Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Das Forum für alle Themen rund um den Wüstenplaneten!
Benutzeravatar
breitsameter
Ghu
Ghu
Beiträge: 11678
Registriert: 25. Dezember 2001 00:00
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von breitsameter » 20. Februar 2011 20:59

1975/76 versuchte Alejandro Jodorowsky (manchem vielleicht eher als Partner von Moebius beim Incal bekannt?), eine Verfilmung von Frank Herberts »Dune« auf die Beine zu stellen.

Viele Informationen dazu findet man hier:
http://www.duneinfo.com/unseen/jodorowsky.asp


Jetzt gab es eine Ausstellung, auf der die Entwürfe von Chris Foss für dieses Projekt zu sehen waren:
http://www.chrisfossart.com/Dune_Portfolio_s/65.htm
Echte Vampire schillern nicht im Sonnenlicht, sie explodieren. Echte Helden küssen keinen Vampir, sie töten ihn.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9138
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Fo

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 20. Februar 2011 22:03

In einem schönen Bildband von Giger (in einem von den Necronomicon? ich weiß es leider nicht mehr, sorry) sind auch dessen Entwürfe enthalten.

Am bekanntesten aus Jodos Filmschaffen dürfte El Topo - der Maulwurf sein, im Comicbereich neben dem Incal dürften es die Meta-Barone sein, von denen er ja gar nicht mehr lassen kann (es gibt aktuell weitere Bände, die mich aber nicht mehr interessieren).
:bier:
Uschi
Mein Blog

Torsten
SMOF
SMOF
Beiträge: 1129
Registriert: 17. November 2008 10:57
Land: Deutschland
Wohnort: Marschmensch

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Fo

Ungelesener Beitrag von Torsten » 23. Februar 2011 13:19

breitsameter hat geschrieben:Jetzt gab es eine Ausstellung, auf der die Entwürfe von Chris Foss für dieses Projekt zu sehen waren:
http://www.chrisfossart.com/Dune_Portfolio_s/65.htm
Auch diese Entwürfe wurden übrigens im Band "Raumschiffe von Foss" (siehe http://forum.sf-fan.de/viewtopic.php?f=1&t=5589)) veröffentlicht.
Liest zur Zeit: Hal Clement "Schwerkraft"

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 911
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Fo

Ungelesener Beitrag von Montag » 15. Februar 2014 16:11

Es scheint mal wieder Material zu Jodorovskys Idee rauszukommen. Hier ein Trailer zu einer Doku:
http://www.blastr.com/2014-2-14/trailer ... -never-was
Allein nach dem Trailer ist es nicht so überraschend, dass es nie geklappt hat. Ja, er hatte die Rechte. Und er hatte lauter Entwürfe und ein komplettes Storyboard. Und es waren viele Schauspieler und Musiker im Gespräch.
Jodorovsky hat wohl drauf gesetzt, alle allein mit seinem Charisma zu überreden. Aber die abgehobenen Dimensionen sind ja spätestens seit den utopischen Gagen-Forderungen von Dali bekannt.

Auf jeden Fall macht es natürlich Sinn, sich nach einem solchem Projekt dem Comic zuzuwenden. Das ist ja quasi auch ein Storyboard. Und man muss sich nicht mit diesen unnützen Details rumschlagen, diese berühmten Schauspieler heranzukarren.

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 251
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PR, Dune, PKD, Alan Moore

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von stolle » 15. Januar 2017 07:23

hier:
https://www.youtube.com/watch?v=EuPFowvEG-o

ist die gesamte Doku Jodorowski's Dune zu sehen.
Es ist ein ganz und gar unglaublicher Film, den ich jedem Dune und SF-Fan nur ans Herz legen kann.

Benutzeravatar
Doop
SMOF
SMOF
Beiträge: 6203
Registriert: 20. August 2002 18:31
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Doop » 15. Januar 2017 20:10

Danke schön. Wollte ich schon lange einmal sehen!
“The trouble with having an open mind, of course, is that people will insist on coming along and trying to put things in it.” ― Sir Terry Pratchett, Diggers

FOX
Fan
Fan
Beiträge: 28
Registriert: 5. Januar 2016 13:07
Bundesland: NRW
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: Die Welten der Skiir, Teil 2

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von FOX » 25. Januar 2017 17:26

Danke auch von mir, habe es mir heute (liege mit einem Infekt im Bett) angesehen. Könnte nicht der Taschen Verlag diese dicke Sxhwarte auflegen? Das wäre geil, aber vermutlich zu teuer.

stolle
True-Fan
True-Fan
Beiträge: 251
Registriert: 6. Dezember 2005 09:29
Land: Deutschland
Liest zur Zeit: PR, Dune, PKD, Alan Moore

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von stolle » 25. Januar 2017 19:28

FOX hat geschrieben:Danke auch von mir, habe es mir heute (liege mit einem Infekt im Bett) angesehen. Könnte nicht der Taschen Verlag diese dicke Sxhwarte auflegen? Das wäre geil, aber vermutlich zu teuer.
Ja das wäre toll, aber ich denke nicht, dass das geschehen wird. Aber wir haben immerhin die Incal-Comics, in die vieles aus den Storyboards eingeflossen ist.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 911
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Montag » 7. Januar 2018 14:48

So, ich habe mir die Doku zu Weihnachten schenken lassen und endlich gesehen.

Die Doku beschreibt ziemlich linear, wie es zu den Projekt kam und wie Jodorowsky mit Möbius und anderen das Konzept dafür ausarbeitete. Vor allem wirft der Film Fragen nach der Natur von Kinofilmen auf. Jodorowsky scheint ein sehr abstrakter und esoterischer Künstler zu sein, für den ein Kinofilm ein Kunstwerk ist. Das steht natürlich im Gegensatz zu dem Wirtschaftsmodell Hollywoods. Man kann jetzt natürlich Hollywood verteufeln, dass es Produkte herstellt und Gewinne erzielen will. Man kann aber auch Produzenten verstehen, die kein Geld einfach so in irgendein Projekt versenken wollen.

Weiterhin ist es interessant darüber zu spekulieren, wie Jodorowskys Dune heute ankommen würde. In einer Kinowelt, in der vor allem auf bekannte Stoffe gesetzt wird, verlangen die Fans ja auch eine gewisse Werktreue. Dies steht aber unter Umständen im Gegensatz zum kreativen Prozess. So wollte Jodorowsky, dass Paul am Ende körperlich stirbt, aber zu einem All-Geist / einer kollektiven Entität wird. Und Dune sollte als Paradies gedeihen. Das ist natürlich im krassen Gegensatz zu Herberts Dune. Da geht es ja viel um die charismatische Führergestalten und Pauls Triumph am Ende kann gleichzeitig als sein Scheitern gelesen werden. Für Jodorowsky geht es um eine Heldengeschichte die dann am Ende einen Aufstieg des Geistes ins Transzendente mündet.
Wie würden Fans heutzutage darauf reagieren?

Spannend wäre es auch gewesen, die charismatische Guru-Gestalt Jodorowskys in der Doku mit dem Material von Dune zu konfrontieren oder das irgendwie zu reflektieren. Aber das tut der Film leider nicht.

Benutzeravatar
Flossensauger
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Flossensauger » 7. Januar 2018 17:38

In einer Kinowelt, in der vor allem auf bekannte Stoffe gesetzt wird, verlangen die Fans ja auch eine gewisse Werktreue.
Das bezweifele ich.

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 911
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Montag » 11. Januar 2018 17:53

Du bezweifelst, dass Fans Werktreue verlangen? Unzählige Diskussionen um Comic-Verfilmungen zeigen etwas anderes.

Benutzeravatar
Flossensauger
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: 2. Dezember 2014 20:27
Land: Deutschland

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Flossensauger » 11. Januar 2018 20:48

Und warum haben die Filme dann kaum etwas mit den Büchern zu tun?

Benutzeravatar
Badabumm
BNF
BNF
Beiträge: 744
Registriert: 16. April 2016 18:01
Bundesland: flach
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Badabumm » 12. Januar 2018 00:14

Bei mir gibt es kein Video.
Ich will keine englische Rangbezeichnung! :faint:

Montag
Anwärter auf den 5. Beanie!
Anwärter auf den 5. Beanie!
Beiträge: 911
Registriert: 3. November 2003 23:43
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Montag » 13. Januar 2018 11:34

Flossensauger hat geschrieben:
11. Januar 2018 20:48
Und warum haben die Filme dann kaum etwas mit den Büchern zu tun?
Keine Ahnung. Dafür hab ich nicht genug Ahnung von den Comic-Vorlagen. Das ist auch nicht, was ich sagen wollte.

Bei Game of Thrones hab ich das schon miterlebt, dass die Fans mit den Veränderungen in der Serie nicht so klarkamen.

Und bei Dune wollte Jodorowksy zwei verschiedene Arten der Veränderung vom Quelltext durchführen:
Zum einen Bei Dune wollte er inhaltliche Änderungen vornehmen. Z.B. wollte er Herzog Leto als Kastraten darstellen, der eigentlich gar nicht zeugungsfähig ist. Und wie weiter oben beschrieben, sollte Paul am Ende in physischer Form sterben und Dune sollte ein grünes Paradies werden. Das sind dann schon erhebliche Abweichungen.
Zum anderen macht Jodorowsky anscheinend sehr abstrakte, künstlerische Filme (ich hab bisher nur Ausschnitte gesehen). Wir Genre-Fans hingegen sind sehr durch den normalen Hollywood-Blockbuster sozialisiert.
Meine Frage in den luftleeren Raum war, ob wir in 2018 überhaupt mit einem Dune von Jodorowsky warm werden würden.

Benutzeravatar
Uschi Zietsch
Unelvly Mistress
Unelvly Mistress
Beiträge: 9138
Registriert: 13. März 2004 18:09
Land: Deutschland
Wohnort: Das romantische (Unter-)Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Alejandro Jodorowskys Dune und die Entwürfe von Chris Foss

Ungelesener Beitrag von Uschi Zietsch » 13. Januar 2018 14:21

Montag hat geschrieben:
13. Januar 2018 11:34
Meine Frage in den luftleeren Raum war, ob wir in 2018 überhaupt mit einem Dune von Jodorowsky warm werden würden.
Nein. Damals nicht und heute nicht.
:bier:
Uschi
Mein Blog

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast