[Film] Justice League

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 10875
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

[Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 20. Januar 2016 18:21

Hier drei kurze Hintergrundinformationen zu Cyborg, Flash und Aquaman und deren Darsteller Ray Fisher, Ezra Miller und Jason Mamoa in der 2017 erscheinenden ersten Justice League-Verfilmung


Link: https://www.youtube.com/watch?v=V6QKf4xZqBs

Link: https://www.youtube.com/watch?v=NxiSV0d_6Vw

Link: https://www.youtube.com/watch?v=AjShWmDOLHw

Filmstart: November 2017

Benutzeravatar
Khaanara
Gamemaster des Forums
Gamemaster des Forums
Beiträge: 10875
Registriert: 14. Oktober 2002 08:00
Bundesland: Hessen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Perry Rhodan-Paket 55 :"Das atopische Tribunal (Teil 1)
Perry Rhodan Silberband 85: "Allianz der Galaktiker"
Sascha Mamzack "Das Science Fiction Jahr 2014"
Marion Zimmer Bradley "Herrin der Stürme"
Wohnort: Schwalbach a.Ts.
Kontaktdaten:

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Khaanara » 23. Juli 2016 22:36



Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9373
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 16. August 2016 11:16

Oh, hab ich jetzt erst gesehen, Khaa, danke schön! ^^
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
...

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von ... » 17. August 2016 11:47

Bitte schön!

Und wieder weg.

Benutzeravatar
lapismont
SMOF
SMOF
Beiträge: 7973
Registriert: 17. Februar 2004 13:23
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Nora Beyer – Die Gleichheit der Blinden
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von lapismont » 17. August 2016 12:05

Das ist so verwirrend mit dem Herrn Wolf.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9373
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 17. August 2016 12:07

Das ist Khaa?! Ejejejej da blickt man ja nicht mehr durch ... Wiesowaswiewarum?
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
...

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von ... » 17. August 2016 13:09

Passwort entsorgt nach dem Umzug :ganz_evil:

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9373
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 17. August 2016 16:12

Ach soooooooooooo ^^
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 301
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 14. März 2017 13:14

Zack Snyder: "Wir machen die Filme nicht für die Kritiker, sondern für die Fans."
Hahaha, ob Warner das genauso sieht? :lol: :wink:
Ich bin pessimistisch, ob das noch was werden wird. Die Filmkritiker haben sich eingeschworen jeden DC-Film fertig zu machen, den sie unter die Finger bekommen. Zuerst kommt die Wunderfrau dran. :lol:

BTW Comic Con Trailer: Wo ist Supi?!

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6315
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von heino » 14. März 2017 19:34

Quantenmechaniker hat geschrieben: Ich bin pessimistisch, ob das noch was werden wird. Die Filmkritiker haben sich eingeschworen jeden DC-Film fertig zu machen, den sie unter die Finger bekommen. Zuerst kommt die Wunderfrau dran. :lol:

BTW Comic Con Trailer: Wo ist Supi?!
Das glaube ich nicht, das ist die blöde Verschwörungstheorie, nach der Marvel alle Kritiker gekauft hätte, um Warner/DC mies zu machen. "Man of steel" hat ja noch ordentliche, wenn auch nicht überragende, Kritiken bekommen. Aber "Batman vs Superman" und "Suicide Squad" waren einfach keine guten Filme, da gibt es nix zu beschönigen. Wenn Warner einen guten DC-Film macht, spiegelt sich das auch in den Kritiken, wie man an den Batman-Filmen von Nolan sehen kann.

Und Superman ist in BvS "gestorben". Natürlich weiß jeder, dass er zurück kommen wird (immerhin ist das MoS-Sequel ja beschlossene Sache), nur wann ist halt die Frage.
Lese zur Zeit:

Tim Blanning - Triumph der Musik
Lewis Shiner - Glimpses

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 301
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 15. März 2017 10:28

heino hat geschrieben:Wenn Warner einen guten DC-Film macht, spiegelt sich das auch in den Kritiken, wie man an den Batman-Filmen von Nolan sehen kann.
Doc Snyder kann keine eigenen guten Geschichten schreiben. Seine beiden bisherigen Erfolge beruhten auf guten Vorlagen.
Nolan war auch bedacht bzgl. Einsatz von phantastischen Elementen. Ein außerirdisches Riesenvieh wie Doomsday wäre nie in seiner Batman-Trilogie aufgetaucht. In einem ernsten Kontext echt recht undenkbar. Green Lantern floppte deswegen u.a. auch. :lehrer:

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6315
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von heino » 15. März 2017 13:07

Snyder schreibt die Filme ja auch nicht, das macht hauptsächlich Goyer (der selbst schon genug Stinker zu verantworten hat, u.a. Ghost Rider 2), der sich wiederum bei BvS Hilfe von Chris Terrio geholt hat. Dass Nolan realistischer an die Sache heran ging, ist zweifellos richtig, allerdings war Doomsday auch nie ein Gegner von Batman. Und Green Lantern floppte nicht wegen der phantastischen Elemente, die sind alle bereits in den Comics angelegt (das Lantern-Korps, Parallax, die Rivalität mit Sinestro usw.), sondern weil er schlecht umgesetzt wurde.
Lese zur Zeit:

Tim Blanning - Triumph der Musik
Lewis Shiner - Glimpses

heino
SMOF
SMOF
Beiträge: 6315
Registriert: 2. Mai 2003 20:29
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von heino » 16. März 2017 06:58

Gut, dass "Wonder Woman " schon fertig ist und "Justice League" bereits in Arbeit, denn sonst scheint bei Warner wirklich gar nichts zu laufen. "Flash" hat schon mehrere Regisseure und Drehbücher verschlissen und ist keinen Meter weiter gekommen und mit "The Batman" sieht das ganz genau so aus. Nachdem Affleck nicht mehr Regie führen mag und alle bisherigen Drehbücher wohl nicht den Ansprüchen genügten, fängt man jetzt wieder bei Null an. Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Affleck ganz aussteigt:

http://www.aintitcool.com/node/77445
Lese zur Zeit:

Tim Blanning - Triumph der Musik
Lewis Shiner - Glimpses

Benutzeravatar
Quantenmechaniker
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 301
Registriert: 21. November 2016 18:38

Re: [Film] Justice League

Ungelesener Beitrag von Quantenmechaniker » 16. März 2017 09:34

heino hat geschrieben:Und Green Lantern floppte nicht wegen der phantastischen Elemente, die sind alle bereits in den Comics angelegt (das Lantern-Korps, Parallax, die Rivalität mit Sinestro usw.), sondern weil er schlecht umgesetzt wurde.
Was wurde genau schlecht umgesetzt? Eine ausführliche Analyse habe ich bisher nicht entdecken können. Gestern habe ich mir Green Lantern nochmal angesehen und ich finde er wird immer besser.
heino hat geschrieben:"Flash" hat schon mehrere Regisseure und Drehbücher verschlissen und ist keinen Meter weiter gekommen und mit "The Batman" sieht das ganz genau so aus. Nachdem Affleck nicht mehr Regie führen mag und alle bisherigen Drehbücher wohl nicht den Ansprüchen genügten, fängt man jetzt wieder bei Null an. Ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis Affleck ganz aussteigt.
Steigt Affleck aus, dann "Leb wohl, DCU" und ab in die Mottenkiste. Ich finde wir brauchen keinen Batmanfilm. Es gibt schon reichlich Batmänner. Warner/DC soll sich lieber auf die anderen Charaktere konzentrieren.
Und die permanente Drehbuchverwürfe und Regiewechslerei liegt denke ich größtenteils am Management. Ich bezichtige Zack Snyder gerne als Mitschuldigen, aber das wäre doch zu kurz gedacht. Es würde mich nicht wundern, wenn das Management selbst im Regiestuhl sitzt. :mad:

Antworten