Michael Chabon: Die Vereinigung jiddischer Polizisten

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1676
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - Die Zeuginnen
Kontaktdaten:

Re: Michael Chabon: Die Vereinigung jiddischer Polizisten

Ungelesener Beitrag von Ender »

Fertig.
Mein Eindruck nach 100% ähnelt dem nach 20%: Sehr interessanter Hintergrund, eher gemächliche Handlung, (bewusst?) klischeehafter Noir-Kriminalfall samt klischeehaftem Personal, sprachlich gut, mit leicht umständlicher Erzählstruktur.
Hinter dem Mordfall steckt selbstverständlich noch mehr und es werden zum Ende hin einige größere Zusammenhänge enthüllt. Das war durchaus gut gemacht ... aber auch das war natürlich ebenfalls - wie es sich fürs Genre gehört - abzusehen. Außerdem müsste ich lügen, wenn ich behaupten wollte, dass ich am Ende jedes Handlungsdetail, jede beteiligte Figur und jede Verwicklung hundertprozentig verstanden hätte. Aber sei's drum...

Insgesamt hat mir der Roman ganz gut gefallen. Sooo überragend, dass er Hugo, Nebula und Locus Award abräumen musste, fand ich ihn nun aber auch wieder nicht.

Antworten