[Film] Dune 2021

Benutzeravatar
keenSo
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 196
Registriert: 22. Oktober 2019 10:38
Bundesland: BW
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von keenSo »

Doop hat geschrieben: 16. September 2021 19:52 Und Sting hat Feyd-Rautha so eindrucksvoll im Lynch-Film verkörpert, dass Villeneuve sich nicht getraut hat, ihn neu zu besetzen. In diesem Film kommt kein Feyd-Rautha vor…
Ich gehe davon aus das Feyd-Rautha im zweiten Teil vorkommen wird, das nur die Teile mit dem Imperator, der Prinzessin und Feyd verschoben wird.

Fantastischer Film, war richtig spaß wieder im Kino zu sein.
Benutzeravatar
Flossensauger
BNF
BNF
Beiträge: 491
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Flossensauger »

Also, vor Charlotte Rampling würde ich völlig freiwillig niederknien. Da bräuchte es kein Gom Jabbar.
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11510
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liza Grimm – Talus
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Gestern im IMAX 3D, deutsche Synchro gesehen und bin begeistert, bis auf den Score ein toller SF-Film und eine gute Umsetzung der Vorlage, Mir gefiel sehr, dass man Zeit hatte, sich die Welten, Gebäude und Schiffe anzuschauen. Die Einführungen von Technik passte und ich bekam fast alles, was ich mir erhoffte. Nun her mit den nächsten Teilen und schickt Hans Zimmer in Rente!
Xemides
Neo
Neo
Beiträge: 5
Registriert: 25. April 2019 11:09
Bundesland: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Villeneuves Dune

Ungelesener Beitrag von Xemides »

Moin,

Montag Abend und noch kein Thread zum neuen Film ?

Also ich bin völlig überwältigt.

5/5 Sandwürmern von mir.
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8194
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Doop »

Na klar gibt es einen Thread zum Film. ;-) Im Film-Unterforum, nicht im Dune-Unterforum. Ich habe Deinen Beitrag deshalb auch dorthin verschoben.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1874
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Für Nicht-SF-Fans ist dieser Film wohl nichts. Habe jetzt schon von mehreren Bekannten gehört, die sich den Film wegen der Werbung angesehen haben, dass das nichts für sie war. Hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Gut, Technik, Aniomation, etc waren Opulent, aber der Rest guter Durchschnitt, der Inhalt, die Aussage des Ganzen nicht wirklich ersichtlich.

Werde den Film daher auch nicht im Kino ansehen. Liegt auch daran, dass ich hier wohl zur Minderheit gehöre, wahrscheinlich bin ich sogar der Einzige hier, der von Dune nie überzeugt war. Schon von Anfang an nicht. Sogar durch den ersten Roman, den ich sehr spät gelesen habe, irgendwann in den 90ern, habe ich mich gequält. Lynchs Wüstenplanet ist für mich eigentlich ein ziemlich nichtssagender Film. Und wahrscheinlich wird Dune 2021 bei mir genau gar nichts auslösen.
Liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich, wie gesagt, mit dem Stoff von Anfang an nichts anfangen konnte.
Es ist wie es ist. ;-)
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 10442
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

jeamy hat geschrieben: 21. September 2021 08:30 Schon von Anfang an nicht. Sogar durch den ersten Roman, den ich sehr spät gelesen habe, irgendwann in den 90ern, habe ich mich gequält.
Ne, biste nicht, ich kontne mit Dune auch nie was anfangen.

Das lag wohl daran das ich "Die Kinder des Wüstenplaneten" zuerst gelesen habe, und da war für mich nichts zu holen. Dann hab ich irgendwann Jahre später den ersten Band gelesen, und der war mir dann irgendwie... nicht umbedngt zu kindisch, aber zu einfach. Aufgebalsen. Wurde dem Hype nicht gerecht.

Schau mir den film aber trozem im Kino an weil große Würmer auf denen man reiten kann.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer flieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11510
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liza Grimm – Talus
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Wer Dune im Kino als Duchschnitt empfindet, muss Filme kennen, von denen ich noch nicht gehört habe, oder aber war seit Return of the King nicht mehr im Kino.
:D
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1874
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Die Verpackung ist gut, sogar sehr gut. Die Schauspieler auch. Doch der Inhalt wird schlecht vermittelt. Es gibt unnötige Längen, im Kino wurde gegähnt. Und es gibt Slapstick-Szenen, die auch nicht in diesen Film gehören. Der Erfolg bisher ist wohl eher dem Drang der Menschen geschuldet, wieder ins Kino gehen zu dürfen, als der Qualität des Filmes.
Sie haben auch Return of the King gesehen, und zwischen diesen beiden Filmen liegen angeblich Welten dazwischen. ;-)
Wie gesagt: Hörensagen.
Werde mir selbst ein Bild machen. Aber wahrscheinlich nicht im Kino.
Zuletzt geändert von jeamy am 21. September 2021 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 8194
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Doop »

Die „Längen“ sind einfach ordentliches Storytelling. Der Film ist eine Romanverfilmung, und zwar eines langen Romans, und selbst da wurden Dinge gekürzt, zum Beispiel die Geschichte um Shadout Mapes. Der Film hat nicht mehr Längen als die „Lord of the Rings“-Filme. Allerdings mag der nicht SF-affine Kinogänger vermutlich Zwerge, Elben und Riesenadler lieber als Bene Gesserit, Mentaten und Sandwürmer. Das ist der einzige Punkt, den ich sehe, warum „Dune“ Peter Jacksons Erfolg kaum wiederholen kann. Leider. Das wussten aber alle vorher. Mir genügt es, wenn der Film genug Erfolg hat, damit wir Teil 2 bekommen.

Slapstick? Habe ich nicht ein einziges Mal bemerkt. Meinen die, die Spuckszene? Die stammt 1:1 aus dem Roman und ist kein Slapstick, sondern zeigt, wie leicht Menschen aus anderem kulturellem Background Bräuche und Gesten missverstehen.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11510
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liza Grimm – Talus
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Slapstick fand ich auch nicht im Film. Bis auf die Mucki-Szene von Duncan Idaho gab es auch keine Witze. Und dass der Weltenbau ordentlich aufbereitet wurde, unterscheidet Villeneuves Inszenierung wohltuend von der David Lynchs. Okay, ich kannte den Stoff schon vorher, aber selbst dann wurde ich nicht gelangweilt.
Wäre interessant zu erfahren, was als Länge empfunden wurde. Vielleicht sind es Sehgewohnheiten. Mir sind ja viele jüngere Filme zu schnell in der Action. Aber schon in John Wick oder Avengers 1 wurde gezeigt, dass man selbst das so schneiden kann, dass man den Überblick behält.
Benutzeravatar
jeamy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1874
Registriert: 28. Oktober 2011 11:07
Land: Österreich
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von jeamy »

Doop hat geschrieben: 21. September 2021 10:53 Allerdings mag der nicht SF-affine Kinogänger vermutlich Zwerge, Elben und Riesenadler lieber als Bene Gesserit, Mentaten und Sandwürmer.
Kann sein. Vielleicht einfach keinen Draht zu den Figuren gefunden, weil zu wenig emotional. Ich weiß es nicht.
lapismont hat geschrieben: 21. September 2021 13:41 Wäre interessant zu erfahren, was als Länge empfunden wurde. Vielleicht sind es Sehgewohnheiten.
Möglich. Ich werde bei nächster Gelegenheit mal nachfragen.
Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1109
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Stormking »

Aufgrund beruflicher Vorkomisse habe ich die bereits gebuchte und bezahlte Karte für die Vorpremiere leider nicht wahrnehmen können. Aber sei's drum, wenn's den Besucherzahlen hilft. Nächster Versuch ist dann Donnerstag.

Das einzige negative, was ich bisher vernommen habe ist die Abwesenheit der Dinnerszene. Was haben Regisseure eigentlich gegen dieser Szene? Hat die irgendjemand bei der Lektüre des Buches mal als störend wahrgenommen?

Für mich war sie als "Einleitung" des Untergangs des Hauses Atreides immer recht passend. Gerade kann ein altkluger Paul Atreides noch ein letztes Mal auftrumpfen und wir sehen ein auch letztes Mal, warum die Atreiden zumindest nicht ganz so schlimm sind wie die anderen Hohen Häuser - und dann geht direkt alles den Bach 'runter.
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 11510
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liza Grimm – Talus
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Das Problem sind vermutlich die vielen zusätzlichen Figuren, die man in einem Film, der noch keinen Part 2 hat, erstmal nicht benötigt.
Es gibt eine Szene, in der der Untergang Atreides beschlossen wird und eine megageile Sardaukar-Einfürungsszene, danach könnte man als Kinobesucher·in wissen, was da kommt.
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14848
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Dune 2021

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

jeamy hat geschrieben: 21. September 2021 09:59 Die Verpackung ist gut, sogar sehr gut. Die Schauspieler auch. Doch der Inhalt wird schlecht vermittelt. Es gibt unnötige Längen, im Kino wurde gegähnt. Und es gibt Slapstick-Szenen,
Bitte????? Mir scheint, die haben einen völlig anderen Film gesehen. Slapstick ist da überhaupt keiner drin, da ist nichts over the top. Dieser Film ist ernst und düster, mehr als zwei humorvolle Bemerkungen in derselben Szene von "Duncan Idaho" gibt es nicht, und die sind passend zu seinem Charakter.

Ich weiß nicht, welchen Film deine Freunde gesehen haben, aber nicht Dune. Mir scheint, die haben überhaupt noch nie SF gesehen und können nichts damit anfangen. Deren Kritik kann ich von hinten bis vorn nicht nachvollziehen.

Ich würde heute den Roman ganz sicher nicht mehr lesen. Ich habe ihn überhaupt nur einmal gelesen, da war ich 21 und vor allem deswegen begeistert, weil er damals etwas "ganz anderes" als die übliche SF war. Er war episch, die Menschen hatten Gefühle und sogar einen Unterleib. Doch trotz all meiner Begeisterung damals hatte ich auch da durchaus einige Kritikpunkte.

Mag ja sein, dass die Geschichte banal ist, aber das stört doch für einen Film nicht. Im Gegenteil. Genau das richtige Medium, um jede Menge Atmosphäre, Charakterisierung, Emotionen, Spannung, Intrigen zu transportieren. Es ist eine Adligen-Fehde genau wie bei GoT.

Den Film nicht im Kino zu sehen, würdest du ewig bedauern, glaub mir.

Der Film ist sensationell gut, um nicht zu sagen, überragend.
Und obwohl man weiß, wie es weitergeht und was passiert, ist er unglaublich spannend. Er ist episch, und es ist alles drin, was man braucht, sogar das so wichtige "Spucken", was mir ganz besonders im Gedächtnis haften geblieben ist, weil man darüber sonst gar nicht nachdenken würde. Der Weltenbau ist bis ins kleinste Detail durchdacht.

Und ja, ich finde die Musik von Hans Zimmer dazu super. Stellenweise ist es zu laut, aber es vermittelt genau die Stimmung, um richtig drin zu sein. Gerade in der Wüste, das Geheimnisvolle, dazu das Magische von den Bene Gesserit ... zu 80% perfekt.
Ich bin froh, dass "ihr mich überredet" habt durch diesen Thread hier, ich hätte einen Meilenstein verpasst.

Ich vergebe die volle Punktzahl mit Stern. Und will Teil 2. SOFORT!
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Uschi Facebook
Fabylon YouTube
Fabylon Shop
Insta: uschizietsch
Antworten