[Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Das Forum für Hörbücher und Hörspiele
Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

[Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 23. November 2017 12:56

Ausnahmsweise mal ein phantastisches Hörbuch, diesmal von Kracht:

Bild

...ich wollte das Buch schon ewig lesen, leider gabs das ewig nicht als eBook zu kaufen. Jetzt (ist auch schön länger her aber egal) gibt es drei gekürzte Romane von Kracht als Hörbuch bei Amazon, als gekürzte Versionen, und vermarktet wird das als "Triptychon".

....ein Triptychon ist ein dreiteiliges Altarbild oder ein Gemälde bestehend aus drei einzlnen Bildern, aber das nur nebenbei. Ist in dem Fall wohl eher ein Marketinggag, weil die Bücher von Kracht auch wohl nichts miteinander zu tun haben:

Mit "Ich werde hier sein im Sonnenlicht und im Schatten" nehme ich mir als erstes vor, wegen des geilen Titels. Finde ich super.

Worum es in dem Buch (Hörspiel geht):

Lenin hat die Schweiz 1917 nie verlassen, die russische Revolution hat nie stattgefunden, statdessen wurde die Schweizer Sovjetische Republik gegrünndet (geile Idee).

Das Buch spielt irgendwann nach dieser Zeit, Im Zentrum steht ein Ichprotagonist, der wohl Kommisar bei der Armee / Partei ist. Die Welt ist schon ewig im Krieg (gespreochen wird von 100 Jahren, dann spielt das Buch wohl um 2013 oder so). Alles ist kalt, abgenutzt, zerstört und schlecht.

Das Hörbuch fällt durch den Sprecher auf, der gottseidank kein sitscherdütsch spricht aber einen sehr gut hörbaren schweiter Akzent hat und immer wieder Schweizer Worte einstreut

Das Buch ist zudem nur etwa 5 Stunden lag, vielleicht schaffe ich dogar zwei updates.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8773
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Flüchtige" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 6)
Wohnort: München

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 23. November 2017 13:51

Viel Spaß beim Hören!
Das Buch (noch so richtig auf totem Baum gedruckt mit festem Umschlag und so) hat mir damals richtig gut gefallen. Vor allem wegen der bedrückenden Atmosphäre.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 23. November 2017 14:31

Ich hab viel spaß drann: afrikanisch-schweizerische Fussionsküche zu Zeiten des Krieges.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Teddy
SMOF
SMOF
Beiträge: 1622
Registriert: 9. Juni 2014 20:26
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: T.C. Boyle - Drop City
Wohnort: Neuss

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Teddy » 23. November 2017 17:08

Christian Kracht schreibt ja weiß Gott keine dicken Wälzer. Gibt es irgendeinen Grund, warum das Hörbuch hier gekürzt wurde? :kopfschuettel:

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 24. November 2017 09:28

Das Buch ist 176 Seiten lang, das Hörspiel ca 3,5 Stunden.

Ich glaube nicht das es substanzielle Kürzungen gegeben hat, Ich galube die Kürzungen beziehen sich eher auf dem Sprachfluss des Sprechers. Was vielleicht herausgekürzt worden ist: Das Fehlen von Funk scheint eine größere Rolle zu spielen, und außerdem haben Leute im Buch scheinbar "Steckdosen" im Körper implantiert... das scheint im Hörbuch großteils zu fehlen, wenn ich mir die Rezis ansehe.

....wobei man bemerken muss das sich die Schweizer als orale Kultur versthen, witziges Detail am Rande.

Zur Story:

Der Protagonist - ein schwarzer Schweiter aus Afrika jagt in Europa (von Italien richtung Schweiz) einen Flüchtigen.... irgendwass. Unklar. Macht aber nichts. Hier bekommen wir das Europa nach 100 Jahren Krieg geschildert: nicht schön. Inmitten: die Schweizer Aplenfestung, im Norden: Die Faschisten - Deutsche, Dänen, Engländer, die es zu besiegen gilt. Es gibt eine Begegnung mit "deutschen Partisanen":
nacken, tätowieten Hundefell-tragenden Barbaren die von einer erfolgreichen Vergewaltigung zurückkommen
Die Schrecken des Kriegs werden eindrucksvoll geschildert, aber auch schon: Das Sovjet-schweizerische Selbtverständniss.

Bin ca 2/3 druch, und finde das ist ein ganz und gar hervorragendes Hörbuch.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 27. November 2017 08:40

fertig

Das Buch erreicht ca 30 minuten vor Ende seinen Anti-Klimax.

Ich muss sagen das es viel darin gab das ich einfach nicht verstanden habe, z.B. was ist diese Rauchsprache? Weswegen hat der Offizier den Flüchtigen überhaupt verfolgt?

Vielleicht ist das den Kürzungen zum Opfer gefallen, vielleicht wars aber schon im Buch wenig erklärt.

Egal. Was bleibt: ein grandioses Stimmungsbild, sovjet-schweizerischer kommunistischer Realismus, wenn man so haben will.

Kann das Hörbuch wirklich nur empfehlen!
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Shock Wave Rider
Statistiker des Forums!
Statistiker des Forums!
Beiträge: 8773
Registriert: 20. Juli 2003 21:28
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: M. Proust "Die Flüchtige" (Auf der Suche nach der verlorenen Zeit Bd. 6)
Wohnort: München

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Shock Wave Rider » 27. November 2017 09:15

Knochenmann hat geschrieben:
27. November 2017 08:40
Was bleibt: ein grandioses Stimmungsbild, sovjet-schweizerischer kommunistischer Realismus, wenn man so haben will.
Genau so habe ich das auch empfunden. Die Atmosphäre trägt das Buch. Und das auf einen verdammt intensive Weise.

Gruß
Ralf
Shock Wave Riders Kritiken aus München
möchten viele Autor'n übertünchen.
Denn er tut sich verbitten
Aliens, UFOs und Titten.
Einen Kerl wie den sollte man lünchen!

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 5. Dezember 2017 09:17

1979

Das Buch lohnt keinen einen Thread, deswegen nur kurz:

Der Protagonist (ein Dödel), hängt vor der iranischen Rovolution (1979 halt) im Iran herum und feiert Drogen und Sexparties mit seinem itelektuellen Freund (ein in einem Hakenkreuz T-Shirt herumläuft). Der stirbt, dann gehts auf auf eine Pilgerreise nach Tibet, dort schnappen ihn die Chinesen und er kommt in ein Arbeitslager.

Ach wieder: ein schönes Stimmungsbild diesmal mit einem anderen Sprecher. Auch eindruchsvoll, aber, wie mir scheint, ohne phantastische Elemente.

Fasaland

Das gleiche wie 1979 nur in Sylt und Fankfurt.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Knochenmann
Der Sailor-Mod
Der Sailor-Mod
Beiträge: 8584
Registriert: 26. April 2004 19:03
Land: Österreich!

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Knochenmann » 11. Dezember 2017 09:54

Und um das Tripichon kmplett zu machen:

Faserland

Schnösen macht eine Deutschlandtour und nervt mit trivialen Ansichten.

Buchbewertung:
...Sonnenschein.... 5 Sterne
1979 4 Sterne
Faserland 3 Sterne

Was man all den Büchern zu gute halten muss: Die Sprecher! Die sind super ausgesucht und passen ideal in die Rolle. Sonnenschein mit schweizer Akzent, 1979 von einem unsicheren sinnentleehrten Dödel, Faserland: dummes Manchild-FDP Wähler.
Als ich jung war, war der Pluto noch ein Planet / Mod-Hammer fieg und sieg!

Alle Bücher müssen gelesen werden

Benutzeravatar
Ender
SMOF
SMOF
Beiträge: 1436
Registriert: 10. Januar 2015 21:25
Bundesland: Westfalen
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Andreas Brandhorst - Das Flüstern
Kontaktdaten:

Re: [Hörbuch] Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten - Christian Kracht

Ungelesener Beitrag von Ender » 31. August 2018 10:53

Ich habe nun auch das Hörbuch von "Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten" gehört und stimme insoweit zu, dass das Buch vor allem von der skurrilen Alternativwelt, der düsteren Atmosphäre sowie der interessanten Sprache lebt. Das ist soweit ziemlich gelungen.
Mit der Handlung selbst hingegen konnte ich weniger anfangen. Immer wieder werden mekwürdige Dinge erwähnt – bestimmte Ereignisse oder Zustände -, die nichts mit der Geschichte zu tun haben und mir irgendwie sinnlos und unnütz vorkamen. Seltsame Leute tun andauernd seltsame Dinge, ohne dass auch nur annähernd klar wird, warum überhaupt. Das Ganze war mir insgesamt viel zu kryptisch und immer häufiger stellte ich mir die Frage: „Was soll das eigentlich alles?“.
Dass der Sprecher einen schweizer Dialekt hatte, war zwar durchaus passend, aber ansonsten war er mir zu monoton. In Dialogen konnte man die Gesprächsteilnehmer praktisch nie unterscheiden.
Nee, das war nix für mich.

Antworten