»Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

»Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Siegfried Langer, seit Mai 2004 auch hier im Forum angemeldet und aktiv, hat im Januar 2009 seinen ersten Roman im Atlantis-Verlag veröffentlicht.
»Alles bleibt anders« heißt der Roman, dessen Klappentext irgendwie an »Vaterland« von Robert Harris erinnert. Zum Glück ist aber der Klappentext so nicht richtig...

Bild

Klappentext:
»Schlimm genug für Frank Miller, daß er sein Gedächtnis verloren hat. Doch nicht nur das – er wurde offiziell für tot erklärt! Als ihn nicht einmal seine Verlobte Claire wiedererkennt, verwandelt sich sein rätselhaftes Schicksal endgültig in eine Tragödie.
Es ist das Jahr 2008 und Franks langsam zurückkehrende Erinnerungen konfrontieren ihn mit einer unglaublichen Realität: mit einem Dritten Reich, das das Jahr 1945 überlebt hat, mit einer NSDAP, die mächtiger und grausamer ist als jemals zuvor. Über ganz Europa weht die Flagge mit dem Hakenkreuz.
Franks Suche nach seiner Identität führt ihn in die deutsche Hauptstadt Germania, erbaut nach den tollkühnen Entwürfen Hitlers und Speers. Dort erfährt er, daß er kämpfen muß – um sein Leben, um seine Liebe zu Claire und um das Schicksal vieler anderer.«


Die Hauptfigur Frank Miller erwacht zwar tatsächlich im Jahr 2008, aber noch heißt Berlin Berlin und nicht Germania und scheinbar liegt diese Welt fast 100 Jahre in der Entwicklung zurück: es gibt kaum Autos, sondern Droschken, und die NSDAP existiert gar nicht. Und scheinbar starb Frank drei Jahre zuvor – er weiß nichts davon, denn sein Gedächtnis ist wie leer.
Frank Miller ist also erst einmal gezwungen überhaupt ein wenig Licht ins Dunkel seiner Existenz zu bringen, was ihm nach einem Viertel des gesamten Romans erst langsam gelingt: scheinbar starb er vor drei Jahren, nur wenige Tage nach dem endlich seine Freundin Claire sich dazu bereit erklärt hatte, ihn zu heiraten. Nun, als Frank sie aufsucht, stellt sich heraus, daß sie jemand anders geheiratet hat, jemanden, der sich als alte Studienfreund Franks bezeichnet. Frank bleibt mißtrauisch, und kommt einen Sache auf die Spur, die ihn schließlich doch noch in die Welt der NSDAP bringt, wenn auch anders als erwartet...

Siegfried Langer läßt seinen Roman bewußt in drei Teile zerfallen: Frank Millers Ankunft im alternativen Berlin des Jahres 2008, einem Zwischenkapitel mit einem Rückblick auf die Gründe seines Erscheinens dort, und schließlich Frank Millers Kampf für eine Zukunft ohne ein Drittes Reich. Diese grobe Dreiteilung holpert ein wenig vor sich hin, da sie für eine zwangsläufige Unterbrechung der Handlung führt, die erst am Schluß wieder aufgenommen werden kann. Der scheinbar handlungsbestimmende Kampf gegen die Herrschaft der Nazis stellt sich dabei ebenfalls als Kulisse heraus, denn dem Autor geht es letztlich gar nicht darum (auch wenn der Klappentext das anders darstellt) diese Geschichte zu erzählen. Für ihn steht das Leben von Frank Miller im Vordergrund, der auch als Bindeglied viele Elemente verbinden muß, ohne daß dies immer zur Zufriedenheit gelingt: manches bleibt Staffage oder dient nur dazu, die Geschichte Franks zu ermöglichen. Übrigens bleibt deshalb auch Germania kaum mehr als Blick ins Planungsbuch – das Berlin des Jahres 2008 wirkt hier lebendiger.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10408
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

"frank miller" ist vllt. nicht zwingend der beste name für eine romanfigur ...
Smiley
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 936
Registriert: 5. Juni 2003 14:49
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Wattenscheid
Kontaktdaten:

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von Smiley »

Och . . . naja . . .
Andererseits . . . warum nicht?
So selten ist der Name ja nicht. Sollte man nicht so eng sehen. Da hat bestimmt nicht jeder dann einen Comiczeichner vor Augen.
Muss mal reinlesen.
Ein Leben ohne Tabasco ist möglich, aber geschmacklos.
Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10408
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

ich warte noch auf sf-romane mit carl barks, will eisner oder herrn g. :D

ich glaube, dass "frank miller" auch einfach ein sehr fantasieloser, farbloser name für einen helden ist.
Benutzeravatar
StevesBaby

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von StevesBaby »

Habe mir das Buch heute bestellt. Bin gespannt! :-D
Benutzeravatar
StevesBaby

Siegfried Langer - Alles bleibt anders

Ungelesener Beitrag von StevesBaby »

Bin schon bei Seite 70 und jetzt wirds spannend. Ein Knopf wurde gedrückt und mit dem Frank wird jetzt irgendwas passieren. Keine Ahnung was jetzt kommt :-)
Benutzeravatar
StevesBaby

Siegfried Langer - Alles bleibt anders

Ungelesener Beitrag von StevesBaby »

Seite 120. Jetzt geht es los! Mir macht der Roman echt Spaß. Ich liebe solche "parallelen" Geschichten :popcorn:
Benutzeravatar
StevesBaby

Buch gelesen

Ungelesener Beitrag von StevesBaby »

Super Buch! Keine Langeweile bei mir. Die Personen und und die Geschichte haben mir alle gefallen. Fortsetzung würde ich lesen!

Note 1. Ich habe andere Bücher gelesen, wo ich mich gefragt habe, warum sie geschrieben wurden. Dieses Buch ist dafür Gold!
:prima:
Benutzeravatar
Siegfried Langer
Fan
Fan
Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2004 18:34
Land: Deutschland
Wohnort: Memmingen
Kontaktdaten:

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von Siegfried Langer »

Eher durch Zufall bin ich gestern Abend auf eine weitere Rezension zu Alles bleibt anders gestoßen.
Auf fictionfantasy.de schreibt der Rezensent Alfred Kruse u. a.:

„Man spürt als Leser, wieviel Arbeit der Autor sich mit dem Entwurf der Welten gemacht hat, seine Spekulationen über alternative Geschichtsverläufe scheinen mir als Laien auch fundiert und begründet. Und das ist auch einer der großen Vorzüge dieses Romans: Durch die konsistente Darstellung und den Verzicht auf einen primitiven Action-Plot langweilt man sich zu keiner Minute, ist begierig darauf, den nächsten Schlenker des Autors in sich aufzunehmen.
Ein empfehlenswerter Roman, den man sich nicht entgehen lassen sollte.“

Dankeschön, Herr Kruse. :D

Link: http://www.fictionfantasy.de/alles-bleibt-anders-2
Autoren-Homepage von Siegfried Langer: http://www.siegfriedlanger.de
News-Blog von Siegfried Langer: http://siegfriedlanger.blogspot.com
Benutzeravatar
Scotty
SMOF
SMOF
Beiträge: 2099
Registriert: 16. März 2005 15:38
Land: Deutschland
Wohnort: Neuss

Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

Ungelesener Beitrag von Scotty »

Ich hab es auch gelesen und für wirklich gut befunden. Meine bessere Hälfte übrigens auch. Zwar sind aus meiner ganz persönlichen Sicht die Charaktere nicht berauschend tief beschrieben, jedoch ist der Gewinn die Flüssigkeit der Story. Das Buch liest sich in einem Rutsch sehr flüssig weg. Ist spannend, humorvoll und interessant.

Zudem habe ich auch keine allzu gravierenden logischen Schnitzer ausgemacht. Ich erinnere mich zwar dunkel, dass es an der ein oder anderen Stelle etwas gehakt hat, allerdings war nichts dabei, was mir den Spaß verdorben hätte. Und das, wo ich ansonsten relativ allergisch auf Logikfehler reagiere...
Lese zur Zeit:
Antonia Hodgson - Das Höllenloch
Davor:
Frederico Axat - Mysterium
    Benutzeravatar
    Siegfried Langer
    Fan
    Fan
    Beiträge: 82
    Registriert: 11. Mai 2004 18:34
    Land: Deutschland
    Wohnort: Memmingen
    Kontaktdaten:

    Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

    Ungelesener Beitrag von Siegfried Langer »

    Frisch erschienen ist mein nunmehr vierter Roman: Leide!

    Bei allen, die seinerzeit eine Rezension zu Alles bleibt anders geschrieben haben, möchte ich mich herzlich mit einem Geschenk bedanken.

    Die Rezensenten, die sich bis Samstag (25.01.) Mittag bei mir melden, erhalten ein Kindle-E-Book meines neuen Romans Leide! geschenkt.

    Und wer keine Rezension geschrieben hat, hat dennoch die Chance, ein Exemplar zu gewinnen.

    Nähere Infos gibt es hier:
    http://siegfriedlanger.blogspot.de/2014/01/leide.html

    Viel Glück und liebe Grüße aus Berlin

    Siegfried Langer
    Autoren-Homepage von Siegfried Langer: http://www.siegfriedlanger.de
    News-Blog von Siegfried Langer: http://siegfriedlanger.blogspot.com
    Benutzeravatar
    Siegfried Langer
    Fan
    Fan
    Beiträge: 82
    Registriert: 11. Mai 2004 18:34
    Land: Deutschland
    Wohnort: Memmingen
    Kontaktdaten:

    Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

    Ungelesener Beitrag von Siegfried Langer »

    Hallo,

    bisher kostete das E-Book von 'Alles bleibt anders' (nominiert für den Kurd Lasswitz Preis und für den Deutschen Phantastik Preis) EUR 8,99.
    Für wenige Tage gibt es den Roman nun für 99 Cent:
    http://www.amazon.de/gp/product/B00NIQ4 ... omepsie-21
    Er ist natürlich auch in allen anderen E-Book-Shops erhältlich (ISBN: 9786050323610).

    Viel Vergnügen bei der Lektüre!

    Liebe Grüße aus dem Allgäu

    Siegfried Langer
    Autoren-Homepage von Siegfried Langer: http://www.siegfriedlanger.de
    News-Blog von Siegfried Langer: http://siegfriedlanger.blogspot.com
    Benutzeravatar
    Siegfried Langer
    Fan
    Fan
    Beiträge: 82
    Registriert: 11. Mai 2004 18:34
    Land: Deutschland
    Wohnort: Memmingen
    Kontaktdaten:

    Re: »Alles bleibt anders« von Siegfried Langer

    Ungelesener Beitrag von Siegfried Langer »

    Anlässlich der Leipziger Buchmesse senkt Amazon alljährlich die Preise von einigen ausgewählten E-Books.
    Dieses Jahr ist auch mein Roman 'Alles bleibt anders' dabei.
    'Alles bleibt anders' wurde nominiert für den Deutschen Phantastik Preis und für den Kurd Laßwitz Preis.
    Wer ihn noch nicht hat: Im Moment kostet er nur EUR 1,49 (nach der Buchmesse wieder EUR 3,99).
    http://www.amazon.de/gp/product/B00NIQ4 ... omepsie-21

    Viel Vergnügen bei der Lektüre!

    Liebe Grüße aus dem Allgäu

    Siegfried Langer
    Autoren-Homepage von Siegfried Langer: http://www.siegfriedlanger.de
    News-Blog von Siegfried Langer: http://siegfriedlanger.blogspot.com
    Antworten