[Film] Playmobil - Der Film

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11910
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

[Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 16. April 2019 13:59

Nach dem Erfolg einiger LEGO-Filme ist nun die deutsche Konkurrenz dran:


Link: https://www.youtube.com/watch?v=xcBY_3RzUGE

Kinostart: 08.08.2019

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 28. September 2019 16:42

Gesehen und für Schön! befunden.
Und ja, ich hatte erwartet, sie würden sich an Lego anhängen. Haben sie aber nicht. Der Film geht eher in Richtung Toy Story.
Er beginnt als Real-Film. Marla, etwa 16 Jahre alt, möchte die Welt kennenlernen und hat sich einen Reisepass ausstellen lassen. Vor der Abreise aber kommt es zu einem tragischen Ereignis welches ihre Pläne sofort beendet. Sie bleibt zuhause mit ihrem 10 Jährigen Bruder.
4 Jahre später werden sie in das Playmobil - Universum eingesaugt und getrennt. Marla macht sich auf die Suche nach ihrem Bruder.
Dabei durchstreifen sie eine Vielzahl Playmobil - Welten.
Hört sich jetzt nicht besonders attraktiv an, jedoch der Eindruck täuscht. Der Film ist getragen von einem inneren Humor. (Playmobil - Figuren haben keine Knie und keine Finger. Ein zu einer Playmobil -Figur transformierter Mensch muss sich daran auch erst mal gewöhnen.)
Es wimmelt von sarkastisch - parodistischen Anspielungen auf Star Wars, James Bond, Jurassic Parc u.v.a. Der Film ist bunt, rasant, gefühlvoll; maW: perfekte Kinder-Action.
Er hat allerdings Längen und etwas weniger Singsang hätte ihm sicher gut getan. Diese und weitere negative Elemente werden aber überkompensiert von Christian Ulmen, der sich als Synchronsprecher des Burrito-Verkäufers Dell keine Sekunde hinter Tom Hanks (Toy Story) verstecken muss: immer witzig, leicht norddeutsch eingefärbt und völlig Souverän. (In den Trailern spricht diese Rolle allerdings jm anderes.)
Ein insgesamt schöner Film, nett anzusehen, meinst kurzweilig, immer spannend und selten absurd.
Besonderer Dank an Porsche und George Lucas.
Der Film hat ein Happy-End, ist ja klar. Zuverlässige Einspielergebnisse liegen allerdings noch nicht vor, so dass es trotz der Szene im Abspann nicht klar ist ob eine Fortsetzung kommen wird.
Was aber kommen wird ist ein Film mit Figuren eines weiteren Plastik - Universums: Schleich (wohl eher was für die ganz Kleinen).
Hat alles gut gepasst.
8/10 Reisepässen mit Playmobil - Sichtvermerken
Gast09

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1412
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Robert McCammon - Die Grenze
Kontaktdaten:

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Ender » 28. September 2019 21:06

@Gast09: Es ist immer wieder erstaunlich, aber ich kann wohl mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es absolut niemanden gibt, dessen Filmgeschmack meinem eigenen so dermaßen zuverlässig zu 100% widerspricht.
Ich selbst "musste" diesen Film auch sehen und konnte mir bis gerade beim besten Willen nicht vorstellen, dass er für irgendeinen Über-8jährigen auch nur halbwegs erträglich sein könnte.
Nichts für ungut und wirklich nicht böse gemeint ... :wink:

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 29. September 2019 04:24

Das Problem habe ich nicht, denn der Link ist bei mir tot - ich seh' also nix... :)
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 29. September 2019 12:31

@Ender: Ich erinner mich. Wir hatten das früher schon öfter. Und das ist gut so. Nur unterschiedliche Meinungen bringen uns voran.
@Badabumm: Hier der Trailer. Wie oben gesagt: der Burrito-Verkäufer wird hier nicht von Christian Ulmen gesprochen. Was im Trailer nicht zu erkennen ist sind die Bezüge zu Star Wars.
Nach Ende des Trailers wird auf einen Teaser hingewiesen. Dieser zeigt einige andere Szenen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=xcBY_3RzUGE
Gast09

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 29. September 2019 16:38

Für mich ist das Problem nicht, dass es so zwanghaft kindlich ist, sondern dass sich immer und überall alles gleichzeitig bewegen muss. Ich behaupte, dass wir uns so ADHS-Kinder selber heranzüchten...
Zudem finde ich in Kinderfilmen die Stimmen ohnehin übertrieben und nervig. Ansonsten ist die CG natürlich nett. Das Thema, als Kind in eine Phantasiewelt hineinzufallen und selbst ein Teil von ihr zu werden, ist verkaufstechnisch natürlich gewollt. Ob jetzt die Geschichte was hergibt, kann ich anhand des Trailers nicht sagen, aber es wird wohl darauf hinauslaufen, dass nur die Protagonistin in der Lage ist, als einzige die Playmobilwelt vor dem "Nichts" zu retten... ;)
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2643
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 29. September 2019 19:50

Ein letzter Beitrag von mir zu diesem Film:
Es gibt kein "Nichts". Sie will nur ihren Bruder finden.
Gast09

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2663
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: [Film] Playmobil - Der Film

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 30. September 2019 14:23

War ja auch nur eine Metapher. Irgendwer sucht immer irgendwen oder -was...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Antworten