Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 15. Oktober 2019 20:06

Nö, ich glaub, du irrst dich nicht. Die Ödnis steigert sich noch, ich kenne irgendeinen der späteren Filme gäääääääääähn
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6006
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Kringel » 16. Oktober 2019 07:20

Insbesondere RE5 und 6 sind wirklich komplett verzichtbar. Ich Idiot bin immer ins Kino gerannt. Schade um Zeit und Geld!

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 16. Oktober 2019 08:03

Also ich hab damals die Spiele gespielt, und zumindest RE1 war als Film zumindest OK. Ein typischer Zombiefilm halt.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 28. Oktober 2019 10:07

Ich hab mit den Kindern Gremlings angeschaut, sowohl Teil 1 als auch Teil 2.

...und ich muss sagen, Teil 2 ist für mich DER Film der die Dekade 2010-2020 am besten zusammenfasst, und das ohnwohl der Film schon 30 Jarhe alt ist.

...wer sich nicht mehr an den Film erinnern kann: Der spielt im (modernen aber eigendlich kaputten) CLAMP-Tower, wo ein dummer narzistischer Milliardär mit Namen Damiel Clamp das Komando hat.

Heute sind die Gremlins CGI und Clamp ist Präsident.

...ich habe zudem nachgedacht und binn zumm Schluss gekommen das "Rambo 2" am besten die Dekade 2000 - 2010 beschreibt, und für die Dekade 1990 - 2000 ist es die unbekannte Komödie "Die Bombe fliegt"
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 28. Oktober 2019 16:37

Knochenmann hat geschrieben:
8. August 2019 11:35
Tip: Derry Girls auf Netfilx
Ich hab mir die beiden Staffeln im verlauf der letzen Monate 3 mal angeschaut, und muss sagen: Das ist ein Meisterwerk, da stimmt einfach alles: Charaktere, Schauspielerinnen, Timing, Humor, Storytelling. Eine dritte Staffel ist geplant, und wenn nach mir geht und wenn die das Niveu halten können kann das ewig so weitergehen.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 29. Oktober 2019 13:40

Pets 2
Komplett anders als Teil 1 mit sehr schrägen diversen Handlungsebenen, die am Schluss verknüpft werden. Hat sehr viel Spaß gemacht.
Und der Mops im Katzenklo, äh ... ja. Ich hab hier auch so einen ... (seufz)
:bier:
Uschi
Mein Blog

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2680
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 30. Oktober 2019 21:31

Mr and Mrs Smith
Gesehen und für Wahnsinn!!! befunden.
Mal in die Runde gefragt: Wo habt ihr die Liebe eures Lebens kennengelernt? Ich frage jetzt nicht die Leute, die noch bei ihren Eltern wohnen oder die nichts anderes haben als Katzen. Ich frage richtige Menschen im richtigen Leben; Menschen, die mit Menschen umgehen.
Ein wichtiger Kontaktmarkt ist der Arbeitsplatz. Und ein Filmset ist ja auch nichts anderes als ein Arbeitsplatz. Und hier haben sie sich getroffen: Angelina Jolie und Brad Pitt.
Und was da auf dem Bildschirm abgeht ist wahnsinn. Doug Liman, Regisseur, hat das wohl gemerkt und den Lauf des Filmes entsprechend modifiziert.
Wer sehen möchte, wie sich Liebe entwickelt, schaut sich diesen Film an. OK, irgendwann wars mal zuende damit. Aber so ist das im richtigen Leben.
In einem Leben weit abseits des Elternhauses und ohne Katzen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=qaB1zWyijso
Gast09

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11458
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 31. Oktober 2019 08:22

Der Film war damals ganz nett, ja. Aber mehr auch nicht. Ich würde ihn mir kein zweites Mal anschauen.

Dass da was zwischen den beiden abgeht, kann ich nicht nachvollziehen. Die machen ihren Job mehr nicht. Was hinter der Kamera geschah, ist was anderes. Ich denke, da wird von dir eine Menge reininterpretiert, inkl. des "angepassten Regisseurverhaltens". Nachtrag: Filme werden nie kontinuierlich von Szene 1-100 gedreht, sondern völlig durcheinander. (Bei Herr der Ringe beispielsweise, die traurige Abschiedsszene am Schluss, da habe ich hineininterpretiert, dass die Darsteller wirklich traurig waren, dass es nun vorbei war. Pfiffkas - das war eine der ersten Szenen, die gedreht wurden, wie im Making Of zu erfahren war.) Insofern kann man da gar keine "Entwicklung" sehen und auch keine "Anpassung" des Regisseurs.

Ich könnte die Frage in die Runde beantworten, will aber nicht, danke, verzichte. Dieser Satz (und das folgende):
Ich frage jetzt nicht die Leute, die noch bei ihren Eltern wohnen oder die nichts anderes haben als Katzen. Ich frage richtige Menschen im richtigen Leben; Menschen, die mit Menschen umgehen.
ist der Hammer. :nein: :nein: :nein: :nein: :nein: :nein: :nein: :nein:
Zuletzt geändert von Uschi Zietsch am 31. Oktober 2019 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1437
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Das Flüstern
Arthur C. Clarke - Projekt Morgenröte
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Ender » 31. Oktober 2019 09:22

In jeder Hinsicht auf den Punkt gebracht, Uschi.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2838
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 31. Oktober 2019 15:18

Wenn das meine Katze lesen könnte...
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2680
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Gast09 » 4. November 2019 20:24

Theo gegen den Rest der Welt
Gesehen und für Beachtlich! empfunden.
Es ist schon durchaus beachtlich, wie eine einzige Wohngemeinschaft namens "Villa Kunterbunt" in der Lage war, die deutsche Gegenwartskultur zu beeinflussen. In dieser WG lebten u.a. (nicht immer aber immer öfter): Udo Lindenberg, Otto Waalkes und eben Marius Müller-Westernhagen. Dort entstanden Namen und Begriffe wie Harry Hirsch, Susi Sorglos, Rudi Ratlos, Elli Pirelli, Bodo Ballermann, Panik-Orchester u.v.a. und eben auch die Idee zu diesem Film.
Theo betreibt eine Spedition dessen einziges Kapital ein neuer Volvo-Sattelschlepper ist. Während einer biologischen Pause des völlig übermüdeten Theo wird dieser Volvo geklaut. Theo, komplett außer sich, verfolgt den LKW im Fiat 500 der Schweizerin Ines Röggeli, scheitert aber letztendlich.
Die Sache eskaliert insbesondere auch deshalb, weil Theo ohne Wissen seines Partners Enno eine Ladung nicht deklarierter Ware befördert hat und weil die Finanzierung des LKW durch einen dubiosen Kreditvermittler erfolgt ist. Beide, d.h. der Eigentümer der Ware und der Kredithai nehmen die Witterung auf.
Daraus und aus einer sich langsam entwickelnden Beziehung zu Ines entsteht ein munteres, intelligent witziges und kurzweiliges Zeitdokument der späten 70ger und frühen 80ger Jahre (der Film ist von 1980).
Theo ist das muntere Steh-auf-Männchen, nie um eine Antwort verlegen, immer der Katastrophe knapp entkommend und irgendwie vielleicht ohne es zu merken gerne auch mal charmant. Wie in nahezu jedem Film in dem ein Mann die Titelrolle spielt ist es auch hier die Frau, die Zug um Zug den Gang der Dinge bestimmt; Ines' akademisch gebildete Intelligenz und Theos Schnodderigkeit ergänzen sich dabei perfekt.
Der Film ist mittlerweile fast 40 Jahre alt aber keineswegs altbacken, langweilig oder spießig - im Gegenteil. Musik, Schnitt, Kameraführung und Casting waren ihrer Zeit weit voraus und konstruierten insgesamt einen (auch kommerziell) beachtlichen Beitrag zur deutschen Gegenwartskultur.
Immer wieder sehenswert.
9/10 Kaffeepulver-Portionspäckchen (den Vorgängern der heutigen Alu-Kapseln)
Gast09

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6006
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Kringel » 5. November 2019 20:41

Wieder einmal werden Erinnerungen wach! Den Trucker Franz Meersdonk ("Auf Achse") mochte ich allerdings lieber als Theo.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 2838
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 6. November 2019 14:26

Sind zwei ganz unterschiedliche Typen. Manfred Krug war meistens ein Sympathieträger für die "kleinen" Leute, obwohl seine Art dann auch immer ähnlich war, ob als Rechtsanwalt, Kommissar oder Fernfahrer. In seinen Märchenfilmen war er fast wie eine Mischung aus Hans Albers und Heinz Rühmann... Er spielte immer sich selbst. Marius hatte dagegen etwas "halbseidenes" in seinen Charakteren, was aber auch in Ordnung war. Manchmal wusste man bei ihm nicht, woran man war. Das erschwerte häufig die Identifikation, weil er nicht immer den absolut Guten darstellte.

Bei "Theo" gefiel mir die passive Leidensfähigkeit der Schweizerin nicht so recht, weil sie alles mit sich machen ließ, ohne dass ich ihre Motivation erkennen konnte. Ohne Zweifel ergänzten sich die beiden (oder das Trio) aber am Ende ganz gut. Ist eben ein Film aus einer anderen, fast möchte ich sagen, "rebellischen" Epoche.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8588
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 11. November 2019 14:56

Gesehen auf Netflix and Prime:

The Strain Staffel 1 and 2 (auf Emphehlung von Marcus Maurer auf Tor.com)

Wirklich schöne serie über eine Vampierseuche die sich über New York ausbreitet. Das ganze ist von Del Toro, da sind viele sachen dabei die man halt von ihm so kennt. Das Schöne an der Serie (im Gegensatz zu Walkin Dead): man hat ds Gefühl von Orientiereung. Man weiß wo und wann man ist, man weiß was passiert, man kennt die Motivationen der handelnden. Kann man sich anschaun wenn man ein Herz für Untote hat.

Goblin Hunter (Netflix).

So ein Animeding. Fängt ganz harmlos an: Eine gruppe von Abenteurern will einen Goblinbau ausräumen, weil man das als Level1 Abenteurergruppe halt so macht. Das geht auf fast schon grotestke Weise schief und artet in einen Albtraum aus Sex und Gewalt aus. Zum Glück kommt der Goblin Slayer um die Ecke und rettet alle. Ich muss mir das ganze noch ein paar Folgen lang anschauen, ich bin unschlüssig wohin das ganze führen soll.

Zurecht ist die Serie erst am 16.

Tokio Diner

Geschichten um ein Restaurant in Tokio. Food Porn geht immer.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 11981
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Gerade auf DVD/BluRay/Stream gesehen...

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 11. November 2019 15:10

War of the Worlds: Goliath (Prime Video)
Animierter Film aus Malaysia, mitproduziert mit Japan und den USA. Breitnackige Überlebende des ersten Angriffs der Marsianer haben 1914 technische Elemente übernommen und selbst Dreibeiner mit Hitzestrahl gebaut und eine internationale Verteidigungsarmee (A.R.E.S.) aufgebaut, die einen erneuten Angriff verhindern sollen. Bei einem Übungs-Manöver greifen die Marsianer dann auch die Erde wieder an.

Der Zeichenstil der Figuren erinnert an die 80er, die CGI-Versionen der Waffen, sei es marsianisch oder irdisch, vermag gefallen. Gerade die marsianischen Tripods schauen gut aus. Die Story handelt eigentlich nur von Angriff auf Angriff und hätte nach dem Ende nach, auch der Beginn einer TV-Serie sein können. In der US-Fassung sprechen unter anderen Adam Baldwin und Adrian Paul. Letzterer hat ja schon damals in der "Kampf der Welten"-TV-Serie mit Marsianern zu tun gehabt.

Die Titelmusik ist eine moderne Version von Jeff Waynes "Forever Autumm" aus der War of the Worlds-Musicalversion der 70er. Kennt heute bestimmt keiner mehr :ganz_evil:

War recht kurzweilig und unterhaltsam. Dramaturgische Tiefe gibt es dort aber nicht.
6 von 10 Ullaaahs

Future Man - Staffel 2 (Prime Video)

Die drei Zeitreisenden Wolf, Tiger und Josh hat es nach der Verhinderung des Biotischen Krieges aus der ersten Staffel in eine Endzeitzukunft verschlagen, da ihr Einsatz nicht nur den Krieg verhindert hat, sondern auch die Menschen in den zivilisatorischen Untergang verschlagen hat. Während viele Menschen kaum etwas zu essen haben, gibt es eine Elite, welche unter der Führung einer KI den Mars kolonisieren wollen. Es ist aber nicht alles so, wie es auf den ersten Moment wirkt.

Die zeite Staffel hatte so ein wenig Anlaufprobleme, zur zweiten Hälfte hin wird es aber besser. Nicht ganz so lustig wie die erste Staffel, aber dann doch recht unterhaltsam.

7 von 10 Aufladefunktionen.

Antworten