land".
Diboo hat geschrieben:Bei sowas aber:

17.00 h
KOMMUNISMUS FÜR KINDER
Lesung mit Bini Adamczak (f)
[angefragt]

bekomme ich eher das Grausen.
Au ja. Und ich bewerbe mich mit "Terrorismus für Kinder".
Obwohl - brauchen die dafür noch Informationen?

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Shock Wave Rider hat geschrieben: Falsch! Das heißt "Taka-Tuka-Land".
Glaub mir, in der Kalakuta Republic ging es um einiges wilder her als im Taka-Tuka-Land (wobei diese "Republik" im wesentlichen nur aus Fela Kutis "Shrine" und ein paar umliegenden Gebäuden bestand...).

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9206
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Diboo hat geschrieben:Glaub mir, in der Kalakuta Republic ging es um einiges wilder her als im Taka-Tuka-Land
Hast du einschlägige Erfahrungen?
Erzählllll! :D

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Shock Wave Rider hat geschrieben:
Diboo hat geschrieben:Glaub mir, in der Kalakuta Republic ging es um einiges wilder her als im Taka-Tuka-Land
Hast du einschlägige Erfahrungen?
Erzählllll! :D

Gruß
Ralf
Ich war Mitte der 90er mal da. Ich habe mich aber sowohl beim Dope wie auch bei den Mädels zurückgehalten.

Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Diboo hat geschrieben:Bei sowas aber:

17.00 h
KOMMUNISMUS FÜR KINDER
Lesung mit Bini Adamczak (f)
[angefragt]

bekomme ich eher das Grausen.
Na ja, mir wäre:

ANARCHISMUS FÜR KINDER

auch lieber. :biggrin:

Man kann nicht alles haben.


P. S. Das mit "Utopie und Phantastik in der zeitgenössischen afrikanischen Literatur" hatte ich aus dem Zitat zum Tagungsreader zitiert, siehe Beitrag 1.

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Frank Böhmert hat geschrieben: Na ja, mir wäre:

ANARCHISMUS FÜR KINDER

auch lieber. :biggrin:
Nach meiner eigenen umfassenden Erfahrung (m, 6 Jahre, w, 1 1/2 Jahre) bedarf es da keiner Fortbildung.

Benutzeravatar
Stefan Hoffmann
SMOF
SMOF
Beiträge: 1544
Registriert: 23. Oktober 2003 12:03
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Stefan Hoffmann »

Diboo hat geschrieben:
Frank Böhmert hat geschrieben: Na ja, mir wäre:

ANARCHISMUS FÜR KINDER

auch lieber. :biggrin:
Nach meiner eigenen umfassenden Erfahrung (m, 6 Jahre, w, 1 1/2 Jahre) bedarf es da keiner Fortbildung.
Ich muß gestehen, ich hab mich auch schon gefragt, was Frank da noch fortbilden möchte.


Stefan, überdeckt züchtig die aktuellen Bißspuren seiner naturbegabten Anarcho-Girls
Liest: "Cyberabad" von Ian McDonald

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9206
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Diboo hat geschrieben:[KOMMUNISMUS FÜR KINDER
Lesung mit Bini Adamczak (f)
[angefragt]
Dazu passen die Ergebnisse von zwei aktuellen Umfragen:

Ossis finden Sozialismus gut

PDS in Brandenburg vorn

Liebe Brigademitglieder!
Dann lasst uns mal alle kollektiv mithelfen - beim Aufbau des Sozialismus!

Sozialistischer Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Shock Wave Rider hat geschrieben: Liebe Brigademitglieder!
Dann lasst uns mal alle kollektiv mithelfen - beim Aufbau des Sozialismus!

Sozialistischer Gruß
Ralf
Freundschaft!

Vorwärts zur Erfüllung der Beschlüsse des XVII. Plenums des XXX. ZK des XXVII. Parteitages!

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9206
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Iwoleit, M. Haitel (Hg.) "NOVA 28"
Wohnort: München

Re: Out of this world! 4 Anfang Oktober in Berlin

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

^ Du machst das schon gut, Genosse Dirk!
Meinst auch, man solle rechtzeitig üben, was? :lol:
Diboo hat geschrieben:Vorwärts zur Erfüllung der Beschlüsse des XVII. Plenums des XXX. ZK des XXVII. Parteitages!
Und das war einer aus der Kategorie:
"Wie viele Genitive verträgt ein Mensch?"

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Antworten