Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 2011

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 2011

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Die Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 2011 sind da:
http://www.sf-fan.de/literaturpreise/de ... ungen.html

Nominierungen in der Kategorie Roman
“Kinder der Ewigkeit” von Andreas Brandhorst, Heyne-Verlag
“BlackOut” von Andreas Eschbach, Arena-Verlag
“Krontenianer – Rendezvous am Bogen” von Erasmus Herold, Projekte Verlag Cornelius und JFF
“Schaumschwester” von Thor Kunkel, Matthes & Seitz Berlin
“Das Haus” und “Mission Nirvana” (als Gesamtwerk) von Wilko Müller jr., Projekte Verlag Cornelius und JFF
“Walpar Tonnraffir und der Zeigefinger Gottes” von Uwe Post, Atlantis Verlag
“Die Ankunft [Kaiserkrieger Band 1]” von Dirk van den Boom, Atlantis Verlag

Nominierungen in der Kategorie Kurzgeschichte
“Familienbande” von Galax Acheronian, erschienen in “Inzucht und die denkbare Gesellschaft”
“Finja-Danielas Totenwache” von Nadine Boos, erschienen in “Die Audienz”
“Die letzte Telefonzelle” von Tobias Bachmann, erschienen in “Hinterland”
“Der Folterknecht” von Florian Heller, erschienen in “Nova 17″
“Tryptichon” von Markolf Hoffmann, erschienen in “Hinterland”
“Kamele, Kuckucksuhren und Bienen” von Heidrun Jänchen, erschienen in “Die Audienz”
“Orte der Erinnerung” von Wolfgang Jeschke, erschienen in “Pandora 4″
“Hinterland” von Pepe Metropolis, erschienen in “Hinterland”
“Ich töte dich nach meinem Tod” von Kai Riedemann, erschienen in “Die Audienz”
“Entscheidung schwarz” von Armin Rößler, erschienen in “Weltraumkrieger”
“Auslese” von Jakob Schmidt, erschienen in “Die Audienz”
“Erlösungsdeadline” von Karla Schmidt, erschienen in “Hinterland”

Meine Gratulation an alle Nominierten.

Die Nominierungsliste bei den Kurzgeschichten kommt mir aber mit 12 Geschichten etwas lang vor... und von den Romanen des Projekte Verlag Cornelius und JFF habe ich zuvor noch nie gehört. Und auch nicht von diesem Verlag. :geek:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Diboo »

breitsameter hat geschrieben: Die Nominierungsliste bei den Kurzgeschichten kommt mir aber mit 12 Geschichten etwas lang vor... und von den Romanen des Projekte Verlag Cornelius und JFF habe ich zuvor noch nie gehört. Und auch nicht von diesem Verlag. :geek:
Ist ne DKZ-Schmiede aus Neufünfland. Wilko Müller arbeitet da.
"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)
http://www.sf-boom-blog.de

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Diboo hat geschrieben:
breitsameter hat geschrieben: Die Nominierungsliste bei den Kurzgeschichten kommt mir aber mit 12 Geschichten etwas lang vor... und von den Romanen des Projekte Verlag Cornelius und JFF habe ich zuvor noch nie gehört. Und auch nicht von diesem Verlag. :geek:
Ist ne DKZ-Schmiede aus Neufünfland. Wilko Müller arbeitet da.
Und warum wird das dann nominiert?
Schade, dass der SFCD e.V. (oder das Komitee) auch keine aktuelle Geschäftsordnung mehr veröffentlicht (Ist das Absicht? Früher wurde die bewußt veröffentlicht, um allen die Grundlage der Arbeit und die Prinzipien des Preises offenzulegen.), denn diese Nominierung verwundert mich etwas.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Diboo
SMOF
SMOF
Beiträge: 1559
Registriert: 28. Dezember 2003 19:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Diboo »

Ich möchte ausdrücklich anfügen, dass ich mit dieser Information keinerlei Aussage über die Qualität von Wilkos Werk gemacht habe. Ich habe noch nie etwas von ihm gelesen, weiß aber, dass viele ihn für einen begabten Schriftsteller halten; da ist sicher auch was dran.
"Alles, was es wert ist, getan zu werden, ist es auch wert, für Geld getan zu werden."
(13. Erwerbsregel)
http://www.sf-boom-blog.de

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Zwei Dinge:
Die Website des Projekte-Verlages Cornelius ist unübersichtlich, und es ist nicht klar, ob das wirklich ein DKZ-Verlag (Druckkostenzuschuß-Verlag) oder ein normaler Kleinverlag mit zusätzlichem Druckservice ist.

Ich halte es für diskussionswürdig, ob man DKZ-Verlage berücksichtigen sollte.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
uwe post
Fan
Fan
Beiträge: 24
Registriert: 9. Oktober 2006 22:01
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von uwe post »

Die bewussten Bücher sind meines Wissens ohne Druckkostenzuschuss erschienen; der Verlag arbeitet sowohl "normal" als auch als DKZ. Insofern erscheint die Nominierung gerechtfertigt, wohingegen reine DKZ-Veröffentlichungen nicht berücksichtigt werden.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Wer ist eigentlich derzeit der Vorsitzende des Preiskomitees? Weiß das jemand? Ist das noch Thomas Recktenwald? :kopfkratz:
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

kah299792
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 160
Registriert: 23. April 2007 12:16
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Graviton von Erich Schanda

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von kah299792 »

breitsameter hat geschrieben:Wer ist eigentlich derzeit der Vorsitzende des Preiskomitees? Weiß das jemand? Ist das noch Thomas Recktenwald? :kopfkratz:
Der momentane Vorsitzende heißt Martin Stricker. Thomas hat letztes Jahr aufgehört.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1958
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Mammut »

breitsameter hat geschrieben: Die Nominierungsliste bei den Kurzgeschichten kommt mir aber mit 12 Geschichten etwas lang vor...
12 Kurzgeschichten und 7 Romane auf der Nominierungsliste. Scheint ein starker Jahrgang gewesen zu sein.
Von den Romanen habe ich "Schaumschwestern" gelesen, den finde ich nominierungswürdig, ebenso die Geschichte von Jeschke aus Pandora 4, die war stark. Zum Rest kann ich leider nichts sagen.
Nachdem was aber die letzten Jahre so nominiert wurde, ist das auch keine Leseliste für mich. Na, vielleicht traue ich mich doch noch an Hinterland ran, trotz Bowie-Thema.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1958
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Gibt es eigentlich Kriterien, nach denen sich die Jury des DSFP bei ihrer Bewertung der Geschichten richtet?
Es wird ja immer mal wieder diskutiert, ob Inhalt oder Umsetzung wichtiger sind. Ich persönlich finde, auch und vor allem der "SF-Anteil" besonders wichtig bei einer solchen Auszeichnung. Was gibt der Roman oder die Kurzgeschichte dem Genre SF an neuen Impulsen?
Berücksichtigt man ein Werk jenseits der genrespezifischen Merkmale, könnte man doch den Preis direkt von den Fesseln des Genre befreien.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Michael Schmidt hat geschrieben:
breitsameter hat geschrieben: Die Nominierungsliste bei den Kurzgeschichten kommt mir aber mit 12 Geschichten etwas lang vor...
12 Kurzgeschichten und 7 Romane auf der Nominierungsliste. Scheint ein starker Jahrgang gewesen zu sein.
Nach meinen Erfahrungen im Komitee (1994-2007) ist das eher ein Merkmal für einen schwachen Jahrgang. Bei starken Jahrgängen gibt es mehr Übereinstimmungen bei den Nominierungen und damit normalerweise eine eher kleine Liste. Wobei das von den Mitgliedern abhängt: es gab immer wieder auch Jurymitglieder, die Kurzgeschichten allein deshalb nominierten, damit diese Beachtung finden - nicht unbedingt allein deshalb, weil sie auch potentielle Gewinner sein könnten. Das war aber immer ein Problem zwischen der Sichtweise, ob die Nominierungsliste auch als Auswahlliste empfehlenswerter Texte anzusehen ist oder nicht.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Michael Schmidt hat geschrieben:Gibt es eigentlich Kriterien, nach denen sich die Jury des DSFP bei ihrer Bewertung der Geschichten richtet?
Es wird ja immer mal wieder diskutiert, ob Inhalt oder Umsetzung wichtiger sind. Ich persönlich finde, auch und vor allem der "SF-Anteil" besonders wichtig bei einer solchen Auszeichnung. Was gibt der Roman oder die Kurzgeschichte dem Genre SF an neuen Impulsen?
Berücksichtigt man ein Werk jenseits der genrespezifischen Merkmale, könnte man doch den Preis direkt von den Fesseln des Genre befreien.
Der ehemalige SFCD-Literaturpreis, jetzt Deutscher Science Fiction Preis genannt, berücksichtigt laut Geschäftsordnung (wobei die aktuelle nicht mehr online zugänglich ist), explizit Texte aus dem »Bereich der Science Fiction oder Phantastik« (§B-2). Falls das nicht geändert wurde, ist die Phantastik nicht ausgeschlossen.

In der Geschäftsordnung ist ansonsten nichts zur Bewertung festgelegt. Jedes Jury-Mitglied kann seine eigenen Kriterien anwenden, wobei zumindest früher meist eine Diskussion zwischen den Komiteemitgliedern bzgl. der gelesenen Titel stattfand.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1958
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Mammut »

Was kann man denn unter Phantastik verstehen? Ich dachte immer, das wäre der Überbegriff für phantastische Literatur.

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12076
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Michael Schmidt hat geschrieben:Was kann man denn unter Phantastik verstehen? Ich dachte immer, das wäre der Überbegriff für phantastische Literatur.
Genau so ist der auch hier zu verstehen. Wobei Horror und Fantasy nicht berücksichtigt werden.
Wobei ich eben nicht weiß, wie die derzeitige Geschäftsordnung aussieht. So offen ist das derzeitige Komitee in der Informationspolitik anscheinend nicht mehr.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Mammut
SMOF
SMOF
Beiträge: 1958
Registriert: 16. Januar 2002 00:00
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Nominierungen für den Deutschen Science Fiction Preis 20

Ungelesener Beitrag von Mammut »

breitsameter hat geschrieben:
Michael Schmidt hat geschrieben:Was kann man denn unter Phantastik verstehen? Ich dachte immer, das wäre der Überbegriff für phantastische Literatur.
Genau so ist der auch hier zu verstehen. Wobei Horror und Fantasy nicht berücksichtigt werden.
Wenn es nicht SF ist, aber auch kein Horror oder Fantasy, was genau bleibt dann übrig und ist dann noch ein Oberbegriff? Und würde die folgende Geschichte dann aus deiner Sicht darunter fallen?

http://vincent-preis.blogspot.com/2011/ ... rhaut.html

Antworten