Blade Runner

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7092
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von heino »

a3kHH hat geschrieben:Witzige Diskussion.
:xmas:
Irgendwie scheine ich zuviel von Dick gelesen zu haben. Und meine Frau, als mäßiger SF-Fan, ebenfalls.
Ich habe sie gerade gefragt, sie hat, genau wie ich, schon beim ersten Sehen der Kino-Version Deckard als Replikanten identifiziert. Was den Film auf eine deutlich höhere Basis stellt. Denn es geht nicht um Ausländerfeindlichkeit oder Fremdenhaß, sondern der Film stellt, ebenso wie Dick in allen seinen Werken, die Realität in Frage. Und so ganz "nebenbei" beschäftigt er sich mit dem Thema, wann denn der Mensch ein Mensch ist.
Wie meine Frau so treffend sagte : "Eine wirklich gelungene Dick-Verfilmung".
Da würde mich jetzt auch inetressieren, woran ihr das bemerkt haben wollt. Im Buch wird am Ende auf jeden Fall klar, dass Deckard ein Mensch ist und in der Kino-fassung habe ich beim 30. vergleich mit dem DC keinen einzigen Beweis für das Gegenteil finden können. Ebensowenig im DC, denn die Einhornsequenz ist ein Traum, keine Erinnerung. Und das Papier-Einhorn kann man auch so lesen, dass Deckard verfolgt wird, weil er sich gegen die Behörde gestellt und Rachel verschont hat.
Lese daheim:
Alastair Reynolds - Unendlichkeit

Lese unterwegs:
Robert Harris - Konklave
Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

<Pedanterie>
Die Einhornsequenz ist kein Traum, da Deckard nicht schläft. Sie ist ein Tagtraum oder Gedankenspiel.
</Pedanterie>

Ach ja: wie interpretiert ihr die kurze ›Lebendigkeit‹ des Photos von Klein-Rachel mit Mama? — Ist das ein magischer Augeblick nur fürs Kinopublikum, oder wird damit ein subjektives Empfinden von Deckard veranschaulicht? Wie auch immer, beides ließe sich als Kommentar dazu verstehen, dass Menschen ab und zu gerne in schönen Erinnerungen baden, egal ob diese Erinnerungen auf Realem oder Fiktivem basieren.

Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter
Benutzeravatar
Tiberius

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Tiberius »

TT hat geschrieben:Tja, man kann das so sehen.
Oder aber man tendiert zu der einfachen und logischen Erklärung und sagt: Deckard ist ein Mensch, genau wie Tyrell und J.F. Sebastian.
Punkt.
Du gehst also streng nach Ockhams Rasiermesser.
Ich neige beim DC und FC zu der Meinung, dass Deckard ein Replikant ist, aber 100% sicher bin ich mir da nicht. Der Einhorntraum kann auch Zufall sein. Passiert ja oft, dass man an etwas denkt und danach etwas sieht, was mit dem vorher Gedachten übereinstimmt, ohne das da ein kausaler Zusammenhang besteht. Auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass Scott die Einhornsequenz nur aus Spass eingefügt hat.
Was soll´s. Mit der Box hat jeder die Version, die er mag.
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12426
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

breitsameter hat geschrieben:
molosovsky hat geschrieben:Ich weiß noch von einer Krankenhausszene mit Holden (der Typ der von Leon am Anfang übern Haufen geballert wird).
Ich habe diese Szene als File zuhause und kann dazu nur sagen: als Fan ist es ganz nett diese Szene zu sehen - abe rihr Informationsgehalt liegt bei Null.

Hier ein Bild davon:

Bild
Wird auch im Making of gezeigt !
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Khaanara hat geschrieben:Wird auch im Making of gezeigt !
Aber doch nur das Foto (das habe ich gesehen), oder? Die Filmszene habe ich im Making Of noch nicht gefunden...
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12426
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Also bei mir in dem 200 min Making of, wurde die Szene gezeigt, wie sich Dekard mit Holden unterhält, wie unter anderem auch Bilder mit Rutger Hauer am Sarg seines Schöpfers, was die These, dass er da nur einen Replikanten getötet hatte, so die anfängliche Planung unterstreicht. Dieses wurde aber dann auch in der Kinofassung ja bekanntlich entfernt. Wenn man bedenkt, dass der Ur-Film ja etwa 4 h lang war, ist wohl klar, dass sich bei der Kürzung zur endgültig abgesegneten Kinofassung, auch die Story einen anderen Verlauf nimmt.
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14067
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Khaanara hat geschrieben:Wenn man bedenkt, dass der Ur-Film ja etwa 4 h lang war, ist wohl klar, dass sich bei der Kürzung zur endgültig abgesegneten Kinofassung, auch die Story einen anderen Verlauf nimmt.
Yep, so sehe ich das auch. Und nach allem, was ich hier mitverfolgt habe, bleibe ich bei der Urfassung. Denn ich halte es nicht für sinnvoll, dass da nur noch Replikanten rumlaufen, und dass Deckard als Replikant den anderen so deutlich unterlegen ist. Und so weiter. Mir gefällt es besser, dass die Replikanten einem desillusionierten und zynischen Menschen gezeigt haben, was es bedeutet, ein Mensch zu sein.
Und ich mag das VO, und den blauen Himmel, undund. :D
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12426
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Benutzeravatar
Bully
SMOF
SMOF
Beiträge: 4738
Registriert: 8. Dezember 2007 17:24
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: (Ober)Hagen
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Bully »

Richtig cool wäre eine cut-it-yourself-Version:
Man kriegt alle Szenen, outtakes und was weiß ich, darf das selbst zusammenschneiden und kriegt dann die Version, die den größten Unterhaltungswert/die tiefstschürfenste Bedeutung hat, und zeigt sie seinen Freunden. :D
Anderswo known as Yart Fulgen
Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 993
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Montag »

Naja, das machen wir gerade hier ja im Prinzip. Nur imaginär.
heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7092
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von heino »

Uschi Zietsch hat geschrieben: Yep, so sehe ich das auch. Und nach allem, was ich hier mitverfolgt habe, bleibe ich bei der Urfassung.

Ich bin schon lange der Ansicht, dass Scott nur nachträglich versucht, Script- und Continuityfehler durch das gewollte Ausstreuen unbewiesener Thesen zu überdecken. IMHO beweist z.B. die Einhorn-Sequenz rein gar nichts, denn Dick hat ja nicht grundlos Träume von den Nachbauten echter Tiere als den Beweis des Replikanten-Daseins gwählt. Von Fabelwesen träumt jeder mal, das ist kein Beweis, dass Deckard kein Mensch wäre. Und im Film wird überhaupt nicht klar, warum echte Tiere etwas Besonderes sind, denn es wird nie auch nur erwähnt, dass praktisch jedes Tier ausgestorben ist. Zwar wird mit der Eule und den Schildkröten-Fragen kurz darauf angespielt, aber eine wirkliche Erklärung erfolgt nie, weswegen nur Kenner des Buches den Hintergrund wirklich erfassen können. In diesem Punkt bleibt das Drehbuch einfach zu schwammig. Und wenn man den Film genau prüft, wird da sicherlich noch mehr zu Tage treten, das zumindest fragwürdig ist.

Habe mich heute richtig ärgern dürfen, denn im Saturn gab es die Box für einen ganzen Tag für lumpige 45 Euro. Natürlich habe ich da szu spät erfahren und jetzt ist nur ncoh der FC erhältlich. Weiß jemand, ob die anderen Scheiben auch noch einzeln in den Handel kommen?
Lese daheim:
Alastair Reynolds - Unendlichkeit

Lese unterwegs:
Robert Harris - Konklave
Benutzeravatar
molosovsky
BNF
BNF
Beiträge: 731
Registriert: 25. Juli 2003 13:09
Land: Deutschland
Wohnort: FfM
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von molosovsky »

Eule, Schildkröte, das Wetter, die Hadeslandschaft ....
Das alles reicht nicht um im Film zu wuppen, das die Umwelt perdü ist.
Hmmmm.
Grüße
Alex / molo
MOLOSOVSKY IST DERZEIT IN DIESEM FORUM NICHT AKTIV STAND: 30. JANUAR 2013.

»Die Wirklichkeit ist überall gleich – nämlich unbekannt.« — Egon Friedell
(Ich weiß es im moment schlicht nicht besser.)

Molo-Kontakt: MoloChronik-Blog ••• Twitter
Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 14067
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

molosovsky hat geschrieben:Eule, Schildkröte, das Wetter, die Hadeslandschaft ....
Das alles reicht nicht um im Film zu wuppen, das die Umwelt perdü ist.
Hmmmm.
Grüße
Alex / molo
Also, mir war es schon klar, dass es so gut wie keine echten Tiere mehr gibt, und es gab meiner Ansicht nach auch sehr deutliche Hinweise darauf. Übrigens, die Augen der Eule glühen auch, schon ganz am Anfang, und nicht in der üblichen Lichtverstärkerweise wie bei echten Tieren. Und Rachels Augen haben einmal beim Kampff-Test aufgeglüht, kurz vor dem Moment, wo Deckard den Test abbrach. Auch später, als sie in seiner Wohnung war und bereits wusste, dass sie ein Replikant ist, haben ihre Augen aufgeglüht.
Man sieht ja auch an der Megacity und dem Dauerregen, dass es mit der Umwelt nicht mehr besonders gut bestellt ist. Auch ansonsten ist ja alles ziemlich im Müll etc. erstickt.
:bier:
Uschi
Alles, was ich im Forum schreibe, ist meine private Meinung.
Mein Blog
Morgaine le Fey
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 255
Registriert: 21. Juni 2003 22:44
Land: Deutschland
Wohnort: Darmstadt

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Morgaine le Fey »

breitsameter hat geschrieben:
Khaanara hat geschrieben:Wird auch im Making of gezeigt !
Aber doch nur das Foto (das habe ich gesehen), oder? Die Filmszene habe ich im Making Of noch nicht gefunden...
Du solltest die 45 Minuten geschnittenen und alternativen Szenen anschauen, da sind sogar zwei Sequenzen mit Holden im Tank drin.
Benutzeravatar
Olaf
SMOF
SMOF
Beiträge: 4605
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Bundesland: By (aber im Herzen immer NRW)
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time 2, the Great Hunt
Herman Melville, Moby Dick
Matt Ruff, the Mirage
Wohnort: München

Re: Blade Runner

Ungelesener Beitrag von Olaf »

Antworten