Lesezirkel NOVA 23

Wir lesen gemeinsam ausgewählte Science Fiction-Bücher und diskutieren darüber!
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 9. Juli 2015 07:12

fahrenheit.451 hat geschrieben:
lapismont hat geschrieben:Musiktextzitate in der Story auch mir etwas verloren vorkamen ... Englische Lyrics sind nicht mein Spezialgebiet.
Das ist merkwürdig, weil meine Grundidee ja gerade darin bestand, daß in den weggeworfenen Musikalien nicht nur die physischen Bestandteile (Vinyl, CDs etc.), sondern auch die Musik selbst ein Eigenleben entwickelt. Kam wohl nicht rüber.

Übersetzungen der verwendeten Songsprengsel hätte ich beifügen sollen ...(hier Seufz-Smiley einfügen). Die Tears-For-Fears-Sequenz z. B. lautet bei Dirk Michaelis: "Es ist irgendwie sehr traurig und irgendwie verrückt. Der Traum in dem ich sterbe kommt mir vor wie pures Glück."
Ich kann nur für mich sprechen. Englische Lyrics höre ich mir bewusst nur bei wenigen Songs bzw. in wenigen Liedstellen bewusst als Text an. Ich merke das auch gerade beim Lesen von W. H. Auden. Nach wenigen Worten verfalle ich in einen internen Melodielauf, lauschen den Wörtern nach (so, wie ich sie aussprechen würde) und muss mich explizit immer wieder zwingen, auch den Sinn zu verstehen. Das ist bei der deutschen Übertragung auf der gegenüberliegenden Seite ganz anders. Da ärgere ich mich über fehlende Stäbe oder Grammatikuntaten bzw. über Unverständlichkeit.

Die Musikstücke in Deiner Geschichte verstand ich als (ver)wehende Gedanken des Monsters/Geistes im Innern der Müllhalde. Erinnerungsfetzen …

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von a3kHH » 9. Juli 2015 08:24

fahrenheit.451 hat geschrieben:
a3kHH hat geschrieben:
breitsameter hat geschrieben:Karsten Kruschel: Was geschieht dem Licht am Ende des Tunnels?
Uninnovativ, die Geschichte uralt und bereits anderswo besser ausgeführt.
Wo?
Weiss ich momentan nicht, muß ich recherchieren gehen. Habe ich aber meiner Erinnerung nach irgendwann innerhalb der letzten zwei, drei Jahre gelesen.
Tut mir auch leid, daß ich Deine Story nicht goutieren kann, aber wie Flo bereits schrieb, ist sie auch ziemlich aufgesetzt.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von a3kHH » 9. Juli 2015 08:25

fahrenheit.451 hat geschrieben:... auch die Musik selbst ein Eigenleben entwickelt. Kam wohl nicht rüber.
Definitiv nicht. Schade.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 9. Juli 2015 08:26

Guido Seifert – Le Roi est mort, vive le Roi!

ergreifend geschriebene Geschichte, hat mich berührt.
Aber Dialoge sind nicht sein Ding.

Sehr interessanter Konflikt am Ende.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 10. Juli 2015 07:50

Frank Hebben – Cantus
blinder Datenkurier sieht dank Tönen, was aber auch schon gleich wieder Wurscht ist.
So mach ich das auch gern, bevor ich eine Geschichte ewig weiter erzählen muss, bring ich den Protagonisten um. Manchmal eben auch zu früh.

Stephen Kotowych – Saturn in g-Moll
Auch Kanadier scheinen Vater-Sohn Konflikte zu lieben. Nun ja. Die Idee, die Saturnringe als Musikinstrument zu nutzen ist gut.
Erneut ist es aber sehr unbefriedigend, die beschriebene Musik nicht hören zu können. Bei all diesen Geschichten im Heft wird immer behauptet, wie neu, toll, grandios sie klänge und und ich hör nix. Oder wenn dann Stockhausen wahrscheinlich.

Martina Claus-Bachmann – Das Fremde als Konstrukt – Musik und Science Fiction
Interessanter Artikel, davon hätte ich gern mehr auch innerhalb der Geschichten wiedergefunden.
Die Einteilungen fand ich nachvollziehbar und ihre Filmmusik-Beispiele machten mich neugierig, dass mal unter ihren Gesichtspunkten zu betrachten.
Am liebsten hätte ich auch zu den anderen Kategorien so ausführliche Erläuterungen gehabt, nicht nur zur Kinofilmmusik.

Bleibt jetzt nur noch der Ziegler, den ich auch schon begonnen habe. Bisher sehr punkig, kauzige Figurenbeschreibung. Dreck und Elend sind förmlich zu riechen, ebenso der Witz und die lockere Lebensfreude. Pralle Packung Atmosphäre. :headbanger:

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 13. Juli 2015 13:44

Unten im Tal von Thomas Ziegler
Herrlich nostalgische Kapitalismuskritik, ein witzig böses Weltuntergangszenario mit schrägen Typen sehr viel Sex und einer unordentlichen Portion Lem.
Ein großer Spaß.

Insgesamt war die Ausgabe nun keine Enttäuschung. Ich hab meinen Marrak und einige sympathische Storys.
:beanie:

Fjunch-Klick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 998
Registriert: 24. November 2003 18:18
Liest zur Zeit: Robert Corvus - Feuer der Leere

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 13. Juli 2015 16:33

Klar will man wissen, wie der Kanon weitergeht. Super eingefädelt von Nova. Allerdings hört sich der Rest jetzt nicht sooo toll an, und 13 Eier für eine Novelle - selbst von Marrak - ist schon heftig.
Lesen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 13. Juli 2015 16:37

Fjunch-Klick hat geschrieben:Klar will man wissen, wie der Kanon weitergeht. Super eingefädelt von Nova. Allerdings hört sich der Rest jetzt nicht sooo toll an, und 13 Eier für eine Novelle - selbst von Marrak - ist schon heftig.
Aber es sind auch viele schöne Illus drin und das Cover macht auch wirklich etwas her. Zudem bekommst Du zum Marrak noch jede Menge süßes Naschwerk dazu.

:popcorn:

Benutzeravatar
Marrak
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 146
Registriert: 20. Juni 2003 16:24
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland
Wohnort: Brunswick Area
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von Marrak » 13. Juli 2015 18:02

Fjunch-Klick hat geschrieben:Klar will man wissen, wie der Kanon weitergeht. Super eingefädelt von Nova.
Nova hat damit nichts zu tun. Das ist auf meinem Mist gewachsen. :naughty:

@Florian: Kann mich hier leider nicht mehr einloggen, egal welche Name-Passwort-Kombination ich wähle. Auch die letzte von dir gemailte funktioniert nicht. LG.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 8047
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jeff VanderMeer – Akzeptanz
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von lapismont » 13. Juli 2015 18:41

Michael Marrak hat geschrieben: @Florian: Kann mich hier leider nicht mehr einloggen, egal welche Name-Passwort-Kombination ich wähle. Auch die letzte von dir gemailte funktioniert nicht. LG.
Elfenwerk!

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11690
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 7. August 2015 14:33

Nach viel, viel Arbeit komme ich heute auch mal dazu etwas mehr über meine NOVA-Lektüre zu berichten.
lapismont hat geschrieben:Michael Marrak – Das Lied der Wind-Auguren
Ich liebe Ninive, Cutter, Guss, Luxa, Clogger und all die anderen abgefahrenen Dinge und Wesen aus dem Kanon mechanischer Seelen.
Leider ist Michaels HP down, sodass man gar nicht gucken kann, ober er etwas über den geplanten Roman zu berichten hat.
:-?

Ninive rettet ein Ringwesen und darf einen kleinen Blick hinter die Mauer werfen, während Cutter versucht, die richtige Zukunft zu wählen. Zum Glück prüfen Guss, Lux und Clogger die drei Alternativen. Zumindest Guss darf man schon mal begleiten, während die Erlebnisse von Standuhr und Lampe wohl erst im nächsten Teil kommen.
Und bei der Novatimeline wird das wohl wieder ewig lange dauern.
Dieses Erzählen in winzigen Häppchen, die man auch nur einmal im Jahr vorgesetzt bekommt, nervt mich auch zunehmend. Der Roman muss her, ganz klar! Wobei andererseits diese Häppchen auch das mäandernde Erzählen, das Michael hier pflegt, weniger auffällig machen.
Aber trotzdem wie immer ein Highlight der Ausgabe!
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11690
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Lesezirkel NOVA 23

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 7. August 2015 14:57

Thomas Adam Sieber: Sodom Jazz Festival

Ja, also beseelte Tiere (hat da Ninive vorbeigeschaut?) und ihre Probleme mit den Menschen und dem Zusammenleben. Ganz interessant, aber die Geschichte fehlt - und der Bezug zur Musik ist auch etwas dünn gesät.

Guido Seifert: Le Roi est mort, vive le Roi!

Hier steht die Musik hingegen deutlich im Vordergrund. Es klingt verrückt, aber irgendwie kam mir das alles bekannt vor - was jetzt nicht negativ verstanden werden soll. Das hätte so auch eine Geschichte von Rainer Erler für das Blaue Palais sein können. Wobei mir der Schluss fehlt - welche Entscheidung trifft er denn nun letztlich? Will er weiterhin als Upload existieren?
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Antworten