Andreas Eschbach: Ein König für Deutschland

Science Fiction in Buchform
Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Andreas Eschbach: Ein König für Deutschland

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Hier ein paar Informationen zu dem neuen Roman von Andreas Eschbach:

Andreas Eschbach
König, Kanzler, Vaterland
Roman
Lübbe-Verlag, Bergisch-Gladbach.
€ 19,99
ISBN 978-3-7857-2374-6.
Geplanter Erscheinungstermin: 15. 9. 2009
Angenommen, in Deutschland wird 2009 eine neue Regierung gewählt.

Angenommen, jemand hat die Passwörter.

Angenommen, er nutzt sie...

Und wer jetzt denkt, das seien haltlose Spekulationen und wilde Phantasien, darf gerne anhand der Fußnoten (der Roman hat 100 davon) herausfinden, dass die Wirklichkeit noch viel abstruser ist als alles, was Romanautoren sich ausdenken könnten...
Vincent Merrit, junger Programmierer und Gelegenheitshacker, flüchtet vor einer Jugendsünde nach Florida, findet einen Job bei einer IT-Firma – und bekommt den Auftrag, ein Programm zu schreiben, mit dem man die Resultate von Wahlcomputern manipulieren kann. Wir schreiben das Jahr 1999. Noch ahnt niemand, dass den USA die umstrittenste Präsidentenwahl aller Zeiten bevorsteht.

Zehn Jahre später will ein windiger Ganove aus dem "Handel mit Wahlsiegen" anderswo in der Welt das große Geschäft machen. Der erste Markt, den er anpeilt, ist Deutschland, und wieder ist es Vincent, der dabei helfen soll. Doch diesmal widersetzt Vincent sich. Er kontaktiert seinen Vater, dem er noch nie im Leben begegnet ist – einen in Stuttgart lebenden Gymnasiallehrer, dessen unehelicher Sohn er ist –, und weiht ihn in die entscheidende Schwachstelle der Software ein.

Woraufhin sich die Ereignisse in einer Weise überschlagen, mit der niemand auch nur in seinen wildesten Träumen gerechnet hätte...
Quelle: andreaseschbach.de
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Danke für den Hinweis! :beanie:

Hier noch das letzte Stückchen Information, das Ulrich noch nicht gepostet hat:
"Schwörst du, dass du als König
deine ganze Kraft dem deutschen Volk widmen wirst,
um seinen Nutzen zu mehren
und Schaden von ihm zu wenden?"

Simon hob die rechte Hand. "Ich schwöre es."
Und das Titelbild:
Koenig Kanzler Vaterland.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

breitsameter hat geschrieben:Danke für den Hinweis! :beanie:

Hier noch das letzte Stückchen Information, das Ulrich noch nicht gepostet hat:
Tja, ich bin mehr ein Freund der Republik als einer der Monarchie. Da ist mir das Zitat wohl entgangen, obwohl meine Familie mütterlicherseits von "Raubrittern" abstammen soll. :beanie:

Aber Simon nennt sich doch kein König. Die nehmen normalerweise mit dem Königsein einen neuen Namen an.
Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Ulrich hat geschrieben:Hier ein paar Informationen zu dem neuen Roman von Andreas Eschbach:
Hmm! Ich glaube, das wird mir wieder Spaß machen.
Benutzeravatar
ChristianW
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 323
Registriert: 13. März 2005 18:30
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von ChristianW »

Frank Böhmert hat geschrieben:
Ulrich hat geschrieben:Hier ein paar Informationen zu dem neuen Roman von Andreas Eschbach:
Hmm! Ich glaube, das wird mir wieder Spaß machen.
Klingt, als wär's auch was für mich. :freude:
Benutzeravatar
lowcut
BNF
BNF
Beiträge: 777
Registriert: 26. September 2005 15:44

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von lowcut »

Ich warte bis zur Taschenbuchausgabe, oder laß es mir schenken. Erst mal die Kritiken dazu lesen. :hase:
natura non facit saltus

Zur Zeit lese ich:
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7092
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von heino »

Gutes Thema. Ich bin gespannt :prima:
Lese daheim:
Alastair Reynolds - Unendlichkeit

Lese unterwegs:
Robert Harris - Konklave
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7920
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ulrich hat geschrieben:Aber Simon nennt sich doch kein König. Die nehmen normalerweise mit dem Königsein einen neuen Namen an.
Ich glaube das verwechselst Du mit den Päpsten. Nur die nehmen einen neuen Namen an. Elizabeth II. hieß schon immer Elizabeth, Juan Carlos hieß auch schon seit der Geburt so und bei den deutschen Friedrichen und Wilhelmen war das nie anders. Wenn also ein Simon plötzlich König wird, dann ist er Simon I. Ansonsten verweise ich zu dem Thema auf das Standardwerk "King Ralph". :popcorn:
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)
Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9557
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: L. Niven "Die Ringwelt"
K.N. Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
Wohnort: München

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

lowcut hat geschrieben:Erst mal die Kritiken dazu lesen.
Nach dem Reinfall mit "Ausgebrannt" schließe ich mich dieser Vorgehensweise an. :-?
Allein die 100 Fußnoten schrecken mich bereits ab.

Gruß
Ralf,
liest derzeit "Kelwitts Stern"
und weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!
Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Shock Wave Rider hat geschrieben:liest derzeit "Kelwitts Stern"
und weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll
Das ging mir genauso.

Aber gib ihn mal jemandem zu lesen, der "solche Sachen" normalerweise nicht liest. Der Effekt wird dich vielleicht erstaunen. Funktioniert am besten bei Frauen.

Meiner unbescheidenen Meinung nach der beste deutsche Einsteigerroman ins Genre.
Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 9557
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: L. Niven "Die Ringwelt"
K.N. Frick (Hg.) "Wie künstlich ist Intelligenz?"
Wohnort: München

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider »

Frank Böhmert hat geschrieben:Meiner unbescheidenen Meinung nach der beste deutsche Einsteigerroman ins Genre.
Oh Mann! Wer gibt mir meine Naivität zurück? :kopfkratz:

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7092
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von heino »

Shock Wave Rider hat geschrieben: Gruß
Ralf,
liest derzeit "Kelwitts Stern"
und weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll
ist ganz nett, sozusagen E.T. in der schwäbischen Alp. Ich hatte mir auch was anderes darunter vorgestellt, fand den Roman aber nicht schlecht.
Lese daheim:
Alastair Reynolds - Unendlichkeit

Lese unterwegs:
Robert Harris - Konklave
Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Shock Wave Rider hat geschrieben:
lowcut hat geschrieben:Erst mal die Kritiken dazu lesen.
Nach dem Reinfall mit "Ausgebrannt" schließe ich mich dieser Vorgehensweise an. :-?
Allein die 100 Fußnoten schrecken mich bereits ab.

Gruß
Ralf,
liest derzeit "Kelwitts Stern"
und weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll
Ich kaufe mir den in jedem Fall, wer noch zögert, kann gern meine Kommentare abwarten.

Alfred,
der sich jetzt richtig wichtig vorkommt.
:lol:
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10013
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

"Ausgebrannt" hat mir gefallen.

Ich warte aufs Taschenbuch.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
upanishad
SMOF
SMOF
Beiträge: 1538
Registriert: 24. Februar 2004 19:43
Land: Deutschland
Wohnort: Westfalen

Re: Andreas Eschbach: König, Kanzler, Vaterland

Ungelesener Beitrag von upanishad »

heino hat geschrieben:
Shock Wave Rider hat geschrieben: Gruß
Ralf,
liest derzeit "Kelwitts Stern"
und weiß noch nicht so recht, was er davon halten soll
ist ganz nett, sozusagen E.T. in der schwäbischen Alp. Ich hatte mir auch was anderes darunter vorgestellt, fand den Roman aber nicht schlecht.
Ich habe ihn nach etwa 50 Seiten abgebrochen. Das Problem ist wohl, das ich den Doppelband Solarstation / Kelwitts Stern besitze. Nach dem Genuss von Solarstation hätte es wohl jeder Roman schwer gehabt, dazu kam noch, das mir das Werk eher wie ein Jugendbuch erschien. Oder ist es das sogar? Habe ich gerade verdrängt. :wink:
so everything is meaningless and so we carry on
until we face the consequence of everything we've done

:bayern: :headbanger:
Antworten