Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 27. September 2019 11:00

Neues Spiel, neues Glück

Bild

Neues Buch, neues Glück:

Ich hab noch nicht die geringste Ahnung worum es in dem Buch geht, ich hoffe das ändert sich im Laufe der Lektüre.

Wie dem aus sei, auf den ersten beiden Seiten spielt das Buch im Jahre 1989, Story spielt in China wo gerade jemand verprügelt wird weil er wissenschaftliche Zeitschriften aus Peking mitgebracht hat statt Zeitschriften mit Autos und Mädchen.

Wäre doch toll wenn Dath sich die "Drei Sonnen" aus Vorbild genommen hat und ein Buch geschireben hätte das in China spielt, zutrauen würde ich es ihm.

Zitat vom Beginn des Buches:
Die Japaner begannen bereits in der Meiji Restauration
sich mit ganzer Kraft für Wissenschaft und Technik sowie
Bildung einzusetzen. Die Meiji Restauration war eine
Modernisierungsbewegung, die durch die aufkommende
japanische Bourgeoisie eingeleited wurde.
Als Proletarier sollten und können wir Besseres leisten.
- Deng Xiaoping
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
lowcut
BNF
BNF
Beiträge: 764
Registriert: 26. September 2005 15:44

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von lowcut » 29. September 2019 10:47

Ein Autor von dem ich die Finger lasse.
natura non facit saltus

Zur Zeit lese ich:

Wrong
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 148
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Wrong » 29. September 2019 11:43

Knochenmann hat geschrieben:
27. September 2019 11:00
Neues Spiel, neues Glück


Neues Buch, neues Glück:

Ich hab noch nicht die geringste Ahnung worum es in dem Buch geht, ich hoffe das ändert sich im Laufe der Lektüre.

Wie dem aus sei, auf den ersten beiden Seiten spielt das Buch im Jahre 1989, Story spielt in China wo gerade jemand verprügelt wird weil er wissenschaftliche Zeitschriften aus Peking mitgebracht hat statt Zeitschriften mit Autos und Mädchen.

Wäre doch toll wenn Dath sich die "Drei Sonnen" aus Vorbild genommen hat und ein Buch geschireben hätte das in China spielt, zutrauen würde ich es ihm.

Zitat vom Beginn des Buches:
Die Japaner begannen bereits in der Meiji Restauration
sich mit ganzer Kraft für Wissenschaft und Technik sowie
Bildung einzusetzen. Die Meiji Restauration war eine
Modernisierungsbewegung, die durch die aufkommende
japanische Bourgeoisie eingeleited wurde.
Als Proletarier sollten und können wir Besseres leisten.
- Deng Xiaoping
Bin gespannt, wie deine ersten Eindrücke aussehen.
Ich fange heute als Einstimmung mit "Venus siegt" an und lese "Neptunation" dann im November.
Ein Autor, von dem ich nicht die Finger lassen kann. :wink:
(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 29. September 2019 19:09

lowcut hat geschrieben:
29. September 2019 10:47
Ein Autor von dem ich die Finger lasse.
Kann ich verstehen, aber Dath nciht zu lesen ist auch keine Lösung.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 30. September 2019 11:03

So,

5%

Der erste Teil des Buches spielt auf der Erde und springt immer wieder zwischen verschiedenen Ländern hin und her. Im Jahre 2014 hat ein deutscher Soldat in Afghanistan eine begegnung mit einem "Dysoniken", einem seltsamen Killerroboter... und im Anschluss mit einer kruzhaarigen Frau, die wohl mehr weiß.

Von den ganzen Dath Bücher die ich gelesen habe war das hier nur das mit der größten "Normalheit", die Begegnung mit dem Dysoniken zeigt das Dath auch Action kann, wenn er will.

Mah schaun was da noch kommt. Ich freu mich.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 2. Oktober 2019 08:12

12%

Der erste Teil des Buches ist ... interresant ... geschrieben. Anstastt herzugehen und zu sagen (wie es andere Autoren zweifellos getan hätten):"Hey, die Kommunisten haben nebenher ein riesiges Weltraumimperium im Sonnensystem gebaut, hö hö hö!" macht Dath das genau nicht. Wir bekommen aufeinandertreffen von russischen, amerikanischen,chinesichen und deutschen (DDR?) Personen, die aufeinandertreffen und über... Dinge reden, die gemacht werden müssen. Wer der Feind ist (sehr unklar), und was gemacht werden muss.

Scheinbar geht es um weit mehr als _nur_ daraum durch das All zu tingeln. Hier muss gesagt werden: das Buch spielt in der gleichen Welt wie "Schnitt durch die Sonne", was so ein epochal geiles Buch war. Es treten die gleichen Personen auf, ua. Vera, das kommunistische-Buchhänder-Mathimetikgenie. Die Sonne bzw deren Bevölkerung spielt anscheinend eine Rolle als Machtblock, Leute die mit der Sonne zu tun haben werden "vom Licht gelesen", ein Vorgang den der menschliche Geist nur teilweise erträgt.

Eine Rolle spielt ein Linguist, der verstehen will was Sprache bedeutet... vermute: das ganze geht noch tief in das Gewebe des Universums hinein.

Auf der Habenseite: bis jetzt noch kein einiger unverständlicher Schachtelsatz!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 3. Oktober 2019 08:07

20%

Immer noch erster Teil.

Ma schaun wohin die Resie geht.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Wrong
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 148
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Wrong » 3. Oktober 2019 11:19

Knochenmann hat geschrieben:
2. Oktober 2019 08:12
12%

Der erste Teil des Buches ist ... interresant ... geschrieben. Anstastt herzugehen und zu sagen (wie es andere Autoren zweifellos getan hätten):"Hey, die Kommunisten haben nebenher ein riesiges Weltraumimperium im Sonnensystem gebaut, hö hö hö!" macht Dath das genau nicht. Wir bekommen aufeinandertreffen von russischen, amerikanischen,chinesichen und deutschen (DDR?) Personen, die aufeinandertreffen und über... Dinge reden, die gemacht werden müssen. Wer der Feind ist (sehr unklar), und was gemacht werden muss.

Scheinbar geht es um weit mehr als _nur_ daraum durch das All zu tingeln. Hier muss gesagt werden: das Buch spielt in der gleichen Welt wie "Schnitt durch die Sonne", was so ein epochal geiles Buch war. Es treten die gleichen Personen auf, ua. Vera, das kommunistische-Buchhänder-Mathimetikgenie. Die Sonne bzw deren Bevölkerung spielt anscheinend eine Rolle als Machtblock, Leute die mit der Sonne zu tun haben werden "vom Licht gelesen", ein Vorgang den der menschliche Geist nur teilweise erträgt.

Eine Rolle spielt ein Linguist, der verstehen will was Sprache bedeutet... vermute: das ganze geht noch tief in das Gewebe des Universums hinein.

Auf der Habenseite: bis jetzt noch kein einiger unverständlicher Schachtelsatz!
Heißt das, man sollte "Schnitt durch die Sonne" doch besser kennen? Dann habe ich mich verzockt, denn ich lese gerade "Venus siegt" (bis jetzt (S.136) ein sehr, sehr guter Roman, aber dazu später mehr). Ansonsten hören sich deine ersten Eindrücke ja recht vielversprechend an.
(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 3. Oktober 2019 11:22

Ich hab bis jetzt nur zwei Bücher von Dath gelesen, eines "Pulsarnacht" das andere "Der Schnitt durch die Sonne", und die zeichnen sich beide nciht dadurch aus das die besonders verständlich sind.

Aber gerade "Der Schnitt durch die Sonne" war ein so unfassbar gutes Buch, hier gibts eh einen Thread dazu.

Andererseits: für die Lektüre von "Neptunation" ist es (im Moment) zumindest noch nicht nötig. Obwohl die weishaarige Frau, einer der angelpunkte, wohl irgendwas mit der Sonne bzw den Fraktionen auf der Sonne zu tun hat. Oder auch nicht. Das kann man bei Dath nicht so ausdrücklich sagen,.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Wrong
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 148
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Wrong » 3. Oktober 2019 11:28

Dann bin ich ja beruhigt. Ich dachte, wenn der Roman Bezüge von vorhergehenden Büchern aufnimmt, dann eben von "Venus siegt" wegen des Verlags und der doch recht ähnlichen Covergestaltung. Irgendwo habe ich nämlich gelesen, dass Dath irgendetwas mit drei Bänden plane, die inhaltlich zusammenhängen. Mehr weiß ich aber auch nicht mehr.
(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8534
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 4. Oktober 2019 09:28

Dann wird das wohl das zweite Buch sein.

So, 30%

Teil 1 ist zu Ende, was Dath macht ist: er erzeugt so eine Art Story Wolke die zwischen 1980 - 2017 spielt, und in der Leute (China, Russen, DDR...) Sachen machen. Auch ein Linguist spielt eine größere Rolle (vielleicht an dieser Stelle wirklich Den Schnitt zuerst lesen), und am Ende von Teil 1 bekommen wir so einen Schnelldurchlauf der geschichte ds Kommunismus im 20. Jht und die die Lage aussieht:
1980 gabs eine Relraummission mit 30 Schiffen / 450 Leuten, die sich aber zerstritten haben (?). Die Dysoniki hängen im Asterioden Gürtel herum (und vor der Venus), und das it wohl der harte Hern des KGB und der Arme. An anderer Teil, die EOLOMEA sind (vermultich unter deutscher Führung) wieterfeflogen bis zum Neptun, und über die wissen wir noch nichts
Was ide Dysoniki anghet:
Die sind technisch wirklich weit vorne, nicht nur was Raumfahrt, Computer und praktisch alles andere angeht. Das sind auch die Leute die Kapfroboter und Drohnen auf die Erde schicken weil sie ein Problem mit den Kapitalisten auf der Erde haben. Aber ich kann nicht glauben das das im Buch die guten sein sollen, dafür bringen so zuviele Kinder um. Aber vielleicht ja doch?
...und es gibt ein U-Boot, das heißt: PETERWATTSIUS
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
timetunnel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 204
Registriert: 18. Februar 2012 09:12
Bundesland: Niedersachsen
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - The Testaments
Wohnort: Göttingen

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von timetunnel » 5. Oktober 2019 15:43

Wrong hat geschrieben:
3. Oktober 2019 11:28
Irgendwo habe ich nämlich gelesen, dass Dath irgendetwas mit drei Bänden plane, die inhaltlich zusammenhängen. Mehr weiß ich aber auch nicht mehr.
Das wären dann wahrscheinlich die drei Romane "Deutsche Demokratische Rechnung", "Der Schnitt durch die Sonne" und "Neptunation", weil eine der Hauptfiguren,
Vera Ulitz
in allen drei Romanen mitspielt.

(Ich hab' den Namen mal sicherheitshalber in einen Spoiler gepackt, wobei ich aber denke, dass es kein wirklicher Spoiler ist, das vor dem Lesen schon zu wissen. Aber man weiß ja nie.. )
Plan für heute: eine komplette Erdumdrehung mitmachen.

Benutzeravatar
timetunnel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 204
Registriert: 18. Februar 2012 09:12
Bundesland: Niedersachsen
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - The Testaments
Wohnort: Göttingen

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von timetunnel » 5. Oktober 2019 21:35

Oha, es gibt noch ein weiteres Buch von Dath, wo es zumindest personelle Überschneidungen gibt. Denn gerade stieß ich in "Neptunation" auf den Namen
Cordula Späth
und dachte, "den Namen kenn’ ich doch woanders her", und fand fast auf Anhieb eine Stelle in seinem Roman "Am blinden Ufer", an der sie auftritt und beschrieben wird. Das ist nicht nur ein identischer Name, sondern ihre Beschreibung ist auch identisch. Also jetzt bin ich ja echt gespannt, ob er das auch noch inhaltlich mit Neptunation zusammenführt (oder ob das einfach nur wiederkehrendes Personal ist).
Plan für heute: eine komplette Erdumdrehung mitmachen.

Wrong
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 148
Registriert: 12. März 2016 08:36
Land: Deutschland

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von Wrong » 6. Oktober 2019 12:32

Hallo timetunnel,
vielen Dank für deine Recherche bezüglich möglicher Zusammenhänge der einzelnen Dath-Romane. Das ist ja fast schon detektivische Arbeit. Ich muss gestehen, dass ich mich an den oben stehenden Namen nicht mehr erinnern kann. Ich habe aber "Am blinden Ufer" hervorgekramt und schaue noch einmal `rein.
timetunnel hat geschrieben:
5. Oktober 2019 15:43
Das wären dann wahrscheinlich die drei Romane "Deutsche Demokratische Rechnung", "Der Schnitt durch die Sonne" und "Neptunation", weil eine der Hauptfiguren,
Vera Ulitz
in allen drei Romanen mitspielt.

(Ich hab' den Namen mal sicherheitshalber in einen Spoiler gepackt, wobei ich aber denke, dass es kein wirklicher Spoiler ist, das vor dem Lesen schon zu wissen. Aber man weiß ja nie.. )
Das ist ja auch richtig interessant, den ersten Roman hätte ich jetzt überhaupt nicht dazu gezählt. Ob Dath eine gewisse Absicht damit verbindet? Viele wichtiger aber, man braucht wohl keinen Roman als Grundlage, um Neptunation richtig verstehen zu können. Dafür scheinen mir die Anspielungen zu minimal.
(Buch) gerade am lesen: Alexander Solschenizyn - Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch

Benutzeravatar
timetunnel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 204
Registriert: 18. Februar 2012 09:12
Bundesland: Niedersachsen
Liest zur Zeit: Margaret Atwood - The Testaments
Wohnort: Göttingen

Re: Neptunation oder: Naturgesetze, Alter! - Dietmar Dath

Ungelesener Beitrag von timetunnel » 6. Oktober 2019 13:12

Wrong hat geschrieben:
6. Oktober 2019 12:32
den ersten Roman hätte ich jetzt überhaupt nicht dazu gezählt. Ob Dath eine gewisse Absicht damit verbindet?
Bisher ist die Überschneidung mit dem "ersten Band", in dem ja quasi "nur" die Vorgeschichte dieser einen Figur erzählt wird, nur personell. Aber ich bin erst auf Seite 200 in Neptunation, daher kann sich das natürlich noch ändern. Und ich habe sogar schon eine Idee, worin noch eine inhaltliche Überschneidung entstehen könnte, weil es schon eine Andeutung in Neptunation gab. Das kann aber auch ein Red Herring oder gar völlig ohne Absicht gewesen sein und ich völlig falsch liegen. Mal sehen.

Vielleicht besteht Daths Absicht bei den wiederkehrenden Figuren einfach darin, eine Art "Ensemble" zusammen zu stellen, auf das er immer wieder zurückgreifen und dadurch seine Geschichten lose verbinden kann - ähnlich wie Stephen King das früher in diversen Romanen mit Figuren seiner Stadt Castle Rock gemacht hat. Oder er will einfach nur gezielt Verwirrung stiften :)
Wrong hat geschrieben:
6. Oktober 2019 12:32
Viele wichtiger aber, man braucht wohl keinen Roman als Grundlage, um Neptunation richtig verstehen zu können. Dafür scheinen mir die Anspielungen zu minimal.
Ja, das stimmt, so sieht das bisher aus.
Plan für heute: eine komplette Erdumdrehung mitmachen.

Antworten