Film: Aufbruch zum Mond

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1683
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Film: Aufbruch zum Mond

Ungelesener Beitrag von Jorge » 17. November 2018 22:25

Jorge hat geschrieben:
17. November 2018 22:05
Badabumm hat geschrieben:
15. November 2018 22:57
Gast09 hat geschrieben:
15. November 2018 19:30
Das Fehlen von Wernher von Braun. Sein Name wird in dem Film nur 1x erwähnt und das war's. Der Mann war seinerzeit omnipräsent. Immer vor Ort.
Es ist nun mal peinlich für die Amerikaner, zuzugeben, dass sie es ohne einen deutschen Import-Verrückten nicht geschafft hätten. So bleibt alles in der amerikanischen Familie und die Kids lernen das jetzt auch so...
Nö, das hat mit der verschwiegenen (Operation Paperclip) bzw. erst in jüngster Zeit "wiederentdeckten" :wink: (davon hatte ja vorher niemand etwas gewusst :lol:) braunen Vergangenheit von Onkel Wernher & seiner Truppe zu tun...auch hierzulande wurden nach ihm benannte Einrichtungen wieder umbenannt.
http://www.fuldaerzeitung.de/regional/f ... -AD3371750

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2088
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Film: Aufbruch zum Mond

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 17. November 2018 22:54

Dann ist es also ja NOCH peinlicher für die Amerikaner. Fakt bleibt (egal, welche Vergangenheit er hatte), dass die Mondlandung ohne ihn nicht so schnell geklappt hätte. Wenn wir alle Wissenschaftler, die uns politisch nicht gefallen, einfach aus der Geschichte löschen, dann entsteht eine Menge Leerstellen...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 5932
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen
Kontaktdaten:

Re: Film: Aufbruch zum Mond

Ungelesener Beitrag von Kringel » 19. November 2018 07:12

"Aufbruch zum Mond" soll keine Doku des Apollo-Programms sein, zumindest habe ich es so verstanden. Es sollte vielmehr gezeigt werden, was für ein Mensch Neil Armstrong war. Die eigentliche Frage ist deshalb: War Wernher von Braun für Neil Armstrong so wichtig, dass er im Film gezeigt oder öfter erwähnt werden müsste?

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11614
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Film: Aufbruch zum Mond

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 19. November 2018 08:49

Stellt sich die Frage, ob er als Ingenieur der Saturn V damals mit im Kontrollzentrum war oder nur zugeschaut hat bei der Mission und sonst keine Funktion hatte.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1683
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: Film: Aufbruch zum Mond

Ungelesener Beitrag von Jorge » 20. Dezember 2018 12:50

Jorge hat geschrieben:
17. November 2018 22:05
braune Vergangenheit von Onkel Wernher & seiner Truppe
TV-Tipp

Operation Mondlandung - Die NASA und die Ex-Nazis
http://www.arte.tv/de/videos/078690-000 ... ndlandung/


Weitere Beiträge im Rahmen des arte-Themenschwerpunkts Winter of Moon http://ow.ly/dLlG30n2AWH

Antworten