[film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von haldeman

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5412
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
St. John Mandel: Station 11
Hört:
King: The Stand
Wohnort: Münster

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von haldeman

Ungelesener Beitrag von andy »

neues zu der verfilmung - der name des drehbuchautors:
Ridley Scott's Forever War writer revealed (and it's GOOD news)
David Webb Peoples, who also wrote the screenplay for Twelve Monkeys, Ladyhawke ... and Blade Runner.
das sind doch nachrichten, aber laut imdb war er schon länger nicht mehr aktiv. ich bin gespannt ...

andy

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7069
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von haldeman

Ungelesener Beitrag von heino »

Wenigstens hat Scott einen vernünftigen Autoren gewinnen können:

http://www.aintitcool.com/node/46025
Lese zur Zeit:

Thomas Pynchon - Bleeding edge
Alfred Lansing - 635 Tage im Eis

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12406
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Khaanara »


Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 981
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Montag »

Ich muss sagen, ich sehe in dem Roman das filmische Potential eher nicht. Aber gut ich muss ihn auch nicht machen. Dafür sind andere da.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7069
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von heino »

Montag hat geschrieben:Ich muss sagen, ich sehe in dem Roman das filmische Potential eher nicht. Aber gut ich muss ihn auch nicht machen. Dafür sind andere da.
Ich schon, aber ich traue es Scott nicht mehr zu, daraus mehr als Öberflächenkino zu machen :(
Lese zur Zeit:

Thomas Pynchon - Bleeding edge
Alfred Lansing - 635 Tage im Eis

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 778
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan »

heino hat geschrieben:
Montag hat geschrieben:Ich muss sagen, ich sehe in dem Roman das filmische Potential eher nicht. Aber gut ich muss ihn auch nicht machen. Dafür sind andere da.
Ich schon, aber ich traue es Scott nicht mehr zu, daraus mehr als Öberflächenkino zu machen :(
Für mich war Joe Haldemans Buch immer stark mit der Ära des Vietnam-Krieges verbunden.
In dieser Epoche stellte es - im Kontrast zur harmlosen Space-Opera - etwas besonderes dar, doch ob die Geschichte - ohne sehr große Veränderungen und Schwerpunktverschiebungen - auch heute funktionieren wird, ist mehr als fraglich.

Benutzeravatar
RoM
BNF
BNF
Beiträge: 424
Registriert: 18. März 2012 17:29
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von RoM »

Nun, daß im Business irgendwer ein Drehbuch überarbeitet bedeutet für ein "Go" noch keinen erwägenswerten Fortschritt. Papier ist geduldig. Bevor nicht die ersten Cast-News fix sind, köchelt ein solches Projekt weiter auf minimaler Flamme.
"Unsterblichkeit ist den Kindern wie der Phantasie geschuldet."
(F. Claire Serine)

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13622
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Yeah. In der Phase war ich sogar auch schon. Dann wurde mir das Drehbuch weggenommen, und das Projekt mit den "3 innovativen" Drehbuchautoren (mit Jaguar zu dritt) wurde trotzdem nie realisiert, har.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 9732
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Knochenmann »

Des_Orphan hat geschrieben:
Für mich war Joe Haldemans Buch immer stark mit der Ära des Vietnam-Krieges verbunden.
In dieser Epoche stellte es - im Kontrast zur harmlosen Space-Opera - etwas besonderes dar, doch ob die Geschichte - ohne sehr große Veränderungen und Schwerpunktverschiebungen - auch heute funktionieren wird, ist mehr als fraglich.
Der SChlüssel im Buch ist der Moment, wo er die Chancen ausrechent wo das 1,2 Soldaten den Kreig von Anfang bis Ende überleben. Das würde immer noch ganz gut funktionieren denke ich.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet

Mod-Hammer fieg und sieg!


Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13622
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Sorry, Knochenmann, aber da hab ich jetzt kein Wort verstanden (es ist auch wegen der vielen Fehler schwer zu lesen).
:bier:
Uschi
Mein Blog

speddy
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 281
Registriert: 25. Dezember 2007 21:26

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von speddy »

Darauf das Scott den Film macht, warte ich schon sehr lange und hab da auch jegliche Hoffnung aufgegeben. Development Hell nennt man das dann wohl. Deshalb konnte ich mich auch lange nicht so recht auf Prometheus freuen...
Lieblingsautoren: Dan Simmons, Mark Lindquist, Neal Stephenson, George R.R. Martin

Benutzeravatar
RoM
BNF
BNF
Beiträge: 424
Registriert: 18. März 2012 17:29
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von RoM »

Uschi Zietsch hat geschrieben:Sorry, Knochenmann, aber da hab ich jetzt kein Wort verstanden (es ist auch wegen der vielen Fehler schwer zu lesen).
Vermutlich ein Effekt der Zeitverzerrung... :wink:
"Unsterblichkeit ist den Kindern wie der Phantasie geschuldet."
(F. Claire Serine)

Benutzeravatar
Thomas Wawerka
SMOF
SMOF
Beiträge: 1640
Registriert: 22. Oktober 2010 10:53
Bundesland: Saxonia
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Komödien, aktuell: Charleys Tante (Brandon Thomas), zwischendurch immer wieder Nietzsche, mit den Kindern: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse (Lemony Snicket) - mittlerweile Band 4 von 13 ...

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Thomas Wawerka »

Des_Orphan hat geschrieben:In dieser Epoche stellte es - im Kontrast zur harmlosen Space-Opera - etwas besonderes dar, doch ob die Geschichte - ohne sehr große Veränderungen und Schwerpunktverschiebungen - auch heute funktionieren wird, ist mehr als fraglich.
Krieg ist offensichtlich ein zeitloses Phänomen und nach wie vor aktuell. Ob die Story nun mehr auf den Vietnamkrieg oder auf Afghanistan reflektiert, ist doch nebensächlich - es ist eine starke Story, die allgemeingültig genug ist und ohne Frage auch im aktuellen politischen Kontext funktioniert. - Für mich war das lange Zeit eine Art Idealvorstellung: Ridley Scott verfilmt Haldemans "Ewigen Krieg"! In meiner Vorstellung konnte das nur ein Meisterwerk werden, das über die Grenzen der SF-Fans hinaus Anerkennung finden müsse. - Seit "Prometheus" hoffe ich, dass er die Finger davon lässt. Soll er meinetwegen "Star Wars Episode VII" machen oder einen "Transformers"-Film oder anderen Unfug! Offensichtlich hat er sein Pulver verschossen. Wenn man den "Ewigen Krieg" verfilmt, dann reicht es nicht, ein Weltraumabenteuer daraus zu machen ... man muss die Absicht umsetzen können!
"Hilfreich wäre es, wenn wir die, die sich dem Leistungsdruck widersetzen, bewundern, anstatt sie als Loser anzusehen." -
Svenja Flaßpöhler

Benutzeravatar
Ming der Grausame
Evil Ruler of Mongo
Evil Ruler of Mongo
Beiträge: 5384
Registriert: 9. August 2011 22:13
Bundesland: Delaware
Land: Vereinigten Staaten
Liest zur Zeit: Ray Bradbury: Die Mars-Chroniken
Wohnort: Wilmington

Re: [film] ridley scott verfilmt "der ewige krieg" von halde

Ungelesener Beitrag von Ming der Grausame »

Thomas Wawerka hat geschrieben:Ob die Story nun mehr auf den Vietnamkrieg oder auf Afghanistan reflektiert, ist doch nebensächlich
Au contraire mon cher. Der Vietnamkrieg war ein absolut sinnloser Krieg, welcher nur wegen der Domino-Theorie geführt wurde. Dort wurden Wehrpflichtige verheizt, die infolgedessen heroinsüchtig wurden oder mit sonstigen psychischen Spätfolgen zu kämpfen hatten. Es war schlussendlich für eine ganze Generation traumatisierend. Der Krieg in Afghanistan seit 2001 ist dagegen durch eine Resolution des Sicherheitsrates gedeckt. Es handelt sich hierbei letztendlich um eine begrenzte Polizeiaktion mit militärischen Mitteln. Die heimkehrenden Soldaten werden mehr oder weniger als Helden gefeiert und traumatisiert ist bestenfalls die lokale Bevölkerung durch den unumschränkten Drohnenkrieg. Die heimkehrenden Vietnam-US-Soldaten wurden dagegen als Versager gebrandmarkt, die nicht einmal mit ein paar Schlitzaugen in Pyjamas fertig wurden. Die US-Veteranen des Vietnamkrieges wussten nicht, wofür sie überhaupt gekämpft haben – Vergleichbares ist auch in Der Ewige Krieg das Thema.
„Weisen Sie Mittelmäßigkeit wie eine Seuche zurück, verbannen Sie sie aus ihrem Leben.“ – Buck Rogers
#The World from the nefarious Ming the Merciless

Antworten