Star Trek into Darkness

Benutzeravatar
Thomas Wawerka
SMOF
SMOF
Beiträge: 1640
Registriert: 22. Oktober 2010 10:53
Bundesland: Saxonia
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Komödien, aktuell: Charleys Tante (Brandon Thomas), zwischendurch immer wieder Nietzsche, mit den Kindern: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse (Lemony Snicket) - mittlerweile Band 4 von 13 ...

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Thomas Wawerka »

Doop hat geschrieben:Herrje, Thomas wird sich beim letzten Chinaaufenthalt die lizenzierte Fassung mit Mandarin-Untertiteln beim Straßenhändler gekauft haben. Ihr müsst doch nicht gleich eine Zeitreise unterstellen! :smokin
Rockt aber nicht. Das ist wirklich was für ne möglichst große Leinwand. Nehmen wir nur mal das Bild vom Jupiter ... der sieht aufm Laptop aus wie ne Minipizza. Im Kino krieg ich immer ein ganz erhabenes Gefühl, wenn Planeten gut inszeniert werden ...
"Hilfreich wäre es, wenn wir die, die sich dem Leistungsdruck widersetzen, bewundern, anstatt sie als Loser anzusehen." -
Svenja Flaßpöhler

Benutzeravatar
Gast 07

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Gast 07 »

Ein unfassbarer Trash-Film. Abrams hat den alten Hollywood-Spruch "fange mit einer Explosion an und steigere dich langsam zum Höhepunkt" etwas zu wörtlich genommen. Es geht schon los mit der Anfangsszene, bei der es gilt, einen Vulkanausbruch zu verhindern. Völlig überdreht - wie der Rest des Films. Spätestens bei der Szene mit Kirk im Warp-Kern fragt man sich endgültig, in welchen Mist man geraten ist.

Gegen dieses Machwerk hat "Avatar" schon Shakespeare´sche Dimensionen.

Aber halt. Vielleicht haben wir es nur mit dem Versuch einer Camp-Version von Star Trek zu tun, bei der es auf den Inhalt gar nicht mehr ankommt, sondern der Genuss der Ästhetik im Vordergrund steht: wie sind die SFX, welche Insider-Gags gibt es usw.?

Benutzeravatar
Arnold 2.0
Neo
Neo
Beiträge: 13
Registriert: 27. Juni 2013 15:22
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Die "Der dunkle Turm"-Reihe von Stephen King
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Arnold 2.0 »

Gast 07 hat geschrieben:Ein unfassbarer Trash-Film.
Also wer "Star Trek into Darkness" als unfassbaren Trash-Film bezeichnet, der hat "Blade Runner 2 - Die Entscheidung" noch nicht gesehen... Man kann ja meinetwegen was gegen unterhaltsame Effektespektakel haben (Warum man sich dann einen J.J. Abrams-Film ansieht, sei mal dahin gestellt), aber mit Trash hat das trotzdem ganz sicher nichts zu tun.

Ich finde auch, dass sich die Herren Orci, Kurtzmann, Lindelof und Abrams in Zukunft weniger auf Insider und Zitate verlassen sollten, die in diesem 2. Teil deutlich die Überhand gewinnen und mitunter ganze Szenenstränge bestreiten. Dagegen, dass sie "Star Trek" mit ein gewaltigen Portion Action und Humor versehen haben, habe ich aber gar nichts. Ich liebe zwar die alten Filme und zu einem großen Teil auch die Serien, aber jedem sollte klar sein, dass das nicht ewig so weiter gehen konnte.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7009
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von heino »

Arnold 2.0 hat geschrieben:
Also wer "Star Trek into Darkness" als unfassbaren Trash-Film bezeichnet, der hat "Blade Runner 2 - Die Entscheidung" noch nicht gesehen...

Hä? Was soll das denn sein? Das BR-Sequel schmort doch schon seit Ewigkeiten in der Development Hell und Ridley Scott redet zwar immer davon, hat aber meines Wissens noch keinen Meter Film dazu gedreht :kopfkratz:
Lese zur Zeit:

E. Annie Proulx - Aus hartem Holz

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12557
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Arnold 2.0 hat geschrieben: der hat "Blade Runner 2 - Die Entscheidung" noch nicht gesehen...
Wann und wo genau hast du den gesehen? Wo gibt es Links, Trailer etc. dazu?
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
T.H.
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 188
Registriert: 5. Juni 2010 23:17
Land: Deutschland
Wohnort: Halle

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von T.H. »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
Arnold 2.0 hat geschrieben: der hat "Blade Runner 2 - Die Entscheidung" noch nicht gesehen...
Wann und wo genau hast du den gesehen? Wo gibt es Links, Trailer etc. dazu?

Lohnt nicht, der Film hat mit Blade Runner überhaupt nichts zu tun.
Phantastische Grüße
Thomas

Phantastische Ansichten...
...in Worten
(Hinweis: Derzeit keine Internetrepräsentanz meiner Bilder; schade eigentlich...)

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12363
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
Arnold 2.0 hat geschrieben: der hat "Blade Runner 2 - Die Entscheidung" noch nicht gesehen...
Wann und wo genau hast du den gesehen? Wo gibt es Links, Trailer etc. dazu?
War wohl der deutsche Titelgeber etwas kreativ:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=

Bild
Bild

Erinnert eher an Resident Evil in Space! :lol:
Wenn ich mir so die Bewertungen der anderen Filme des Regisseurs anschaue, dann scheint im Vergleich Uwe Boll nur Triple-A-Filme zu machen! :ganz_evil:

Benutzeravatar
Arnold 2.0
Neo
Neo
Beiträge: 13
Registriert: 27. Juni 2013 15:22
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Die "Der dunkle Turm"-Reihe von Stephen King
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Arnold 2.0 »

Oje, da hab ich ja was angestoßen... Das ist tatsächlich ein ganz übles Machwerk aus der Asylum-Schmiede für billigen Dreck, der in Deutschland eben den Titel "Blade Runner 2" bekommen hat. Das ist aber auch alles, was sich an Verbindungen zu Scotts Meisterwerk sagen lässt.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12557
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Deswegen meine absichtlich kritische Nachfrage, weil das ein wenig unglücklich formuliert ist - es ist ja nicht "Blade Runner 2", sondern irgendwas anderes, das sich so nennt. Nur um Missverständnisse auszuräumen ... :beanie:
:bier:
Uschi
Mein Blog

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Montag »

Zurück zum Trash-Vorwurf:
Sehe ich auch nicht so. Hinter dem Film steckt Geld, verdammt viel Geld. Die Kosten der Produktion sind in allem sehr deutlich. Große Komparsenszenen, Sets und Effekte. Erinnert sich noch einer an ST 7. Da hatten alle plötzlich völlig gemischte Uniformen an. Mal die aus der TNG-Serie, mal die DS9-Uniformen. Ich habe gehört, dass das daran lag, das sie kein Geld für neue, einheitliche Uniformen hatten.
In Into Darkness hat jede Figur geschätzte zehn verschiedene Kostüme an.

Billig ist vielleicht die Story, weil sie von einer Action-Szene zur nächsten hechtet. Und vielleicht weil sie arges Recycling betreibt. Aber wie schon erwähnt, ich hatte ne gute Zeit im Kino.

Benutzeravatar
Olaf
SMOF
SMOF
Beiträge: 4605
Registriert: 27. Dezember 2001 00:00
Bundesland: By (aber im Herzen immer NRW)
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Wheel of Time 2, the Great Hunt
Herman Melville, Moby Dick
Matt Ruff, the Mirage
Wohnort: München

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Olaf »

na ja, daST7 zuerst zur Zeit von Kirk spielt, dann zur Zeit von TNG und dann der Übergang zu DS 9 angezeigt wurde, ward das schon klar, warum so viele verschiedene Uniformen zu sehen waren. Außerdem, kein Geld für Star Trek? Für was soll denn sonst Geld bei Paramount vorhanden sein?

Benutzeravatar
Arnold 2.0
Neo
Neo
Beiträge: 13
Registriert: 27. Juni 2013 15:22
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Die "Der dunkle Turm"-Reihe von Stephen King
Kontaktdaten:

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Arnold 2.0 »

Uschi Zietsch hat geschrieben:es ist ja nicht "Blade Runner 2", sondern irgendwas anderes, das sich so nennt.
Naja, wenn es so heißt, dann ist es das auch. Der Name "Blade Runner" ist ja nicht auf die PKD-Welt von Scott gemünzt (hatte ursprünglich nichtmal was miteinander zu tun und ist demnach auch etwas, das sich einfach "so nennt"). Insofern ist das schon alles korrekt. Ich hatte nur es eigentlich nur als Scherz gemeint. Ich hätte auch "Titanic 2" schreiben können...

Und: Ja, den gibt es auch.

Zu Star Trek: Als altem "Star Wars"-Fan gefällt mir die Action natürlich sehr. Was ich aber auch bemängeln würde, ist die im Vergleich zum Vorgänger arg zurück gefahrene Figurenzeichnung. Wenn die Geschichten bei allem "Geballer" interessant bleiben sollen, dann müssen auch interessante Figuren her.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 967
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Montag »

Olaf hat geschrieben:na ja, daST7 zuerst zur Zeit von Kirk spielt, dann zur Zeit von TNG und dann der Übergang zu DS 9 angezeigt wurde, ward das schon klar, warum so viele verschiedene Uniformen zu sehen waren. Außerdem, kein Geld für Star Trek? Für was soll denn sonst Geld bei Paramount vorhanden sein?
Okay, meine Version stimmt nicht ganz:
aus Memory Alpha:
Costume designer Robert Blackman, working simultaneously on the outgoing, current and incoming series as well as the film, reworked Starfleet's uniforms. (AOL chat, 1997) The uniforms, however, were scrapped at the last minute for fear of introducing too many new facets to the universe. Unaware of the change, Playmates Toys went ahead with production of action figures for the film, depicting the TNG cast in the unused uniforms. The producers opted instead to use a combination of the costumes used throughout TNG seasons 3-7 and those introduced on DS9 seasons 1-5 and on VOY.
Ich glaube nicht, dass der normale Zuschauer dadurch weniger verwirrt war. Für Trekkies war es okay und verständlich.

Benutzeravatar
Gast 07

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von Gast 07 »

@ Arnold 2.0

was die Produktionsstandards betrifft, ist der Film kein "Trash". Es gibt viel zu schauen: Raumschiffe, Stadtlandschaften, fremde Planeten.

Aber: die story dient nur als Vorlage für eine visuelle Achterbahnfahrt. Das kann so gewollt sein, und der Erfolg gibt den Produzenten recht: der Film hat fast 450 Mrd. $ eingespielt. Ich habe nur das Gefühl, dass sich Mr. Abrams nicht wirklich für SF und Star Trek interessiert. Bei ihm ist nichts von einer angemessenen Neuinterpretation zu spüren. Eine solche ist natürlich schwierig zu leisten. Vielleicht ist Christopher Nolan der einzige, der das geschafft, indem er "Batman" eine zeitgemäße Aussage verpasst hat.

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 7009
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Star Trek into Darkness

Ungelesener Beitrag von heino »

Arnold 2.0 hat geschrieben: Naja, wenn es so heißt, dann ist es das auch. Der Name "Blade Runner" ist ja nicht auf die PKD-Welt von Scott gemünzt (hatte ursprünglich nichtmal was miteinander zu tun und ist demnach auch etwas, das sich einfach "so nennt").
Sorry, aber das ist Unfug. Der Film von Scott ist eine direkte Verfilmung des Buches von Dick, der Film von Asylum hat dmait nichts zu tun und deshalb handelt es sich hier um Etikettenschwindel.
Lese zur Zeit:

E. Annie Proulx - Aus hartem Holz

Antworten