Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Das Forum für Suchanfragen - ihr sucht ein bestimmtes Buch, Comic oder Video? Hier seid ihr richtig!
Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2578
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach »

Ich bin auf der Suche nach dem Titel eines Buches, das sich darum dreht, wie 1 Million Inder auswandern, in Südfrankreich landen und bleiben - und wie sich dadurch nach und nach das ganze Land verändert. Ich bin im Kommentarbereich einer Zeitung darauf gestoßen; leider war der Thread zu alt und zu tot, als dass man noch hätte nachfragen können. Der Kommentator meinte, es sei ein "Science-Fiction-Roman" gewesen - also versuch ich hier mal mein Glück! :wink:

Benutzeravatar
Lensman
BNF
BNF
Beiträge: 666
Registriert: 22. November 2002 22:00
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Niederrhein

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Lensman »

Hallo Andreas,

kann es sich um dieses Buch handeln?

Jean Raspail - "Le camp de saints"

Link: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Camp_of_the_Saints

Es grüßt
Lensman
"Und nun, durch zwiefach Glas, sehe ich
Des Bruders dunkelnd Ebenbild.
Jetzt mach' uns frei, an unserer Seite stehe,
den Hammer schwing, o Thor, und leih uns deinen Schild."
Gordon Dickson

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12406
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Dies ist wohl die aktuelle deutsche Ausgabe: http://antaios.de/gesamtverzeichnis-ant ... r-heiligen

Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Das ist das Heerlager der Heiligen. Beim sf-netzwerk gab es übrigens einen Thread zum Thema Flüchtlinge.

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 13389
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Alana »

Lensman hat geschrieben:Hallo Andreas,

kann es sich um dieses Buch handeln?

Jean Raspail - "Le camp de saints"

Link: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Camp_of_the_Saints

Es grüßt
Lensman
Den Wikipedia-Artikel gibt es auch auf deutsch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Heerl ... r_Heiligen

Wie oben schon geschrieben: Das Heerlager der Heiligen
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Benutzeravatar
frankh
BNF
BNF
Beiträge: 764
Registriert: 25. Dezember 2003 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Busch
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von frankh »

Ich kenne das Buch seit langem, und für mich ist es (vor allem für die Zeit, in der es geschrieben wurde) eine ebenso erschreckende wie prophetische Vision. Stilistischen Ansprüchen wird es allerdings kaum gerecht.

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2578
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach »

Danke für die Hinweise! Das ist es bestimmt.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10305
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Jup. Hinreissend schlecht geschriebener rassistischer Dreck. Sollte in keiner Sammlung nicht fehlen.

Benutzeravatar
frankh
BNF
BNF
Beiträge: 764
Registriert: 25. Dezember 2003 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Busch
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von frankh »

L.N. Muhr hat geschrieben:Jup. Hinreissend schlecht geschriebener rassistischer Dreck. Sollte in keiner Sammlung nicht fehlen.
Gelesen? Vermutlich nein. Es genügt ja, ein festes Weltbild zu haben.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12107
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

frankh hat geschrieben:Es genügt ja, ein festes Weltbild zu haben.
Ja, nämlich eines, in dem Rassismus keinen Platz hat. Und keinen zugestanden bekommt.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
frankh
BNF
BNF
Beiträge: 764
Registriert: 25. Dezember 2003 18:05
Land: Deutschland
Wohnort: Busch
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von frankh »

breitsameter hat geschrieben:
frankh hat geschrieben:Es genügt ja, ein festes Weltbild zu haben.
Ja, nämlich eines, in der Rassismus keinen Platz hat. Und keinen zugestanden bekommt.
Entschuldigung, aber hast Du das Buch überhaupt gelesen? Oder Dich über Jean Raspail sachkundig gemacht?

Benutzeravatar
Logan

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Logan »

L.N. Muhr hat geschrieben:Jup. Hinreissend schlecht geschriebener rassistischer Dreck. Sollte in keiner Sammlung nicht fehlen.
Tolle Zusammenfassung.

Es geht im Wesentlichen um folgendes:
"Das realitätsblind gewordene Abendland reagiert auf diese drohende, waffenlose Invasion mit einem utopisch-humanitären Taumel, der letztlich seinen Untergang zur Folge hat: innerlich zerfressen von Selbstverachtung, schlechtem Gewissen und schwindendem Selbstbehauptungswillen ist der europäische Kontinent nicht mehr imstande, das Eigene zu verteidigen."

Gibt es da nicht irgendwelche Berührungspunkte zur derzeitigen Situation?

Wiki: "Rassismus ist eine Ideologie, die „Rasse“ in der biologistischen Bedeutung als grundsätzlichen bestimmenden Faktor menschlicher Fähigkeiten und Eigenschaften deutet und Rassen nach Wertigkeit einteilt."

Bringt der Roman das zum Ausdruck?

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Bully »

frankh hat geschrieben:
L.N. Muhr hat geschrieben:Jup. Hinreissend schlecht geschriebener rassistischer Dreck. Sollte in keiner Sammlung nicht fehlen.
Gelesen? Vermutlich nein. Es genügt ja, ein festes Weltbild zu haben.
Ohne das Buch gelesen zu haben, reichen mir schon die Logikbugs aus dem Wikiartikel:

- Schlepper, die hundert hochseetüchtige Schiffe organisieren, sind nach wie vor Zukunftsmusik
- die Fahrt von Indien über Gibraltar nach Südfrankreich dauert mehr als 40 Tage, selbst wenn man nicht anscheinend vorher noch in Australien, Ägypten und Südafrika anlanden wollte (und in keinem anderen Land, weil es die bekanntlich nicht gibt)
- Schlepper, die genug Treibstoff, Trinkwasser und Nahrungsmittel für 1 Mio. Menschen und 40+ Tage organisieren können, könnten auch den Hunger in Indien bekämpfen
- im richtigen Leben würden die Flüchtlinge vermutlich direkt weiter nach GB fahren, da sie aus einem englischsprachigen Land kommen

Das Thema ist ja aktuell, aber die Umsetzung erschreckend weltfremd.
Anderswo known as Yart Fulgen

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10305
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Logan hat geschrieben:
L.N. Muhr hat geschrieben:Jup. Hinreissend schlecht geschriebener rassistischer Dreck. Sollte in keiner Sammlung nicht fehlen.
Tolle Zusammenfassung.

Es geht im Wesentlichen um folgendes:
"Das realitätsblind gewordene Abendland reagiert auf diese drohende, waffenlose Invasion mit einem utopisch-humanitären Taumel, der letztlich seinen Untergang zur Folge hat: innerlich zerfressen von Selbstverachtung, schlechtem Gewissen und schwindendem Selbstbehauptungswillen ist der europäische Kontinent nicht mehr imstande, das Eigene zu verteidigen."

Gibt es da nicht irgendwelche Berührungspunkte zur derzeitigen Situation?
Nö.

Benutzeravatar
Alana
Katzen-Chefin
Katzen-Chefin
Beiträge: 13389
Registriert: 19. Juli 2015 00:40
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Roman gesucht: 1 Mio Inder fliehen nach Frankreich

Ungelesener Beitrag von Alana »

Nö? Auch nicht die Flüchtlingssituation und wie Europa damit umgeht?
Halte das Glück wie einen Vogel, so leise und lose wie möglich.
Dünkt er sich selber nur frei, bleibt er Dir gern in der Hand.

Christian Friedrich Hebbel

Antworten