Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
Benutzeravatar
Tapio
Neo
Neo
Beiträge: 4
Registriert: 13. Dezember 2017 20:31
Bundesland: nrw
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Stanislaw Lem - Solaris

Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Tapio » 13. März 2018 19:04

Hallo,

ich lese ScriFi erst seit kurzem. Sonst eigentlich immer eher Fantasy, Hennen, Eriksson, etc...
Im SciFi-Bereich habe ich Solaris nun durch. Es fesselte mich, es war mysteriös, seltsam, ... eine gute Stimmung. Allerdings gefielen mir die endlosen Beschrebungen von geometrischen Figuren nicht. Auch die übertriebene Psychologisierung. Das war alles etwas viel und an konkreten Auflösungen gab es ein bißchen zu wenig. Dennoch, es bleibt hängen, vielleicht lese ich es mal irgendwann nochmal.

Jetzt ist VanderMeers Annihilation wegen des Films im Gespräch, habe nur kurz in den Film reingesehen und die Stimmung war für mich ähnlich. Ich muss erst das Buch lesen...

Habt Ihr weitere Empfehlungen, die auf meine Schilderungen passen? Ich bin naturwissenschaftlich/technisch/mathematisch immer interessiert, sowas schreckt mich nicht.

Danke!
Micha

Fjunch-Klick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 999
Registriert: 24. November 2003 18:18
Liest zur Zeit: Robert Corvus - Feuer der Leere

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 13. März 2018 19:42

Da kannst du natürlich gleich bei Lem weitermachen: "Der Unbesiegbare" zum Beispiel. Oder Arthur C Clarke mit "2001".
Lesen!

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6562
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Doop » 13. März 2018 20:51

Robert Charles Wilsons „Spin“ könnte Dir gut gefallen. Mysteriöse Außerirdische mit unbegreiflicher Absicht, aber anders als bei Lem mit richtigen menschlichen Charakteren.

Und Du solltest, falls Du noch nicht hast, „Arrival“ gucken und die Erzählungen von Ted Chiang lesen (auf einer Erzählung von ihm beruht der Film).
“The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.” ― Sir Terry Pratchett, Diggers

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1079
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Bear: Äon
Lansdale: Krasse Killer

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Naut » 13. März 2018 20:53

"Picknick am Wegesrand" von den Strugatzkis!

Fjunch-Klick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 999
Registriert: 24. November 2003 18:18
Liest zur Zeit: Robert Corvus - Feuer der Leere

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 13. März 2018 20:59

Gibts sowas eigentlich auch neueren Datums?
Lesen!

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1646
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Jorge » 13. März 2018 21:19

Tapio hat geschrieben:
13. März 2018 19:04
Solaris
mysteriös, seltsam
VanderMeers Annihilation
Habt Ihr weitere Empfehlungen, die auf meine Schilderungen passen? Ich bin naturwissenschaftlich/technisch/mathematisch immer interessiert, sowas schreckt mich nicht.
Peter Watts
Blindflug
http://www.phantastik-couch.de/peter-wa ... dflug.html
Echopraxia
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/E ... 351288.rhd

M. John Harrison
Licht
http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/L ... 444739.rhd
Zuletzt geändert von Jorge am 13. März 2018 22:13, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1079
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Bear: Äon
Lansdale: Krasse Killer

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Naut » 13. März 2018 21:20

Neue Titel wurden doch schon genannt: Annihilation und Arrival.

Ach ja: Wenn man auf einsame Leuchttürme steht, kann ich auch "Im Rausch der Stille" von Pinol empfehlen ... Hat trotz des deutschen Titels nichts mit Rosamunde Pilcher zu tun. :)

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1079
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Bear: Äon
Lansdale: Krasse Killer

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Naut » 13. März 2018 21:22

Und die Erzählung "Hinterlands" von William Gibson. Großartig.

Benutzeravatar
Judith Rauch

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Judith Rauch » 13. März 2018 21:28

Bedrohlich?

Alien und Das Ding aus einer anderen Welt von Alan Dean Foster.

Oder die beiden Faller Bücher von Peter Hamilton.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1646
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Jorge » 13. März 2018 21:35

Tapio hat geschrieben:
13. März 2018 19:04
Habt Ihr weitere Empfehlungen, die auf meine Schilderungen passen? Ich bin naturwissenschaftlich/technisch/mathematisch immer interessiert, sowas schreckt mich nicht.
http://www.scifinet.org/scifinetboard/i ... %A0helden/
http://www.scifinet.org/scifinetboard/i ... in-der-sf/

Kate Wilhelm
Die Tür ins Dunkel
http://forum.sf-fan.de/viewtopic.php?p=110082#p110082


Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1762
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Mammut » 14. März 2018 07:31

Naut hat geschrieben:
13. März 2018 21:20
Neue Titel wurden doch schon genannt: Annihilation und Arrival.

Ach ja: Wenn man auf einsame Leuchttürme steht, kann ich auch "Im Rausch der Stille" von Pinol empfehlen ... Hat trotz des deutschen Titels nichts mit Rosamunde Pilcher zu tun. :)
SF ist "Im Rausch der Stille" aber nicht.
Fand den Roman aber auch sonst ziemlich misslungen.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8251
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Thomas Hardy – Aufruhr der Herzen
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von lapismont » 14. März 2018 07:58

Gegen den Tag von Thomas Pynchon passt auch ins Schema.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1079
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Bear: Äon
Lansdale: Krasse Killer

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Naut » 14. März 2018 10:44

Mammut hat geschrieben:
14. März 2018 07:31
Naut hat geschrieben:
13. März 2018 21:20
Neue Titel wurden doch schon genannt: Annihilation und Arrival.

Ach ja: Wenn man auf einsame Leuchttürme steht, kann ich auch "Im Rausch der Stille" von Pinol empfehlen ... Hat trotz des deutschen Titels nichts mit Rosamunde Pilcher zu tun. :)
SF ist "Im Rausch der Stille" aber nicht.
Fand den Roman aber auch sonst ziemlich misslungen.
Das kann man beides so oder so sehen. Ich würde ihn als SF (in der Tradition von Lovecraft) sehen, und misslungen ist er meiner Meinung nach absolut nicht, im Gegenteil.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1762
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Geheimnisvolle, bedrohliche, mysteriöse, unerklärliche SciFi, bitte!

Ungelesener Beitrag von Mammut » 14. März 2018 13:06

Wir hatten das Buch mal in einem Lesezirkel, da war ich nicht der einzige, der das Buch nicht so dolle fand:
https://www.horror-forum.com/board/inde ... tel-14-17/

Ansonsten gab es ja schon ein paar Vorschläge zu düsterer SF:
viewtopic.php?f=25&t=7032

Antworten