Erotische Science Fiction Bücher

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2826
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 28. April 2019 20:18

Auch wenn du mich nicht gemeint hast: ich mag Steampunk. Ich war bisher von der Literatur darüber nicht so begeistert: sie erinnerte mich häufig an den hundertsten Abklatsch von Sherlock Holmes. Ist aber auch schwierig, eine Welt, die hauptsächlich durch ihre Bilder lebt, literarisch zu verwursten. Ich empfinde das als Extra-Herausforderung!
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4444
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Nina » 28. April 2019 20:48

Steampunk ist für unsereins ein schwieriges Thema. Ich finde das so am Rande ganz cool, vor allem in einem dystopischen Setting. Dann gibt es aber so Gruppierungen, die gar keine Bücher lesen oder nur wenige, und sich dann viktorianische Klamotten schneidern (was bei meinen Interessen so ungefähr 100 Plätze nach dem Fliegenfischen rangiert ..., was ich nie probiert habe, aber immer noch spaßiger klingt, als ein rüschiges Kleid zu nähen ...). Vor allem gibt es sehr viel im Bereich Musik, was mich auch nicht reizt. Bei den Büchern ist viel auch im Bereich "Frauenliteratur", was per se nichts Schlechtes ist. Ich bin ja auch manchmal einsam und les so einen Schnulz. (Immer noch besser, als auf eine gewisse Seite, die so ähnlich wie Youtube ist und auch gleich anfängt, zu gehen. Da war ich auch schon - ein paar Mal, zu Recherchezwecken, versteht sich! *lol*)


Aber ich mag Steampunkelemente recht gerne und ich hatte bislang auch zwei Kurzgeschichten zu dem Thema. Bei der ersten Veröffentlichung bin ich eher reingestolpert, das hat ein Bekannter angeleiert und ich war dann baff, dass das "echt jetzt" in der K&K-Monarchie spielen soll. Das andere war bei Michael Haitels Verlag mit dem dystopischen Steampunksetting im Vatikan.

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2679
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 1. Mai 2019 21:37

Ein paar Sätze zu einem interessanten, sicher auch irgendwie exotischen Büchlein aus dieser Kategorie:
Herbst, Anna Amalia (Hrsg.)
Steam Master -Die Anthologie-
330 S. Lysandora-Verlag, Dresden 2017

Ein schönes Lese-Erlebnis vor der Kulisse eines etwas anderen London des Jahres 1897.
Womit soll ich anfangen? Wie wäre es denn mal mit einer kleinen Kritik?
Das Steam - Master - Universum ist sehr erklärungsbedürftig. Leider dauert es bis S. 172 bis die vorherigen erklärungs-Partikel zu einer Einheit zusammengefasst werden. Auch das Star - Wars - Universum ist sehr erklärungsbedürftig. Dort aber erfolgt die Erklärung direkt am Anfang, wir erinnern uns: Once upon a time in a galaxy far away . . . Warum hier nicht?
Ich zitiere aus S. 172:
Nach intensiven Experimenten war es gelungen nachzuweisen, dass die Energie gebündelter sexueller Aktivitäten (die Ammons) ähnlich nährten wie die Ausführung einer Opferung. Doch die Ammons verbrauchten unmengen davon. . . Also schlug der Zirkel den Weg ein, den öffentlichen Umgang mit Sex zu liberalisieren und das Liebesleben zu revolutionieren.
Wer oder was die Ammons sind, das wird vorher schon erklärt, mehr aber auch nicht. Warum haben die Lektoren nicht daran gedacht, ihre geneigte Leserschaft bereits am Anfang mit den Tatsachen vertraut zu machen? Das Buch hat doch ein schönes Vorwort (in welchem allerdings nur auf die handwerklichen Aspekte der Entstehung eingegangen wird).
Es geht also darum, aus Schreien Energie zu erzeugen; ein Schelm wer hier an Monster AG denkt.
Nochmal S. 172:
Er erinnerte sich noch gut an das diplomatische Durcheinander und an die Empörung ... Doch wie so oft gewann die Gier des Menschen über die Moral - in diesem Falle die Gier nach ungehinderter sexueller Befriedigung . . . dass jeder . . . Zugang zu den Gerätschaften bekam mit denen man diese Befriedigung herbeiführen konnte.
Insgesamt 14 Kurzgeschichten, durch ein übergeordnetes Lektoriat derart veredelt dass sie eine konsistente Story abgeben, führen die geneigte Leserschaft in genau diese gesellschaftliche Umgebung. Interessant zu lesen, teilweise wunderbar absurd (Dampfmaschinen in Handtellergröße, Dampfgetriebene U-Boote) und immer schlüssig geschrieben.
Eine kleine Erklärung des Weltenentwurfes vorab hätte den Lesegenuss noch deutlich erhöht.
Das hier darf nicht fehlen: Die im Buch beschriebenen Sexualpraktiken sind durchweg harmlos; harmlos aber prickelnd. Sie basieren auf einer einvernehmlichen Dom - Sub - Beziehung und bestehen überwiegend aus einfachen vertikalen und/oder horizontalen Fesselspielen bei denen, und das ist wichtig, die Zufriedenheit des weiblichen Teils der Beziehung immer im Vordergrund steht.
MaW: es wird jede Menge Energie erzeugt.
:mad:
9/10 Aetherkonferenzen
Gast09

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2826
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 2. Mai 2019 16:47

Dann bin ich wohl ein Schelm - ich habe sofort an "Monster AG" gedacht...

Steampunk, verbunden mit dem Absaugen der Träume von Kindern, gibt es im Film "Die Stadt der verlorenen Kinder" von Caro/Jeunet. Da ist natürlich keine Erotik enthalten, jedenfalls nur angedeutete.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 677
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Helge » 2. Mai 2019 22:20

Gast09 hat geschrieben:
1. Mai 2019 21:37
Interessant zu lesen, teilweise wunderbar absurd (Dampfmaschinen in Handtellergröße, Dampfgetriebene U-Boote) und immer schlüssig geschrieben.
Auch wenn das jetzt ein wenig vom Thema abzweigt, aber Dampfmaschinen in Handtellergröße gibts ganz real, siehe z.B. hier:
https://www.youtube.com/watch?v=uKFhvKSIaes
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Nina
SMOF
SMOF
Beiträge: 4444
Registriert: 4. Mai 2005 13:14
Bundesland: Oberöstereich
Land: Österreich
Wohnort: Leonding
Kontaktdaten:

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Nina » 3. Mai 2019 21:00

Na ja, harmlose Sexualpraktiken: Darf man denn überhaupt ein Buch veröffentlichen, wo eine Frau vergewaltigt wird und das als toll hingestellt wird? - Und nein, ich will so was auch nicht lesen. Its doch auch netter, wenn die Leutchen einander fesseln und jeder da mag.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2826
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Erotische Science Fiction Bücher

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 4. Mai 2019 00:41

Nina hat geschrieben:
3. Mai 2019 21:00
Its doch auch netter, wenn die Leutchen einander fesseln und jeder da mag.
Hihi, zu viel Englisch gedacht..?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Antworten