Hugo Award 2015

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12096
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Die Teilnehmer des WorldCons wählten also lieber "No Award" als sich instrumentieren zu lassen. Gut so.

Ansonsten: Von Wesley Chu lese ich gerade seinen neuen Roman "Time Salvager", und der liest sich recht flott.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3637
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Mit "The Three-Body Problem" hat tatsächlich der Nachrücker gewonnen, der für Marko Kloos auf die Liste kam, der sich zurückgezogen hat. War für mich der beste SF-Roman 2014 und hat den Award zurecht verdient.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Robert A. Heinlein - Der rote Planet
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ist eigentlich bekannt, ob sich schon ein deutscher Verlag für eine Übersetzung von "The Three-Body Problem" gefunden hat? Bisher konnte ich noch nichts dazu finden.

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

breitsameter hat geschrieben:Die Teilnehmer des WorldCons wählten also lieber "No Award" als sich instrumentieren zu lassen.
Diejenigen, die "No Award" gestimmt haben, statt für Mike Resnick, Jim Butcher oder Toni Weisskopf zu stimmen, haben sich instrumentalisieren lassen.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Robert A. Heinlein - Der rote Planet
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Ender »

a3kHH hat geschrieben:Diejenigen, die "No Award" gestimmt haben, statt für Mike Resnick, Jim Butcher oder Toni Weisskopf zu stimmen, haben sich instrumentalisieren lassen.
Nur dann, wenn sie jetzt aus Prinzip für "No award" gestimmt haben. Diejenigen, die die Werke der o.g. Autoren tatsächlich nicht für gut genug befunden haben und deshalb keinen Sieger küren wollten, haben alles richtig gemacht, würde ich sagen.
Welche Beweggründe nun wirklich in jedem Einzelfall ausschlaggebend waren....tja, wir werden es nie erfahren.

Insgesamt dürften die Hugos durch das ganze Theater in diesem Jahr auf jeden Fall Schaden genommen haben - was ich sehr bedauerlich finde. Mal sehen, was im nächsten Jahr passiert.
Oder sollte die Publicity mittelfristig sogar nützen? Ich glaube eher nicht.

Benutzeravatar
Pogopuschel
SMOF
SMOF
Beiträge: 3637
Registriert: 7. Juli 2004 23:34
Land: Deutschland
Wohnort: Westerwald

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Pogopuschel »

Ender hat geschrieben:Ist eigentlich bekannt, ob sich schon ein deutscher Verlag für eine Übersetzung von "The Three-Body Problem" gefunden hat? Bisher konnte ich noch nichts dazu finden.
Wurde von Heyne eingekauft: http://www.3body.net/?p=1582

Habe gehört, dass die chinesische Agentur verlangt, dass das Buch auch aus dem Chinesischen übersetzt wird, und nicht aus dem Englischen, wie es (auch von Heyne) gerne bei japanischen Büchern gemacht wird.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1722
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Neil Gaiman - Nordische Mythen und Sagen
Robert A. Heinlein - Der rote Planet
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Ender »

Pogopuschel hat geschrieben:Wurde von Heyne eingekauft
Wie schön!
Unabhängig davon, welcher Verlag es letztlich sein wird, freut mich einfach, dass es einer macht.
Pogopuschel hat geschrieben:Habe gehört, dass die chinesische Agentur verlangt, dass das Buch auch aus dem Chinesischen übersetzt wird, und nicht aus dem Englischen
Das klingt ja durchaus sinnvoll. Denn bei einer Übersetzung einer Übersetzung muss doch zwangsläufig etwas verloren gehen.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13299
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Pogopuschel hat geschrieben:Habe gehört, dass die chinesische Agentur verlangt, dass das Buch auch aus dem Chinesischen übersetzt wird, und nicht aus dem Englischen, wie es (auch von Heyne) gerne bei japanischen Büchern gemacht wird.
Recht so! (Also die Forderung der Agentur) :prima:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7742
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Doop »

a3kHH hat geschrieben:
breitsameter hat geschrieben:Die Teilnehmer des WorldCons wählten also lieber "No Award" als sich instrumentieren zu lassen.
Diejenigen, die "No Award" gestimmt haben, statt für Mike Resnick, Jim Butcher oder Toni Weisskopf zu stimmen, haben sich instrumentalisieren lassen.
Oder man vertritt die Meinung, dass sich Toni Weisskopf, Mike Resnick und Jim Butcher haben instrumentalisieren lassen.

Oder man vertritt die Meinung, dass Puppies wie Nicht-Puppies aus freien Stücken eine freie Wahl getroffen haben.

Nächstes Jahr erwartet uns das Theater mindestens noch ein weiteres Mal, da die Regeln zwar geändert werden können, aber erst für den übernächsten Worldcon und dann nur wenn fieser und der nächste Worldcon die Regeländerung akzeptieren. Vox Day hat leider zu viel Spaß an dem Theater.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12096
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Doop hat geschrieben:Nächstes Jahr erwartet uns das Theater mindestens noch ein weiteres Mal, da die Regeln zwar geändert werden können, aber erst für den übernächsten Worldcon und dann nur wenn fieser und der nächste Worldcon die Regeländerung akzeptieren. Vox Day hat leider zu viel Spaß an dem Theater.
Das passiert im nächsten Jahr nur dann wieder, wenn sich genug Idioten finden, die solch ein Blockvoting mitmachen. Da darunter sicher einige sind, die gemerkt haben, dass nicht alle der betroffenen (gepushten) Autoren mit dieser Aktion glücklich waren, kann es auch sein, dass im nächsten Jahr das nicht mehr so klappt.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Es ist schon interessant, daß von denjenigen, die ein ganz klares Blockvoting für gerechtfertigt auf der einen Seite halten, auch nur der Hauch eines solchen Tuns auf der anderen bis in die tiefsten Tiefen des Orkus verdammt werden. Merkt ihr eigentlich gar nicht, was für bigotte Ekel ihr geworden seid ?
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
a3kHH
SF-Dinosaurier
SF-Dinosaurier
Beiträge: 2045
Registriert: 4. Oktober 2007 21:33
Land: Deutschland
Wohnort: Hamburg

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von a3kHH »

Und sehr interessant finde ich auch die Idee, man müsste die Regeln eines mehr als 50 Jahre alten demokratischen Prozesses ändern, damit eure Ideologie durchgezogen wird. Das ist Faschismus in Reinkultur und zu sagen, was ich von denjenigen halte, die eine solche Ideologie gut finden und fördern, verbietet mir die Netzetikette.
SF-Dinosaurier
Booklooker-Angebote
eBay-Angebote - Briefmarken
eBay-Angebote - Science Fiction und Fantasy

Überlicht, Beamen, Günther Jauch als Bundespräsident, intelligente Forenbeiträge und eine positive Rezension von John Ashts Machwerken wird von Elfen verhindert

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10258
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Faschismus? Du schiesst nicht mit Kanonen auf Spatzen, du wirst Atombomben auf Mücken.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7742
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Doop »

breitsameter hat geschrieben:
Doop hat geschrieben:Nächstes Jahr erwartet uns das Theater mindestens noch ein weiteres Mal, da die Regeln zwar geändert werden können, aber erst für den übernächsten Worldcon und dann nur wenn fieser und der nächste Worldcon die Regeländerung akzeptieren. Vox Day hat leider zu viel Spaß an dem Theater.
Das passiert im nächsten Jahr nur dann wieder, wenn sich genug Idioten finden, die solch ein Blockvoting mitmachen. Da darunter sicher einige sind, die gemerkt haben, dass nicht alle der betroffenen (gepushten) Autoren mit dieser Aktion glücklich waren, kann es auch sein, dass im nächsten Jahr das nicht mehr so klappt.
Zumindest Beale wird schon ca 400 bis 500 Idioten aufbieten können. Und da die andere Seite wohl kein Bloc Voting vetanstalten wird, dürfte das in vielen Kategorien genügen.

@Alfred Ihr habt verloren. Die überwältigende Mehrheit der Fans hat keinen Bock auf Puppies. Und mehr sage ich dazu jetzt nicht.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Benutzeravatar
Jordan
Fan
Fan
Beiträge: 27
Registriert: 3. Juni 2009 19:16
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Kazuo Ishiguro: Der begrabene Riese
C.R. Schmidt: Sherman's End

Re: Hugo Award 2015

Ungelesener Beitrag von Jordan »

a3kHH hat geschrieben:Und sehr interessant finde ich auch die Idee, man müsste die Regeln eines mehr als 50 Jahre alten demokratischen Prozesses ändern, damit eure Ideologie durchgezogen wird. Das ist Faschismus in Reinkultur und zu sagen, was ich von denjenigen halte, die eine solche Ideologie gut finden und fördern, verbietet mir die Netzetikette.
Aber die Netzetikette verbietet dir nicht, andere als bigotte Ekel zu beschimpfen und die F-Bombe zu zünden? Das ist genau der Umgang miteinander, den das Fandom nicht braucht, egal, von welcher Seite. Die Puppies pauschal als Idioten zu beschimpfen, hilft übrigens auch nicht weiter.

Tobias Buckell hat übrigens hier http://www.tobiasbuckell.com/2015/08/23 ... have-been/ eine Aufstellung gelistet, wie die Hugo-Nominierungen ohne die Puppie-Slates hätten aussehen können. Da sind einige spannende Namen dabei. Anstatt die xte Diskussion über Puppies vs. SJW zu führen (bei der es ja lang' nicht mehr um die Geschichten an sich geht), schlage ich vor, sich einige dieser Stories vorzunehmen und mal zu schauen, ob es im Jahrgang 2014 nicht doch noch einiges mehr zu entdecken gibt, als auf den Hugo-Listen stand.
Niemand hier ist genau das, was er zu sein scheint - Botschafter G'Kar, Babylon 5

Antworten