Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 7480
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Doop »

Ich sage ja, man KANN es damit erklären. Nicht dass man es muss oder dass es sich tatsächlich alles in Arnies Kopf abspielt :wink:
„Ich habe [...] nichts gegen Filme ohne viel Handlung (z.B. Laberfilme von Rohmer), aber das Verhältnis zwischen Landschaftsmalerei, Dialog und Kawumm muss stimmen.“ (Badabumm, hier im Forum)

Gast09
SMOF
SMOF
Beiträge: 2727
Registriert: 10. Juni 2008 10:37

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Gast09 »

Meine Antwort auf die Blaue Frage:
Ja, das tut sie und zwar rasant. Und das ist auch gut so. Ich älteres Semester (ich gehe auf die 60 zu) kann gut unterscheiden, wofür es sich lohnt, sich zu begeistern. Kindliche Begeisterung für ein buntes Nichts ist mir fremd, zuletzt angenehm erlebt nach Ice Age 4: Ich bin zu alt für diesen Scheiß.
Meine Begeisterungsfähigkeit hat extrem nachgelassen. Ich genieße das und lasse gerne jüngeren Leuten den Vortritt in Sachen Enthusiasmus. Vielleicht weil ich weiß, dass viele von ihnen sich eine blutige Nase holen werden? Gehört jedenfalls dazu.
Gast09

Benutzeravatar
My.
SMOF
SMOF
Beiträge: 1557
Registriert: 13. Februar 2007 19:49

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von My. »

Ja. Gähn.
(Was ist das eigentlich für 'ne komische Frage? <s>)

My.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9920
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Meine Beisterung für gewisse Threads und Themen lässt mit dem Alter nach.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11977
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Ich kenne Leute, die mit kindlicher Begeisterung mit Mitte 60 das Reiten erlernt haben. Das hat doch nichts mit dem physischen Alter zu tun.
Es gibt Leute, die finden es total kindisch, wenn andere permanent ins Kino rennen, wo da doch eh nur seichte Unterhaltung geboten wird, also Weltflucht. So what?
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Des_Orphan
BNF
BNF
Beiträge: 724
Registriert: 10. April 2004 15:38
Land: Deutschland

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Des_Orphan »

Uschi Zietsch hat geschrieben:(...)Das hat doch nichts mit dem physischen Alter zu tun.(...)
Nahja...
Die Annahme könnte jedoch zum teil darin ihre Ensprechung finden, dass man in jüngeren Jahren halt vieles zum 1. Mal erlebt.
Stichwort SF!
Was war ich damals begeistert von Perry Rhodan...und das zurecht!
Später entdeckt man dann das Genre weiter...und lernt so einiges dazu :)
In meiner Anfangszeit als SF-Fan war ich überwiegend an knackiger Space-Opera interessiert. Es musste was passieren und das möglichstim Weltraum; die dystopischen Zukunftsvisionen von Dick, Brunner und Konsorten begeisterten mich da weniger.
Erst seid einigen Jahren habe ich die Klassiker für mich entdeckt und stelle fest, dass mich jetzt eher die Psychologie von literarischen Charakteren interessiert und da schlagen Dickens, Tolstoi und Konsorten die teilweise recht oberflächlichen Figuren der "modernen" Unterhaltungsliteratur um Längen.
Aber das hat sicher etwas mit meinem jetzigen Alter zutun, denn früher hätte ich mich ganz sicher nicht für "Die Brüder Karamasow" begeistern können - hätte nichtmal ansatzweise verstanden, worum es ging :lol:
Die heutigen Kinofilme sind ganz sicher kaum für ein Publikum 40+ oder meinetwegen auch 50+ gemacht und das sieht man eben auch ganz deutlich an ihrer inhaltlichen Ausrichtung (mehr Action und Effekte, als inhaltilche Botschaft).
Bin ich deshalb zu alt für "Avengers"?
Nö, ich fand ihn besser als ich befürchtete...aber mein Geschmack ist's nicht mehr so. Vor 30 Jahren wäre ich wahrscheinlich vor Begeisterung ohnmächtig geworden :lol:

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 957
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Montag »

My. hat geschrieben:Ja. Gähn.
(Was ist das eigentlich für 'ne komische Frage? <s>)
Naja, eigentlich ist die Frage auch schon alt und durchdiskutiert. Der Thread ist vor Monaten schon zum Stillstand gekommen. Ich habe sie nur wieder rausgekramt, weil ich fand, dass sie zu dieser Frage gepasst hat:
Montag hat geschrieben:Wird man im Alter immmer kritischer, weil viel mehr kennt? Trifft das nur auf aktuelle Filme zu, weil man ja alte sentimental verklärt? Oder kann man das gar nicht so allgemein sagen.
Ich hab bei Prometheus gemerkt, dass ich mittlerweile sehr kritisch Filme gucke. Ich mache mir Gedanken über die Motivation der Figuren, über Logiklöcher und die Machart des Filmes. Die Machart von Prometheus war schon doll, die beiden anderen Punkte eher nicht. Und darüber konnte ich nicht hinwegsehen.
Ich glaube, früher habe mich eher mitreißen lassen können (mein Beispiel: Verhoevens Total Recall). Und da wollte ich eigentlich nur wissen, ob das euch anderen auch so geht.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 11977
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Des_Orphan hat geschrieben:Die Annahme könnte jedoch zum teil darin ihre Ensprechung finden, dass man in jüngeren Jahren halt vieles zum 1. Mal erlebt.
Auch das hat nix mit der Physis zu tun. :wink: Die meisten Kinder in Afrika und allen Kriegsgebieten dürften in ihren jungen Jahren mehr gesehen und erlebt haben als wir bisher im ganzen Leben.

Natürlich wird man durch die Fülle an dem, was man bisher in der SF gesehen und gelesen hat sehr viel kritischer, das habe ich ein paar Posts vorher auch schon gesagt.
Aber begeisterungsfähig bin ich heut noch so wie damals. WENN mich was überzeugt, dann aber! Solltest mich mal erleben, wie ich mich über einen Teller gutes Essen und dazu ein herrlich beschlagenes Glas kalten Rosé freuen kann, obwohl ich jeden Tag esse (aber nicht jeden Tag saufe, gell?). Ich freue mich an vielen Dingen, und das so, dass es auch jeder mitkriegt. Wie ein Kind. Dafür werde ich nie zu alt sein, egal auf welches Alter ich zugehe.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 12207
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Khaanara »

Liegt vielleicht auch an einer Gewöhnungsphase in der heutigen Zeit, was damals eher eine Ausnahme war, wird heute nach kurzer Zeit gleich mehrfach verwurstet und ist dann nix besonderes mehr. Wie war man bei den Tricks vom ersten Matrix damals geflashed. Jahre später hat man die Bullettime satt, so oft sie eingesetzt wurden.

Was mir persönlich auffällt, dass ich bei aktuellen Filmen aus dem Kino herauskomme und eigentlich vergessen habe, was in den zwei Stunden vorher zu sehen war. Entweder ist das die beginnende Demenz oder man wird von kurzen Schnitten und einen Haufen FX so überfordert, dass man von der eigentlichen Geschichte sich eigentlich nichts mehr einprägt. Damals hatte man noch stunden-/tagelang über den Film erzählt nach dem Kinogang, heute hat man kaum noch Ansatzpunkte.

Da fallen dann aber auch Perlen wie Moon eher positiv auf!

Benutzeravatar
Drachenherz
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 20. Juni 2012 14:42
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Drachenherz »

Ich kann die Frage für mich klar mit "Ja" beantworten. Als Kind war ich so begeistert von Perry Rhodan, dass ich zusammen mit dem Buch (Silberbände) essen, trinken, baden, etc. musste, weil ich es keine Sekunde weglegen wollte. Dummerweise hatte ich es dann innerhalb von 1-2 Tagen ausgelesen und musste dann wieder ein halbes Jahr (oder wie der Erscheinungsrhythmus der Silberbände war) warten bis das nächste rauskam. Ich lese heute immer noch gerne und es gibt sogar noch Bücher, für die ich meinen Schlaf vernachlässige, aber zum Essen wird ein Buch heute definitiv weggelegt und da gibts auch noch ein paar andere Dinge die vorgehen...

Ich finde es etwas schade, dass mir dieser unbändige Enthusiasmus abhanden gekommen ist, aber ich denke, ich habe mir genug bewahrt. Ist es nicht so, dass man mit zunehmenden Alter wieder "kindlicher/kindischer" wird? Nimmt dann der Enthusiasmus irgendwann sogar wieder zu?
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Benutzeravatar
Kringel
SMOF
SMOF
Beiträge: 6042
Registriert: 13. Mai 2003 07:32
Land: Deutschland
Wohnort: Das schöne Rheinhessen

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Kringel »

Sich das Kind im Manne / in der Frau zu bewahren ist eine Sache, Altersdemenz eine andere :)

Anzeichen für eine gewisse Retardierung bemerke ich an mir selbst: Ich beschaffe mir allen möglichen Kram, den ich als Kind aus den unterschiedlichsten Gründen nicht kriegen konnte, schaue mir alte Filme nochmal an, lese Bücher nochmal - und freue mich entweder wie verrückt darüber, oder bin maßlos enttäuscht.

Benutzeravatar
andy
SMOF
SMOF
Beiträge: 5374
Registriert: 6. Dezember 2002 08:33
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Liest:
Hillenbrand: Cube
Hört:
Kling: Das Känguru-Manifest
Wohnort: Münster

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von andy »

Mich hat Prometheus im Kino davon überzeugt: Ich kann immer noch auf eine ordentliche und durchdachte Handlung pfeifen, wenn es nur gut aussieht. :) Ich kann mich immer noch für etwas begeistern, was eigentlich ein ziemlicher Blödsinn ist. Fast so wie damals mit Star Wars.

Es geht noch, aber es passiert viel seltener.

Andy

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 326
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PKD, Alan Moore, Jeff Lemire

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von stolle »

andy hat geschrieben:Mich hat Prometheus im Kino davon überzeugt: Ich kann immer noch auf eine ordentliche und durchdachte Handlung pfeifen, wenn es nur gut aussieht. :) Ich kann mich immer noch für etwas begeistern, was eigentlich ein ziemlicher Blödsinn ist. Fast so wie damals mit Star Wars.

Es geht noch, aber es passiert viel seltener.

Andy
Mir ging es ganz genau so. Ich war wirklich begeistert - und dann auch ehrlich bestürzt, als ich all die relativ kleinlichen Kritiken las. Ich hab mich echt gefühlt wie mit 15,16,17 , als Star Wars, Indy, Unheimliche Begegnung und was weiss ich noch alles im Kino kam, ich war sogar gerührt, weil ich verdammt dankbar bin, dass ich diese Fähigkeit nicht verloren habe.
Und ja, ich glaube, es ist eine Fähigkeit - die Begeisterungsfähigkeit, die man sehr leicht verlernen kann während all der Jahre voll mit dem Ernst des Lebens.

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 9920
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

The film garnered a 73% approval rating from 250 critics – an average rating of 6.9 out of 10 – on the review-aggregate website Rotten Tomatoes, which said, "Ridley Scott's ambitious quasi-prequel to Alien may not answer all of its big questions, but it's redeemed by its haunting visual grandeur and compelling performances—particularly Michael Fassbender as a fastidious android."[192] Metacritic provides a score of 65 out of 100 from 42 critics, which indicates "generally favorable" reviews.[193]

http://en.wikipedia.org/wiki/Prometheus ... _reception

Also so schlecht kam er jetzt nicht weg...

Benutzeravatar
Drachenherz
Fan
Fan
Beiträge: 45
Registriert: 20. Juni 2012 14:42
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland

Re: Lässt die Begeisterungsfähigkeit mit dem Alter nach?

Ungelesener Beitrag von Drachenherz »

stolle hat geschrieben:Und ja, ich glaube, es ist eine Fähigkeit - die Begeisterungsfähigkeit, die man sehr leicht verlernen kann während all der Jahre voll mit dem Ernst des Lebens.
Denkst Du man kann diese Fähigkeit wieder "zurückerlernen"? Wenn ja, wie?
Mein Youtube-Kanal mit 3D-Animationen: https://www.youtube.com/user/ScheidleDesign

Antworten