Der "Liest zur Zeit" Thread

Science Fiction in Buchform
Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2745
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Marsprojekt

Bin durch mit dem Ursprungsbuch und den ersten drei Fortsetzungen.
Ich hatte die vor längerer Zeit schon mal gelesen, sie standen als TB in meinem Regal. Die Fortsetzungen haben mich damals nicht sonderlich angesprungen, was vollumfänglich erklärbar ist. Ich habe als Student (lang, lang ists her) einen VHS-Kursus besucht: Dynamisches Lesen. Wenn du das einmal kannst, dann ist das wie Fahrrad fahren oder schwimmen, du verlernst das nicht. Hat den Vorteil einer hohen Lesegeschwindigkeit, allerdings auch den Nachteil, dass du eben halt nicht in das Buch eintauchen kannst. Ich war also nie auf dem Mars.
Diese hatte ich mir im Januar nun als gebundene Exemplare zugelegt und einfach mal testweise angefangen.
Hätte ich vielleicht nicht machen sollen, denn ich konnte nicht mehr aufhören.
Und jetzt belästige ich auch noch meine älteste Tochter damit; sie wird in den nächsten Tagen eine Weltbild-Geschenksendung mit 5 Büchern erhalten.
Apropos 5: Bd 5 kommt dann übermorgen auch zu mir nachhause.
Und ich hoffe, ich hoffe wirklich, auch in diesem Buch die beiden Worte lesen zu können, die alles so ungeheuer spannend machen. Es sind die Worte, die auch vorher als letzte Worte zu lesen waren:
Fortsetzung folgt.
Mal jetzt ohne große Übertreibungen und ohne Superlative: ein ordentliches Drehbuch, ein kreativer, der Sache zugetaner Regisseur, ein marketingmäßig optimales Kinder-Casting und eine Handvoll allürenfreier Schauspieler, alles finanziert von einem mutigen Produzenten und unterstützt von den heutigen Möglichkeiten der Film-Technik . . . könnte was werden
10/10 Artefakten mit der Aufschrift:
Gast09

Benutzeravatar
Bungle
SMOF
SMOF
Beiträge: 2816
Registriert: 23. Mai 2003 22:01
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Torsten Scheib "Götterschlacht"
Wohnort: Flussfahrerheim

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Bungle »

Collin Greenland Sonnenwanderer

Einen Zyklus nach 19 Jahren fortgesetzt, ein wahrer Zeitsprung! :mad:
Greenland ist ein Literat, ein Stilist der mit Ironie und satirischen Spitzen arbeitet. Die Linckens haben ihn wirklich adäquat übersetzt.
Plenty, das außerirdische Raumschiff ist unterwegs im All und eine eher unbedarfte Crew versucht es zu steuern. Die Gesellschaft an Bord, Menschen und Außerirdische werden fällt in schlechte Gewohnheiten zurück, sprich Wahnsin und Gewalt greifen um sich. Aber bei Greenland kommt das gar nicht so schwer und trübe daher, Greenland ist sowas wie ein fröhlicher Pessimist.
So viele Figuren und unterschiedliche Handlungsorte! Toll geschrieben, aber vielleicht manchmal einfach zu viel des Guten. Am Ende kommt es natürlich zum Showdown, und einer überraschenden Wendung. Spannend war es, wenngleich wegen der vielen Schauplätze und Figuren der Mittelteil sich gedehnt hat.
Auf den dritten Teil freue ich mich dann doch.

Acht von Zehen Bierflaschen für Kät'n Jute, der Hauptfigur

MB

Benutzeravatar
achimh
SMOF
SMOF
Beiträge: 1592
Registriert: 9. Dezember 2008 11:52
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Chiang, Tad - Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes (C)
Wohnort: Wendland, (Freie Republik)
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von achimh »

All die schönen Wörter von Dörthe Binkert.

Ein Buch über Wörter, die vom Aussterben bedroht sind. Die Autorin schreibt dazu im Vorwort:
[...] Es gibt daneben aber sehr viele Wörter, deren Existenz “bedroht“ ist – das sind Begriffe, wir kennen und verstehen, die aber oft nur noch zum passiven Wortschatz gehören. Die uns vielleicht noch in den Sinn kommen, wenn wir schreiben, die in der mündlichen Sprache jedoch kaum noch benutzt werden.[...]
Erklärt wird die Herkunft der Wörter und ihre ursprüngliche Bedeutung, so es denn eine abweichende zur heutigen gibt.

Und auch wenn ich in diesem Buch über einen ziemlich langen Zeitraum immer nur hin und wieder mal ein paar Wörter gelesen habe, es hat Spass gemacht. Ich mag solche Bücher sehr. Und deshalb freue ich mich, dass im SUB noch “Das Lexikon der verschwundenen Dinge“ von Wieprecht & Skuppin liegt. Da wird demnächst zwischendrin immer mal wieder geschmökert.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6977
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino »

Manche Autoren verdienen einfach keine zweite Chance. Robert Charles Wilson ist so einer, denn "Chronos" ist egnauso langweilig wie "Axxis". Das war dann wohl das letzte Buch, das ich von ihm gelesen habe :nein:
Lese zur Zeit:

Dieter Nuhr - Der ultimative Ratgeber für alles

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12032
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

heino hat geschrieben:Manche Autoren verdienen einfach keine zweite Chance. Robert Charles Wilson ist so einer, denn "Chronos" ist egnauso langweilig wie "Axxis". Das war dann wohl das letzte Buch, das ich von ihm gelesen habe :nein:
Schon »Spin« probiert? Der soll ja sehr gut sein...
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 1952
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Scotty »

breitsameter hat geschrieben:
heino hat geschrieben:Manche Autoren verdienen einfach keine zweite Chance. Robert Charles Wilson ist so einer, denn "Chronos" ist egnauso langweilig wie "Axxis". Das war dann wohl das letzte Buch, das ich von ihm gelesen habe :nein:
Schon »Spin« probiert? Der soll ja sehr gut sein...
Stimmt. Von den anderen war ich auch enttäuscht. Spin war - mit kleinen Abstrichen - ziemlich gut.
Lese zur Zeit:
Antonia Hodgson - Das Höllenloch
Davor:
Frederico Axat - Mysterium

    Benutzeravatar
    gernot1610
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1176
    Registriert: 22. Februar 2005 13:05
    Bundesland: Baden-Württemberg
    Land: Deutschland
    Wohnort: Stuttgart
    Kontaktdaten:

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von gernot1610 »

    ... ich hab von Wilson bis jetzt noch nichts schlechtes gelesen. Für mich war Julian Comstock der Roman der letzten paar Jahre. Aber auch Spin und Chronos fand ich klasse, genau so wie Darwinia. Er ist halt kein Action-Autor und siene Figuren brauchen Zeit ...

    heino
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 6977
    Registriert: 2. Mai 2003 20:29
    Bundesland: NRW
    Land: Deutschland
    Wohnort: Köln

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von heino »

    gernot1610 hat geschrieben:... ich hab von Wilson bis jetzt noch nichts schlechtes gelesen. Für mich war Julian Comstock der Roman der letzten paar Jahre. Aber auch Spin und Chronos fand ich klasse, genau so wie Darwinia. Er ist halt kein Action-Autor und siene Figuren brauchen Zeit ...

    Nach Action habe ich auch nicht verlangt. Aber deshalb müssen die Bücjer ja nicht gleich so langweilig ausfallen. Und die Figuren sind nun auch nicht sonderlich spannend, ganz davon abgesehen, dass in beiden Büchern alles seltsam vage bleibt. Gefällt mir nicht :abgelehnt:

    Für den kleinen Lesehunger zwischendurch habe ich heute zu "Do you want to know a secret?" von Rolling Stone-Autoren Gavin Edwards gegriffen und es auch bereits fast durch. Das Buch besteht aus Kolumnen, in denen Edwards mit Mythen aus der Welt des Rockmusik aufräumt, indem er immer wieder auftauchende Fragen wie "Handelt Tiny Dancer wirklich von Elton Johns Penis?" oder "Hat es vor Good Charlotte schon Zwillinge in Rockbands gegeben?" direkt von den Betroffenen klären lässt. Nicht sehr intellektuell, aber hochgardig unterhaltsam :D
    Lese zur Zeit:

    Dieter Nuhr - Der ultimative Ratgeber für alles

    Benutzeravatar
    Andreas Eschbach
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2453
    Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
    Land: Deutschland
    Wohnort: Bretagne
    Kontaktdaten:

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach »

    gernot1610 hat geschrieben:
    Andreas Eschbach hat geschrieben:
    gernot1610 hat geschrieben:Andreas Eschbach - Die steinernen Schatten

    ... wann erscheinen denn endlich die restlichen 3 Bände?
    :o Welche "restlichen 3"? Es gibt nur noch 1 restlichen Band, und der ist schon lääängst erschienen. (Im Original zumindest, im Taschenbuch folgt er im Lauf dieses Jahres.)
    ... auf der Kladde der "Steinernen Schatten" steht "Die besten 7 Bücher für junge Leser" ... deshalb bin ich davon ausgegangen, dass die Reihe auch 7 Bücher umfasst ... Schade, eine wirklich gute Geschichte.
    Ja, das ist sehr missverständlich formuliert. Irgendjemand hat eine Liste der "7 besten Bücher für junge Leser" aufgestellt, und darauf sind die "Marsprojekt"-Romane ein Buch. Da kann ich nix für. Und aus irgendwelchen - vermutlich "marketingreligiösen" - Gründen sind Verlage heutzutage nur noch sehr schwer dazu zu bewegen, auf einen Buchumschlag draufzuschreiben, dass das Buch (a) Teil einer Serie ist, (b) der wievielte Band davon und (c) wie viele Bände die Serie insgesamt umfasst. Geht gar nicht.

    Benutzeravatar
    Uschi Zietsch
    TBGDOFE
    TBGDOFE
    Beiträge: 12294
    Registriert: 13. März 2004 18:09
    Land: Deutschland
    Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
    Kontaktdaten:

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

    Ja, das stimmt leider. Selbst wenn die Bücher unmittelbar und fortlaufend zusammenhängen. Und wenn man dann auch noch die Teile innerhalb des Textes fortlaufend zählt, sowie die Kapitel, ist es ja gleich ganz aus. Seufz.
    :bier:
    Uschi
    Mein Blog

    Gast09
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2745
    Registriert: 10. Juni 2008 10:37

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Gast09 »

    Marsprojekt V
    Auch ich dachte, dass das insges. 7 Bände wären. Nun gut, dann sinds halt nur fünf. OK, vielleicht reicht das auch. Jedenfalls sind die letzten Worte diesmal nicht deren zwei: Fortsetzung folgt, sondern nur eins, nämlich: ENDE.
    Ende auch mit der Idylle auf dem Mars. Das Sternentor öffnet den Weg für die Verseuchung des Planeten mit der menschlichen Rasse. Jetzt kommen sie also, die Glücksritter und Spekulanten, die Finanzbeamten und die Prüfer des Gesundheitsamts, die Versicherungsvertreter und die klerikalen Moralapostel
    Gast09

    Gast09
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2745
    Registriert: 10. Juni 2008 10:37

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Gast09 »

    Kaes, Wolfgang: Bitter Lemon
    Bertelsmann, München 2010

    Nachdem ich in diesem Jahr bereits 8 Jugendbücher verschlungen habe (7x Eschbach, 1x Grisham), wollte ich dann auch mal was 'Richtiges' lesen.
    In dem o.a. Buch geht es um Sklaverei. (Jetzt überlege ich grade: Ist es Zufall, dass es mir von der Tochter unserer Haushaltshilfe geschenkt worden ist?)
    Die fundamentale Arbeitshypothese ist wie folgt: Zu keiner Zeit der Menschheitsgeschichte, incl. Römisches Reich und USA vor dem Bürgerkrieg, gab es auf der Welt mehr Sklaven als heute. Der Autor zitiert die entsprechenden UN-Statistiken und -Definitionen. Er führt Beispiele an.
    Rund um diese Arbeitshypothese baut er seine Story auf.
    Der Autor ist Leitender Redakteur beim Bonner General-Anzeiger. Er wohnt im Rheinland und siedelt seine Story im Großraum Köln/Bonn an. Die Handlung ist manchmal etwas anstrengend wg der häufigen Ortswechsel. Rheinbach, Kölner Zollhafen, Hahnwald, Bonn, Düsseldorf und zeitweise Formentera und Mallorca, natürlich ex-Jugoslawien, uvm. Auch gibt es sicher an die 20 Personen, von denen irgendwelche signifikanten Handlungsimpulse ausgehen.
    Gleichwohl: Der Autor schreibt flüssig und unkompliziert. Die Handlung ist hinreichend spannend und die Aussagen zur gesellschaftlichen Realität in Deutschland sind für einen leitenden Redakteur einer eher konservativen Regionalzeitung verblüffend aggressiv.
    Der Umfang des Buches (348 Seiten) wirkt ebenfalls nicht demotivierend.
    Alles in allem ganz ok
    6/10 schlampigen DNS-Profilen
    Gast09

    Benutzeravatar
    achimh
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 1592
    Registriert: 9. Dezember 2008 11:52
    Land: Deutschland
    Liest zur Zeit: Chiang, Tad - Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes (C)
    Wohnort: Wendland, (Freie Republik)
    Kontaktdaten:

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von achimh »

    Stephen King - Das Mädchen

    Seit gefühlten hundert Jahren mal wieder etwas von King gelesen und das wusste durchaus zu gefallen. Schöne Story, die nicht - wie befürchtet - doch noch ins phantastische abgleitet. Und das hat sie - für mich - gerettet.

    Benutzeravatar
    Bungle
    SMOF
    SMOF
    Beiträge: 2816
    Registriert: 23. Mai 2003 22:01
    Land: Deutschland
    Liest zur Zeit: Torsten Scheib "Götterschlacht"
    Wohnort: Flussfahrerheim

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Bungle »

    Habe mit Biokrieg von Bacigalupi (so langsam kann ich den Namen ohne Nachschauen schreiben :))angefangen. Bin auf Seite 150.
    Sehr gut geschrieben, sehr gute Charakterisierung. Und die Welt nach dem Versiegen des Öls und dem Verschwinden viele Pflanzen und Tiere durch GenSeuchen und Verdrängung ist sehr gut beschrieben. Ziemlich seltsam Welt, da seltsame neu geschaffene Tiere sie bevölkern und Spiralfedern Motoren antreiben. Aber solche Zukünfte nach Katastrophen sehen auch immer ein bisschen wie die Vergangenheit aus, die "schlechte" ärmliche vorindustrielle Vergangenheit.
    Die Handlung steht unter Spannung, man fühlt sich gut unterhalten, ist beeindruckt und neugierig, und möchte weiterlesen.

    MB

    Benutzeravatar
    Horselover Fat
    True-Fan
    True-Fan
    Beiträge: 275
    Registriert: 11. Januar 2005 18:29
    Land: Deutschland
    Wohnort: Marburg

    Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

    Ungelesener Beitrag von Horselover Fat »

    Habe mit Biokrieg von Bacigalupi (so langsam kann ich den Namen ohne Nachschauen schreiben )angefangen. Bin auf Seite 150.
    Sehr gut geschrieben, sehr gute Charakterisierung.
    Oh, das klingt ganz nach meinem Geschmack! Endlich mal wieder eine Neuerscheinung in der SF, die zum Kauf einläd! :dafuer:

    Antworten