Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Das Forum für Suchanfragen - ihr sucht ein bestimmtes Buch, Comic oder Video? Hier seid ihr richtig!
Benutzeravatar
albatros534799

Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros534799 » 19. April 2016 20:40

Einsamer Held kämpft gegen Roboter-Armee auf fremdem Planeten, die von einem unterirdischen Gehirn gesteuert wird, das er am Ende entdeckt und besiegen kann. Ein bisschen wie Momo.

albatros124
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 19. April 2016 20:30
Land: Deutschland

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros124 » 22. April 2016 20:03

Ein bisschen Erinnerung und Google helfen doch manchmal.
Es handelt sich um: "Gestrandet bei der Sonne Epsilon" von Jirí Brabenec und Zdenek Veselý.
Erschienen 1964 in der "Gelbe Reihe" des Verlages Das Neue Berlin, 1965 2. Aufl.
Ist leider verschollen und bei ZBAV nicht bekannt.
WER KANN MIR BEI DER WIEDERBESCHAFFUNG HELFEN?


Benutzeravatar
albatros534799

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros534799 » 23. April 2016 12:36

Treffer! Hab's zwar nicht bei ebay gefunden, dort aber einen Link zu ZVAB-Ageboten.
(Die brauchen offenbar eine exakte Titelangabe) Ist schon bestellt.
Vielen Dank für die Unterstützung.

albatros124
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 19. April 2016 20:30
Land: Deutschland

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros124 » 29. April 2016 11:54

Zu früh gefreut! "Gestrandet bei der Sonne Epsilon" hat einen anderen Inhalt.
Also alles zurück auf Null:
KENNT JEMAND DEN IN DER EINGANGSFRAGE BESCHRIEBENEN SF-ROMAN??

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 677
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von Helge » 1. Mai 2016 10:13

Ich dachte eigentlich, ich würde mich mit der SF der DDR gut auskennen, aber in dem Fall bin ich echt ratlos. Ein einsamer Held, der gegen eine Roboterarmee kämpft, ist recht untypisch für Ost-SF. Hast Du vielleicht noch ein paar Hinweise zur Handlung oder eine Erinnerung daran, wie der Einband aussah? Und bist Du sicher, dass es ein Roman war oder könnte es auch eine Kurzgeschichte gewesen sein?
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

albatros124
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 19. April 2016 20:30
Land: Deutschland

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros124 » 3. Mai 2016 10:35

Mehr weiß ich leider auch nicht mehr. Ist ja schon über 50 Jahre her.
Möglich, dass die Zuordnung, bzw. Eingrenzung nicht stimmt.
War spekulativ abgeleitet von den beiden SF-Romanen, die ich in dieser Zeit von einer DDR-Tante bekommen habe:
"Das Erbe der Phaetonen" (Übersetzung aus dem Russischen) und eben "Gestrandet bei der Sonne Epsilon" (aus dem Tschechischen)
Eher Roman als Kurzgeschichte. Würde ich gerade wegen der Analogie zu "Momo" gerne noch mal lesen.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9467
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
James Tiptree Jr. – Helligkeit fällt vom Himmel
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von lapismont » 3. Mai 2016 10:58

Held gegen Roboter – gabs da nicht auch einen Tuschel?

kingsize
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 283
Registriert: 2. Dezember 2015 13:36
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Jonathan Maberry, V-Wars. Die Vampirkriege


Forstchen, One Second After (pausiert)
Philip Reeve, Mortal Engines 1 (pausiert)
Phillip P. Peterson, Transport 2 (pausiert)
Wohnort: Obernburg a. M.

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von kingsize » 3. Mai 2016 12:01

Irgendwie erinnert mich der Plot an Jack Williamson's Wing 4. An das mit der Roboterarmee und dem Zentralgehirn meine ich mich erinnern zu können.
Ich kenne mich leider mit DDR-SF nicht gut aus und bezweifle, daß Williamson in der DDR veröffentlicht wurde. Aaaaaber, der Roman 'Wing 4' war einer von nur 4 Bänden die im Karl Rauch Verlag Anfang der 1950er Jahre veröffentlicht wurden. Die Aufmachung (einfacher Leineneinband mit relativ einfach gestaltetem Schutzumschlag) könnte man vielleicht für eine frühe DDR-Veröffentlich halten?

Hier ist ein Bild des Schutzumschlags zu sehen und ein bißchen Hintergrund zu den 4 SF-Büchern des Rauch Verlags:
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 3&biw=1096

Benutzeravatar
Helge
BNF
BNF
Beiträge: 677
Registriert: 5. Mai 2004 09:49

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von Helge » 3. Mai 2016 19:56

lapismont hat geschrieben:Held gegen Roboter – gabs da nicht auch einen Tuschel?
Du meinst sicher Kommando Venus 3; das kam aber erst in den 1980ern und war von der Handlung her auch etwas anders.
Ausreichend hochentwickelte Magie ist nicht von Technologie zu unterscheiden.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9467
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
James Tiptree Jr. – Helligkeit fällt vom Himmel
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von lapismont » 3. Mai 2016 20:08

Helge hat geschrieben:
lapismont hat geschrieben:Held gegen Roboter – gabs da nicht auch einen Tuschel?
Du meinst sicher Kommando Venus 3; das kam aber erst in den 1980ern und war von der Handlung her auch etwas anders.
Ich dachte an Insel der Roboter. Aber worums da ging weiß ich nicht mehr.

Benutzeravatar
agro
BNF
BNF
Beiträge: 786
Registriert: 27. November 2010 18:46
Bundesland: Berlin
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kim Stanley Robinson "2312"
Barbara Slawig "Flugverbot"

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von agro » 4. Mai 2016 11:49

Von Tuschel gab es mal einen Roman "Die blaue Sonne der Paksi" ... da ging es um einen Planeten, auf dem sich Roboter (ich glaube - von einer einstigen Menschen-Expedition zurückgelassene) weiterentwickelt haben... Der Roman dürfte / könnte aus dem End-60érn bis Mitte 70érn stammen.Schon ewig her, dass ich gelesen habe.

Bild

PS: Hier eine in Netz gefundene Rezension: http://orakelstilts.blogspot.de/2014/05 ... blaue.html
Lies das!

albatros124
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 19. April 2016 20:30
Land: Deutschland

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros124 » 4. Mai 2016 22:45

Leute, Ihr seid ja richtig gut!
Bin dem Link von agro gefolgt, kommt dem sehr nahe, was ich erinnere.
Muss ich aber erst näher reingucken.
Ist bestellt, dauert aber evtl. bis Ende Mai.
Melde mich dann wieder.

Benutzeravatar
Orakel_zu_Gast

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von Orakel_zu_Gast » 8. Mai 2016 04:09

Lustig, auf was mich der Trackback meines Blogs manchmal stoßen lässt. ^^
lapismont hat geschrieben:
Helge hat geschrieben:
lapismont hat geschrieben:Held gegen Roboter – gabs da nicht auch einen Tuschel?
Du meinst sicher Kommando Venus 3; das kam aber erst in den 1980ern und war von der Handlung her auch etwas anders.
Ich dachte an Insel der Roboter. Aber worums da ging weiß ich nicht mehr.
Im Grunde genommen geht es bei "Insel der Roboter" um eine Art Vorgeschichte von "Die Blauen Sonne der Paksi".
Handlungsort ist die Erde (relativ Zeitnah zum Veröffentlichungsdatum des Buches) und im Grunde wird hier in einer Art Spionage- und Gegenspionage-Geschichte die Entwicklung des Intelligenz-Modells, dass die Roboter aus der Sonne aufweisen beschrieben. (Himmel... ich muss das Buch selbst nochmal lesen und dann endlich rezensieren, um wieder alles auf die Reihe zu bekommen.)

albatros124
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 19. April 2016 20:30
Land: Deutschland

Re: Suche SF-(Jugend)Roman DDR-Verlag bis 1967

Ungelesener Beitrag von albatros124 » 12. Juni 2016 06:20

Habe inzwischen in "Die Insel der Roboter", "Die blaue Sonne der Paksi" und auch in "Kommando Venus 3" reingeschaut.
Trifft es alles nicht. Ist aber auch nicht so tragisch. Das wesentliche meiner Geschichte habe ich verinnerlicht.
Und diese persönliche Einsicht führt mich zu einer allgemeinen Erkenntnis:
Unsere Zukunft liegt nicht in den Sternen, sondern in uns selbst!
Diese Erkenntnis war unser aller Mühe wert, finde ich, und danke Euch für Eure Beiträge dazu.
Damit ist dieses Kapitel für mich abgeschlossen.

Antworten