[Film] Hobbit 1

Lapje Luum
Fan
Fan
Beiträge: 28
Registriert: 10. Januar 2003 23:56

[Film] Hobbit 1

Ungelesener Beitrag von Lapje Luum »

Ich hab letztens von einem Bekannten gehört das Jackson jetzt sen kleinen Hobbit verfilmen will...gelesen habe ich aber das er King Kong verfilmen will...

Wisst ihr was ???

besten dank

Lapje
...niemand nennt mich eine feige Sau...

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11991
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Peter Jackson der kleine Hobbit ?

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Lapje Luum hat geschrieben:Ich hab letztens von einem Bekannten gehört das Jackson jetzt sen kleinen Hobbit verfilmen will...gelesen habe ich aber das er King Kong verfilmen will...
Er wird als nächstes seinen King Kong machen, hat aber in den letzten Interviews nicht mehr so kategorisch wie früher ausgeschlossen den "Kleinen Hobbit" auch noch zu verfilmen.

Benutzeravatar
Patrick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 996
Registriert: 14. Mai 2002 11:54
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Patrick »

Naja. Auf ein King-Kong-Remake könnte ich persönlich echt verzichten. War schon seltsam, dass die Eingeborenen einen Schutzmauer gegen den Riesengorilla gebaut haben - mit einer King-Kong-Großen Tür drin.
Über den Hobbit würde ich mich freuen. Ich mag die Geschichte noch viel lieber als "Herr der Ringe". Die Trilogie hat er (bisher) sehr ordentlich hinbekommen und ich warte sehnlichst auf den Abschluss.
Regards,
Patrick

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"
liest:
Fachbücher
zockt:
Mass Effect

Benutzeravatar
Patrick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 996
Registriert: 14. Mai 2002 11:54
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Patrick »

Die IMDB schreibt auch, dass King Kong sein nächstes Projekt sein wird. Über den Hobbit steht da (noch) nix.
Regards,
Patrick

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"
liest:
Fachbücher
zockt:
Mass Effect

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11991
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: »The Gone World« von Tom Sweterlitsch
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Patrick hat geschrieben:Naja. Auf ein King-Kong-Remake könnte ich persönlich echt verzichten.
Ich auch. Ich glaube nicht, dass man dieser Geschichte mehr als ein paar aufwendige und vielleicht sogar gelungene "Monster-stapft-durch-New York"-Szenen abgewinnen kann.

Allerdings könnte ich auch auf den "Kleinen Hobbit" gut verzichten, da dieser zu diesem Zeitpunkt halt wirklich nur noch ein nachgeschobener Film wäre, der sich an den Erfolg der großen Trilogie anhängt, aber selbst kaum noch neues bieten kann.

Benutzeravatar
Patrick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 996
Registriert: 14. Mai 2002 11:54
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Patrick »

breitsameter hat geschrieben:
Patrick hat geschrieben:Naja. Auf ein King-Kong-Remake könnte ich persönlich echt verzichten.
Ich auch. Ich glaube nicht, dass man dieser Geschichte mehr als ein paar aufwendige und vielleicht sogar gelungene "Monster-stapft-durch-New York"-Szenen abgewinnen kann.
Wenn ich bedenke, wie schlecht das Godzilla-Remake war (ist ja auch nur auf der Jurrassic Park-Welle mitgeschwommen) und Jackson mit der Trilogie sich sein Denkmal baut, könnte King-Kong das alles wieder zum Einsturz bringen.
breitsameter hat geschrieben:Allerdings könnte ich auch auf den "Kleinen Hobbit" gut verzichten, da dieser zu diesem Zeitpunkt halt wirklich nur noch ein nachgeschobener Film wäre, der sich an den Erfolg der großen Trilogie anhängt, aber selbst kaum noch neues bieten kann.
Weiss nicht. Viele, die sich jetzt den "Herrn" anschauen, haben keine Ahnung vom Hobbit, wobei es eigentlich die schönere Geschichte ist. Vielleicht gar nicht mal schlecht, das so nachzuschieben.

Wir werden sehen.
Regards,
Patrick

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"
liest:
Fachbücher
zockt:
Mass Effect

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6936
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitrag von heino »

Peter Jackson hat vor einiger Zeit in mehreren Interviews geäußert, daß er nach King Kong erstmal wieder einen kleinen Film Marke "Bad Taste" drehen möchte. Angeblich hat er einen ersten Handlungsentwurf, der mit Zombies im ersten Weltkrieg zu tun hat, in der Schublade. Allerdings hat er auch über eine Fortsetzung zu Bad Taste nachgedacht. Ich persönlich habe auch nichts gegen ein King Kong-Remake von ihm einzuwenden, da er meiner Meinung nach noch keinen schlechten Film gedreht hat.

Angus Thermopyle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 142
Registriert: 10. Januar 2002 00:00

Ungelesener Beitrag von Angus Thermopyle »

Ich glaube kaum, dass es von Peter Jackson wieder einen Film wie "Bad Taste" oder "Braindead" geben wird. Die Reaktion der Weltöffentlichkeit, der gar nicht bewusst ist, dass er jemals solche (wunderbaren) Filme gemacht hat, wäre :kotzen:
Das würde auch den HdR-Ruhm schmälern ... andererseits ... vielleicht als Rache dafür, sollte er bei der nächsten Oscar-Verleihung nicht endlich absahnen (Bester Film/Regie/etc.) ...

Ich würde mich sehr auf "King Kong" von Jackson freuen. Er hat, wie hier bereits richtig gesagt worden ist, noch keinen schlechten Film gemacht. Warum sollte es, nach über 70 Jahren, nicht auch einen zweiten guten King Kong-Film geben? Das wird bestimmt nicht dieselbe Katastrophe wie Roland Jämmerlichs Riesengurke "Godzilla".

"Der kleine Hobbit" hat eine völlig andere Atmosphäre als sein großer Bruder, eine Verfilmung würde sich sehr lohnen (nicht nur finanziell). Es wäre ein ganz anderer Film. Also hört auf, über "Der kleine Hobbit" zu lästern.

Es kommt soviel Schrott in die Kinos ("Matrix Reloaded"-Hype), wir sollten über jeden Peter Jackson-Film dankbar sein.

Benutzeravatar
Patrick
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 996
Registriert: 14. Mai 2002 11:54
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Ungelesener Beitrag von Patrick »

Angus Thermopyle hat geschrieben:Ich glaube kaum, dass es von Peter Jackson wieder einen Film wie "Bad Taste" oder "Braindead" geben wird. Die Reaktion der Weltöffentlichkeit, der gar nicht bewusst ist, dass er jemals solche (wunderbaren) Filme gemacht hat, wäre :kotzen:
Das kann ich mir gut vorstellen. Es wird ja dann auch nur gesehen, dass es "Horrorfilme" (IMHO eher Horror-Komödien) sind und dass da ganz viel Blut geflossen ist.
Angus Thermopyle hat geschrieben:Das würde auch den HdR-Ruhm schmälern ... andererseits ... vielleicht als Rache dafür, sollte er bei der nächsten Oscar-Verleihung nicht endlich absahnen (Bester Film/Regie/etc.) ...
Hehe. Das ist natürlich ein stichhaltiges Argument! Verdient hätte er es allemal.
Angus Thermopyle hat geschrieben:Ich würde mich sehr auf "King Kong" von Jackson freuen. Er hat, wie hier bereits richtig gesagt worden ist, noch keinen schlechten Film gemacht. Warum sollte es, nach über 70 Jahren, nicht auch einen zweiten guten King Kong-Film geben? Das wird bestimmt nicht dieselbe Katastrophe wie Roland Jämmerlichs Riesengurke "Godzilla".
Er ist auch in meinen Augen der Einzige ("The One" (diesmal nicht) Ring), der da noch was Gutes rausziehen könnte.
Angus Thermopyle hat geschrieben:"Der kleine Hobbit" hat eine völlig andere Atmosphäre als sein großer Bruder, eine Verfilmung würde sich sehr lohnen (nicht nur finanziell). Es wäre ein ganz anderer Film. Also hört auf, über "Der kleine Hobbit" zu lästern.
PUNKT!
Regards,
Patrick

"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"
liest:
Fachbücher
zockt:
Mass Effect

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6936
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitrag von heino »

ich kann mir schon vorstellen, daß er nochmal eine Horrorkomödie drehen wird. Die würde dann natürlich nicht so groß herausgebracht werden, wie Herr der Ringe, sondern eher zu einem Festival-Klassiker werden, aber das ist doch völlig okay.
Zum Hobbit kann ich nichts sagen, den habe ich nie gelesen. Aber nach fast 10 Jahren, die PJ jetzt an Tolkien-Filmen arbeitet, wird er vermutlich erstmal keine Lust dazu haben.
Und ich denke auch, daß er King Kong noch einige interessante Seiten abgewinnen kann. Besser als Godzilla wird es allemal

Benutzeravatar
Rusch
SMOF
SMOF
Beiträge: 2860
Registriert: 12. Mai 2003 09:24
Land: Deutschland
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Rusch »

Angus Thermopyle hat geschrieben:Das würde auch den HdR-Ruhm schmälern ... andererseits ... vielleicht als Rache dafür, sollte er bei der nächsten Oscar-Verleihung nicht endlich absahnen (Bester Film/Regie/etc.) ...
Ich halte es für ziemlich sicher, dass Jackson den Oscar bekommen wird und zwar für den besten Film und die beste Regie. Alles andere wäre total ungerecht. Ich denke auch, man hat sich bei den ersten beiden malen zurück gehalten und sich gedacht. Da kommt ja noch ein dritter Film. Dieser wird entsprechend gewürdigt. Und außerdem: Es gibt diese Jahr keine richtige Konkurenz, oder fällt Euch ein Film ein, der als Oskaranwärter außer dem Herrn der Ringe in Frage kommt?

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7484
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Doop »

Angus Thermopyle hat geschrieben: Er hat, wie hier bereits richtig gesagt worden ist, noch keinen schlechten Film gemacht.
Hat denn niemand "The Frighteners" mit Michael J. Fox gesehen? Der war schlecht.

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6044
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Ungelesener Beitrag von Kringel »

@Doop: Hast du die 18+ - Version von "The Frighteners" gesehen oder eine andere?
Übrigens: Irgendwo habe ich mal gelesen, daß PJ eher was aus dem Silmarillion filmisch umsetzen wolle als den Hobbit.

Benutzeravatar
Rusch
SMOF
SMOF
Beiträge: 2860
Registriert: 12. Mai 2003 09:24
Land: Deutschland
Wohnort: München

Ungelesener Beitrag von Rusch »

Kringel hat geschrieben:@Doop: Hast du die 18+ - Version von "The Frighteners" gesehen oder eine andere?
Übrigens: Irgendwo habe ich mal gelesen, daß PJ eher was aus dem Silmarillion filmisch umsetzen wolle als den Hobbit.
Silmarillion? Da braucht er aber schon ein phantastisches Drehbuch.

Benutzeravatar
Gast

Ungelesener Beitrag von Gast »

Kein göttliches Drehbuch...

.... eher einen guten Bodyguard :-) Denn dann würden ihn alle Tolkien-Fans an die Wand nageln wollen *schmunzel* Bin ich mir sogar ziemlich sicher.

Ist und bleibt unverfilmbar, und hoffentlich lassen er und andere Regisseure die Griffel vom Silmarillion als auch vom Hobbit.

Antworten