SF von Charles Stross (-Singularität- und -Supernova-)

Science Fiction in Buchform
deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

SF von Charles Stross (-Singularität- und -Supernova-)

Ungelesener Beitrag von deval »

Ich habe gerade bei amazon gesehen, das ein gewisser Charles Stross (mir bis dato unbekannt) in diesem Jahr zwei Bücher rausbringt. Einmal -Singularität- und -Supernova-.

Zumindest -Singularität- soll ein SF Abenteuerroman sein. Verglichen wird der Autor (wie so viele auch) mit Asimov und Clark.

Vom Titel her klingen die Bücher eher wie ein Sachbuch und amazon traue ich auch nicht so ganz über den Weg. Die haben schon größeren Unsinn erzählt.

Darum meine Frage: Kennt jemand den Autor und seine Bücher?

Benutzeravatar
Gast

Ungelesener Beitrag von Gast »

Ich mach´s nicht oft, aber ab und dann kaufe ich ein Buch nach Cover.

"Singularität" war so eines. Kommt morgen oder übermorgen mit dem Postboten und wird mir nächste Woche in der Berufsschule gute Dienste leisten, danach poste ich hier gerne mal meinen Eidnruck. Auch das Cover der Fortsetzung sprach mich gleich wieder an und ist daher samt Inhalt - und ungeachtet der ausstehenden Lektüre des ersten Bandes - auf die "to read" Liste gerutscht :oops:

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12107
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Anonymous hat geschrieben:Ich mach´s nicht oft, aber ab und dann kaufe ich ein Buch nach Cover.
"Singularität" war so eines.
Lustig. Mir gings nämlich fast ganz genauso.
Ich bekam den Roman von Heyne zugeschickt und ich sah das Titelbild und es gefiel mir sofort - eine gelungene Titelbildgestaltung. :smokin

Bild

Ich habe ca. ein Drittel des Romans mittlerweile gelesen und - Ach! - festgestellt, daß ich einen besseren Eindruck vom Buch im Gedächtnis behalten hätte, wenn ich es beim optischen Eindruck belassen hätte. Charles Stross ist ein weiterer britischer Autor, der so ähnlich schreibt wie Ken MacLeod und wie sie alle heißen mögen: Langweilig (aber immerhin nicht so affektiert wie MacLeod oder gar ein John Clute). Sie versuchen Abenteuer-SF zu schreiben, aber heraus kommt eine unglaubwürdige Welt und eine Handlung ohne Höhepunkte (den sexuellen Höhepunkt der Hauptpersonen nach einer Liebesnacht mal ausgeschlossen - und selbst den muß man sich selbst dazudenken). 8)
Kurz und gut: ich werde erstmal nicht weiterlesen.
Zuletzt geändert von breitsameter am 11. Februar 2005 08:58, insgesamt 2-mal geändert.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Daniel S
Neo
Neo
Beiträge: 12
Registriert: 20. Januar 2004 13:54
Land: Deutschland
Wohnort: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Daniel S »

breitsameter hat geschrieben: Kurz und gut: ich werde erstmal nicht weiterlesen.
Aaargh!!! Das darf nicht wahr sein! Ich habe das Buch im Rahmen meines Programmes "Lies mehr aktuelle SF!" bestellt (aber noch nicht bekommen). Da man sich auf Breitsameter verlassen kann, stelle ich nun fest, dass ich ich nach Morgan's "Unsterblichkeitsprogramm" und Harrison's "Licht" schon wieder 'ne Schlappe kassieren muss?

Liegt's an mir oder an Heyne?

Grüsse

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12107
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Daniel S hat geschrieben:Aaargh!!! Das darf nicht wahr sein! Ich habe das Buch im Rahmen meines Programmes "Lies mehr aktuelle SF!" bestellt (aber noch nicht bekommen). Da man sich auf Breitsameter verlassen kann, stelle ich nun fest, dass ich ich nach Morgan's "Unsterblichkeitsprogramm" und Harrison's "Licht" schon wieder 'ne Schlappe kassieren muss?
Halt, halt. Erstmal selber lesen und sich eine eigene Meinung bilden. Vielleicht ist der Roman ja nach Deinem Geschmack. :smokin
Und was Heyne betrifft: Mamczak scheint die neue Reihe britischer Autoren sehr zu schätzen. Ich tu's - mit Ausnahme von Peter F. Hamilton - nicht. Aber andere Leser schätzen diese Autoren sehr. Also: Gib dem Roman eine Chance - ich hab's ja auch getan! :wink:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Rusch
SMOF
SMOF
Beiträge: 2860
Registriert: 12. Mai 2003 09:24
Land: Deutschland
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Rusch »

Genau, geh nicht immer nach fremden Meinungen, schon gar nicht nach einer einzelnen. Die Geschmäcker sind bekanntlich doch sehr unterschiedlich. Wenn sich allerdings wie bei Licht die negativen Meinungen häufen, dann fange ich an zu zögern, so ein Buch zu lesen.

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1277
Registriert: 24. November 2003 18:18

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

immer kriegen alle anderen die bücher früher als ich! habe übrigens "singularität" auch nach cover bestellt :-)

Daniel S
Neo
Neo
Beiträge: 12
Registriert: 20. Januar 2004 13:54
Land: Deutschland
Wohnort: Schweiz

Ungelesener Beitrag von Daniel S »

Rusch hat geschrieben:Genau, geh nicht immer nach fremden Meinungen, schon gar nicht nach einer einzelnen.
Mach' ich auch nicht. Beim guten St. Florian hat es sich aber ergeben, dass es zwischen seinen und meinen Einschätzungen von Büchern eine Korrelation von gegen +1 gibt.

Gruss

deval
SMOF
SMOF
Beiträge: 4679
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Stross

Ungelesener Beitrag von deval »

Mich haben die Titelbilder von beiden Büchern sehr angesprochen.

Aber, worum geht es denn in den Büchern, bzw. dem Buch? Was mich auch interessiert in dem Zusammenhang ist die Frage, ob -Supernova- der Fortsetzungsroman ist (was ich vermute) oder ob beide Bücher eine abgeschlossene Geschichte haben.

Das ist übrigens das Bild von -Supernova-.

Bild

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5412
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
St. John Mandel: Station 11
Hört:
King: The Stand
Wohnort: Münster

Ungelesener Beitrag von andy »

das erinnert mich daran, dass ich mir als kleiner junge immer bücher von meinem cousin geschnappt habe, ein bekennender sf-fan, und wenn mir das cover gefiel habe ich ihn solange genervt bis er mir etwas über den inhalt erzählte.

bis mir irgendwann auffiel, dass cover und inhalt nicht zwingend etwas miteiander zu tun haben müssen.

andy

Smiley
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 936
Registriert: 5. Juni 2003 14:49
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Wattenscheid
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Smiley »

Bilder: Jo, sehen gut aus. Und von wem sind die jetzt? Kann mal jemand im Impressum nachschauen?
Wobei beim zweiten mal wieder garantiert von enthemmten Layoutern das Original beschnitten wurde. Ich hasse sowas. Echt jetzt . . . :evil:

Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Smiley hat geschrieben:Bilder: Jo, sehen gut aus. Und von wem sind die jetzt? Kann mal jemand im Impressum nachschauen?
Charles Stross: Singularität
Titelbildzeichner: Stephane Martinière

Smiley
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 936
Registriert: 5. Juni 2003 14:49
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Wattenscheid
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Smiley »

Danke Ulrich :D

Die sehenswerte Webseite ist hier zu finden
http://www.martiniere.com

Huhh . . . Klasse Sachen. Zur Technik habe ich da noch nichts gefunden. Scheint mir aber auch eine Kombination von normal gemalten 2D-Bereichen und 3D-Konstruktionen, bzw. überpinselten Renderings zu sein.
Ein Leben ohne Tabasco ist möglich, aber geschmacklos.

Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Es sind wirklich ein paar nette Bilder bei Martinière dabei.

Benutzeravatar
TheFallenAngel
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 104
Registriert: 22. August 2002 01:54
Land: Deutschland
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von TheFallenAngel »

unglaubliche werke!!!

...

erklärt mir jemand bitte warum für die deutsche ausgabe von singularität das cover der engl. oder amerikan. ringworld ausgabe genommen wurde?
sein cover für ringworld ist zu sehen unter "prints for sale" ...

ist doch schon wieder eine verschwörung :roll:
... he became a corrupt shadow of his former self
- a fallen angel, trusted neither by heaven nor hell ...

Antworten