Gerade im Kino gesehen...

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6828
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 6. September 2019 13:21

Badabumm hat geschrieben:
5. September 2019 16:44
Aber ein Leuteschinder ist er schon.
Das meinte ich mit "er ordnet alles seinem Traum unter". das Wohlergehen aller anderen - inklusive seiner Partnerin - interessiert ihn nicht, er will nur auf jeden Preis seine Oper im Urwald haben.
Lese zur Zeit:

Clive Barker - Cabal

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2514
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 7. September 2019 17:18

Leider war er auch im realen Leben ein Schwein. Wenn man Pola Kinski glaubte.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7290
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Doop » 7. September 2019 20:14

Es gibt wenig Grund, das nicht zu glauben, wenn man die Aussagen von Werner Herzog und Nastassja Kinski auch berücksichtigt.
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6828
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 8. September 2019 16:08

Badabumm hat geschrieben:
7. September 2019 17:18
Leider war er auch im realen Leben ein Schwein. Wenn man Pola Kinski glaubte.
Da bin ich sicher. Das ist ja bei erstaunlich vielen Künstlern der Fall, dass sie als Privatleute echte Drecksäcke sind. Picasso war so ein Fall, Louis Armstrong auch. Der hat seine Frau mit Ziegelsteinen beworfen, wenn sie ihm widersprochen hat.
Lese zur Zeit:

Clive Barker - Cabal

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11062
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 8. September 2019 18:02

Da gibt es leider sehr sehr viele. Der "Engel" und heile "Unsere kleine Farm"-Familienübervater Michael Landon war versoffen und gewalttätig.

Positives Gegenbeispiel: Cary Grant war nicht nur im Film, sondern auch im wahren Leben ein wahrer Gentleman.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8643
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: D. Lessing "Die sirianischen Versuche" (Canopus im Argos: Archive III) (Wdh.)
Wohnort: München

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 8. September 2019 18:31

heino hat geschrieben:
8. September 2019 16:08
[...] Louis Armstrong [...] hat seine Frau mit Ziegelsteinen beworfen, wenn sie ihm widersprochen hat.
What a wonderful world! *träller*

Michael Landon - war der nicht auch der Little Joe aus "Bonanza"?

Was hat denn Picasso Pöses getan?

fragt
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11062
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 8. September 2019 20:58

Ja, Landon war Little Joe.

Also ich weiß von Picasso nur, dass er haufenweise Affären hatte (was normal ist, ich kenne keine Maler/Gestalter, bei denen das nicht der Fall gewesen wäre). Deswegen würde mich das auch interessieren.
:bier:
Uschi
Mein Blog

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6828
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von heino » 10. September 2019 13:55

Uschi Zietsch hat geschrieben:
8. September 2019 20:58
Also ich weiß von Picasso nur, dass er haufenweise Affären hatte (was normal ist, ich kenne keine Maler/Gestalter, bei denen das nicht der Fall gewesen wäre). Deswegen würde mich das auch interessieren.
Ich habe mal gelesen, dass er auch schwerer Alkoholiker und gewalttätig gegenüber seiner Familie gewesen sein soll, weiß aber nicht mehr, wo das war. In der Wiki werden auch nur seine Affären angesprochen. Vielleicht trügt mich da meine Erinnerung auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pablo_Pic ... e_Probleme
Lese zur Zeit:

Clive Barker - Cabal

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5290
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Martin Simons: Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon
Berry Eisler: Extremis

Hört:
Carl Benedikt Frey: The Technology Trap
Rich Roll: Finding Ultra
Wohnort: Münster

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von andy » 10. September 2019 14:49

heino hat geschrieben:
10. September 2019 13:55
Uschi Zietsch hat geschrieben:
8. September 2019 20:58
Also ich weiß von Picasso nur, dass er haufenweise Affären hatte (was normal ist, ich kenne keine Maler/Gestalter, bei denen das nicht der Fall gewesen wäre). Deswegen würde mich das auch interessieren.
Ich habe mal gelesen, dass er auch schwerer Alkoholiker und gewalttätig gegenüber seiner Familie gewesen sein soll, weiß aber nicht mehr, wo das war. In der Wiki werden auch nur seine Affären angesprochen. Vielleicht trügt mich da meine Erinnerung auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pablo_Pic ... e_Probleme
Seinen Enkelin hat ein Buch über ihren Großvater geschrieben, das ich selbst aber nicht las: Und trotzdem eine Picasso: Leben im Schatten meines Großvaters. Auszug aus der Beschreibung:
Sie berichtet von ihrem Leben im Dunstkreis eines rücksichtslosen Tyrannen: Von Kindheit an wird Marina Zeugin, wie ihr Großvater Menschen demütigt und erniedrigt. Sie muss miterleben, wie er die Ehe ihrer Eltern zerrüttet und die Familie seines Sohnes in schrecklicher Armut leben lässt.
Andy

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2514
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 10. September 2019 20:07

Das Gute daran ist, dass ich Picasso-Bilder sowieso nicht sonderlich toll finde (er wird total überschätzt...), so dass mich sein verlottertes Privatleben auch nicht wurmt.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11062
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade im Kino gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 11. September 2019 15:58

Picasso war sehr talentiert, aber seine Chaosbilder gefallen mir überhaupt nicht. Dass er so berühmt und seine Bilder so wertvoll wurden lag aber daran, dass er sich selbst unglaublich vermarktet hat, sich bei den Celebrities eingeschlichen und auf jeder Party anwesend war und sich als den größten Maler des Jahrhunderts vorgestellt hat, bis man seinen Namen nicht mehr vergaß.
Demütigen und erniedrigen ist normal für einen spanischen Macho und dazu kommt natürlich noch die Arroganz des begnadeten Malers. Das überrascht mich gar nicht. Und die erste Ehefrau/Familie haben ja leider meistens bei solchen Konstellationen die A-Karte gezogen. Sobald der Erfolg da ist, kriegen sie den Fußtritt.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Antworten