Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Wir lesen gemeinsam ausgewählte Science Fiction-Bücher und diskutieren darüber!
Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Fleming: James Bond 02 - Leben und sterben lassen

Ungelesener Beitrag von a3kHH » 2. November 2012 14:31

andy hat geschrieben:Ein guter Thriller, der deutlich besser ist als der gleichnamige Film.
Das ist ein typischer Fall der Zeitläufte.
Der Film aus den 70ern passt 100 %ig in seine Zeit und ist dort auch besser als das Buch.
Heutzutage kommt die Coolness eines Moore ganz anders rüber und die Witzchen zünden nur noch eingeschränkt. Heute, 40 Jahre nach dem Film, stört die dortige Opulenz und der Puritanismus (vollkommen wertfrei gemeint) von "Skyfall" kommt besser an. Da "stimmen" dann auch die Bücher wieder eher.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
Olaf
SMOF
SMOF
Beiträge: 4605
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Bundesland: By (aber im Herzen immer NRW)
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time 2, the Great Hunt
Herman Melville, Moby Dick
Matt Ruff, the Mirage
Wohnort: München

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von Olaf » 2. November 2012 14:37

Was an Roger Moore cool war, wird mir nie eingehen.
Ich mochte seine Art bei Simon Templar und Die Zwei, aber als James Bond war er der Kolonnenclown.

Benutzeravatar
Andreas Simon
BNF
BNF
Beiträge: 683
Registriert: 6. Juli 2005 14:40
Bundesland: Berlin
Land: Deutschland

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von Andreas Simon » 10. November 2012 12:42

andy hat geschrieben:Ich bin auch seit dem Wochenende durch.

Das Lesen hat Spaß gemacht, die Geschichte ist schnell und gut erzählt. Erst jetzt ist mir klar, wie dicht der Craigsche Bond an der literarischen Vorlage ist. Der Film orientiert sich sehr dicht an dem Buch, eigentlich kommen in dem Film nur drei bis vier Szenen hinzu, um Bond etwas mehr um den Planeten zu jagen.
Die Bücher sind tatsächlich so gut wie unbekannt, jedenfalls jenseits der Hardcore-007-Fans. Als "Casino Royale" ins Kino kam, war ich begeistert, wieviele der wirklich entscheidenden Stränge des Buches es in den Film geschafft hatten. Die Veränderungen wie z.B. Vespers tragische Ambivalenz, die im Film weiter geht als im Buch, waren Verbesserungen ... und das kommt ja bei Verfilmungen eher selten vor.

Sogar Bonds zynischer Schlußsatz zu Vesper, der sein Verhältnis zu Frauen später in der Serie vorwegnimmt, kommt vor und ist zusätzlich aufgeladen.

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5207
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Hamilton: Schwarze Welt
Hört:
Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit
Wohnort: Münster

Re: Fleming: James Bond 03 - Moonraker

Ungelesener Beitrag von andy » 18. November 2012 21:30

Seit letzter Woche habe ich auch Moonraker durch. Die ersten 100 Seiten sind unglaublich langweilig, es geht fast ausschließlich um ein Kartenspiel. Unglaublich öde! Aber danach wurde es ein durchaus spannender Roman. Das Buch hat nichts mit dem Film zu tun. Ein klassischer Spionagethriller mit einem Bond, der wenig mit den Filmen zu tun hat. Und am Ende bekommt er noch nicht einmal die Frau.

Jetzt ist bis 2013 Pause mit den Bond-Romanen, die Neu-Auflage wird erst dann fortgesetzt.

Andy

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5207
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Hamilton: Schwarze Welt
Hört:
Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit
Wohnort: Münster

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von andy » 20. August 2013 11:10

Seit letzter Woche bin ich durch mit "Diamentenfieber". Ein unterdurchschnittlicher Roman mit einem sehr passiven Bond, der von A nach B geschickt wird und viel zu selten die Initiative ergreift. Die ganze Story wirkt unausgegoren, Fleming ergeht sich wieder in der detaillierten Beschreibung von Glücksspielen. Das Buch hat mir gar nicht gefallen.

Jetzt kommt "Liebesgrüße aus Moskau" dran. Ich bin gespannt, ob mich das Buch wieder mehr für Bond begeistern kann.

Andy

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 5893
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von Kringel » 20. August 2013 13:04

Weia, ist das lange her. Wenn ich mich recht erinnere, dann ist "Liebesgrüße aus Moskau" vergleichsweise werkgetreu verfilmt worden. Ich fand den Roman jedenfalls einigermaßen spannend, wenn auch sehr klischeebehaftet. Aber angesichts des Alters des Romans ist das zu verschmerzen.

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5207
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Hamilton: Schwarze Welt
Hört:
Harari: Eine kurze Geschichte der Menschheit
Wohnort: Münster

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von andy » 3. Januar 2014 10:01

Die Zeit widmet sich Bond und der Neuauflage der Bücher:

Schlips zum Smoking!

Mit der Neuübersetzung ist der Autor unglücklich. Da fällt mir ein, dass ich "Liebesgrüße aus Moskau" unbedingt lesen muss. Das liegt schon ewig oben auf dem SUB.

Andy

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 614
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Fleming: James Bond 01 - Casino Royale

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 5. Januar 2014 19:36

andy hat geschrieben:(...)Mit der Neuübersetzung ist der Autor unglücklich.(...)
...was ich verstehen kann, nachdem ich den Artikel gelesen habe...

Antworten