Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Benutzeravatar
TT

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von TT »

Der Spiegel ist zufrieden und ich bin es auch. Sehr unterhaltsamer Film.
Den Comic Con Trailer hätte ich jetzt im Nachhinein doch lieber nicht gesehen. Er nimmt zu viele Szenen vom Ende vorweg. Und die Explosion des Firmengebäudes, die war doch im Film gar nicht drin, oder habe ich da was verpasst?

Noch ein kleiner Hinweis: Sprachfähigkeit hat nur bedingt etwas mit Intelligenz zu tun. Die liegt vor allem in der besonderen Konstruktion unseres Kehlkopfes begründet :lehrer:

Ansonsten 9/10 Chocolate Cookies
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Gast09 hat geschrieben:Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Zwar ist die Handlung nachvollziehbar, aber irgendwie doch enttäuschend wg der vielen Logik-Brüche. Einige davon schreibe ich hier auf:
Der Film hört mittendrin auf. Erst während des Abspanns wird kundgetan, dass nicht die Affen die Erde erobert haben, sondern die Menschheit wohl mal wieder von einem Virus dahingerafft worden ist. Irgendwann dachte ich dann: Milla Jovovich müsste jetzt aufziehen.
In diesem Affenzwinger waren vielleicht 20 Tiere. Als diese dann zum Sturm auf das Labor ansetzten, liefen vielleicht 100 herum.
Warum hat der bewaffnete Zoowärter nicht geschossen, als er merkte, dass sein Kollege angegriffen worden ist?
Seit wann würde die Polizei einer Großstadt mit berittenen Einheiten und Schlagstöcken gegen eine Herde entlaufener Affen vorgehen? (Als in Bayern dieser Braunbär auftauchte (2006 müsste das gewesen sein) wurde der einfach erschossen (sorry: vorsorglich getötet)). Die Szene auf der Golden Gate Bridge ist somit nicht wirklich verständlich.
Vieles, was Du in Deinem Spoiler schreibst, beruht sicher auch auf falschen Erwartungen darüber, wie der Film enden soll.
Das ist eben nicht der halbe Film, sondern schon ein ganzes: er endet nur eben anders, als erwartet.
Ansonsten kann ich Dir nicht unbedingt widersprechen: nur mein Urteil fällt anders aus.

Der SPIEGEL ist ähnlich begeistert wie ich:
Schimpansen sind doch die besseren Menschen: Im Kinoklassiker-Prequel "Planet der Affen: Prevolution" müssen sich die klugen Viecher gegen den überforderten Homo sapiens erheben. Eine wunderbare Kinoüberraschung - und einer der besten Science-Fiction-Filme der letzten zehn Jahre.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,779447,00.html
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2767
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Ja, das wird sicher so sein. Ich bin wohl mit überzogenen Erwartungen ins Kino gegangen.
Gleichwohl: Jeder Action-Film hat so die ein oder anderen Ungereimtheiten. Wenn der Film gut ist, dann werden diese auch toleriert, z.B. hier:
Unknown Identity und True Grit: Held/Heldin stürzt/reitet ins Wasser, entsteigt dem kühlen Nass; Schnitt: . . . trocken. Wie sollte das auch sonst sein? Wollen wir Liam Neeson beim umziehen zuschauen? Damit ließe sich ein guter Schauspieler demontieren, vergleiche: Sudden Death. In der Sportarena ist die Hölle los und JCVD kämpft in der Umkleidekabine mit den Schnürsenkeln seiner Stiefel
Bei diesem Film jedoch ist es eindeutig zuviel des Guten/weniger Guten. Noch einige Beispiele:
Orang Utans sind sicher stark, aber so stark, dass sie einen Gully-Deckel wie eine Frisbee-Scheibe etwa 30 m weit werfen können, sind sie gewiss nicht.
Apropos Gully-Deckel: Die Frontscheibe eines Streifenwagens ist, selbst wenn sie speziell gehärtet und kugelsicher ist, nicht in der Lage, diesen anfliegenden Gully-Deckel zu stoppen; dies auch und insbes. dann nicht, wenn in einer vorherigen Einstellung gezeigt wurde, wie die Frontscheibe eines baugleichen anderen Streifenwagens alleine durch den Tritt einen Schimpansen zerstört werden konnte.
Noch einen? OK: Auch körperlich starke Orang-Utans können keinen umgekippten Linienbus einfach so über die Golden-Gate-Bridge schieben (ich glaube, es waren 5 Affen).
Noch einen und dann ist Schluss: Affen brechen aus dem Zoo aus. Der Zoo-Zaun wird dabei einfach umgeknickt. Das ist unmöglich. Die Umzäunung der Zoos in Köln, Wuppertal, Duisburg, Berlin und München ist so konstruiert, dass sie ausbrechenden Elefanten und Nashörnern standhält. Das wird in San Franzisco nicht anders sein. Affen können das nicht umknicken.
Also gut, noch einer: Die Affen werfen mit Speeren. (OK, der Film ist frei ab 12, man sieht also nicht, wie ein Speer einen Polizisten durchbohrt oder sonstwie verletzt) Diese Speere stammen aus dem o.a. Zoo-Zaun. Jener ist aus Stahl, geschweißt.
Niemand, auch Orang-Utans nicht, kann aus einem geschweißten Stahlgerippe irgendwas einfach so rausbrechen. Wenn das so wäre, wieso ist dann der im Zwinger gefangene Orang-Utan dort nicht einfach ausgebrochen?
Hinzu kommt leider noch, dass meine gestrige Tagesform nur sub-optimal war.
Mehr als eine 3- Schulnote kann ich also nicht vergeben.
Andere mögen das anders sehen. Und das ist ja auch gut so.
Gast09
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Gast09 hat geschrieben:Andere mögen das anders sehen. Und das ist ja auch gut so.
Ich finde es immer sehr interessant, was andere Leute an den Filmen stört, die mir gefallen haben. Denn damit kann ich meine eigene Bewertung hinterfragen.

Die Kritikpunkte, die Du aufzählst: ja, die stimmen alle. Ich fand den Film trotzdem stimmig, da mich die Entwicklung von Caesar beeindruckt hat. Da tritt dann anderes durchaus in den Hintergrund.

Jetzt bin ich aber trotzdem noch mehr gespannt, wie die weiteren Urteile über den Film ausfallen!
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Benutzeravatar
Siegfried Langer
Fan
Fan
Beiträge: 82
Registriert: 11. Mai 2004 18:34
Land: Deutschland
Wohnort: Memmingen
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Siegfried Langer »

Ich bin großer Fan des Romans und des Original-Films von 1968.
Das Remake mit Mark Wahlberg von 2001 empfand ich als unsäglich.
Nach anfänglicher Skepsis wegen einer Neu-Verfilmung machten mich die Trailer doch sehr, sehr neugierig.
Bereits am Donnerstag war ich nun in im neuen Planet der Affen-Film und bin begeistert!
Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen.

Meine Empfehlung: Unbedingt ansehen!
Autoren-Homepage von Siegfried Langer: http://www.siegfriedlanger.de
News-Blog von Siegfried Langer: http://siegfriedlanger.blogspot.com
Ulrich
SMOF
SMOF
Beiträge: 2627
Registriert: 10. September 2003 17:41

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Ulrich »

Warum stellen die US-Amerikaner immer so leicht brechendes Fensterglas her? Auch wenn es die Dramatik erfordert, wäre es nicht endlich mal an der Zeit zu berücksichtigen, dass ein Sprung durchs Fenster nicht unbeschadet vor sich gehen kann? Aber wenn die Dramatik es erfordert, geht halt alles.
Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6069
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Kringel »

Caesar hat mir gefallen - einer der wenigen wirklich glaubwürdigen CGI-Charaktere, die ich kenne. Er allein macht den Film sehenswert. Meine bessere Hälfte hätte sich mehr Action gewünscht, aber ich fand den Film auch so von Anfang bis Ende spannend. Ich könnte übrigens nicht mit Sicherheit sagen, wann CGI-Affen verwendet wurden, und wann echte Affen aufgetreten sind. Kommen überhaupt lebende Tiere in dem Film vor?
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10976
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Mein Nachwuchs hat nun dank Fernsehen die ersten beiden klassischen Filme gesehen und fordert vehement den Kinobesuch.

Ist der Film schon was für einen Neunjährigen?
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12123
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Ulrich hat geschrieben:Warum stellen die US-Amerikaner immer so leicht brechendes Fensterglas her?
Weil's etwas komisch aussieht, wenn sich der Affe an der ersten Scheibe schon das Gesicht platt schlägt beim Versuch durchzuspringen...?
Das verrückte daran: Man hätte halt Gorilla-Glas verwenden sollen!
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.
Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6069
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Kringel »

lapismont hat geschrieben:Ist der Film schon was für einen Neunjährigen?
Der Film ist frei ab 12. Die FSK begründet das damit, dass es vereinzelt zu gewalttätigen Szenen komme, bei denen aber auf detaillierte Darstellung verzichtet werde. Die Gewaltszenen seien so in den "moralisch differenzierten Gesamtkontext der Geschichte" eingebettet, dass sie für Kinder ab 12 keine übermäßige Belastung darstellten.
Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12426
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Ulrich hat geschrieben:Warum stellen die US-Amerikaner immer so leicht brechendes Fensterglas her? Auch wenn es die Dramatik erfordert, wäre es nicht endlich mal an der Zeit zu berücksichtigen, dass ein Sprung durchs Fenster nicht unbeschadet vor sich gehen kann? Aber wenn die Dramatik es erfordert, geht halt alles.
Warum stelle US-Amerikaner Autos her, die bei der kleinsten Berührung lichterloh explodieren, aber Maschinengewehrkugeln abhalten, wenn man sich dahinter versteckt ! :)

Bei SF-Radio wurde der Film abgestraft : http://www.sf-radio.net/radio/fantastischewoche/
Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

Kringel hat geschrieben:
lapismont hat geschrieben:Ist der Film schon was für einen Neunjährigen?
Der Film ist frei ab 12. Die FSK begründet das damit, dass es vereinzelt zu gewalttätigen Szenen komme, bei denen aber auf detaillierte Darstellung verzichtet werde. Die Gewaltszenen seien so in den "moralisch differenzierten Gesamtkontext der Geschichte" eingebettet, dass sie für Kinder ab 12 keine übermäßige Belastung darstellten.
Ich würde den Film mit unserem Achtjährigen nicht gucken. Die gewalttätigen Stellen sind dabei in meinen Augen gar nicht das Problem. Aber die erste Dreiviertelstunde ungefähr ging meiner Liebsten und mir richtig an die Nieren, und ich denke, als Kind leidest du noch viel mehr mit dem Affen mit.

In meinen Augen ist die 12er-Einstufung völlig richtig.
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10976
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von lapismont »

Dank euch beiden! Wird Nummer drei wieder wütend mit den Türen schmeißen. Erst XMen, dann HP nun die Affen, schlechte Zeiten für neunjährige Darth Vader Clones ...
Benutzeravatar
Frank Böhmert

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von Frank Böhmert »

lapismont hat geschrieben:Wird Nummer drei wieder wütend mit den Türen schmeißen.
Ich mache unserer Nummer zwei immer deutlich, dass Nummer eins in seinem Alter solche Filme auch nicht hat sehen dürfen und jetzt erst allmählich nachholt, was er damals "verpasst" hat.

Außerdem teilen wir unsere Familie dann immer auf. Während der Ältere den Film guckt, macht der Jüngere irgendwas anderes Besonderes.
Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 10976
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Michael Marrak – Anima ex machina
Angela und Karlheinz Steinmüller – Marslandschaften
Hardy Kettlitz und Christian Hoffmann – Harry Harrison – Weltenbummler und Witzbold: SF-Personality 28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Affen kehren zurück: Rise of the Apes

Ungelesener Beitrag von lapismont »

jap, same procedure here.

Doch manche Sache sind halt nicht äquivalent auszugleichen. HP versus Schlümpfe sach ick ma.
:geek:

Es fehlt in der FSK ein Label 8 oder 10.
Antworten