Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11451
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 30. Mai 2019 15:09

Ja, ich bin ja nicht einmal Christ, und wie gesagt, man kann einiges überlesen. Dennoch habe ich Hyperion geliebt. Es ergibt an sich absoluten Sinn und Endymion gehört zu meinen Lieblingen, weil Simmons da tatsächlich mal ein gutes Ende hingekriegt hat. Ein sehr versöhnliches, sehr schönes, sehr mit Taschentuch, aber auch positiv.
Ich glaube übrigens nicht, dass Simmons sehr christlich ist, wenn man Ilium liest ;-)
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1390
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Naut » 30. Mai 2019 15:15

lapismont hat geschrieben:
30. Mai 2019 12:22
Fjunch-Klick hat geschrieben:
30. Mai 2019 10:49
Ich denke, bei Endymion kommt man nicht umhin, dem Gewicht beizumessen - religiös aufgewachsen oder nicht. In Hyperion spielt das ja nur eine Rolle unter mehreren, von daher kann ich deiner Argumentation folgen.
ah, dann ist der Roman wohl doch nichts für mich. Religion und SF, nee, steh ich nicht drauf.
Hast schon Recht, die Religionsparts haben mich auch etwas genervt. Aber die Auflösung relativiert das zum Glück.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 30. Mai 2019 19:57

Uschi Zietsch hat geschrieben:
30. Mai 2019 15:09
Ich glaube übrigens nicht, dass Simmons sehr christlich ist, wenn man Ilium liest ;-)
Ilium ist auch echt toll. Und schon sooo lange her! Seither hab ich nichts mehr von Simmons gefunden, was vergleichbar wäre. "Terror" hat schon was, aber es war deutlich zu langatmig, so dass ich mir alles Folgende an Historienromanen gespart habe. Und Flashback hat ja auch nicht den besten Ruf.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11976
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »Paul Ehrlich - Forscher für das Leben« von Ernst Bäumler
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 31. Mai 2019 10:37

Here are the results of the Breitsameter vote:

130 "Hyperion" - Dan Simmons
10 Punkte.
Hyperion ist ein wunderbarer Roman, der wunderbar geschrieben ist und eine Space Opera perfekt mit menschlichen Schicksalen verknüpft.

209 "1984" - George Orwell
7 Punkte.
Ein nahezu perfekter Roman. Ein sprachgewaltiger Roman über ein totalitäres System, das nicht nur physisch absolute Kontrolle über seine Bürger ausübt, sondern auch den Geist kontrollieren will. Grundlegend ist dabei die Entwicklung von »Newspeak«, eine Sprachreform, die zum Ziel hat, dass es irgendwann unmöglich werden soll, auch nur an eine Rebellion gegen das System zu denken, da alle dafür notwendigen Worte getilgt werden sollen. Deshalb formuliert die Hauptfigur Winston Smith auch: »Thoughtcrime is the only crime that matters«.
»1984« ist ein brutaler Roman, der einen packt und nicht mehr löslässt – eine schonungslose Vision eines unmenschlichen Systems der Kontrolle und der Zerstörung jeglicher Liebe zwischen den Menschen.

307 "Die Haarteppichknüpfer" - Andreas Eschbach
6 Punkte.
Mag ich es die Hauptfiguren leiden zu sehen? Anscheinend. Denn Andreas' Erstling erzählt auch von Personen, die in einer gnadenlosen Welt scheitern und vor allem leiden. Ein wirklich tolles Werk!

228 "Ubik" - Phillip K. Dick
5 Punkte.
Nicht perfekt geschrieben, aber doch in vielen anderen Punkten hervorragend, also irgendwie die Essenz des Dick'schen Wahnsinns. Wenn Greg Egan in Distress mit dem Satz »All right. He’s dead. Go ahead and talk to him.« beginnt, dann führt er letztlich das Erbe Dicks fort.

202 "Dune" - Frank Herbert
4 Punkte.
Gewaltig, aber mir manchmal zu sehr vom Erlöser-Gedanken geprägt. Aber doch groß, ganz groß!

224 "Per Anhalter durch die Galaxis" - Douglas Adams
3 Punkte.
Lange her, das ich den Roman gelesen habe - wahrscheinlich über 30 Jahre.

227 "Enders Spiel" - Orson Scott Card
2 Punkte.
Dieser Roman schildert eine Art Internet mit Foren und politischer Meinungsbildung im Netz!

205 "Die Zeitmaschine" - H.G. Wells
1 Punkt.
War sogar mal unsere Schullektüre im Englisch-Unterricht.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Das Flüstern
Arthur C. Clarke - Projekt Morgenröte
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Ender » 6. Juni 2019 10:38

Das sind viele tolle Romane - deshalb habe ich mich jetzt zwar "notgedrungen" auf eine Reihenfolge festgelegt, aber auf fast allen Positionen könnte es auch ganz anders aussehen. Aber es muss ja irgendeine Entscheidung her ...



307 "Die Haarteppichknüpfer" - Andreas Eschbach - 10 Punkte
Das ganze Setting um die mysteriösen Haarteppiche gefällt mir hervorragend. Und wie hier z.B. die Erfindung einer Religion - quasi aus Langeweile - beschrieben wird ... die dann auch noch tatsächlich funktioniert! Oder die eigentliche Motivation, die für den Haarteppich-Mythos verantwortlich ist: die ist so dermaßen dämlich, schwachsinnig und typisch menschlich ... das ist (ebenso wie das Religions-Thema) einfach erschreckend realistisch.
Eine spannende Geschichte in grooooßem Maßstab, die auch so manchen nachdenkenswerten Aspekt enthält.

227 "Enders Spiel" - Orson Scott Card - 7 Punkte
Der Roman behandelt mehrere hochinteressante Themen: Neben den politischen Ränkespielen sowie den spannenden und mittlerweile Wirklichkeit gewordenen Zukunftsvisionen (Blogs, Meinungsmache, Tablets etc.), wird die Geschichte vor allem durch die Psychologie und die Beziehungen der Figuren untereinander bestimmt. All das ist sehr treffend beobachtet und hervorragend beschrieben.
Außerdem fand ich das Ende - also eigentlich das Ende nach dem Twist-Ende - ziemlich genial.

130 "Hyperion" - Dan Simmons - 6 Punkte
Der erste Teil, in dem mittels einzelner Erzählungen der Planet mit all seinen Eigenheiten beschrieben wird, ist absolut großartig. So phantasievoll und ideenreich, und dabei noch toll geschrieben! Als später dann vorrangig das "Shrike" im Mittelpunkt stand, hat mich die Geschichte etwas verloren. (Aber das war schon im zweiten Band "Der Sturz von Hyperion", oder?)

228 "Ubik" - Phillip K. Dick - 5 Punkte
Schön schräge Gehirnakrobatik - manchmal versteht man nichts oder hat keine Ahnung, was das überhaupt soll, aber letztlich funktioniert doch wieder alles irgendwie. Nicht mein Lieblingsroman von Dick, aber ein sehr guter.

205 "Die Zeitmaschine" - H.G. Wells - 4 Punkte
Ich fand besonders faszinierend, dass die Zeitreise hier nicht nur ein paar Jahre in die Zukunft geht, sondern gleich über 800.000! Das hat mich beim (ersten) Lesen sehr fasziniert, weil ich das so noch nirgendwo gelesen hatte. Trotzdem gefällt mir sein "Krieg der Welten" NOCH besser.

224 "Per Anhalter durch die Galaxis" - Douglas Adams - 3 Punkte
Eines meiner Lieblingsbücher auf dem drittletzten Platz. Das zeigt, wie stark das Feld hier ist.

209 "1984" - George Orwell - 2 Punkte
Ich mochte den Roman, war aber bei der Lektüre wahrscheinlich noch etwas zu jung, um ihn 100%-ig schätzen zu können. Ist echt lange her.

202 "Dune" - Frank Herbert - 1 Punkt
Ähm, ja ... sollte ich wirklich endlich mal lesen

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 12. Juni 2019 13:01

So-la, Endstand:

224 "Per Anhalter durch die Galaxis" - Douglas Adams: 82 Punkte
307 "Die Haarteppichknüpfer" - Andreas Eschbach: 72 Punkte
130 "Hyperion" - Dan Simmons: 67 Punkte
227 "Enders Spiel" - Orson Scott Card: 63 Punkte
202 "Dune" - Frank Herbert: 58 Punkte
209 "1984" - George Orwell: 57 Punkte
205 "Die Zeitmaschine" - H.G. Wells: 55 Punkte
228 "Ubik" - Phillip K. Dick: 54 Punkte


Was die Detailauswertung angeht:

Bild
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 12. Juni 2019 13:01

Vielen Dank fürs mitmachen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9575
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Earl of Chesterfield – Über die Kunst, ein Gentleman zu sein
Eduard von Keyserling – Feiertagskinder
Melanie Vogltanz – Shape Me
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von lapismont » 12. Juni 2019 13:28

Vielen Dank fürs Ausrichten! War ein toller Wettbewerb.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11451
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 12. Juni 2019 13:45

Das war ein sehr toller Wettbewerb! Vielen Dank für die Idee und Ausführung. Mit dem Ergebnis bin ich auch zufrieden.
Nur das Bild kann ich leider wieder mal nicht sehen...
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7347
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Doop » 12. Juni 2019 18:44

Ein überraschendes Ergebnis finde ich. Auch von mir danke für die Idee und die Ausrichtung.

Ich freue mich auf die WM 2020! :-D
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Andreas Eschbach
SMOF
SMOF
Beiträge: 2389
Registriert: 27. Dezember 2003 15:16
Land: Deutschland
Wohnort: Bretagne
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Andreas Eschbach » 12. Juni 2019 20:36

Oh, wow …
:oops:

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1390
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Pratchett: Der Winterschmied
Kautz: X2 - Nopileos

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Naut » 12. Juni 2019 22:00

Hat Spaß gemacht!
Und Glückwunsch an Andreas!

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 12. Juni 2019 22:28

Ja, sehr geil wars! Danke!

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Das Flüstern
Arthur C. Clarke - Projekt Morgenröte
Kontaktdaten:

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Ender » 12. Juni 2019 22:40

Jau, danke sehr. :prima:
Ich find's so schön zu erleben, dass es Leute gibt, die an so sinnlosem Nerdquatsch Spaß haben. Ich bin nicht allein!
:beanie:

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1622
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: Phantastik Buchweltmeisterschaft 2019 - Endrunde

Ungelesener Beitrag von Teddy » 13. Juni 2019 00:09

Vielen Dank an Knochenmann für die Orga und das viele Zählen.

Ich hab es doch tatsächlich geschafft, drei Bücher, die hier von dem einen oder anderen empfohlen wurden, tatsächlich zu lesen:
  • Gert Prokop - Wer stiehlt schon Unterschenkel?
  • Carolyn Ives Gilman - Dunkle Materie
  • Tom Hillenbrand - Hologrammatica
Mal sehen, vielleicht schaff ich Die Bibel nach Biff auch noch.

Antworten