Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8232
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 6. Juni 2019 12:37

Ich hab früher im Jahr den ersten Teil der Laundry Files von Charles Storss gelesen ("Astrocity Arcives") und fand die generell nicht übel.... zumidest zugänglicher als das was Stross sonst so schreibt. Leider wurde der erste Teil beim Übersetzen verhunzt, deswegen gibs die Serie auf Deutsch nicht.

Wie dem auch sei, ich kann mir gut vorstellen das ich in den nächsten Jahren hin und wieder ein Buch der Files lesen werde, deswegen der Thread hier.

Kurz zum Hintergrund: Die "Laudry Files" leben von drei Ideen: 1) Es gibt soetwas wie Die Großen Alten, Demönen, Chtuhulu oder so etwas in der Art an sehr vielen Plätzen. 2) Allan Turing hat das P vs NP Problem gelöst, und das wiederum erlauft Dinge zu machen die normalerweise so nciht gehen, z.b. ins superkurzer Zeit Primzahlen zu zerlegen oder hat in Euchtzeit Beschwörungsdiagramme zu zeichnen die das Tor in eine andere Welt öffnen. und 3) Office Job. Es gibt eine Regierungorganisation die sich um alles kömmert, nur hat das nicht diesen James-Bond Galamour sondern ist ein normaler Officejob mit Power Point Presentationen, Reiseabrechnungen und Mittarbeitergesprächen.

Teil 1 war gut, kommen wir zu Teil 2:

Bild

Bin bei 30%, Sotry bisher: wie haben so ein Flashback in den Kalten Krieg, in dem die Amies ein russisches Atomuboot geborgen haben. Nur das das nciht so stressfrei ist, denn, so erfahren wir: Alle Meere sind von irgendwas besiedelt, und es gibt einen Vertrag zwischen diesen Tiefen Wesen und den Menschen: die müssen sich fernhalten von alles was unter 1000 Meter liegt sonst auslöschung von Menschheit. Und am Bord des Uboots sind auch keine Atombomben sondern etwas gefährlicheres (Natürlich).

Im weiteren verlauf der Geshcichte macht sich der Hauptprotagonist auch nach San Martin, weil dort "Dinge passieren", und man sich drum kümmern muss. Das ganze hat einen starken Bond Flair (tropische Insel, Casino, verführerische Frau die verbündet aber auch gefährlich ist, verrückter Milliardär mit einem zur Yacht umgebauten Raketenkreuzer).

Das ganze wird aber gebrochen von den Ausführlichen Erklärungen von Stross, bzw: dem Vorgesetzen Angelton. Wir bekommen alles ziemlich genau in im Detail erörtert, die Lage, die involvierten Personen, etc. Hier muss man Wissen: Stross war technischer Autor, und das findet man in dem Buch voll und ganz wieder.... und nicht zum schlechten!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 9189
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Octavia Butler – Kindred
Hermann Melville – Mardi und eine Reise dorthin
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von lapismont » 6. Juni 2019 13:16

Im Otherland hatte Charly letztens den jüngsten Band vorgestellt und spannend klang das schon.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8232
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 6. Juni 2019 13:47

Also:

Gut
+ Relativ geerdetes Setting, da kann Stross nicht so abschweifen wie bei "Iron Sunrise"
+ Lapidare, trockene, technische Sprache. Hier gewinnen die Bücher am meisten. Wenn ich das mit anderen Büchern ähnlicher Thematik vergleiche: da hat man immer das mythische, mysteriöse, esotherische, magische. Bei Stross ist das technisch und bürokratisch.

Schlecht
- Stross ist bestenfalls ein mittelmässiger Autor. Das ganze ist immer noch sher sprunghaft, und man muss schon ein aufmerksamer und konzentrierter Leser sein wenn man dem Buch folgen will.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8232
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 13. Juni 2019 10:32

So, bei ca 60%

Alles sehr schön, und was diesesn James Bod Vibe im Buch angeht: der kommt nicht von ungefähr: ein magisches Artifakt ist im Spiel, das eine Art Realitätsverzerrende Wirkung hat.

Ist wirklich schön, und vielleicht das eleganteste was ich von Stross bis jetzt gelesen habe. Und weckt auch Interesse an Band 3: wenn die Bond Geschichte hier so abgeharkt wird, wie gehts dann weiter? Rein stilistisch and Band 1 und 2 sehr gegensätzlich: Band 1 hat irgendwie diesen Thiller Vibe (Spezialkommandos, Terroristen, etc), Band 2 wie gesagt is Bondig: schöne Frauen, Karbik, Casinos.

Was wirklich schick ist: Stross umgang mit Magie oder dem Übernatürlichen. Ein magisches Ding oder Effekt steht nicht für sich alleine, es wird auf eine sinnvolle Weise in ein besseres, technisches System integriet. Am besten als App auf dem Blackburry oder zumindest was mit Bluetooth.

Was das angeht: das Buch ist von 2009, eine komische Zeit was Technologie angeht.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1234
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick » 13. Juni 2019 20:32

Irgendwer muss Stross wieder übersetzen. Los!

Benutzeravatar
Naut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1316
Registriert: 2. Februar 2012 08:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Bear: Blutmusik
Clarke: Rendezvous mit 31/439

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Naut » 13. Juni 2019 21:29

Fjunch-Klick hat geschrieben:
13. Juni 2019 20:32
Irgendwer muss Stross wieder übersetzen. Los!
Schließe mich an! :ola:

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1044
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Laundry Files - Chales Stross (und andere Bücher

Ungelesener Beitrag von Stormking » 18. Juni 2019 18:29

Also ich habe die "Laundry Files" vor mehr als zehn Jahren für mich entdeckt und seitdem jeden neuen Band verschlungen. In letzter Zeit stellt sich eine gewisse Routine ein, auch wenn Stross das ganze immer wieder aufpeppt. Lieber Knochenmann, Du hast noch (kleiner Spoiler)
britische Dämonen, ein Scrum-Team von Vampiren, christliche Parasiten, amateurhafte Superhelden, besessene Musikinstrumente und faschistische Elfen
vor Dir. Viel Spaß!

Antworten