Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8877
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: R.E. Heinlein "Fremder in einer fremden Welt"
Wohnort: München

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Gratuliere zum Zieleinlauf, Knochi!
Willkommen im Club!
:freude:

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11850
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Congrats!
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1665
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Knochenmann hat geschrieben:
30. Oktober 2019 11:29
Das letze Buch war History Lessons von Clarke, und ich muss sagen: wassn Schrott. Das liegt daran das die Kurzgeschichten allesamt von ca 1945-1950 sind. Die sind zu 90% unfassbar altbacken. Kann nicht empfehlen.
Da gibt es noch mehr von: Ich habe vor vielen Jahren mal einen Band von Clarke gelesen, der fast nur Kurzgeschichten untern 10 Seiten enthielt. Fast alle Schrott. Hab das Buch nicht mehr gefunden, aber wahrscheinlich war es
The Other Side of the Sky von 1958 (dt. Die andere Seite des Himmels).

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8736
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Das war ja auch Teil eins einer Komplettsammlung, mit den ersten Kurzgeschichten.

Da war nur eine gute dabei: Die Geschichte mit dem Universum mit einer Sonne und einem Planeten mit einer Mauer um die Welt. Alles andere hat höchstens noch historischen Wert.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11850
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Das hatte ich bei der Kurzgeschichtensammlung ja auch - teilweise sind die Geschichten einfach nur altbacken und heute kaum mehr lesbar, weil es natürlich inzwischen soooo viele Geschichten mehr gibt. Einzig "Blumen für Algernon" sind absolut zeitlos und unerreicht bis heute.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1665
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
30. Oktober 2019 16:38
Das hatte ich bei der Kurzgeschichtensammlung ja auch - teilweise sind die Geschichten einfach nur altbacken und heute kaum mehr lesbar, weil es natürlich inzwischen soooo viele Geschichten mehr gibt. Einzig "Blumen für Algernon" sind absolut zeitlos und unerreicht bis heute.
Dann solltest du auf keinen Fall alte Clarke-Stories lesen. Dagegen sind alle Geschichten in Silverbergs SF Hall of Fame-Anthologie Gold.
("Blumen für Algernon" liegt jenseits aller Vergleiche.)

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11850
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ich hatte ja mit seinem Challenge-Roman, den ich ausgewählt hatte, schon Schwierigkeiten.
Abgesehen davon lese ich eh keine Kurzgeschichten, Ted Chiang war da eine Ausnahme.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1433
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Sträter: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Naut »

Teddy hat geschrieben:
30. Oktober 2019 18:00
Uschi Zietsch hat geschrieben:
30. Oktober 2019 16:38
Das hatte ich bei der Kurzgeschichtensammlung ja auch - teilweise sind die Geschichten einfach nur altbacken und heute kaum mehr lesbar, weil es natürlich inzwischen soooo viele Geschichten mehr gibt. Einzig "Blumen für Algernon" sind absolut zeitlos und unerreicht bis heute.
Dann solltest du auf keinen Fall alte Clarke-Stories lesen. Dagegen sind alle Geschichten in Silverbergs SF Hall of Fame-Anthologie Gold.
("Blumen für Algernon" liegt jenseits aller Vergleiche.)
What? Die Sammlung "Unter den Wolken der Venus" fand ich soooo gut! (Ist allerdings auch schon wieder 25 Jahre her, dass ich die zuletzt gelesen habe.)

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1665
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy »

"Alte Clarke Stories" bezog sich auf die Sammlung, die ich gelesen habe, wahrscheinlich war's "Die andere Seite des Himmels". Die Geschichten in "Unter den Wolken der Venus" sind im Schnitt knapp 10 Jahre jünger. Vielleicht hat Clarke in der Zeit ja schriftstellerisch zugelegt. (Oder wir haben halt einen anderen Geschmack.)

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1433
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Sträter: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Naut »

Teddy hat geschrieben:
31. Oktober 2019 15:11
"Alte Clarke Stories" bezog sich auf die Sammlung, die ich gelesen habe, wahrscheinlich war's "Die andere Seite des Himmels". Die Geschichten in "Unter den Wolken der Venus" sind im Schnitt knapp 10 Jahre jünger. Vielleicht hat Clarke in der Zeit ja schriftstellerisch zugelegt. (Oder wir haben halt einen anderen Geschmack.)
Oder meine Erinnerung verklärt das. Wenn/falls ich mit der Challenge durch bin, werde ich das mal überprüfen.

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1433
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Sträter: Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Naut »

Beendet: Der schwarzbunte Planet, herausgegeben von Bernd Flessner und Peter Gerdes.

Irgendwie habe ich gar keine Lust, die restlichen Storys noch detailliert zu besprechen. Dazu war das Ganze dann doch zu uninspiriert. Für mich ist das damalige Experiment - Krimiautoren heimatverbundene SF schreiben lassen - etwas schiefgegangen. Den meisten Geschichten merkt man leider an, dass die Autoren sich im Genre weder auskennen, noch wirklich wohlfühlen. Das fängt damit an, dass zu oft von "Galaxien" erzählt wird, wenn eigentlich bloß andere Planetensysteme gemeint sind, zieht sich aber weiter so durch. Erzähltechnisch ist das meist ganz okay, aber so richtig begeistert hat mich (bis auf die erwähnte Erzählung "Der Baum") keine Geschichte.

Somit fehlt nur noch der "Preisträger", dann bin ich auch endlich durch:
[x] Roman-Neuerscheinung 2019 | "Wir sind Götter"
[x] Kurzgeschichtensammlung | "Kolonien - Welt unter Dampf"
[ ] Preisträger von 1987
[x] Buch von Arthur C. Clarke | "Rendezvous mit 31/439"
[x] im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch | "Krieg der Schrecken"
[x] Buch mit dem Wort "Planet" im Titel | "Der schwarzbunte Planet"
[x] Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft | "Tödliche Geheimnisse"

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1490
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kris Brynn - Out of Balance
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Ender »

eine Roman-Neuerscheinung aus 2019

Daniel H. Wilson - Die Dynastie der Maschinen

Bild

Eine Welt, in der mechanische Puppen bzw. Automaten unerkannt unter den Menschen leben, und das schon seit langer Zeit. Seit seeehr langer Zeit. Es handelt sich technisch gesehen also nicht um Roboter im modernen Sinne, sondern um Maschinen, deren Funktionsweise und Herkunft zunächst unklar bleiben - auf jeden Fall aber steckt irgendetwas geheimnisvoll-mysteriöses dahinter.
Erzählt wird die Geschichte aus zwei Perspektiven und (größtenteils) in zwei Zeitebenen. Eine der Hauptfiguren ist ein eben solcher Automat; er wurde schon vor rund dreihundert Jahren zum Leben erweckt und hat seitdem alle Hände voll zu tun: von den Menschen unentdeckt bleiben, seinem Kaiser (später König) treue Dienste leisten, seine "Schwester" beschützen und gegen feindliche Automaten kämpfen, deren Ziele anfangs noch im Dunkeln liegen.
Im zweiten Handlungsstrang in der Jetztzeit folgen wir einer Forscherin, die der Existenz jener Automaten auf die Spur kommt und dadurch einerseits in Gefahr gerät und außerdem immer tiefer in die geheimnisvolle Geschichte hineingezogen wird.
Sie war für mich die größte Schwäche des Romans, denn obwohl Hauptfigur und Ich-Erzählerin, blieb sie für meinen Geschmack bis zum Schluss ziemlich fremd und blass.
Ansonsten aber ein überaus unterhaltsames Buch: wenn man mit der steampunkartigen Grundidee kein Problem hat, wird man mit einer originellen Mischung aus historischem Roman, Verschwörungsthriller und Abenteuergeschichte belohnt. Und das alles vor einem gewaltigen Hintergrund, der mehr oder weniger nur angedeutet wird, aber jede Menge Platz für Spekulationen und wilde Fantasien bietet ... oder auch für weitere Romane aus dieser Welt (obwohl da meines Wissens nichts Konkretes geplant ist).
Ziemlich ungewöhnlich, hat mir gut gefallen.


(X) Roman-Neuerscheinung aus 2019 | Daniel H. Wilson - Die Dynastie der Maschinen
(X) Kurzgeschichtensammlung | Nadja Neufeldt - Erstkontakt mit Violine
( ) Preisträger von 1987
( ) Buch von Arthur C. Clarke
(X) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch | Hao Jingfang - Wandernde Himmel
(X) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel | Christian Cantrell - Der zweite Planet
(X) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft | Andreas Brandhorst - Die Tiefe der Zeit

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1490
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kris Brynn - Out of Balance
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Ender »

Endspurt!
ein Buch von Arthur C. Clarke
Bild

Roman von 1951 über die erste menschliche Siedlung auf dem Mars. Man merkt der Geschichte ihr Alter an, denn sowohl inhaltlich als auch stilistisch - wenngleich gut lesbar geschrieben - wirkt sie doch ziemlich altmodisch. Das spiegelt sich dann z.B. in naturwissenschaftlich-technischen Annahmen wieder, die zu jener Zeit eben noch realistisch erschienen: da gibt es beispielsweise Vegetation auf dem Mars; die Errichtung einer Kolonie in dieser lebensfeindlichen Umgebung scheint technisch gar nicht so kompliziert zu sein; der Aufbruch in andere Sonnensysteme nur noch eine Frage der Zeit.
Auch die sehr gemütliche Erzählweise ist nicht mehr ganz zeitgemäß: so geht mindestens ein Drittel des Buches für den Flug des Protagonisten von der Erde zum Mars drauf, auf dem aber streng genommen eigentlich überhaupt nichts passiert. Man lernt zwar die eine oder andere der Figuren etwas besser kennen, aber sooo detailliert ausgearbeitet sind sie irgendwie trotzdem nicht.

Das klingt jetzt negativer als es letztlich war, denn insgesamt habe ich die Geschichte durchaus gerne gelesen. Hin und wieder so ein bisschen Retro-SF aus der "guten alten Zeit" kann ja schon Spaß machen. Gut gefallen hat mir auch der selbstironische Ansatz: der Protagonist ist nämlich ein Science-Fiction-Autor, der jahrelang über Weltraumabenteuer und ähnliches geschrieben hat, und nun, als er unerwartet selbst die Chance zu einem solchen Flug bekommt, plötzlich mit der gar nicht so glamourösen Realität konfrontiert wird - sehr zum Vergnügen der Raumschiff-Crew.
Muss man nicht gelesen haben, kann man aber gut mal zwischendurch einschieben.


(X) Roman-Neuerscheinung aus 2019 | Daniel H. Wilson - Die Dynastie der Maschinen
(X) Kurzgeschichtensammlung | Nadja Neufeldt - Erstkontakt mit Violine
( ) Preisträger von 1987
(X) Buch von Arthur C. Clarke | Arthur C. Clarke - Projekt Morgenröte
(X) im Original nicht deutsch- oder englischsprachiges Buch | Hao Jingfang - Wandernde Himmel
(X) Buch mit dem Wort "Planet" im Titel | Christian Cantrell - Der zweite Planet
(X) Handlung mehr als 1000 Jahre in der Zukunft | Andreas Brandhorst - Die Tiefe der Zeit
Zuletzt geändert von Ender am 12. Dezember 2019 19:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1665
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Mir geht es bei Clarke genau wie dir. Man kann sofort etliche Schwächen nennen und kommt dann ein wenig in Erklärungsnot, warum einem der Roman eigentlich recht gut gefallen hat.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1490
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kris Brynn - Out of Balance
Kontaktdaten:

Re: Die Phantastik - Lesechallenge 2019

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ich muss gestehen, ich kenne kaum etwas von Clarke. "Rendezvous mit Rama" fand ich damals richtig klasse, ansonsten lässt mich meine Erinnerung schon so ziemlich im Stich.
Aber da ja fast sämtliche seiner Romane als eBook neu aufgelegt wurden, möchte ich mir das eine oder andere in nächster Zeit gerne noch vornehmen. Zumal das i.d.R. ja recht schnell gelesene 200- bis 300-Seiten-Büchlein sind.

Antworten