Gelesen: Comics!

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12996
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Das Marsupilami war wichtiger Bestandteil von Spirou & Fantasio, aus rechtlichen Gründen hat es lange gedauert, bis es wieder in Erscheinung treten durfte (ist aber auch schon Jahrzehnte her).
Es hatte übrigens auch mal einen Plakat-Auftritt bei Asterix als "sagenhaftes Tier vom Mars", mir fällt nur leider der Band dazu nicht ein. Olympiade? Jedenfalls aus den 70ern.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3682
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Das Marsipulami wurde in der Spirou/Fantasio-Ausgabe vorgestellt, ale eine Biologin ihren Filmvortrag über das raffinierte Tier und dessen Vorliebe für Piranjas zeigte.

Bei Asterix müsste es in "Der Kampf der Häuptlinge" sein?
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12996
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Stimmt, da war es. Da gab es ja auch den Markt drumrum für den Kampf. Also wirklich ein sehr früher Asterix.

Die Biologin war aber keine solche, sondern die Reporterin Steffani. ;-)
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3682
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Boah, das habe ich zuletzt ca. 1970-80 in einem „Fix und Foxi“-Spezial gelesen... Da sind einige Erinnerungen schon etwas angetüddert. :)
Ich weiß aber nicht mehr, wie das Marsipulami zu Spirou und Fantasio gelangte. Im „Film“ hatte es seine drei Kinder nämlich schon (in seinem Klappdeckelbaumhaus...); es war also sicher ein anderes Marsipulami. Sie werden es doch nicht seiner Familie entrissen haben...?
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
5. Januar 2020 20:35
Die Biologin war aber keine solche, sondern die Reporterin Steffani. ;-)
Also ich dachte, das Marsupilami erscheint zum ersten Mal in zweiten Spirou Band Eine aufregende Erbschaft. Fantasio bekommt drei Aufgaben, um die Erbschaft seines Onkels antreten zu dürfen, und die dritte Aufgabe ist, das Marsupilami zu finden. Da kommt weder eine Biologin noch eine Reporterin vor. :kopfkratz:

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
5. Januar 2020 16:40
Es hatte übrigens auch mal einen Plakat-Auftritt bei Asterix als "sagenhaftes Tier vom Mars", mir fällt nur leider der Band dazu nicht ein. Olympiade? Jedenfalls aus den 70ern.
In der Neuauflage wird es übrigens als "Wunder der Natur: Das Marsupilamix" angekündigt. Ich müsste mal nachschauen, ob in den Neuauflagen generell Änderungen am Text vorgenommen wurden oder ob das Marsupilamix ein Einzelfall ist.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12996
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Die Neuauflagen haben durchgehend eine Neuübersetzung. Da sind sehr viele Namen geändert.

Mit dem ersten Auftreten hast du recht. Die beiden haben es da aber nicht mitbekommen, soweit ich mich erinnere, sondern es saß hinten im Boot, als sie durch den Fluss gerudert sind. Steffani hat zum ersten Mal Filmaufnahmen einer Marsu-Familie gebracht in Palumbien, die nichts mit "ihrem" kleinen Freund zu tun hatte, und so einiges über Biologie und Verhalten erklärt.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Ich kann mich an die Szene, wo jemand einen Vortrag über das Marsupilami hält, auch erinnern. Die kommt aber in Eine aufregende Erbschaft nicht vor. Hier reisen Spirou und Fantasio in den Dschungel und fangen das Marsupilami, nachdem es sich über die Vorräte hergemacht hat und dadurch betrunken wurde.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3682
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Ich habe es in einem DIN A5-Sonderband als "Das Nest im Urwald". Leider ohne Veröffentlichungsjahr.

1954 taucht das Marsipulami als Verballhornung u.a. bei Jijé in "Die fliegende Untertasse" auf.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1807
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Fred Vargas - Das barmherzige Fallbeil
James Tiptree jr. - Liebe ist der Plan
Wohnort: Neuss

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Teddy »

Badabumm hat geschrieben:
6. Januar 2020 17:56
Ich habe es in einem DIN A5-Sonderband als "Das Nest im Urwald". Leider ohne Veröffentlichungsjahr.

1954 taucht das Marsipulami als Verballhornung u.a. bei Jijé in "Die fliegende Untertasse" auf.
"Das Nest im Urwald" (Band 10) ist von 1957. "Eine aufregende Erbschaft" ist von 1952.

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3682
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

Das Marsipulami war schon lange vor dem "Urwald" bekannt und beliebt. Dort wurde nur das Tier und sein Verhalten endlich mal erklärt.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10182
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Mehr oder weniger erklärt. Oder warum hat ein eierlegendes Tier einen Bauchnabel? ;)

Benutzeravatar
L.N. Muhr
SMOF
SMOF
Beiträge: 10182
Registriert: 2. Februar 2003 01:31
Land: Deutschland
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von L.N. Muhr »

Uschi Zietsch hat geschrieben:
22. Dezember 2019 12:38

Das Sandman Universe startet mit gleich vier neuen Reihen, eine davon ist Lucifer. Den Einstiegsband zu den neuen Reihen hat Neil Gaiman verfasst,
Nope, nur der Plot ist von ihm (also mutmaßlich nichtmal ein Exposé, sondern nur ... "Matthew fliegt rum auf der Suche nach Daniel"), die eigentlichen Kapitel des Heftes stammen von den Autoren der Serie.

Denkbar, dass Gaiman da nochmal drübergeschaut hat, aber da die vier Kapitel stilistisch sehr unterschiedlich sind, würde ich das bezweifeln. Das Lucifer-Kapitel etwa hab ich nichtmal kapiert. (Ich hatte "Books of Magic" gelesen, aber das Special ist ja in allen vier ersten Paperbacks zur Serie drin.)

Spurriers Seiten aus dem Dreaming fand ich okay, der Rest hat noch viel Luft nach oben.

Auch Books of Magic TPB 1 hält seinen Vorschußlorbeeren eher teilweise stand: der Plot ist Standard-YA, die Ausführung bleibt oberflächlich (etwa, dass keine einzige Nebenfigur auch nur ein Wort sagen darf, sämtliche Mitschüler Hunters hocken immer nur stumm in den Panels rum) undCharakterisierung der Hauptfigur geht kaum in die Tiefe. Da es ein Reboot der alten Serie ist, keine Fortsetzung, bietet sich ein Vergleich an, und da schneidet die alte Serie besser ab.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
TBGDOFE
TBGDOFE
Beiträge: 12996
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch »

Das Lucifer Kapitel war absolut banane, und der erste Band dazu gleichfalls unverständlich. Ja, schade, das ist einfach nix mehr. Streichle ich halt die alten Ausgaben und les sie irgendwann nochmal.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Benutzeravatar
Badabumm
SMOF
SMOF
Beiträge: 3682
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gelesen: Comics!

Ungelesener Beitrag von Badabumm »

L.N. Muhr hat geschrieben:
7. Januar 2020 11:10
Mehr oder weniger erklärt. Oder warum hat ein eierlegendes Tier einen Bauchnabel? ;)
Eidotter, Plazenta und Nabelschnur müssen sich nicht ausschließen.
„Wenn Außerirdische so sind wie wir, möchte ich nicht von uns entdeckt werden.“

Harald Lesch

Antworten