The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Science Fiction in Buchform
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9164
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Gutes Mädchen.

Der neue Crichton könnte aber schon von Crichton sein, zumindest sieht er ihm ähnlich,
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9164
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

75%

The Rise and Fall.... den Reise hatten wir, Jetzt ist DODO auf dem Höhepunkt.

Schön wie Stephanson hier skaliert und uns nicht mit langweiligen Details langweilt. Ich freue mich für meinen Teil schon auf den "Fall".

Wort des Tages: "Taktische Archiologen"
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Oliver
SMOF
SMOF
Beiträge: 1782
Registriert: 18. Januar 2003 18:29
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Oliver »

L.N. Muhr hat geschrieben:
26. Juni 2017 17:53
Posthum, ganz simpel.
Exakt. Nach dem extrem vergnüglichen "Pirate Latitudes" und dem arg formelhaften "Micro" (vollendet von Richard Preston) ist "Dragon Teeth" nunmehr der dritte nachgelassene Crichton-Roman.

Aber zurück zu Stephenson. Morgen fange ich damit auch an. :)

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1045
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Stormking »

Ha! Endlich mal schneller gewesen als Knochenmann! Aber ich habe dafür bezahlt. Gestern bis Mitternachts die letzten Kapitel verschlungen, danach bis drei Uhr Arbeit nachgeholt und heute um acht Uhr schon wieder ein Call ...

Fazit: Sehr schönes, amüsantes Buch. Erreicht nicht ganz die von Stephenson gewohnte Tiefe, die Lektüre war dafür aber etwas lockerer. Und das Ende läßt die Türen sperrangelweit offen für ein mögliches Sequel ...

Fjunch-Klick
SMOF
SMOF
Beiträge: 1261
Registriert: 24. November 2003 18:18

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Fjunch-Klick »

Gibts da schon ein Datum für ne deutschsprachige Ausgabe? Dies scheint mir der richtige Roman für einen Erstkontakt mit Stephenson zu sein.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9164
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Wegen Erstkontakt: Ich empfehle da "Diamond Age", das schon überstzt it. Wenn das gut ankommt dann "Snowcrash", und dann noch "Cryptonomnicon". Da muss man nicht auf DODO warten.

Wie dem auch sei:

fertig

...ein wirklich nettes Buch, das vor allem durch seine leichtigkeit und den Humor hervorsticht. Und, da: Ich sehe mögliche Fortsetungen kommen. Vor allem, weil die Co-Autorin ja schon bei "Mongoliad" mitgearbeitet hat.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Oliver
SMOF
SMOF
Beiträge: 1782
Registriert: 18. Januar 2003 18:29
Bundesland: Niedersachsen
Land: Deutschland

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Oliver »

Knochenmann hat geschrieben:
3. Juli 2017 10:45
fertig

...ein wirklich nettes Buch, das vor allem durch seine leichtigkeit und den Humor hervorsticht. Und, da: Ich sehe mögliche Fortsetungen kommen. Vor allem, weil die Co-Autorin ja schon bei "Mongoliad" mitgearbeitet hat.
Ich bin erst auf Seite 70 (also bei knapp 10%), habe aber auch viel Freude mit dem Roman. Wirklich sehr leicht geschrieben und sehr unterhaltsam.

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9164
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Zoq-Fot-Pik
Fan
Fan
Beiträge: 62
Registriert: 27. August 2017 00:25
Land: Alpha Tucanae I

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Zoq-Fot-Pik »

Ist jetzt auch hier angekommen und hab's so ca 1/4 durch.
Bis jetzt auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Buch. Ich dachte nach dem Lesen des Klappentextes zuerst, dass es Gaman-artiger ist, aber der Stil ist dann doch ganz anders. Auf jeden Fall liest das Buch sich echt flüssig. Ob das an der Co-Autorin liegt?
Diamond Age und Cryptonomicon waren zwar gut, aber so richtig flüssig lesen ließen die sich irgendwie nicht.
Und den Baroque Cycle habe ich nach den ersten paar Seiten vom 1. Band abbrechen müssen (insert Schlaf-Smiley here) ...

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9164
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Wird noch besser.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1795
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Weiß eigentlich jemand, ob, und wenn ja wann, der Roman auf deutsch erscheinen soll?

FOX
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 5. Januar 2016 13:07
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Licht von Connie Willis

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von FOX »

Für November bei Goldmann angekündigt.
Lt. Amazon
Hardcover 30 Euro

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1795
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Teddy »

FOX hat geschrieben:
18. April 2018 23:55
Für November bei Goldmann angekündigt.
Lt. Amazon
Hardcover 30 Euro
Dank dir.
Stellt sich nur die Frage, warum ich das nicht selbst gefunden habe (... zuamazonwechsel ... ... suchen ... ...) Antwort: Weil man es mit dem Suchbegriffen "Neal Stephenson" oder "Neal Stephenson Dodo" nicht findet. Man muss nach "Neal Stephenson Aufstieg" suchen, um das Buch zu finden. Erstaunlich.

FOX
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 5. Januar 2016 13:07
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Licht von Connie Willis

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von FOX »

Stimmt, ich wusste es vorher auch nicht, und habe aus eigenem Interesse auch gesucht.
Normalerweise findet Amazon sowas besser.
Aber egal.
Bis November ist eh' noch viel Zeit.....
Have fun.

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1604
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Richard Morgan - Mars Override
Robert A. Heinlein - Die Tramps von Luna
Kontaktdaten:

Re: The Rise and Fall of D.O.D.O - Neal Stephenson

Ungelesener Beitrag von Ender »

Ich bin jetzt bei etwa einem Drittel und auch mir gefällt der Roman bisher sehr gut.

Eine Frage habe ich aber:
(ich setze sie mal in Spoiler-Tags, obwohl: wer diesen Thread bis hierhin gelesen hat, weiß eh schon worum's geht)
Das Ziel der Protagonisten ist ja, dieses Buch in der Vergangenheit zu vergraben, um es in der Gegenwart zu Geld zu machen (eigentlich eine recht lahme Motivation für die ganze Zeitreisegeschichte, aber vermutlich eine sehr realistische). Dazu suchen sie sich eine bestimmte Stelle an einem bestimmten Felsen aus. Irgendwann gibt es aber Probleme, weil an dieser Stelle plötzlich eine Fabrik gebaut wurde und sie deshalb nicht mehr drankommen. Also reisen sie nun ins London des Jahres 1601 zurück, um die Gründung des Unternehmens zu verhindern, das diese Fabrik 50 Jahre später bauen wird.
Das kommt mir alles ganz schön umständlich vor. Hätten sie sich nicht einfach eine andere Stelle zum Vergraben suchen können?? Oder was habe ich übersehen/nicht verstanden?

Antworten