Der "Liest zur Zeit" Thread

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5261
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Paolo Bacigalupi: Biokrieg
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 27. September 2018 19:16

John Brunner: Am falschen Ende der Zeit

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 1931
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 27. September 2018 20:10

Da hat Bowie Modell gesessen, oder?
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8279
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: P. Weber-Gehrke (Hg.) "Sprung ins Chronozän"
Wohnort: München

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 28. September 2018 10:15

Badabumm hat geschrieben:
27. September 2018 20:10
Da hat Bowie Modell gesessen, oder?
Bei dem auf der rechten Seite?

fragt
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 659
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 29. September 2018 09:15

Des_Orphan hat geschrieben:
22. September 2018 18:45
Stephen King: ES

Die 1536-Seiten-Fassung.
(...)
So, es ist vollbracht!
Fazit:
Durchaus unterhaltsame - streckenweise erstklassig - erzählte Story mit einigen - entbehrlichen - Geschmacksverirrungen- bz.w. -losigkeiten und viel zuvielen Seiten.
Ordentlich gerafft auf ca.900-1000 Seiten hätte der Roman das Zeug zum Meisterwerk...

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5261
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Paolo Bacigalupi: Biokrieg
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 2. Oktober 2018 10:29

John Brunner: Die Gezeiten der Zeit

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1132
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - Das Herz kommt zuletzt
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 3. Oktober 2018 14:32

Karl Olsberg - Boy in a White Room

Bild

Ganz unterhaltsames Jugendbuch über einen Jungen, der in einem leeren weißen Raum aufwacht, sich an nichts und niemanden erinnern kann und so nach und nach herauszufinden versucht, wer er ist und was mit ihm geschehen sein mag. Die Geschichte wird dann so ein bisschen zu einer Mischung aus "Elanus", "Ready Player One" und "Ender's Game".
Nicht schlecht, aber die Handlung kam mir doch arg konstruiert vor, bzw. allzu bemüht immer auf die nächste überraschende Wendung hinzielend.
Die Auflösung ist dann doch recht originell, allerdings bin ich nicht sicher, ob ich sie so richtig logisch und sinnvoll finde. Und ALLES ist natürlich noch nicht aufgelöst, denn es gibt bereits eine Fortsetzung.
Kann man zwischendurch mal lesen, muss man aber nicht. Allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, dass das Buch meinem 15jährigen Neffen gefallen könnte (der ansonsten eigentlich nicht gerade als Leseratte verschrieen ist). Weihnachten steht ja vor der Tür ...

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1127
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Cline: Ready Player One

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Naut » 3. Oktober 2018 18:31

Klingt nach einem Buch für meinen Sohn. Danke Ender!

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1132
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - Das Herz kommt zuletzt
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 3. Oktober 2018 21:38

Peggy Weber-Gehrke (Hrsg.) - Der Schnee von Morgen

Bild

Eine Kurzgeschichtenanthologie zum Thema "Klimawandel" mit insgesamt 23 Geschichten von einigen bekannten und sehr vielen (mir) unbekannten Autorinnen und Autoren.
Wie bei einer so hohen Anzahl an Beiträgen üblich gibt es natürlich Licht und Schatten, aber insgesamt hat mir die Sammlung recht gut gefallen. Ein paar Sätze hatte ich bereits auf meiner Webseite dazu geschrieben: LINK.
Mein Favorit ist "Der Notnagel" von Regine Bott, aber auch sonst waren noch einige interessante Storys dabei.
Kurzum: Wer Kurzgeschichten mag, kann hier ruhig mal einen Blick riskieren.

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 659
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 6. Oktober 2018 16:45

Bild
Von vielen als Kings bestes und kommerziell erfolgreichstes Werk bezeichnet.
Und in der Tat ein Hammer von einem Buch!
Hier zeigt sich, was phantastische Literatur zu leisten vermag. Ein großes Buch über Trauer und Verlust, welches den kaum zu ertragenden Empfindungen wahrscheinlich wesentlich näher kommt, als eine noch so realistische Schilderung eines individuellen Schicksals.
Der Stil Kings gerät hier geradezu zu einem Sog, der den Leser (wie die Figuren) immer tiefer in Abgrund der menschlichen Seele führt.
Großartig! :prima:

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1223
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Cixin Liu - Der dunkle Wald
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 6. Oktober 2018 18:18

Jack Williamson - Wing 4

Bild

Wing 4 ist in der Heyne Bibliothek der SF und jetzt in der Reihe Meisterwerke der SF erschienen, was eigentlich auf einen lesenswerten Roman hinweisen sollte. IMHO kann man sich Wing 4 aber getrost sparen. Vieles im Roman basiert auf der Entdeckung, dass es neben dem normalen Magnetismus (der laut Roman auf Eisen basiert, was aber 1947 auch schon quatsch war) noch zwei weiteren Arten von Magnetismus gibt, die einerseits Überlichtgeschwindigkeit und andererseits Psi-Kräfte ermöglichen. Könnte man ja einfach akzeptieren, aber leider werden die "Theorien" seitenlang ausgewälzt. Die Grundidee einer künstlichen Macht (heute würde man von KI sprechen), die die Menschheit und jeden einzelnen Menschen schützt, koste es, was es wolle, ist eigentlich sehr aktuell, aber leider in vielen Aspekten nur sehr oberflächlich behandelt. Keine Empfehlung von mir.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1132
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - Das Herz kommt zuletzt
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 8. Oktober 2018 21:21

Jack Ketchum - Die Schwestern

Bild

Eine fiese, grausame Novelle, die im Westernmilieu angesiedelt ist. Spannend und eindringlich geschrieben und durchaus empfehlenswert - wenn man diese Art von Geschichten lesen mag. Etwas ausführlicher im Ketchum-Thread.

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5261
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Paolo Bacigalupi: Biokrieg
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 14. Oktober 2018 15:13

John Brunner: Kinder des Donners

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1223
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Cixin Liu - Der dunkle Wald
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 15. Oktober 2018 19:45

Elizabeth Moon - Die Geschwindigkeit des Dunkels

Bild

Elizabeth Moon schreibt eigentlich Millitary-SF oder Standard-Fantasy, was mich beides nicht sonderlich interessiert. Die Geschwindigkeit des Dunkels ist da eine Ausnahme, auf die ich auch nur aufmerksam geworden bin, weil der Roman mit dem Nebula ausgezeichnet wurde und eine äußerst positive Kritik von Jo Walton bekommen hat. Er spielt in der nahen Zukunft und ist aus der Sicht des Autisten Lou geschrieben, was der Autorin, die selbst ein autistisches Kind adoptiert hat, außergewöhnlich überzeugend gelingt. Zumindest mir kommt das Verhalten und die Überlegungen von Lou sehr glaubhaft herüber. Moon würzt ihre Geschichte mit einem Stalker, der es auf Lou abgesehen hat, und einem neuen Abteilungschef, der die Autisten, die in der Firma beschäftigt sind, am liebsten loswerden würde, aber der Kern des Roman liegt in der Frage, ob Lou sich für ein neues Medikament entscheiden soll, das ihn von Autismus befreit, aber vielleicht seine Persönlichkeit massiv ändern könnte. Ein lesenswerter Roman.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1132
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - Das Herz kommt zuletzt
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 15. Oktober 2018 21:38


heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6540
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino » 17. Oktober 2018 17:45

Meine letzten beiden Lektüren:

Lee Child - Sniper

Das ist die Vorlage zum ersten "Jack Reacher"-Film mit Tom Cruise. Film und Vorlage sind recht nah beieinander, aber der Film enthält mehr Action, während das Buch mehr auf die einzelnen Personen eingeht. Wie immer bei Child ist der Aufbau der Bücher gleich:Reacher kommt wegen eines beliebigen Grundes in eine beliebige Stadt, gerät in eine Schweinerei, die er verschlimmert, bis er am Ende alle Bösen abmurkst. Das ist keine große Kunst, aber stets sehr unterhaltsam.

Robert Harris - München

Das ist mal wieder eines seiner auf wahren Ereignissen beruhenden Bücher, diesmal ist die Münchener Friedesnkonferenz mit Hitler, Chamberlain und Mussolini Thema. Das Buch ist eher ein Drama als ein Thriller und wie immer bei historischen Themen läuft Harris hier zur Hochform auf. Er schafft es auch, Chamberlain nicht als den Deppen, als der er lange galt, und Hitler nicht als geiferndes Monster, sondern als Menschen mit finsteren Plänen darzustellen. Sehr gutes Buch, kann ich nur empfehlen.
Lese zur Zeit:

Brandon Sanderson - Steelheart

Antworten