Alastair Reynolds

Das Forum für Science-Fiction-Leseempfehlungen! Stell Deinen Buchtip kurz vor und diskutiere mit anderen SF-Lesern darüber!
deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von deval »

1. Platz: Ewigkeit
2. Platz: Chasm City
3. Platz: Himmelssturz

Allerdings, sobald ich Aurora gelesen habe, könnte sich die Reihenfolge ändern. Denn die
Inhaltsangabe dazu klingt auch recht gut.

Benutzeravatar
Skydiver
Fan
Fan
Beiträge: 46
Registriert: 20. Juli 2003 11:38
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: 1Q84 - Maruki Murakami
Galdäa - Der ungeschlagene Krieg - K.Kruschel
Handbuch für Detektive - J.Berry
Wohnort: Spreeathen

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Skydiver »

1. Unendlichkeit
2. Chasm City
3. Haus der Sonnen
It's always funny until someone loses an eye

Joshua Calvert
Fan
Fan
Beiträge: 41
Registriert: 28. März 2012 07:25
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Joshua Calvert »

Bisher:

Ewigkeit
Unendlichkeit
Himmelssturz

Wenn ich mit meinem gegenwärtigen Leseprojekt "A Song of Ice and Fire" fertig bin, plane ich einen Reynolds-Marathon mit den 8 Bänden, die ich von ihm noch nicht kenne. Mal sehen, ob sich die Reihenfolge dann noch ändert.

Benutzeravatar
bukaman
BNF
BNF
Beiträge: 837
Registriert: 13. April 2009 18:06
Liest zur Zeit: Perry Rhodan Erstauflage / PR NEO
Wohnort: Niedersachsen

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von bukaman »

Scary Hallo hat geschrieben:
bukaman hat geschrieben: Für die Raumschiffcrew stürzt das Weltbild (der Himmel) ein, aufgrund der Geschehnisse, sowie er den Galliern auf den Kopf fällt. Von daher mag der deutsche Titel passen.
Hmmmmm. Ist schon weit her geholt, oder?
Ich vermute, dass sich Heyne dachte, 'Himmelssturtz' klingt reißerischer und Sci-Fi-mäßiger als "Wir schieben Eis". Egal was der Autor sich dabei dachte.
Naja, war halt ein Versuch meinerseits, den Titel zu interpretieren, bzw. eine bessere Lösung zu finden. Und was reißerische Titel angeht, hatte Heyne da früher auch keine Probleme mit. Titel wie "Hier sangen früher Vögel", "Die Lerchen singen so schön" oder "Warten auf das Ende Welt" klingen jetzt auch nicht unbedingt reißerisch und SF-mäßig. Aber Ein- oder Zwei-Worttitel sind heutzutage wohl gefragter.
Scary Hallo hat geschrieben:Aber einmal eine Frage an alle Reynolds-Leser hier: Welches Buch von Reynolds gefällt euch am besten?
1. Ewigkeit
2. Chasm City
3. die restlichen....

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 525
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Gernot »

1. Unendlichkeit
2. Chasm City/Die Arche (ex aequo)
3. Haus der Sonnen
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Lemmy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1318
Registriert: 12. April 2003 20:20
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt/M.

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Lemmy »

Hinsichtlich der Reihenfolge der Lektüre von Romanen aus dem Revelation Space Universum habe ich mich an den Ratschlag des Meisters gehalten
http://voxish.tripod.com/novels.html
und
1.) Unendlichkeit
2.) Die Arche
3.) Offenbarung
gelesen, welches auch gleichzeitig meine Reynoldsfavoriten sind.

Auch gut waren Chasm City & Aurora.

Ganz schwach fand ich Ewigkeit und Himmelssturz
Lese gerade: Brian W. Aldiss: Helliconia
Höregerade: Frank Herbert : Der Wüstenplanet

Benutzeravatar
Tanner Mirabel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 321
Registriert: 25. Februar 2012 20:34
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Iain Banks - Krieg der Seelen

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Tanner Mirabel »

Meine Favoriten von Reynolds sind bisher:

1. Chasm City
2. Unendlichkeit
3. Die Arche

Aber auch die anderen Bücher von ihm haben mir, soweit ich sie bisher gelesen habe, gut bis sehr gut gefallen.
Mein persönliches Buchhighlight 2018: Becky Chambers - Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Benutzeravatar
Gernot
BNF
BNF
Beiträge: 525
Registriert: 21. November 2011 14:24
Bundesland: Steiermark
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Gernot »

Tanner Mirabel hat geschrieben:Meine Favoriten von Reynolds sind bisher:

1. Chasm City
2. Unendlichkeit
3. Die Arche

Aber auch die anderen Bücher von ihm haben mir, soweit ich sie bisher gelesen habe, gut bis sehr gut gefallen.
Tja, wenn sich jemand Tanner Mirabel nennt ... :wink:
Das Fliegen wird erst möglich, wenn zuvor vom Fliegen geträumt wurde. (Stanislaw Lem)

https://schatzdorfer-graz.at/Gernot

Benutzeravatar
Tanner Mirabel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 321
Registriert: 25. Februar 2012 20:34
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Iain Banks - Krieg der Seelen

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Tanner Mirabel »

Gernot hat geschrieben:
Tanner Mirabel hat geschrieben:Meine Favoriten von Reynolds sind bisher:

1. Chasm City
2. Unendlichkeit
3. Die Arche

Aber auch die anderen Bücher von ihm haben mir, soweit ich sie bisher gelesen habe, gut bis sehr gut gefallen.
Tja, wenn sich jemand Tanner Mirabel nennt ... :wink:
Wo du Recht hast, hast du Recht. :)

Aber wie ich sehe, scheint Chasm City ja auch bei dir relativ hoch im Kurs zu stehen. Das freut mich sehr.
Mein persönliches Buchhighlight 2018: Becky Chambers - Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Heinlein ist er ja nu nich' ...

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Nachdem Alastair Reynolds von mehreren Seiten hochgelobt wurde und ich durch Zufall drei Bände auf meinem SUB liegen hatte, habe ich ihn auch mal gelesen.
Chasm City
Unendlichkeit
Die Arche
Mein Fazit : Heinlein ist er nicht, trotzdem habe ich mir erst einmal aller weiteren Romane von ihm bei Transgalaxis bestellt - und sie sind gestern in Hamburg angekommen.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von deval »

Willkommen im Club. :D

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1044
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Heinlein ist er ja nu nich' ...

Ungelesener Beitrag von Stormking »

a3kHH hat geschrieben: Mein Fazit : Heinlein ist er nicht, trotzdem habe ich mir erst einmal aller weiteren Romane von ihm bei Transgalaxis bestellt - und sie sind gestern in Hamburg angekommen.
Wenn Du mit der Revelation-Space-Reihe durch bist, würde ich Dir als nächstes Century Rain (dt. "Ewigkeit") empfehlen. Die anderen Einzelromane und der neue Poseidons-Children-Zyklus sind IMHO leider etwas schwächer, mit Terminal World ("Unendliche Stadt") als Tiefpunkt. House of Suns ("Das Haus der Sonnen") und Pushing Ice ("Himmelssturz") sind aber auf jeden Fall auch gute Romane.

Amtranik
BNF
BNF
Beiträge: 821
Registriert: 14. Juli 2009 22:06
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: Heinlein ist er ja nu nich' ...

Ungelesener Beitrag von Amtranik »

a3kHH hat geschrieben:Nachdem Alastair Reynolds von mehreren Seiten hochgelobt wurde und ich durch Zufall drei Bände auf meinem SUB liegen hatte, habe ich ihn auch mal gelesen.
[
Mein Fazit : Heinlein ist er nicht,
Wieder mal so eine kryptische Andeutung. Kannst Du bei Gelegenheit mal näher ausführen, was genau Du damit meinst?

Amtranik
BNF
BNF
Beiträge: 821
Registriert: 14. Juli 2009 22:06
Bundesland: NRW
Land: Deutschland

Re: Alastair Reynolds

Ungelesener Beitrag von Amtranik »

deval hat geschrieben:1. Platz: Ewigkeit
2. Platz: Chasm City
3. Platz: Himmelssturz
Das wäre ganz genau auch meine Reihenfolge. Wobei ich mir nach den schlechten Kritiken "Terminal Wolrd" erstmal geschenkt habe.

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Heinlein ist er ja nu nich' ...

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Amtranik hat geschrieben:
a3kHH hat geschrieben:Nachdem Alastair Reynolds von mehreren Seiten hochgelobt wurde und ich durch Zufall drei Bände auf meinem SUB liegen hatte, habe ich ihn auch mal gelesen.
[
Mein Fazit : Heinlein ist er nicht,
Wieder mal so eine kryptische Andeutung. Kannst Du bei Gelegenheit mal näher ausführen, was genau Du damit meinst?
In meinem Blog bin ich etwas ausführlicher geworden. Kurz gesagt ist einer der wesentliche Unterschiede zwischen Heinlein und Reynolds die Sicht der Dinge. Heinlein ist über alle seine Romane hinweg unbeirrbarer Optimist, im Wesentlichen glaubt er an das Gute im Menschen. Reynolds ist da deutlich stärker Realist. Auch ist bei Reynolds das Universum "dreckig", bei Heinlein "sauber" - etwa der gleiche stilistische Unterschied wie zwischen "Alien" und "Babylon 5". Weiter schreibt Heinlein mehr im Bereich "Speculative Fiction", sein Hauptinteresse sind Menschen. Reynolds hingegen ist ein Geschichtenerzähler, sein Hauptaugenmerk liegt auf einer brillianten Story. Ich persönlich mag Heinlein lieber, aber das ist eine absolute Geschmackssache.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Antworten