Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Wir lesen gemeinsam ausgewählte Science Fiction-Bücher und diskutieren darüber!
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 7946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Uschi Zietsch » 28. August 2015 13:48

So, liebe Freunde, nun eröffne ich mal die bald beginnende Leserunde und freue mich auf regen Austausch.

Habt ihr besondere Wünsche über die Vorgehensweise? Ich hätte es gern ein bisschen strukturiert, damit wir auch etwas mehr diskutieren können als nur "hab's gelesen, ganz nett" :beanie: :xmas:

Deswegen würde ich vorschlagen, da die erste Geschichte sowieso ein bisschen länger ist, dass wir am 1.9. mit "Gib mir Menschen" erst mal anfangen und etwas dazu schreiben. Und wenn wir das haben, dann weitermachen mit der nächsten Geschichte. Wenn ihr einverstanden seid, setze ich dann immer mal "die Markierungen".

VORHER, also quasi ab jetzt bis 31.8., könnt ihr, wenn ihr Lust habt, etwas Allgemeines dazu schreiben - zB über das Vorwort oder was auch immer. Einverstanden?

Ich selbst melde mich gleich in einem gesonderten Posting mit etwas Allgemeinem. (Vielleicht interessiert es euch ja ...)

Ein technischer Hinweis: Auf S. 137 ist ein halber Satz "überdruckt", ich habe leider keine Ahnung, was da passiert ist, denn in meiner Druckdatei, die ich abgeschickt habe, ist eigentlich alles in Ordnung gewesen. Tut mir leid!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 7946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Uschi Zietsch » 28. August 2015 13:54

Ein Wort zu der "Einleitung" in kursiv und der folgenden kleinen Rahmenhandlung.

Ich konnte es nicht mehr eruieren, aber offenbar sollte Ernst (oder wollte er es? auch möglich) für die erste Ausgabe in 1980 Überleitungen zu den jeweiligen Geschichten schreiben, woraus diese in kursiv gehaltene Rahmenhandlung entstand. Diese zieht sich aber nicht durch das gesamte Buch, da die Ausgabe in 1987, die die Grundlage für diesen Band bildet, mehr Geschichten enthält.

Ich habe hin und herüberlegt, ob ich diese an sich überflüssige Rahmenhandlung drin lassen soll oder nicht - und habe mich dann "dafür" entschieden, da Ernst sich dazu nicht mehr äußern kann und ich finde, sie "schadet" auch nicht, wenn sie drin bleibt. Man liest sie oder nicht.
Sagen wir so: Die Rahmenhandlung ist ein "typischer Ernst", wo er eigentlich sich selbst beschreibt mit seinem Impetus und seinem Spirit, Geschichten zu erzählen, und daraus gleich noch einen kleinen Horror zu basteln. Es ist in gewissem Sinne authentisch.

Die Reihenfolge der Geschichten ist leicht verändert im Gegensatz zur Ausgabe von 1987, weil mir die Zusammenstellung so besser gefallen hat.

Mit Ausnahme des "Nur ein kleiner Wapo" habe ich keine späteren Geschichten mit aufgenommen, weil diese zum Teil noch lieferbar sind, und andererseits auch nicht so homogen hineingepasst hätten. Ich wollte auch nur rein von Ernst allein verfasste Storys bringen.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 6784
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: D. Glukhovsky "Metro 2033"
Wohnort: München

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Shock Wave Rider » 29. August 2015 10:12

Uschi Zietsch hat geschrieben:Deswegen würde ich vorschlagen, da die erste Geschichte sowieso ein bisschen länger ist, dass wir am 1.9. mit "Gib mir Menschen" erst mal anfangen und etwas dazu schreiben. Und wenn wir das haben, dann weitermachen mit der nächsten Geschichte. Wenn ihr einverstanden seid, setze ich dann immer mal "die Markierungen".

VORHER, also quasi ab jetzt bis 31.8., könnt ihr, wenn ihr Lust habt, etwas Allgemeines dazu schreiben - zB über das Vorwort oder was auch immer. Einverstanden?

Einverstanden!

Bis Dienstag!
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 7946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Uschi Zietsch » 31. August 2015 11:42

So, morgen geht's los! Seid ihr alle bereit? Anwesend? Die Tastatur vorgewärmt? Mein Buchexemplar liegt schon auf dem Tisch bereit. Bis morgen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 6081
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman – Der Sternenwanderer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon lapismont » 31. August 2015 11:45

Bin bereit!

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 6784
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: D. Glukhovsky "Metro 2033"
Wohnort: München

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Shock Wave Rider » 31. August 2015 11:52

Bereit bin ich auch. Aber ob ich morgen schon etwas beitragen kann...
(Abends sehe ich einen FIlm auf dem Fantasy Filmfest.)

Gruß
Ralf,
quält spätestens am Mittwoch die Tasten
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 6081
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman – Der Sternenwanderer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon lapismont » 31. August 2015 19:25

Buch ist eingepackt.
:prima:

Benutzeravatar
Judith Rauch

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Judith Rauch » 1. September 2015 00:47

Bei mir geht es dann auch heute los.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 6081
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman – Der Sternenwanderer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon lapismont » 1. September 2015 07:59

KNF hat ja ein rührendes Vorwort geschrieben. Ich habe Ernst Vlcek zweimal live auf PR-Cons erlebt. Leider nur kurz. Habe auch kaum Erinnerungen daran.
:kopfschuettel:

Die Rahmenhandlung gefällt mir bisher nicht, diese Selbstbetrachtungen wirken etwas zu wuchtig, wenn man noch gar keinen der Texte kennt.

Gib mir Menschen
Andere hätten daraus einen Roman gemacht. :wink:
Sehr schöner Aufhänger, grandioser Titel und eine an sich spannende Geschichte. Das Ende lässt einige Vermutungen zu.
Ist er selbst nun Prana-fähig? Oder ist es das Kind? Bringt wirklich jemand das Kind zurück oder ist es gestorben und träumt Martin Fred und das Kind?

Auf jeden Fall mal wieder eine ganz andere Apokalypse. Erinnert an Coda von Tiptree.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 6784
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: D. Glukhovsky "Metro 2033"
Wohnort: München

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Shock Wave Rider » 1. September 2015 08:24

Mal zum Allgemeinen:

Das Cover: Eine verschneite Hütte auf einer verschneiten Wiese vor einem verschneiten Wald., Alles in der bekannten Kümmel-Blaustichigkeit. Nur die beiden übergroßen Monde deuten an, dass hier etwas anders ist. Aber die fallen im Einheitsblau kaum auf.
Ehrlich gesagt: In einer Buchhandlung hätte mich dieses Cover sicher nicht dazu verführt, das Buch in die Hand zu nehmen.

KNFs Vorwort hingegen ist berührend und sehr persönlich geworden. Hier spricht jemand, der Ernst Vleck nicht nur sehr gut kannte, sondern der auch sein Talent zum Storyschreiben würdigen konnte. Danke, Herr Frick!

Vlceks Einleitung: Der Schriftsteller wacht auf und weiß sein Haus umzingelt von den Fantasiegestalten aus seinen Geschichten. In ungewohnter Offenheit zeigt Vlcek, wo seine Ideen herkommen - sie sind Ausgeburten seiner Ängste. Auf dem Weg zur Auseinandersetzung mit ihnen zeigt der Autor einiges an Selbstironie. Sehr süßer Text, dabei auch sehr ehrlich.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Judith Rauch

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Judith Rauch » 1. September 2015 14:58

Das Vorwort von Frick hat mich schon recht gespannt gemacht auf die Geschichten. Ich hoffe mal, Ernst kann die Vorschusslorbeeren auch bestätigen.

Mit dem Text nach dem Vorwort kann ich erstmal nicht viel mit anfangen. Ist der schon von Vlcek? Steht für mich ein bisschen verloren da. Vielleicht hätte man den auch mit: Vorwort des Autors überschreiben sollen.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 6081
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman – Der Sternenwanderer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon lapismont » 1. September 2015 15:03

Judith Rauch hat geschrieben:Mit dem Text nach dem Vorwort kann ich erstmal nicht viel mit anfangen. Ist der schon von Vlcek? Steht für mich ein bisschen verloren da. Vielleicht hätte man den auch mit: Vorwort des Autors überschreiben sollen.


Uschi hat oben was zu diesen Zwischentexten geschrieben. Mal gucken, ob wir es nach der Lektüre der Geschichten eher einordnen können.

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 6784
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: D. Glukhovsky "Metro 2033"
Wohnort: München

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Shock Wave Rider » 1. September 2015 15:11

Judith Rauch hat geschrieben:Das Vorwort von Frick hat mich schon recht gespannt gemacht auf die Geschichten. Ich hoffe mal, Ernst kann die Vorschusslorbeeren auch bestätigen.

Auf Fricks Urteil kann man sich verlassen.
Schließlich hat er auch "!Xaver" gelobt (klick!). :engel:

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11527
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Long Way to a Small, Angry Planet« von Becky Chambers
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon breitsameter » 1. September 2015 15:25

Ich liege zwar gerade in Griechenland abwechselnd am Pool und am Strand (wenn ich nicht gerade Unmengen von Meeresgetier verspeisen), habe das Buch aber mitgenommen und die Geschichte heute auch gelesen.

Die Rahmenhandlung finde ich gut, wobei ich mir auch etwas mehr Erläuterung dazu gewünscht hätte - aber die hat Uschi hier ja geliefert.
Die Geschichte erinnert tatsächlich etwas an Tiptree jr. - diese Verzweiflung an der Menschheit, verbunden mit der Angst vor der großen Einsamkeit ist beeindruckend, auch wenn sich zeigt, das Ernst hier sich nicht verkünsteln wollte. Alles wird in simple, einfache Sätze gepackt.

Ich sehe es übrigens so, dass die Tochter (so sie überhaupt existiert) ihm die Gesellschaft vorgaukelt.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 7946
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Leserunde Ernst Vlcek "Gib mir Menschen" ab 1.9.15

Ungelesener Beitragvon Uschi Zietsch » 1. September 2015 18:52

Was die Einleitung betrifft, in der Ausgabe von 1987 steht auch keine Erläuterung dabei. Als Vorwort kann ich es aber auch nicht deklarieren, denn diese Szene ist fiktiv. So viel sei vorausgeschickt: Dies wird fortgeführt und zum Abschluss gebracht.


Zurück zu „Lesezirkel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast