The Man on Earth

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1057
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

[Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Stormking »

http://www.imdb.de/title/tt0756683/

Ich möchte hier auf eine kleine Low-Budget-Produktion hinweisen, die ich zufällig gestern mit ein paar Freunden gesehen habe (im Originalton, die deutsche DVD kommt wohl im Februar). Der Film beginnt damit, daß der Geschichtsprofessor John Oldman nach zehn Jahren überraschend seinen Lehrstuhl aufgegeben hat und eher still und heimlich abreisen will. Als er die letzten persönlichen Gegenstände auf seinen PickUp lädt, wird er von ein paar Kollegen und Freunden überrascht, die ihm wenigstens noch eine Abschiedsparty geben wollen, jedoch auch sehr an den Gründen für seinen Umzug interessiert sind. Nach kurzem Small-Talk bittet John sie sich vorzustellen wie es wäre, wenn ein Mensch aus dem Jungpaläolithikum bis zum heutigen Tag überlebt hätte ...

Obwohl die Story eigentlich eher als eine Episode von "Twilight Zone" oder "Outer Limits" durchgehen würde, wird der Film auch über 90 Minuten niemals langweilig und wenn es nach mir ginge, hätte er auch gerne doppelt so lang sein können. Das Set beschränkt sich auf ein Zimmer in einer Berghütte, mitten im Film werden auch noch die letzten Möbel abgeholt. Es gibt (mit zwei winzigen Ausnahmen) keinerlei Action, und damit meine ich nichtmal unbedingt Kampf- oder Verfolgungsszenen. Nein, eigentlich tut niemand etwas. Die acht Personen sitzen in dem Zimmer, trinken Whisky und reden. Über die biologischen Möglichkeiten des menschlichen Körpers. Darüber, wie ein 14000 Jahre alter Mensch den Fortgang der Geschichte erfahren würde. Wieviel er wissen, an wieviel er sich erinnern könnte. Ob er zu besonderen Einsichten gelangen müßte, ob es nun um ein spezielles Thema wie Religion oder ganz allgemein um menschliche Verhaltensweisen geht.

Warum ist dieser Film (abgesehen von der Thematik) noch für einen Science-Fiction-Fan interessant? Nun, zunächst einmal stammt das Script von Jerome Bixby, dessen bekannteste Arbeit die Episode "Mirror, Mirror / Ein Parallel-Universum" der klassischen Star-Trek-Serie sein dürfte. Weiterhin spielt mit John Billingsley der Phlox-Darsteller aus Star Trek: Enterprise mit, wobei sein Charakter im Grunde dieselben Eigenschaften hat wie der denobulanische Doktor aus dem 22. Jahrhundert. Achja, eine der Personen darf sich in einem Nebensatz noch als Trekkie outen.

Insgesamt ist der Film ein schönes Beispiel dafür, daß man auch mit einem Minimalbudget von 200 000 Dollar und nur einer Woche Drehzeit noch unterhaltsame Filme machen kann. Kein preiswürdiges Meisterwerk, aber ein kleiner, feiner Film, vor allem wenn man in vertrauter Runde im Anschluß an einen Videoabend gerne noch ein wenig philosophiert. Ich gebe 8 von 10 Faustkeile vom Flohmarkt.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Stormking hat geschrieben: wie es wäre, wenn ein Mensch aus dem Jungpaläolithikum bis zum heutigen Tag überlebt hätte ...
beschränkt sich auf ein Zimmer in einer Berghütte
Darüber, wie ein 14000 Jahre alter Mensch den Fortgang der Geschichte erfahren würde. Wieviel er wissen, an wieviel er sich erinnern könnte. Ob er zu besonderen Einsichten gelangen müßte, ob es nun um ein spezielles Thema wie Religion oder ganz allgemein um menschliche Verhaltensweisen geht.

Warum ist dieser Film (abgesehen von der Thematik) noch für einen Science-Fiction-Fan interessant? Nun, zunächst einmal stammt das Script von Jerome Bixby
Viel interessanter finde ich die erstaunliche Ähnlichkeit mit Clifford D. Simaks Grotte des tanzenden Wildes(Grotto of the Dancing Dear) -auf deutsch u.a. in Werner Fuchs (Hrsg.) Grotte des tanzenden Wildes erschienen- , in der bereits 1980(mit dem Nebula/Hugo Award ausgezeichnet) obiges beschrieben wird :roll: http://www.nicholaswhyte.info/sf/gdd.htm ...
Zuletzt geändert von Jorge am 22. Dezember 2008 19:04, insgesamt 2-mal geändert.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Jorge hat geschrieben:
Stormking hat geschrieben: wie es wäre, wenn ein Mensch aus dem Jungpaläolithikum bis zum heutigen Tag überlebt hätte ...
beschränkt sich auf ein Zimmer in einer Berghütte
Darüber, wie ein 14000 Jahre alter Mensch den Fortgang der Geschichte erfahren würde. Wieviel er wissen, an wieviel er sich erinnern könnte. Ob er zu besonderen Einsichten gelangen müßte, ob es nun um ein spezielles Thema wie Religion oder ganz allgemein um menschliche Verhaltensweisen geht.

Warum ist dieser Film (abgesehen von der Thematik) noch für einen Science-Fiction-Fan interessant? Nun, zunächst einmal stammt das Script von Jerome Bixby
Viel interessanter finde ich die erstaunliche Ähnlichkeit mit Clifford D. Simaks Grotte des tanzenden Wildes(Grotto of the Dancing Dear) -auf deutsch u.a. in Werner Fuchs (Hrsg.) Grotte des tanzenden Wildes erschienen- , in der bereits 1980(mit dem Nebula/Hugo Award ausgezeichnet) obiges beschrieben wird :roll: http://www.nicholaswhyte.info/sf/gdd.htm ...
P.S.: Den Film hatte ich auf der gestrigen Filmsammlerbörse in Düsseldorf in der Hand und mangels Information auf der DVD-Hülle für eine Verfilmung der Kurzgeschichte von Simak gehalten.

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1057
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Stormking »

Jorge hat geschrieben: Viel interessanter finde ich die erstaunliche Ähnlichkeit mit Clifford D. Simaks Grotte des tanzenden Wildes(Grotto of the Dancing Dear) -auf deutsch u.a. in Werner Fuchs (Hrsg.) Grotte des tanzenden Wildes erschienen- , in der bereits 1980(mit dem Nebula/Hugo Award ausgezeichnet) obiges beschrieben wird :roll: http://www.nicholaswhyte.info/sf/gdd.htm ...
Wirklich erstaunlich. Vor allem, da Bixby das Thema in den 60ern - ebenfalls in einer Star-Trek-TOS-Episode ("Planet der Unsterblichen") - schon einmal verarbeitet hat, auch wenn es da neben der obligatorischen Kirk-Love-Story ein wenig unterging. ;-)

So, wollen wir nun noch den Highlander in die Diskussion miteinbeziehen oder hat außer mir noch jemand den Film gesehen?

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Stormking hat geschrieben:So, wollen wir nun noch den Highlander in die Diskussion miteinbeziehen
Nö, der war Schotte(kein Cromagnon) und damit ein bißchen zu spät.

Benutzeravatar
Stormking
SMOF
SMOF
Beiträge: 1057
Registriert: 13. August 2003 12:32
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Stormking »

Jorge hat geschrieben:
Stormking hat geschrieben:So, wollen wir nun noch den Highlander in die Diskussion miteinbeziehen
Nö, der war Schotte(kein Cromagnon) und damit ein bißchen zu spät.
Aber zumindest in der TV-Serie gab's doch noch diesen einen besonders alten Highlander. Methos?

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Stormking hat geschrieben:Vor allem, da Bixby das Thema in den 60ern - ebenfalls in einer Star-Trek-TOS-Episode ("Planet der Unsterblichen") - schon einmal verarbeitet hat, auch wenn es da neben der obligatorischen Kirk-Love-Story ein wenig unterging. ;-)
Stimmt, aber der Unsterbliche war ebenfalls jünger(aus Mesopotamien), die eigentliche Vorlage für den Film stammt aus dem Jahre 1998...in Bezug auf den Handlungsort, Handlungsträger etc. bleibe ich dabei: Erstaunliche Ähnlichkeit!

Was den Film angeht: Den werde ich mir mal besorgen(der gestrige war etwas verschlissen) und ansehen.

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: [Film] The Man from Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Stormking hat geschrieben:Methos?
Dieser Neandertaler? Stimmt, der ist noch älter...aber die Serienfolge jünger.

Benutzeravatar
Xabbu
Fan
Fan
Beiträge: 24
Registriert: 2. Mai 2003 19:49
Land: Deutschland
Wohnort: Nördlingen

The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von Xabbu »

Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand diesen Film kennt... http://www.amazon.de/Man-Earth-David-Le ... 601&sr=8-1?
Obwohl ich sonst jeden SF-Film verschlinge, habe ich von dem noch nie gehört :o ....auch hier im Forum habe ich nichts darüber entdeckt!
Ich habe ihn mir jetzt mal bestellt und bin sehr gespannt.


Liebe Grüße
xabbu

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 13644
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Nee, nie gehört. Klingt tatsächlich interessant.
:bier:
Uschi
Mein Blog

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7069
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von heino »

Ich hab den selbst auch noch nicht gesehen, aber der Wortvogel hat den letztes Jahr sehr wohlwollend besprochen. Wühl dich einfach mal auf www.wortvogel.de durch`s Archiv
Lese zur Zeit:

Thomas Pynchon - Bleeding edge
Alfred Lansing - 635 Tage im Eis

Jorge
SMOF
SMOF
Beiträge: 1710
Registriert: 3. Dezember 2003 16:01

Re: The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von Jorge »

Xabbu hat geschrieben:auch hier im Forum habe ich nichts darüber entdeckt!
http://forum.sf-fan.de/viewtopic.php?f=26&t=4045

Benutzeravatar
Bungle
SMOF
SMOF
Beiträge: 2816
Registriert: 23. Mai 2003 22:01
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Torsten Scheib "Götterschlacht"
Wohnort: Flussfahrerheim

Re: The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von Bungle »

Von mir auch eine klare Empfehlung.

MB

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 12109
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: The Man on Earth

Ungelesener Beitrag von breitsameter »

Habe die beiden Themen mal zusammengeführt und mir den Film mal auf meine Lovefilm-Ausleihliste gesetzt. Danke für die Empfehlung, ich gebe Rückmeldung, wenn ich ihn gesehen habe...
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Antworten