21 & 22/2009 – Die Weisheit der Hydra von Olaf Kemmler

Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11717
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

21 & 22/2009 – Die Weisheit der Hydra von Olaf Kemmler

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 2. November 2009 10:39

Wieder einmal ein Zweiteiler. Das Thema: Fischfang in einer Zeit des Hungers und fast leerer Meere. Zwei Fischkutter und Roboterflotten geraten in einen Wettstreit um den vielleicht letzten großen Fischschwarm. Ein Kampf der Technik, denn nur mit hochentwickelten Computern hat man noch eine Chance die Fisch im Meer zu finden...
Aber wie lautet der Schlußsatz so schön: »Neue Technik macht nix als Ärger!« Auch Fischfangsysteme haben eben ihre Tücken.

Eine Geschichte mit einem interessanten Aufhänger und einem Ende, das dann doch etwas langweilig ist: die KI als nicht nur technisch überlegenes System, sondern auch als moralisch überlegenes Wesen.
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
ChristianW
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 323
Registriert: 13. März 2005 18:30
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: 21 & 22/2009 – Die Weisheit der Hydra von Olaf Kemmler

Ungelesener Beitrag von ChristianW » 5. November 2009 22:09

Sehr schönes, lebendiges und auf mich absolut authentisch wirkendes Setting, dazu eine interessante Story, die es mir leicht gemacht hat, am Ball zu bleiben. Mit ein paar Straffungen bei den Erklärungen wär's noch einen Tick fesselnder gewesen.

Hat mir gut bis sehr gut gefallen! :beanie:

Benutzeravatar
Helmuth W. Mommers
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 295
Registriert: 24. Mai 2003 14:38
Land: Deutschland
Wohnort: Mallorca

Re: 21 & 22/2009 – Die Weisheit der Hydra von Olaf Kemmler

Ungelesener Beitrag von Helmuth W. Mommers » 7. November 2009 09:35

Stilistisch und erzählerisch sehr gut, ich bin versucht „hervorragend“ zu sagen, mit starken Charakteren, bietet die Erzählung vom Standpunkt der SF zwar wenig Neues, wenig Aufregendes, wirkt aber sehr authentisch, was den Hintergrund, die Seefahrt und den Fischfang, den Hunger in der Welt, betrifft. Etwas störend und nur auf das Verständnis des Lesers gemünzt sind die Erklärungen über das Wesen der neuen künstlichen Intelligenz; ich finde es immer ärgerlich und unglaubwürdig, wenn Informationen freiwillig preisgegeben werden, sei es vom Täter in einem Krimi, vom Bösewicht in 007, sei es von Kapitän und erster Offizier, die sogar das „Herz der Hydra“ offen legen. - Ein Highlight in diesem Jahrgang.
Homepage: http://www.helmuthmommers.de
NOVA - Das deutsche Magazin für Science Fiction - http://www.nova-sf.de
VILLA FANTASTICA WIEN - http://www.villafantastica.com
Bild

Antworten