Alastair Reynolds

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
Benutzeravatar
derbenutzer
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 206
Registriert: 17. Mai 2012 11:19
Land: Österreich

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von derbenutzer » 13. August 2016 22:27

Der übersetzte zweite Teil der Trilogie (On the Steel Breeze) erscheint Mitte März 2017 unter dem Titel Duplikat. Wobei es sinnvoller gewesen wäre, die Mehrzahl "Duplikate" zu wählen. Warum das der Fall ist, lässt sich ohne Spoilerei schwierig erklären.

Jedenfalls sind schon die ersten beiden meiner Meinung nach sehr gute Science-Fiction. Teil 1 lässt sich am Anfang etwas Zeit. Teil 2 ist etwas dynamischer gehalten und bietet bunte, anspruchsvolle Weltraum-SF, deren Lektüre mir wirklich behagt hat.

Mitte September (2016) erscheint übrigens brandneu Revenge. Nach den bisher verfügbaren Informationen dürfte es um eine im Sonnensystem einer fernen Zukunft angelegte abenteuerliche Handlung gehen:

https://www.amazon.de/Revenger-Alastair ... 0575090537

LG

Jakob

Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 1815
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Scotty » 30. August 2016 16:59

Mammut hat geschrieben:Ist ja nur noch einen Monat. Bleiben wir dabei und lesen gemeinsam?
Ich werde es leider nicht schaffen. Ich komme aktuell auf ca. 30 Seiten pro Woche...
Lese zur Zeit:
Patrick Lee - Labyrinth der Zeit. Nach einigen Jahren Abstinenz jetzt schon der 4. SF in diesem Jahr...

    Benutzeravatar
    Mammut
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1750
    Registriert: 16. Januar 2002 00:00
    Land: Deutschland
    Kontaktdaten:

    Re: Alastair Reynolds

    Ungelesener Beitrag von Mammut » 1. September 2016 10:34

    Scotty hat geschrieben:
    Mammut hat geschrieben:Ist ja nur noch einen Monat. Bleiben wir dabei und lesen gemeinsam?
    Ich werde es leider nicht schaffen. Ich komme aktuell auf ca. 30 Seiten pro Woche...
    Schaffst du es generell nicht oder nur nicht im September?
    Wir können es uns auch für Oktober oder November vornehmen, das Buch läuft ja nicht weg.

    Benutzeravatar
    Tanner Mirabel
    True-Fan
    True-Fan
    Beiträge: 316
    Registriert: 25. Februar 2012 20:34
    Bundesland: NRW
    Land: Deutschland
    Liest zur Zeit: Kai Meyer - Die Krone der Sterne

    Re: Alastair Reynolds

    Ungelesener Beitrag von Tanner Mirabel » 22. September 2016 14:37

    Ich habe Okular inzwischen in meinem Bücherregal stehen. :D
    Mein persönliches Buchhighlight 2016: Andreas Eschbach - Das Jesus-Video

    Benutzeravatar
    Mammut
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1750
    Registriert: 16. Januar 2002 00:00
    Land: Deutschland
    Kontaktdaten:

    Re: Alastair Reynolds

    Ungelesener Beitrag von Mammut » 26. September 2016 22:07

    Dann bestelle ich mir es mal und dann können wir ja bei Gelegenheit beginnen. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, lieber scotty.

    Wrong
    Fan
    Fan
    Beiträge: 39
    Registriert: 12. März 2016 08:36
    Land: Deutschland

    Re: Alastair Reynolds

    Ungelesener Beitrag von Wrong » 8. Oktober 2017 10:35

    Ich habe diese Woche die Poseidons children - Trilogie beendet. Es sind nicht gerade wenig Seiten und v.a. der Anfang ist ziemlich durchschnittlich, aber wenn man `dran bleibt, bekommt man hervorragende Weltenbauten in überdimensionalen Größen. Einfach nur sense of wonder. Als Schwachstellen würde ich die persönlichen Beziehungen der Personen untereinander bezeichnen. Da wird es manchmal etwas sentimental und hausbacken. Auch scheint Reynolds nicht unbedingt ein Freund radikaler Ideen zu sein, viele Protagonisten handeln doch sehr vernünftig. Vielleicht sind die Romane sogar für Jugendliche geeignet. Es gibt zwar auch düstere Gestalten, die aber nur am Rande erscheinen und nicht unbedingt die Haupthandlung bestimmem. Was mich besonders gefreut und überrascht hat, ist die Tatsache, dass sich die Trilogie mit jeden Band gesteigert hat. Die Bauwerke und Raumschiffe der Aliens sind einfach klasse und spannend sind die Romane auch noch. Wer allerdings philosophische Tiefe und politisches Durcheinander erwartet, der wird wohl von dem einfachen Plot etwas enttäuscht sein.
    Ken MacLeod - Das Sternenprogramm

    Benutzeravatar
    gernot1610
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1176
    Registriert: 22. Februar 2005 13:05
    Bundesland: Baden-Württemberg
    Land: Deutschland
    Wohnort: Stuttgart
    Kontaktdaten:

    Re: Alastair Reynolds

    Ungelesener Beitrag von gernot1610 » 19. Oktober 2017 12:47

    Wahnsinn, mein alter Fred ist immer noch am laufen! Nach der Aussage im Post über mir musste ich mich glatt mal wieder anmelden. Diese Trilogie als "Jugendbuch" und "einfachen Plot" oder "hausbacken" zu bezeichnen ist ja schon sehr gewagt.

    Antworten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast