Der "Liest zur Zeit" Thread

Science Fiction in Buchform
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6501
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino » 13. Mai 2018 13:05

Ich fand schon den "Zombie Survival Guide" von Brooks ziemlich bescheiden und sehr gewollt, aber nicht gekonnt witzig.
Lese zur Zeit:

Stephen King/Owen King - Sleeping Beauties
Ebook:Aliette de Bodard - Servant of the underworld

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7394
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 13. Mai 2018 14:23

Den hab ich auch gelesen, und ich fand ihn auch nicht gut.

Was mich bei WWZ überzeugt hat: der globale gesellschaftliche Anspruch. Das ist doch eigendlich das, was eine Zombieapokalype im Kern her ausmacht, was aber nirgends stattfindet.

Zombies werden als inividuelles Problem dargestellt - und das ist doch in der Eigendichkeit grundfalsch.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1155
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 13. Mai 2018 18:57

Ich muss noch zwei Kings nachtragen:

Stephen King - Finderlohn
Da hier im Forum "Mr. Mercedes" so schlecht weg kam, hab ich direkt mit dem zweiten Band der Reihe um Bill Hodges angefangen. Es kommen zwar immer wieder Geschehnisse aus dem ersten Teil vor, aber ich hatte nie das Gefühl, dass ich irgendwas nicht verstehen würde. Inhaltlich geht es um den Mord an einem berühmten Schriftsteller und den Raub von unveröffentlichten Manuskripten, die über Umwege bei einem Highschool-Schüler landen. King verbindet die Fragen, wem eigentlich ein Manuskript nach dem Tod des Autors gehört mit fanatischen Fans und harten Familienleben in einer Wirtschaftskriese. Das Ende zog sich (mal wieder) etwas hin, aber ansonsten ein gelungener Roman.

Stephen King - Im Kabinett des Todes
Da ich bei King die Enden seiner Geschichten oft schwächer finde als den Rest, lese ich nur selten Erzählbände von ihm, da hier so viele Enden vorkommen (im Kabinett sind es 14). Trotzdem hat der Band mehr Licht als Schatten und einige sehr gelungene Erzählungen.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1088
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Linda Nagata - Funkstille (The Red 3)
Curt Siodmak - Donovans Gehirn
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 14. Mai 2018 13:23

Teddy hat geschrieben:
13. Mai 2018 18:57
Stephen King - Im Kabinett des Todes
[...] Trotzdem hat der Band mehr Licht als Schatten und einige sehr gelungene Erzählungen.
Aus dieser Sammlung sind mir auch ein paar Geschichten positiv in Erinnerung geblieben:
- Der Mann im schwarzen Anzug (der Teufel persönlich taucht bei King ja ganz gerne mal auf)
- Im Kabinett des Todes (Keine phantastischen Elemente, aber die Folterkammer-Atmosphäre wird ziemlich eindringlich geschildert)
- Der Straßenvirus zieht nach Norden (unheimliche Variante des "Das Bild verändert sich"-Themas)
- 1408 (auch das "In diesem Haus/Zimmer spukt es"-Thema ist ja nicht neu, hat mir hier aber auch gut gefallen. Besser als die Verfilmung)
- Achterbahn (kann mich kaum noch an die Story erinnern - aber ich weiß noch, dass ich sie gut fand ...)

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1155
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 14. Mai 2018 19:19

Ender hat geschrieben:
14. Mai 2018 13:23
Thema ist ja nicht neu, hat mir hier aber auch gut gefallen.
Den Satz kann man auf viele Geschichten Kings oder Motive seiner Romane anwenden. In diesem band beispielsweise auch auf "Autopsieraum vier", in der ein Mann bei Bewusstsein aber völlig gelähmt seine eigene Autopsie miterlebt.
Bei "Achterbahn" geht es um einen Anhalter, der zum Leibhaftigen (schon wieder) ins Auto steigt und zwischen seinen Tod oder den seiner Mutter entscheiden muss. Sicherlich ein Highlight des Bandes.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1088
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Linda Nagata - Funkstille (The Red 3)
Curt Siodmak - Donovans Gehirn
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ender » 17. Mai 2018 21:07

Andreas Eschbach - Submarin

Bild

Wie schon der erste Teil "Aquamarin" richtet sich auch diese Fortsetzung vorwiegend an ein jugendliches Publikum; und da die Ich-Erzählerin ein 16jähriges Mädchen ist, wohl auch eher an ein weibliches. Im Gegensatz zu Band 1, der ein interessantes Science Fiction - Setting bot und mir insgesamt sehr gut gefallen hat (HIER meine ausführliche Meinung), wirkt "Submarin" allerdings sehr viel stärker wie ein klassischer Young Adult - Fantasyroman. Während ich im ersten Teil neben der unterhaltsamen Handlung vor allem den Weltenbau sowie das Weiterdenken aktueller technischer oder gesellschaftlicher Entwicklungen sehr gelungen fand, konzentriert sich diese Geschichte überwiegend auf die Probleme und Abenteuer der Protagonistin. Das mag zum Teil durchaus spannend sein, funktioniert bei Nicht-Angehörigen der konkreten Zielgruppe aber weniger gut als das bei "Aquamarin" der Fall war. Und als (männlicher) Mittvierziger zählte ich dann wohl doch nicht mehr so recht dazu ...
5/10

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 650
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan » 20. Mai 2018 21:52

heino hat geschrieben:
7. Mai 2018 07:37

"Moby Dick" ist mein absolutes Lieblingsbuch (...)
Bild

Dann könnte dies hier etwas für dich sein :naughty:

Ein moderner Roman über eine Walfang-Expedition, die eigentlich eine ganz andere Absicht verfolgt...
Ein Hapunier mit einem dunklen Geheimnis...
Ein Schiffsarzt, der einem unglaublichen Verbrechen auf die Spur kommt...
...und einem Kampf ums Überleben, den man seid Jack London so nicht mehr gelesen hat :prima:

Ein unglaublich intensives, brachiales Buch mit einer sehr einfachen, einprägsamen und treffenden Sprache...

Eine Mischung aus Joseph Conrad, Jack London und James Ellroy!!!
Ein absolutes Muss :ola:

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6501
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino » 21. Mai 2018 18:31

Danke für den Tipp, das werde ich mir besorgen:-)
Lese zur Zeit:

Stephen King/Owen King - Sleeping Beauties
Ebook:Aliette de Bodard - Servant of the underworld

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5069
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: John Brunner: Kinder des Donners
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 21. Mai 2018 20:27

Mal Peet: Die Murdstone-Trilogie

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5069
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: John Brunner: Kinder des Donners
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame » 23. Mai 2018 10:20

Karl Olsberg: Mirror

Bild
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1155
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 23. Mai 2018 13:24

Ming der Grausame hat geschrieben:
23. Mai 2018 10:20
Karl Olsberg: Mirror

Bild
Wenn du Lust hast, kannst du mal zwei, drei Sätze dazu schrieben. Da würde mich deine Meinung interessieren.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1155
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Adrian Tchaikovsky - Die Kinder der Zeit
Wohnort: Neuss

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Teddy » 25. Mai 2018 20:46

Ich habe letztes Jahr seit Ewigkeiten mal wieder eine französische Autorin gelesen, und zwar den sehr empfehlenswerten Roman Nach einer wahren Geschichte von Delphine de Vigan. Da ich mir sowieso vorgenommen habe, weniger Bücher von amerikanische Autoren zu lesen und mal Autoren anderer Länder anzutesten, habe ich mit Frankreich angefangen und vier französische Romane gelesen:

Jean Echenoz - Unsere Frau in Pjöngjang
Grandios geschriebene Agentenroman-Satire, um eine ehemalige Schlagersängerin, die nach einer Gehirnwäsche als Agentin nach Nordkorea eingeschleust wird. Echenoz entpuppt sich als hervoragender und sehr eigenwilliger Erzähler. Sehr lesenswert.

Fred Vargas - Die Nacht des Zorns
Die gelernte Historikerin Fred Vargas schreibt Krimis, die oft einen geschichtlichen Hintergrund enthalten. In Die Nacht des Zorns ist das die Volkssage der "Wilden Jagt", die in einem Dorf in der Normandie mit diversen Morden in Verbindung gebracht wird. Vargas Roman zeichnet sich durch starke, sehr eigenwillige Figuren aus, die einem vielleicht gerade wegen ihrer Skurrilität schnell ans Herz wachsen.

Patrick Modiano - Damit du dich im Viertel nicht verirrst
Kurzer Roman um einen Schriftsteller, der mit seiner verdrängten Vergangenheit konfrontiert wird. Auf drei Zeitebenen erlebt der Leser die Rekonstruktion der Kindheit des Autors mit. Erstaunlich bewegende Geschichte, die ihre Wirkung mehr aus dem Ausgelassenen, als dem Erzählten gewinnt.

Mit dem vierten Roman, Unterwerfung von Michel Houellebecq, geht es dann in die Phantastik zurück. Damit habe ich gerade erst angefangen. Demnächst mehr.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6501
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von heino » 28. Mai 2018 09:32

"Ein gutes Omen" von Terry Pratchett und Neil Gaiman hat mir nicht sonderlich gefallen. Die Handlung ist nur rudimentär interessant und der Humor wirkte auf mich zu bemüht. Im Gegensatz zu den meisten Büchern von Pratchett habe ich hier kaum einmal geschmunzelt, geschweige denn gelacht.
Lese zur Zeit:

Stephen King/Owen King - Sleeping Beauties
Ebook:Aliette de Bodard - Servant of the underworld

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 7394
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 28. Mai 2018 11:59

Nicht mal über die vier Reiter? Nicht mal über die Zimmerpflanzen? Nicht mal über die Bibelfehldrucke?
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11345
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Der "Liest zur Zeit" Thread

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 28. Mai 2018 13:27

Bei mir zurzeit in der Leseschleife: Das Taschenbuch "Artemis" von Andy Weir.
Bild

Habe ich während meines Urlaubs in einem Buchgeschäft in Trier gekauft.

Antworten