Elleander Morning - Jerry Yulsman

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 10. September 2019 10:57

So, weil ich eine kleine Pause von Clarke brauche:

Bild

Der Überraschungshit des Jahres, wenn ich das mal so sagen draf.

Bin bei 10%

...und wir starten im Jahr 1913, wo namendgebende Elleander Morning Hitler umbringt. Wir bekommen eine hübsche beschreibung von Wien, die aber besser geworden wäre wenn der Autor nciht soviele neglische Namen verwendet hätte. Naja.

Zeitsrpung auf 1965, wo sich die junge Lena Morning gegenüber ihrer Mutter verantworten muss weil sie ein heißes Sexabenteuer hatte und ihre Ehe hinüber ist. Die Mutter findet das nicht gut, und meint das diese "Aufmüpfigkeit" wohl von der Famile des Vaters kommt, von der Grossmutter die damals in Europa jemanden erschossen hat.

...bis jetzt: locker und sogar sexy geschrieben (die Geschichte mit dem Seitensprung finde ich richtige elegant), und wir bekommen ein paar Einschübe über den geänderten Geschichtsablauf, aber nicht nichts wirklich epochales.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 13. September 2019 09:23

55%

Ein eleganzes Buch, das sich sehr gut liest.

Die junge Lena beschäftigt sich mit ihrer toten Grossmutter (und kürzlich verstorbenen Vater), und findet eine Ausgabe von "Life - der zweite Weltkrieg"... nur kennt sie natürlich keinen 2. Weltkrieg. Sie nimmt das zum Anlass um ein paar Spezialisten zu Rate zu ziehen, unter anderen einen "Sid Shulberg" und einen deutschen General der im 2. Weltkrieg eine andere Karriere hingelegt hat.

Sehr schönes Ding, so bekommen wir zum einen eine Beschreibung von Elleanders Leben um 1900 herum (ich sag nur: viktoreanisches Hurenhaus!), zum anderen wird dieser nicht-2-WK interresant aufgerabeitet. z.B. kann keiner mit dem Begriff "Nazie" etwas anfangen, anfänglich wird vermutet das die Nazies die einwohner von Naziland sind.

Schön Ding.

Auch schon: obwohl es schon ziemlich klar ist wer Eleander ist und wo die herkommen wird (Zeitreise, eh kloa), wird das doch interresant verarbeitet. So gibt es z.B. zwei (oder drei?) Gräber mit Elleanders Namen drauf.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Caroline » 13. September 2019 11:17

Im Challenge Thread hab ich ja schon darüber gemeckert. Ich geb zu, Naziland ist witzig. Aber freu dich auf die Auflösung, wie Eleander das mit der Zeitreise angestellt hat (und lies besser nicht, was ich im Challengethread dazu geschrieben hab, sonst bist gespoilert). Ich sag nur: PAH! dazu, wie das gelöst wurde. Ein lautes, stupsnaserümpfendes PAH. Bin jetzt echt gespannt, ob dir das gefällt und ob ich da einfach zu wenig Schlaf hatte, als ich's gelesen hab und der guten Eleander Unrecht getan hab.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 13. September 2019 11:27

Naja, soweit bin ich noch nicht.

Aber bis jetzt finde ich es witzig was man aus der Grundprämisse gemacht hat... ich miene: Hitler erschießen ist ja wohl das unoriginellste was es gibt.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. September 2019 07:56

70%

Tja
Die Times Ausgaben führen in der Weltkriegfreien Parallelwelt zu einem zweiten Weltkrieg[/spiler]

Elleander Morning als Person die in zwei Welten festhängt, eine so wie wir sie kennen und eine "verbesserte" Variante. Ich hab schon eine Idee was die Auflösung sein könnte.

Negaticpunkt: Im Moment ist das ganze Buch etwas verschwommen und unklar.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Caroline » 16. September 2019 08:20

Was ist deine Idee, wie Eleander das so anstellt? Hach, ich hatte so viele.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » Gestern 08:35

Caroline hat geschrieben:
16. September 2019 08:20
Was ist deine Idee, wie Eleander das so anstellt? Hach, ich hatte so viele.
Ich hab das Ebook mit diesen pseu-post-viktorianischen Cover mit einem Ferderhut. Meine Vorstellung von Eleander ist von diesem Sexabenteuer am Anfang des Buches definiert, wo sie in einem Bikini am Pool liegt. Irgendas diffus-gutaussehendes, blondes.

Fertig.

Das Buch ist eine komische Anhäufung von Ereignissen, und nicht immer klar... es domminieren allerdings die großen Bilder: Die Ermordung Hitlers, Die times Ausgabe, der Weltkrieg, die Tode von Elleander Morning.

Was kaum eine Rolle spielt: diese Welt ohne Weltkrieg, in der Elleander ihre Jugend verbingt.

Randnotiz: Es kommt ein Exhibitionist vor. Von denen hab ich schon ewig nichts mehr gehört. Das war früher mal ein Archeotyp den man öffter man angetroffen hat in Comic doer Filmen, mit grauen Mantel und Bild.

Was wohl die Exhibitionisten heute machen?
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Caroline
Fan
Fan
Beiträge: 90
Registriert: 23. April 2019 16:15
Land: Österreich

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Caroline » Gestern 08:44

Knochenmann hat geschrieben:
Gestern 08:35
Caroline hat geschrieben:
16. September 2019 08:20
Was ist deine Idee, wie Eleander das so anstellt? Hach, ich hatte so viele.
Ich hab das Ebook mit diesen pseu-post-viktorianischen Cover mit einem Ferderhut. Meine Vorstellung von Eleander ist von diesem Sexabenteuer am Anfang des Buches definiert, wo sie in einem Bikini am Pool liegt. Irgendas diffus-gutaussehendes, blondes.
]


Haha. Es ging doch um die Zeitreise! Meine Güte, stell dir vor Eleander landet bei dir im Garten. Und alles, was du dir von diesem Durchstoßen des Raumzeitkontinuums merkst ist der BIKINI?
[/quote]
Knochenmann hat geschrieben:
Gestern 08:35
Was wohl die Exhibitionisten heute machen?
Ich denke, in Zeiten des Internets haben sie's viel bequemer. Da lassen sich die Fotos vom guten Stück bequem von der Couch aus verteilen und man kann nebenbei Netflix-Schauen.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8336
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Elleander Morning - Jerry Yulsman

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » Gestern 10:38

Haha. Es ging doch um die Zeitreise! Meine Güte, stell dir vor Eleander landet bei dir im Garten. Und alles, was du dir von diesem Durchstoßen des Raumzeitkontinuums merkst ist der BIKINI?
Das ist bie mir so: ich leide an einer mittleren Gesichtsblindheit, das heißt: ich kann mir nur schlecht Gesichter merken und hab auch ein Problem Leute zu identifizieren (das betrifft sogar bekannte Schauspieler in Filmen).

Das hat auch zu Folge das ich mir, wenn ich mir Leute vorstelle, die vor allem mit Kleidungsstücken in Verbindung bringe, was das Äußerliche angeht, und wenn ich mir Leute vorstelle, dann sind das kaum mehr als angezogene schaufensterpuppen. (Was den Bikini angeht... das kann gar kein Bikini gewesen sein, weils ja keine Atombombenversuche im Bikiniatoll gegeben hat, fällt mir gerade ein).

Die dem auch sei, was den Charakter von Elleander angeht: Finde ich gut. Ich mag Charaktere die etwas "machen", anstatt das sie einfach von der Handlung mitgerissen werden. Auch die Art von "klasse" die Elleander ausstehlt... gute Protagonistin.
Ich denke, in Zeiten des Internets haben sie's viel bequemer. Da lassen sich die Fotos vom guten Stück bequem von der Couch aus verteilen und man kann nebenbei Netflix-Schauen.
Das hab ich mir auch überlegt. Früher ein Verbrechen, heute eine Angewohnheit mit der man auf Instagramm Geld verdienen kann.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Antworten