Seite 1 von 4

(E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 20. September 2017 06:19
von Knochenmann
Erscheint am 22.09.2017, und ich werde es lesen sobald es rauskommt:

Qualityland von Marc-Uwe Kling

Bild

Inhalt laut amazon Kurzbeschreibung:
Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt.
Könnte ein Anwärter auf den deutschen SF Roman des Jahres sein.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 21. September 2017 07:24
von Knochenmann
Das Buch hat sogar einen eigenen Trailer:


Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Fetzig!

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 21. September 2017 14:17
von Naut
Wenn das so "gut" wie die Känguru-Chroniken ist, dann verzichte ich. ;)
Wird aber sicher ein Spiegel-Bestseller.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 03:08
von Knochenmann
Hey, nichts schlechtes übers Känguru.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 03:11
von Knochenmann
davon abgesehen:

10%

Das Buch gliedert sich über einen Reiseführer nach "Qualityland" und der Geschichte von Peter Arbeitsloser (alle Menschen in Qualitiländ sind nach den Berufen ihrer Erzeuger benannt).

Bis jetzt: er Ton ist verhaltener, Der Text selber nicht unkompliziert und schwerer zu beschreiben.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 04:50
von Naut
Das Känguru stinkt.

Aber was Du über Qualityland schreibst, klingt interessanter.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 10:15
von Knochenmann
Element: Menschen werden geratet und in Level eingeteilt. Die Level gehen von 1 bis 100, und jedes Level setzt sich aus verschiedenen Teilbereichen zusammen. Mit jedem Level kommen bestimmte Vorteile hinzu: man wird beispielswiese im Restaurant schneller bedient oder man kann mit dme Fahrstuhl direkt in sein Stockwerk fahren... oder sogar die Straßenbahn anhalten und zurück zur Haltestelle fahren lassen wenn man zu spät drann ist. Level uter 10 gelten als Unterschicht.

Im Moment ghet es viel um Liebe und Bezeihungen. Partner werden natürlich auch online vermittelt, und weil da "die "Cloude" dahindersteckt ist natürlich alles perfekt.

Ich hoffe der Roman wird eine Liebesgeschichte.

Re: (E) Qualityland - Mac-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 10:23
von L.N. Muhr
Wie so oft bei Knochenmanns Themen frage ich mich auch hier, ob es sich beim Autor um einen fast namensidentischen Vetter eines viel bekannteren Autors handelt.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 10:57
von Knochenmann
Ich bin ohnehin dafür Autoren zu nummerieren.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 22. September 2017 21:35
von lapismont
Knochenmann hat geschrieben:
22. September 2017 10:57
Ich bin ohnehin dafür Autoren zu nummerieren.
Den Titel einfach zu ändern ist Elfenwerk, ey, ich such mich doch elfdiequeer

Mal gucken, habs bei Ullstein angefordert. Den Tukur bekam ich einst ja problemlos.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 23. September 2017 13:06
von Knochenmann
60%

Das Buch ist wirklich gut. Wie haben im großen und ganzen 2 Handlungen:

Man mekrt an das King sich nicht nur oberflächlich mit der Materie auseinandergesetzt hat. Zum einen ist da wirklich tiefergende Recherche drinnen was KIs und Algorythmen angeht, zum zweiten bekommen wir überall SF Autoren zutiert, unter anderen Clarke und Vonnegut.

Die Story hat einen feinen Humor, befasst sich aber auch mit ernsten Themen, eines davon: Peter Arbeitloser, der nicht so wirklich ins System passt... aber warum genau, das erfährt er erst als er eines Tages einen rosafarbenen Delphindildo geliefert bekommt.

Auf der anderen Seite haben wir Martyn Vorstand (Der Name ist kein Zufall), und die Politik: In 62 Tagen wird die Präsidentin sterben (das weiß man weil man alles weiß), und der Wahlkampf findet stat. Kandidat hier. John of Us, ein Androide, der scih mit den Unsinnigkeiten der menschlichen Politik auseinandersetzen muss.

Was die lustigen Elemente angeht:
Peter hat in seinem Keller eine sammlung defekter Roboter, die er eigendlich verschrotten lassen. Mit denen spielt er die ganze Zeit Go, weil die Roboter das nicht so gut können. Unter ihnen: Kaliope 7.2, eine mechanische Schriftstellerin, einen Kapfroboter mit PTSD und einen Sexroboter mit Errektionsproblemen.
Zudem gibt es Zeitungsartikel, in denen immer wieder seltsame Artikel veröffentlicht werden: Einer Falime wird statt eines Staubsaugers ein Kampfrobotter geliefert ua.

Die Geschichte mit den Nachnamen gefällt mir imemr besser, Peter hat z.B. ein Date mit einer Milissa Sexarbeiterin. Arebtisloser ist natürlich auch nicht der Volltreffer im Jackpott. Und die PR Beraterin des Robotpolitikers heißt Aisha Ärztin... musste sich aber den Namen vor Gericht erstreichen, vorher hieß sie Aisha Flüchtliing. Ausländer wäre auch ein Nachname... und Martyns Tocher heißt leider mit Nachnamen Schülerin. Tja.

Das ist ein wirklich gutes Buch mit erstaunlichen Tiefgang, ich hoffe wirklich auf eine Vertiefung der Liebesgeschichte.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 23. September 2017 13:53
von lapismont
King Mac-Uwe. Mit Zwiebeln und Käse!
:beanie:

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 26. September 2017 03:25
von Knochenmann
80%

Das Buch hat Stärken und Schwächen.

Meint scheint der Kullminationspunkt schlecht gewählt. Der rosa Delphindildo taugt vieleicht als Nebenhandlung, aber nicht als Plotdivice.

Man muss aber anmerken das Kling sich offenbar für das Thema interreisert, es schön umsetzt und Mitteilungsbedarf hat.

Jetzt wird es aber Zeit um Ende zu kommen, ich weiß aber noch nicht genau wie das aussehen soll.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 27. September 2017 04:59
von Knochenmann
Fertig

Wenn ich eine abschließende Bewertung geben müsste: Es it vom Herz her ein Buch für Leute die mit phantastischer Literatur nichts am Hut hat, geschrieben von jemanden der sich auskennt und der auf real bestehende und in 10 Jahren vermutlich schlimmere Missstände anprangert.

Das ganze Buch bringt sich selber auf den Punkt:
Hast du schon mal drüber nachgedacht, dass es auch ein Segen sein kann, wenn man etwas nicht genau weiß? Das man vielleicht den Freiraum braucht, den das Unbestimmte schafft? Ich meine, können wir wirklich frei sein, wenn alles genau vermessen und festgelegt ist? Was, wenn wir in einer Welt leben, in der alles exakt aber falsch ist?
Auch ein schönes Zitat:
Sie stehlen unsere Autos, sie vergewaltigen unsere Frauen, kurz gesagt, sie haben keinen Respekt vor unserem Besitz.

Re: (E) Qualityland - Marc-Uwe Kling

Verfasst: 7. Oktober 2017 19:33
von lapismont
Mir hats sehr gut gefallen. Kling schaut genau hin und hat einige Ideen, wie wir seiner Dystopie entgehen könnten, wenn wir bald damit anfingen.