Hugo Awards 2019 und Retro Hugos für 1944

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1387
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: John Ironmonger - Der Wal und das Ende der Welt
Kontaktdaten:

Re: Hugo Awards 2019 und Retro Hugos für 1944

Ungelesener Beitrag von Ender » 19. August 2019 09:01

Doop hat geschrieben:
19. August 2019 06:42
Der Roman von Mary Robinette Kowal (von den prämierten Erzählungen ganz zu schweigen) ist noch nicht auf deutsch erschienen und wohl auch noch nirgends angekündigt.
Nachdem der Roman schon Nebula und Locus gewonnen hatte, hatte ich bei Fischer Tor mal angefragt (in den USA ist er ja schließlich bei Tor erschienen) - aber dort ist leider keine Übersetzung geplant.
Ob der Hugo-Gewinn diese Entscheidung nochmal ins Wanken bringt? Wohl eher unwahrscheinlich, befürchte ich.

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1546
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: Hugo Awards 2019 und Retro Hugos für 1944

Ungelesener Beitrag von Teddy » 19. August 2019 11:56

Ender hat geschrieben:
19. August 2019 09:01
Doop hat geschrieben:
19. August 2019 06:42
Der Roman von Mary Robinette Kowal (von den prämierten Erzählungen ganz zu schweigen) ist noch nicht auf deutsch erschienen und wohl auch noch nirgends angekündigt.
Nachdem der Roman schon Nebula und Locus gewonnen hatte, hatte ich bei Fischer Tor mal angefragt (in den USA ist er ja schließlich bei Tor erschienen) - aber dort ist leider keine Übersetzung geplant.
Ob der Hugo-Gewinn diese Entscheidung nochmal ins Wanken bringt? Wohl eher unwahrscheinlich, befürchte ich.
Ich bin da optimistischer. Nach dem Erfolg (Hugo, Nebula, Locus) wird sich ein deutscher Verlag finden. Viele Sachen von Tor erscheinen in Deutschland ja auch bei Heyne. Beispielsweise "Artificial Condition" von Martha Wells in dem Band "Tagebuch eines Killerbots", der vier Murderbot-Novellen enthält, neben "Artificial Condition" auch die Novell "All Systems Red", die letztes Jahr ebenfalls den Hugo gewonnen hat.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1387
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: John Ironmonger - Der Wal und das Ende der Welt
Kontaktdaten:

Re: Hugo Awards 2019 und Retro Hugos für 1944

Ungelesener Beitrag von Ender » 19. August 2019 12:37

Fischer Tor ist wahrscheinlich insgesamt mit den Ergebnissen seiner SF-Bücher nicht so zufrieden (spekuliere ich jetzt mal ganz wild), deshalb ist man dort ja mittlerweile überwiegend auf Fantasy umgestiegen.
Aber du hast Recht: Bis jetzt ist ja - früher oder später - noch jeder Hugo-Gewinnerroman auf deutsch erschienen. Also hoffen wir mal, dass sich hierfür ggf ein anderer Verlag findet.

Dass Fischer Tor sich durch den Hugo umstimmen lässt, glaube ich allerdings nicht, denn die Argumente waren sinngemäß: 1. Schwieriges Thema, und 2. helfen solche Genrepreise den Verkaufszahlen nicht nennenswert.
(Was beides sicherlich stimmt - leider ...)

Antworten